kosmologischer Dopplereffekt

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Chief & Ernst vereinen ihren IQ

Beitragvon Mikesch » Do 31. Dez 2015, 17:48

Chief hat geschrieben:
Yukterez hat geschrieben:
Natürlich, alles was nicht passt, wird totgeschwiegen!

Was passt denn nicht? Dass ein Stein den ich in die Luft werfe nicht die Geschwindigkeit hat die man sich aufgrund seines Abstands und der Expansionsrate des Universums erwarten würde?

Wie hast du Abstand gemessen? Mit Rotverschiebung. Und die Rotverschiebung? Mit Abstand? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Na, schon ordentlich beim Feiern?
Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6642
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Eine Kombination aus beidem

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 17:51

Mikesch hat geschrieben:Bei Spacerat ist es wohl wirklich Blödheit.

So viel steht fest.

Mikesch hat geschrieben:Bei Ernst ist es eher wohl die Ideologie.

Das sowieso, deswegen ist er schon mal gegen alles was irgendwie nach Einstein klingt. Aber auch Blödheit, sonst wüsste er dass sich schon nach Newton ein expandierendes Universum ergibt, vor allem nachdem ihm das ja bereits mehrfach wie frisch geriebener Kren unter die Nase gerieben wurde:

Newton 1 ||| Newton 2 ||| Newton 3 ||| Newton 4 ||| Newton 5

Bild Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: kosmologischer Dopplereffekt

Beitragvon julian apostata » Do 31. Dez 2015, 18:03

Spacerat hat geschrieben:Woher kennt man denn den zeitlichen Verlauf einer Supernova?


Hier hast du eine Liste, von allen bisher beobachteten Supernovae.
http://www.cbat.eps.harvard.edu/lists/Supernovae.html

Von denen pickt man sich die hellsten erst mal raus, sagen wir mal Magnitude unter 16. Das sind auch die nähesten und damit diejenigen, die am wenigsten von der kosmischen Zeitlupe beeinflusst wurden.

Spacerat hat geschrieben:Eine Explosion dauert solange, wie eine Explosion eben dauert und nicht jede Explosion dauert ebensolange wie eine andere.


Richtig, aber die kosmische Zeitlupe wirkt sich vor allem bei den weniger hellen Novae aus. Die sind am weitesten von uns weg, deren Licht musste einen längeren Weg zurück legen und so hatte die Expansion mehr Zeit deren Lichtstrahlen zu strecken.

Bei Magnituden über 20 sehen wir halt dann einen längeren Film ablaufen.

Und man hatte halt in den 50er und 60er Jahren noch nicht so viel Daten gesammelt und konnte die Lichtermüdungstheorie noch nicht widerlegen. Geht mal mit dem Schieber fast ganz nach unten.
julian apostata
 
Beiträge: 1709
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 12:03
Wohnort: Nürnberg

Die Überforderung des Spaßratz

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 18:07

Spaßratz hat geschrieben:Woher kennt man denn den zeitlichen Verlauf einer Supernova?
Julian Apostata hat geschrieben:Hier hast du eine Liste, von allen bisher beobachteten Supernovae.

Glaubst du wirklich dass den das interessiert, geschweigedenn dass er es liest oder gar versteht? Da kennst du ihn aber schlecht (: Ich wette ja dass er irgendwas Saublödes darauf antwortet. Hält wer dagegen?

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die Überforderung des Spaßratz

Beitragvon Mikesch » Do 31. Dez 2015, 18:15

Yukterez hat geschrieben:
Spaßratz hat geschrieben:Woher kennt man denn den zeitlichen Verlauf einer Supernova?
Julian Apostata hat geschrieben:Hier hast du eine Liste, von allen bisher beobachteten Supernovae.

Glaubst du wirklich dass den das interessiert, geschweigedenn dass er es liest oder gar versteht? Da kennst du ihn aber schlecht (: Ich wette ja dass er irgendwas Saublödes darauf antwortet. Hält wer dagegen?

Bild, Bild

Ich!
Bin halt unverbesserlicher Optimist. Ausserdem ist es ja langweilig ohne Herausforderung. Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr....
Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6642
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Die Stunde der Entscheidung

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 18:18

Top. Also, Spacerat, wärest du nun so nett etwas dazu zu sagen, damit wir wissen wer gewonnen hat?

Gespannt,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die Stunde der Entscheidung

Beitragvon Mikesch » Do 31. Dez 2015, 18:21

Yukterez hat geschrieben:Top. Also, Spacerat, wärest du nun so nett etwas dazu zu sagen, damit wir wissen wer gewonnen hat?

Gespannt,

Bild

Oh, heilige Scheisse, was hat mich bloss da geritten...
Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6642
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Bow to the Chief

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 18:26

Bild hat geschrieben:Also, ich habe vor zwei Jahren IQ-Test gemacht und das Ergebnis war 150.
Bild hat geschrieben:Ich bin Physiker
Bild hat geschrieben:Nur zur Info: Ich bin Mathematiker!
Bild hat geschrieben:Zur Information: Ich habe u.a. Astronomie studiert!
Bild hat geschrieben::sabber: :sabber: :sabber: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Warum denn so bescheiden, erzähl uns doch gleich von deinen vielen Nobelpreisen die du zuhause herumstehen hast.

Bild
Zuletzt geändert von Yukterez am Do 31. Dez 2015, 18:32, insgesamt 2-mal geändert.
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Man nimmt was man kriegt

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 18:35

Bild hat geschrieben:Nobelpreise werden nach politischen Kriterien verteilt. So einen "Preis" möchte ich nicht haben!

Warum denn nicht, du bist doch ein Anhänger Poroschenkos und ein Gegner Putins; da müsste dich der Friedensnobelpreis für Obama und die EU doch eigentlich freuen!

Verwundert,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Chief hat mal wieder den Durchblick

Beitragvon Yukterez » Do 31. Dez 2015, 18:51

Bild hat geschrieben:Putins Aggression gegen Ukraine.

Alles klar: die Zentrifugalkraft existiert im Inertialsystem, der Hammer überholt die Feder und Putin ist ein Aggressor.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12256
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron