AC - Forenmitglieder enttarnt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » Mo 2. Nov 2009, 21:22

Harald Maurer hat geschrieben:Das heißt, wenn die gemessenen Daten glaubwürdig wären, würden sie Lorentz bestätigen. Weil man die Daten auf ein nicht mitrotierendes, gedachtes Inertialsystem beziehen musste und nicht etwa auf eine Bodenuhr. Mit der Begründung, die Bodenuhr befände sich in keinem Inertialsystem. Die Borduhren taten dies allerdings auch nicht.
Jeder relativistische Effekt, der konkret auftritt und sich aus jedem Bezugssystem wahrnehmen lässt, bestätigt die SRT nicht, weil es sich dann um einen absoluten Effekt handelt. Und die gibt es nur in der Lorentzschen Variante der RT.


Gehen wir mal von einigermassen vernünftigen Zeitmessungen bei H&K aus. Rotationsbewegungen in der SRT müssen immer auf ein Inertialsystem bezogen werden, von wo aus sie in die rotierenden Bezugssysteme transformiert werden können. Leider befanden sich in den möglichen Inertialsystemen (Erdmittelpunkt oder nicht-rotierende Erde) keine Uhren, so dass die Rechnung ein wenig kompliziert wird. (ich habe hier mal eine hingeschrieben).

SRT-konform sind die Messergebnisse alleweil und deshalb weder für den Lorentz-Äther noch für die SRT ein Falsifikationskriterium. Selbst eine Wiederholung des Experiments mit genaueren und während des Experiments nicht nachjustierten Uhren würden Lorentz/Einstein nur noch mehr bestätigen, ohne jedwelche Unterscheidungsmöglichkeit zwischen ihnen.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Britta » Di 3. Nov 2009, 15:52

Sebastian Hauk hat geschrieben:Die Erde soll sich dann mit 380 km/s in Bezug zu so einem Äther bewegen. Nun startet ein Flugzeug auf der Erde und fliegt einmal gegen die Bewegungsrichtung zum Äther und einmal in die Bewegungsrichtung. Dann müsste sich doch hier ein Unterschied in Bezug auf die Uhren im Flugzeug ergeben, wenn das RP nicht gilt.

Was nun, wenn der 'Äther' erst in einer Entfernung zur Erde beginnt, in der kein Flugzeug mehr fliegen kann, also in der Exosphäre?

Dann wären alle Experimente die auf der Erde stattfinden ungeeignet einen Äther nachzuweisen.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Sebastian Hauk » Di 3. Nov 2009, 18:50

Hallo Britta,

wenn nun aber die Uhren im Flugzeug genauso vor gehen oder nachgehen wie das die SRT vorhersagt oder wie das dann meine HET vorhersagen würde, dann würde doch das Experiment den Ausschlag geben. Oder etwa nicht?

Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Re: Häfele-Keating

Beitragvon Trigemina » Di 3. Nov 2009, 20:41

Chief hat geschrieben:du redest wieder Unsinn, die Erde bewegt sich bekanntlich auch um die Sonne (v=30km/s) aber diese Bewegung hat keinen Einfluss auf Uhrengang. Was kann daraus geschlossen werden? :mrgreen: :mrgreen:


Daraus kann geschlossen werden, dass dein Unsinn völlig irrelevant ist. Wenn du was zu sagen hast, dann sag es statt blöde Fragen zu stellen.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » Di 3. Nov 2009, 21:27

Chief hat geschrieben:Dein Problem ist, dass du die Frage nicht beantworten kannst :mrgreen: . Warum hat die Bewegung um die Sonne keinen Einfluss auf Uhrengang (Bewegung um Galaxyzentrum 220km/s ebenfalls nicht).


Ich will deine Fragen schon gar nicht beantworten. Die Bewegung um die Sonne ist für den Zeitversatz Ost-/Westrichtung auf der um ihre Achse rotierenden Erde völlig irrelevant.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Hannes » Di 3. Nov 2009, 22:57

Hallo Chief !

Trigemina:
    Ich will deine Fragen schon gar nicht beantworten. Die Bewegung um die Sonne ist für den Zeitversatz Ost-/Westrichtung auf der um ihre Achse rotierenden Erde völlig irrelevant.

Trigemina kann dir keine Antwort auf deine Fragen geben, weil du recht hast.
Und dir recht zu geben, heißt, ihrer geliebten SRT unrecht zu geben.

Ich habe der lieben Frau Trigemina erklärt, was zwischen Trägheitskraft und Gravitationskraft abläuft. Auch da gibt sie keine Antwort.
Oder habe ich dabei etwas falsches gesagt ?

Es ist eben ein Unterschied, ob man mit mathematischen Formeln umherwirft,die man nicht erklären kann,
oder ob man soviel Vorstellungskraft entwickelt, die Zusammenhänge
physikalischer oder mathematischer Natur zu verstehen.

Mit Gruß

Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » Di 3. Nov 2009, 23:35

Wie kommst du darauf, Hannes? Chief wirft etwas in den Raum ohne es zu begründen. Und da du ihm beipflichtest, liegt es nun an dir, mir Ahnungslosen eine Begründung zu liefern statt herumzulabern.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Harald Maurer » Di 3. Nov 2009, 23:56

Eine Uhr, die sich mit 800 kmh (~0,22 .. km/s) relativ zu einer Uhr im Erdmittelpunkt bewegt, ginge laut SRT langsamer als diese. Und zwar würde die Sekunde dauern:

~1,0000000000002747284089022412214922066385 s

Dieselbe Uhr bewegt sich aber auch gleichzeitig mit 30,22 .. km/s relativ zu einer Uhr im Mittelpunkt der Sonne, und jetzt sollte das Sekundenintervall betragen:

~1,0000000050813766897843429677555741426098 s

Die Uhr geht also je nach Beobachterstandpunkt unterschiedlich, mit einer Differenz von

~0,000000005081101961375440726534 s

Wie macht das die Uhr?
Hat sie unendlich viele unterschiedliche Gangarten, weil es unendlich viele unterschiedliche Geschwindigkeiten zu unendlich vielen Beobachtern geben könnte?


Wie löst die SRT diesen Widerspruch? (In der LET gibt es diesen nicht, da der Gang der Uhr nur von der Relativbewegung zum Äther abhängt.)

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » Mi 4. Nov 2009, 00:15

Verschiedene Eigenzeiten beziehen sich auf verschiedene Bezugssysteme. Die Bewegung um die Sonne ist irrelevant, da nur die Zeiten zwischen dem Inertialsystem des ruhenden Erdmittelpunkts und den rotierenden Systemen auf der Oberfläche und in den beiden Flugzeugen verglichen werden.

In der SRT hängen die unterschiedlichen Eigenzeiten ebenfalls nur von der Relativbewegung durch die Rotation ab. Jedoch kann man nicht eine einfache Zeitdilation durchführen sondern der kinematische Teil wird über die Minkowski-Metrik

ds²=(c²-r²*ω²)*dt²-dr²-r²*dθ²-dz²-2r²*ω*dt*dθ

für Rotationsbewegungen berechnet.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 4. Nov 2009, 08:04

Hallo zusammen,

Siehe mein heutiger Blog-Eintrag:

Burda sponsert Verbreitung von illegaler Internetseite Esowatch

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste