Messen der Erdrotation mit Sagnac-Interferometer

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Messen der Erdrotation mit Sagnac-Interferometer

Beitragvon Kurt » Di 31. Okt 2023, 10:06

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Ohne Medium gehts halt nicht.

Klar geht es, hat man ja gesehen.


Was hat man gesehen?

Kurt
.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Messen der Erdrotation mit Sagnac-Interferometer

Beitragvon McMurdo » Di 31. Okt 2023, 11:03

Kurt hat geschrieben:Was hat man gesehen?

Das es ohne Medium geht.
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Messen der Erdrotation mit Sagnac-Interferometer

Beitragvon Kurt » Di 31. Okt 2023, 11:17

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Was hat man gesehen?

Das es ohne Medium geht.


Wieso?

Kurt
.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Messen der Erdrotation mit Sagnac-Interferometer

Beitragvon bumbumpeng » Di 31. Okt 2023, 12:12

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Bei der Erdrotationsmessung kann ja keine statische Strichverschiebung auftreten, die Erde rotiert ja schliesslich gegen das Medium/den Träger/den Äther.
Frage:
Die Erde ist klar.

Wenn jetzt die Erde gegen den Äther rotieren soll, dann stellt sich doch die Frage, wer hat den Äther da an die Stelle gebracht, gegen den die Erde rotieren soll?
Wer war dieser Schweine-hund? Soll das etwa auch der Puttin gewesen sein?

Der Kurt ist hier gefragt. Wie soll das gehen, dass die Erde gegen die el., die magn. und die gravitativen Felder rotieren soll.
Woher kommen die Felder?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

cron