Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Apr 2024, 22:36

sanchez hat geschrieben:
Der Stern Earendel ist mit einer Rotverschiebung von 6,2 und einer daraus resultierenden Entfernung von rund 12,9 Milliarden Lichtjahren neuer Rekordhalter.30.03.2022
Quelle:
https://www.spektrum.de/news/entferntes ... kordhalter.
@sanchez,
Zwischen den Galaxien wird von sog. Voids gesprochen. Das sollen Leerräume sein, ohne Sterne.
Nur, dort sind massenhaft abgedriftete Sternensysteme, die wir nicht orten können. Die Voids sind voll, aber sehr vereinzelt.

Wenn schon die in den Voids nicht geortet werden können in geringerer Entfernung, wie soll dann ein einzelner Stern in einer Wahnsinnsentfernung von 12,9 Mrd. Lj. gesehen werden.
Das erschließt sich mir ganz und gar nicht.

https://static.spektrum.de/fm/912/f2000/heic2203b.jpg
Das sieht mir nicht nach einem Stern aus.

https://static.spektrum.de/fm/912/f2000 ... c2203a.jpg
Hier sehe ich deutlich Sterne mit diesen Strahlen. Galaxien haben keine.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Apr 2024, 22:57

sanchez hat geschrieben:1.) Wenn alle Sterne der Milchstraße von Sgr A geboren werden, müssten nicht alle Sterne die gleich alt sind die Gleiche Chemie aufweisen?
@sanchez,
Bei der Ebene von innen nach außen dürften die Gleichaltrigen schon eine gewisse Ähnlichkeit in der Zusammensetzung aufweisen.
Man muss aber auch die Größe beachten.

Die Gesamtmassen werden sehr hochprotonig ausgeworfen. Danach beginnt einmal die Spaltung und der natürliche Zerfall. D.h., die ganz weit innen sind am höchstprotonigen, die am Rand schon ein wenig energieärmer. Ob man das jedoch feststellen kann, glaube ich eher nicht, weil außenrum immer Wasserstoff und Helium als Zerfallsprodukte sind und das in dicken Schichten. Wenn man die Menge exakt messen könnte, dann könnte man vllt. schon etwas über die etwaige Dauer sagen? Das ist m.E. wohl kaum möglich?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon McMurdo » Fr 19. Apr 2024, 07:17

bumbumpeng hat geschrieben:Ob man das jedoch feststellen kann, glaube ich eher nicht,

Und du behauptest immer du hättest Erkenntnisse, kannst aber nichts feststellen. Geistig behinderter geht kaum noch! :mrgreen:
Aber geister du mal schön weiter durch dein Weltbild. :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 13310
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon sanchez » Fr 19. Apr 2024, 14:38

bumbumpeng hat geschrieben:@sanchez,
Bei der Ebene von innen nach außen dürften die Gleichaltrigen schon eine gewisse Ähnlichkeit in der Zusammensetzung aufweisen.
Man muss aber auch die Größe beachten.

Woher kommt die Farbe eines Sterns?
Korreliert die Größe des Sterns mit der Farbe?

Wofür teilt man das Licht eines Sterns (aber auch Galaxien) in Spektralfarben auf?
sanchez
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Fr 19. Apr 2024, 16:15

sanchez hat geschrieben:Woher kommt die Farbe eines Sterns?
Korreliert die Größe des Sterns mit der Farbe?

Wofür teilt man das Licht eines Sterns (aber auch Galaxien) in Spektralfarben auf?
@sanchez,
M.E. vorwiegend durch Temperatur und sicher auch der Menge an gewissen Elementen in den äußeren Schichten. Damit habe ich mich nicht beschäftigt.
M.E. zählt auch die Dicke der Gasschicht. Ich sehe es so, dass junge Sterne eine dünnere H-Schicht haben müssen. Sehr alte Sterne haben aufgrund der sehr langen Zeit der Spaltung wesentlich mehr Zerfallsprodukte wie H und He erzeugt.
Es dürfte auch auf die Größe ankommen. Am besten mal in einschlägige Foren gehen.
Da diese S-Sterne ur-ur-ur alt sind, haben die mit Sicherheit eine ausgesprochen dicke Gasschicht außenrum.

Es geht bei der Spektralanalyse hauptsächlich um die Spektrallinien und deren Verschiebung. Das Spektrum gibt Aufschluss auf die Anteile an gewissen Farben. Auch das ist nicht meine Baustelle.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon sanchez » Fr 19. Apr 2024, 20:10

bumbumpeng hat geschrieben:sanchez hat geschrieben:
Woher kommt die Farbe eines Sterns?
Korreliert die Größe des Sterns mit der Farbe?
bumbumpeng hat geschrieben:@sanchez,
M.E. vorwiegend durch Temperatur und sicher auch der Menge an gewissen Elementen in den äußeren Schichten. Damit habe ich mich nicht beschäftigt.
Es dürfte auch auf die Größe ankommen. Am besten mal in einschlägige Foren gehen.
Da diese S-Sterne ur-ur-ur alt sind, haben die mit Sicherheit eine ausgesprochen dicke Gasschicht außenrum.

Also Temperatur macht die Farbe von Sterne und gewisse Elemente. Mach die doch mal schlau.

M.E. zählt auch die Dicke der Gasschicht. Ich sehe es so, dass junge Sterne eine dünnere H-Schicht haben müssen. Sehr alte Sterne haben aufgrund der sehr langen Zeit der Spaltung wesentlich mehr Zerfallsprodukte wie H und He erzeugt.
Kann man die Dicke der Gasschicht anhand von Beobachtung erfassen/messen? Kann man bei sehr alten Sternen die "Zerfallssprodukte" H und He erkennen durch Beobachtung?


Es geht bei der Spektralanalyse hauptsächlich um die Spektrallinien und deren Verschiebung. Das Spektrum gibt Aufschluss auf die Anteile an gewissen Farben. Auch das ist nicht meine Baustelle

Was bedeuten verschiedene Farben im Spektrum des Lichts eines Sterns?
sanchez
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Fr 19. Apr 2024, 21:43

sanchez hat geschrieben:Also Temperatur macht die Farbe von Sterne und gewisse Elemente. Mach die doch mal schlau.

Kann man die Dicke der Gasschicht anhand von Beobachtung erfassen/messen? Kann man bei sehr alten Sternen die "Zerfallssprodukte" H und He erkennen durch Beobachtung?

Was bedeuten verschiedene Farben im Spektrum des Lichts eines Sterns?
@sanchez,
Wie ich bereits geschrieben habe, ist das nicht meine Baustelle. Da kann ich nichts weiter dazu sagen.

Es werden gewisse Behauptungen aufgestellt, wobei ich da so meine berechtigten Zweifel habe, ob das wirklich so ist. Ich sage, es stimmt nicht.

https://scienceblogs.de/astrodicticum-s ... es-sterns/
https://scienceblogs.de/astrodicticum-s ... 70x700.png
Bild
Das stimmt definitiv nicht.
Das kann man voll vergessen.
Junge Sterne, Gesamtmassen, befinden sich in der MS in der angeblichen Akkretionsscheibe.
Sehr alte Sterne aus anderen Galaxien sind die S-Sterne. Die alten S-Sterne sind sehr schwer zu beobachten, da die ja im Zentrum sind. Die sind so schon kaum zu sehen, da wird es sehr schwierig, etwas Konkretes zu messen.

Es wird oftmals behauptet, dass kleinere Sterne länger leben würden. Das stimmt nicht. Große Sterne haben mehr atomaren Brennstoff und leben länger.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon sanchez » Fr 19. Apr 2024, 22:19

bumbumpeng hat geschrieben:sanchez hat geschrieben:
Also Temperatur macht die Farbe von Sterne und gewisse Elemente. Mach die doch mal schlau.

Kann man die Dicke der Gasschicht anhand von Beobachtung erfassen/messen? Kann man bei sehr alten Sternen die "Zerfallssprodukte" H und He erkennen durch Beobachtung?

Was bedeuten verschiedene Farben im Spektrum des Lichts eines Sterns?


bumbumpeng hat geschrieben:@sanchez,
Wie ich bereits geschrieben habe, ist das nicht meine Baustelle. Da kann ich nichts weiter dazu sagen.

Das ist jetzt aber eine Wissenslücke.

Mach die mal schlau über Atomabsorptionsspektrometrie oder Fraunhofer Linien und sag mir was sie bedeuten.
Aber Vorsicht, nicht auf Fake Texte der Scharlatane reinfallen.
sanchez
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Fr 19. Apr 2024, 22:52

sanchez hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Aber Vorsicht, nicht auf Fake Texte der Scharlatane reinfallen.
korrekt.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Vorherige

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

cron