Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon McMurdo » Mo 15. Apr 2024, 10:31

bumbumpeng hat geschrieben:Das JWST hat Galaxien geortet, die es eben nach der Urknalltheorie nicht geben darf.

Das ist doch Qutasch, wieso sollte es Galaxien nicht geben dürfen. Wo verbietet die Urknalltheorie das? Und wo steht da, das etwas aus dem Nichts entsteht?
McMurdo
 
Beiträge: 13310
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Mo 15. Apr 2024, 20:03

Daniel K. hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:
Nun ist es so, dass ich bereits mehrfach dargelegt habe, dass es definitiv keinen Urknall gegeben hat. Das Universum ist ewig alt, die Erde ca. 30 Mrd. Jahre. Die Knaller selbst können ja diesen angeblichen Urknall nicht einmal nachweisen, glauben aber an diesen Schwachsinn. Es gibt eben keine beschleunigte Expansion. Die Rotverschiebung kommt dadurch zustande, weil das Licht in den gekrümmten Feldern zum DRIFTEN gezwungen wird. In homogenen Feldern mit parallelen Feldlinien würde das Licht nicht driften. Es gibt aber keine homogenen Felder im großen Universum um die Himmelskörper. Es geht um ein MODELL. Also nichts, was absolut bestätigt wäre, sondern nur eine Glaubensrichtung. Es gibt definitiv keine Dunkle Energie. Was soll ein Standardmodell sein? Es gibt keine Raumkrümmung und Beschleunigung! Es gibt die schalenförmig gekrümmten Felder.

Du hast nichts nachgewiesen, so wenig wie Flacherdler nachgewiesen haben, dass die Erde flach ist. Dein Geschwurbel interessiert die Welt nicht, keiner nimmt davon Notiz. Selbst hier im Forum nicht.
Das Gute ist, dass du das voll verwechselst oder ganz gezielt, wie der Lügenfunk, vertauschst. Ich nehme an, das machst du ganz bewusst und arbeitest gegen wissenschaftliche Erkenntnisse.
Ich kenne aus vergangenen Tagen Foren, in denen ganz gezielt sog. "U-Boote" eingesetzt worden sind. Also nichts neues.

Vergleichbar mit den Flacherdlern sind die Knaller-Scharlatane und die RT-Scharlatane.
Das sind die, die Schwachsinn verbreiten, das sind die, die Antiphysik lehren. Deren Murks funktioniert nicht.

Mein Universum FUNKTIONIERT, WEIL ES FUNKTIONIERT. Weil es Physik vom Feinsten ist. Dabei ist es nur ganz einfache Himmelsmechanik.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon McMurdo » Di 16. Apr 2024, 10:24

Zum Glück ist bumbum so dumm, das er nicht mal sagen kann warum es keine Galaxien geben dürfte! :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 13310
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Di 16. Apr 2024, 13:19

McMurdo hat geschrieben:Zum Glück ist bumbum so dumm, das er nicht mal sagen kann warum es keine Galaxien geben dürfte!
Ich möchte dich darauf hinweisen, dass man sich in Foren zumindest einigermaßen zivilisiert verhalten soll.
Dir ist das sehr fremd. Du hast nicht das geringste Benehmen.
Da hat eine Sau am Trog mehr Anstand als du.
So Leute wie du gehören nicht in Foren.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon McMurdo » Di 16. Apr 2024, 14:01

bumbumpeng hat geschrieben:Ich möchte dich darauf hinweisen, dass man sich in Foren zumindest einigermaßen zivilisiert verhalten soll.

Du bezeichnest andere ja auch als Debben, da wirst du doch nichts dagegen haben wenn man dich auch so nennt. Zumal du ja offensichtlich wirklich zu dumm ist. Das ist ja ne Tatsache.
McMurdo
 
Beiträge: 13310
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon sanchez » Do 18. Apr 2024, 11:12

@bumbumpeng

sanchez hat geschrieben:@bumbumpeng
Du hast geschrieben, das Sgr A aus dem Halo Materie frisst. Die Materie mittels Druck und massiver Kraft zusammendrückt zu Elementen, wie wir sich nicht kennen. Sprich Elemente mit 200....400 oder mehr Protonen im Kern zusammendrückt, oder wie du es gesagt hast, hochfusioniert.
Dann wirft Sgr A Massen aus, die zu Sternen werden. Kann man leider nicht sehen, weil die elektromagnetischen Wellen schräg gestellt sind.
Also diese Masse werfen dann Massen aus, die zu Planeten werden, siehe unser Sonnensystem an.
Was man im Mainstream als Akkretionsscheibe bezeichnet, ist bei dir das Produkt der ausgeworfenen Massen.
Du behauptest immer, Sgr A saugt Masse an aus dem Halo.
Und so hat man einen Kreislauf.
Ansaugen von Sgr A. Auswurf von Materie. Die Materie wandert zum Rand der Galaxie. Kehrt dann wieder über den Halo zurück und landet wieder im Sgr A.
So hast du das schon oft beschrieben, und bezeichnet es als "Kosmologischer Kreislauf"

So hatte ich dich verstanden.

Am 29.05.2022 hast du geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Das erkläre ich.
Sgr A* wirft in Ebene Gesamtmassen aus, die mit 0,3 ... 0,5 c Sgr A* umkreisen.
Was sind das ???

Das sind JUNGE Sterne. Sind die sichtbar ? Nein. Wieso nicht? Weil die viel zu schnell sind.
Das sind die in der sog. Akkretionsscheibe, die eben keine Akkretionscheibe ist, weil Sgr A* aus dem Halo akkretiert.

Verstehst du, junge Sterne sind gar nicht aufzulösen mit den derzeitigen Mitteln, damit derzeit gar nicht sichtbar zu machen, es ist eine Art der Dunklen Materie.

Sehr, sehr, sehr, , Ur-ur-alte Sterne sind die im Halo. Z.B. die sog. S - Sterne, wie der S2. Der S2 hat seine Tage gelebt. Er marschiert unaufhaltsam rein zu Sgr A*.
sanchez
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Apr 2024, 17:58

sanchez hat geschrieben:@bumbumpeng

So hatte ich dich verstanden.

Am 29.05.2022 hast du geschrieben:
@sanchez, Hast du das mit den 2 unterschiedlichen Systemen verstanden?
Sgr A* kann nur in ROTATIONSEBENE auswerfen mit entsprechend hoher Geschwindigkeit plus zusätzlich einer gewaltigen Eruption. Das Verhältnis von einer Gesamtmasse, die dann Bestand hat und auf Tour geht zu denen, die wieder reinfallen, schätze ich auf 1 : 1 Mio. Nur die mit richtig speed halten sich auf der Bahn und driften ab, driften bis zum angeblichen Rand, darüber hinaus in den intergalaktischen Raum, zu einer anderen Galaxie, werden dort eingefangen, driften rein und beenden ihr Dasein im Bauch eines anderen Schwarzen Lochs.
Die von Sgr A* sind allesamt in der Ebene, die jedoch wellenförmig ist, also nicht völlig in einer glatten Ebene.
Was denkst du, wieso das keine glatte Ebene ist?

Und akkretieren kann Sgr A* von überall her. Die S-Sterne in der Nähe von Sgr A* werden in absehbarer Zeit gefressen werden, die dort drin im Zentrum schätzungsweise in den nächsten 1.000 Jahren.
Die S-Sterne fliegen kreuz und quer, weil diese aus allen Richtungen von allerhand anderen Galaxien gekommen sind.

Diese angebliche Akkretionsscheibe ist eben keine Akkretionsscheibe.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Apr 2024, 18:11

sanchez hat geschrieben:Ansaugen von Sgr A. Auswurf von Materie.

Kehrt dann wieder über den Halo zurück und landet wieder im Sgr A.

So hast du das schon oft beschrieben, und bezeichnet es als "Kosmologischer Kreislauf"
So hatte ich dich verstanden.
@sanchez,

sanchez hat geschrieben:Kehrt dann wieder über den Halo zurück und landet wieder im Sgr A.
Nein, das habe ich nie und nimmer geschrieben.

Der ewige INDIREKTE Kreislauf ist eben wesentlich größer und dauert in einem Zyklus etliche Billionen bis Billiarden Jahre und darüber hinaus, je nachdem, bis zu welcher Galaxie die abgedrifteten Sternensysteme fliegen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Apr 2024, 18:46

sanchez hat geschrieben:@bumbumpeng
sanchez hat geschrieben: Kehrt dann wieder über den Halo zurück und landet wieder im Sgr A.
So hast du das schon oft beschrieben, und bezeichnet es als "Kosmologischer Kreislauf"

So hatte ich dich verstanden.
@sanchez,
Ich habe bei der Suche : 'Kreislauf' eingegeben und du wirst es nicht glauben, ich habe nichts gefunden, dass ich "Kosmologischer Kreislauf" geschrieben habe. Die Suche zeigte ca. 20 Seiten an, bis zum Jahr 2020 zurück.
Was nun? Du behauptest es aber. Deine Behauptung ist falsch.
Ich habe geschrieben: Das Kosmologische Prinzip: Der ewige INDIREKTE Kreislauf, woraus du dann Kosmologischer Kreislauf machst.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4790
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ist unsere Physik wirklich kaputt?

Beitragvon sanchez » Do 18. Apr 2024, 20:36

bumbumpeng hat geschrieben:Ich habe geschrieben: Das Kosmologische Prinzip: Der ewige INDIREKTE Kreislauf, woraus du dann Kosmologischer Kreislauf machst.


Ja stimmt. Habe mich da vertan.
Mea culpa.

sanchez hat geschrieben:
Dein Weltbild von einem unendlichen Kreislauf der Materie hast du hier ja schon mehrfach vorgestellt.
@sanchez,,
Das ist glatte Lüge von dir.

Das habe ich so nicht geschrieben. Oder kannst du das belegen? Nein, kannst du nicht, weil das nicht meine Worte sind.


Hallo????

Du hast behauptet, dass Sgr A Sterne auswirft, und die Sterne Planeten.
Und wenn die Sterne ausgebrannt sind, über Umwegen in Sgr A wieder landen.
@sanchez,,
Das ist glatt gelogen. Du lügst.
Das habe ich nicht so geschrieben.

Naja gelogen ist das nicht. Eher anders formuliert.
Also deiner Meinung nach wandern die Sterne nach außen in den Galaxien, hören dort auf zu leuchten, und wandern im intergalaktischen Raum weiter,
bis sie von einem Schwarzem Loch, dass im Zentrum einer Galaxie haust, "gefressen", also einverleibt werden.
Die Masse dieses Sterns wird wieder zu hochprotonigen Elementen zusammengedrückt und wieder ausgeworfen und so weiter...et cetera...et cetera...

Ich habe da noch ein paar Fragen.

Woher kommt so ein Objekt?
https://www.scinexx.de/news/kosmos/schw ... r-galaxie/
sanchez
 
Beiträge: 1847
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron