Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Dino » Mi 15. Nov 2023, 18:15

Für Apollo wurde keine Fluchtgeschwindigkeit benötigt.

Nach 1 1/2 Umrundungen der Erde (um die Systeme zu prüfen) wurde die 3. Stufe der Saturn Trägerrakete wieder gezündet und hat den entfernten Punkt der Bahn-Ellipse bis auf etwas ausserhalb der Mond Umlaufbahn angehoben. Dort wurde die Apollo Kapsel (mit dem angekoppelten Lander) von der Schwerkraft des Mondes erfasst, und wäre in einer 8-förmigen Bahn wieder zur Erde geschleudert worden (https://en.wikipedia.org/wiki/Free-return_trajectory).

Diese Bahn hat Apollo13, bei der das Triebwerk beschädigt wurde, die sichere Rückkehr ermöglicht.

Bei einer normalen Mission wurde der Verband genau am entferntesten Punkt (zur Sicherheit in 2 Schritten) vom Apollo Haupttriebwerk abgebremst, um in die Mond Umlaufbahn einzuschwenken.
Dino
 
Beiträge: 73
Registriert: So 21. Apr 2019, 14:52

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon bumbumpeng » Mi 15. Nov 2023, 18:31

Dino hat geschrieben:Für Apollo wurde keine Fluchtgeschwindigkeit benötigt.

Nach 1 1/2 Umrundungen der Erde (um die Systeme zu prüfen) wurde die 3. Stufe der Saturn Trägerrakete wieder gezündet und hat den entfernten Punkt der Bahn-Ellipse bis auf etwas ausserhalb der Mond Umlaufbahn angehoben. Dort wurde die Apollo Kapsel (mit dem angekoppelten Lander) von der Schwerkraft des Mondes erfasst, und wäre in einer 8-förmigen Bahn wieder zur Erde geschleudert worden (https://en.wikipedia.org/wiki/Free-return_trajectory).

Diese Bahn hat Apollo13, bei der das Triebwerk beschädigt wurde, die sichere Rückkehr ermöglicht.

Bei einer normalen Mission wurde der Verband genau am entferntesten Punkt (zur Sicherheit in 2 Schritten) vom Apollo Haupttriebwerk abgebremst, um in die Mond Umlaufbahn einzuschwenken.
Es gibt Bilder, wo die Apollo-Kapsel den Spionage Satellit aus der Röhre zieht.

Die Frage dabei: Wo sollen da die Landebeine gewesen sein, die ja gar nicht in die Röhre passten?
Wer soll die anmontiert haben?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4386
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Dino » Mi 15. Nov 2023, 21:07

Rätsel über Rätsel.

Wie passen die Landebeine in den Spacecraft-LM adapter (SLA)?
Wie passt ein Regenschirm in die Hülle?
Der ist sicher auch wieder so ein Spionage Ding!
Dino
 
Beiträge: 73
Registriert: So 21. Apr 2019, 14:52

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon bumbumpeng » Mi 15. Nov 2023, 22:35

Dino hat geschrieben:Rätsel über Rätsel.

Wie passen die Landebeine in den Spacecraft-LM adapter (SLA)?
Wie passt ein Regenschirm in die Hülle?
Der ist sicher auch wieder so ein Spionage Ding!
Aha, und der Regenschirm hat sich dann von selbst entfaltet? Ich denk mal, die Russen haben die angeblichen Landebeine, also, das Hallen-Montagegestell nicht ran montiert.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4386
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Mikesch » Do 16. Nov 2023, 09:46

bumbumpeng hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Es ist schlichtweg zu teuer und unnötig höher zu fliegen und man spart Sprit für die Versorger. Die ISS fliegt bei etwa 450km Höhe, wird durch die Restatmosphäre auf 320km abgebremst und muss regelmässig wieder auf 450km angehoben werden.
Aha und ich hatte schon gedacht, die ca. 400 Km das könnte an der gesunden Strahlung liegen?
Welche gesunde Strahlung?

bumbumpeng hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Bei Apollo war das egal. Die Tests sind auch in 250km Höhe aussagekräftig genug, dicht an den geplanten Mondflugszenario und man spart sich unnötig Zeit und Kosten. Das Abbremsen durch die Erdatmosphäre war für die kurze Flugdauer auch irrelevant.

Spider blieb in der Erdumlaufbahn und verglühte erst 1981 in der Atmosphäre,...
Richtig, die paar Jährchen ??? Also gegen das Alter der Erde von ca. 30 Mrd. Jahren ist das ja ein winziger Hauch. Das nennt sich kurz.
Ja und? Ändert was an der Aussage, dass Tests in 25000km Höhe wirtschaftlicher Quatsch sind? Ausserdem muss man dann durch den Van Allen Gürtel. Das macht man nicht freiwillig.

bumbumpeng hat geschrieben:Nun sag mir mal, wieso die Spionagekapsel so lange oben blieb? Um die Mondlandung zu trainieren?
Welche Spionagekapsel?
Mikesch
 
Beiträge: 7704
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Mikesch » Do 16. Nov 2023, 10:02

bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt Bilder, wo die Apollo-Kapsel den Spionage Satellit aus der Röhre zieht.
Super, zeige doch mal diese angeblichen Bilder.
bumbumpeng hat geschrieben:Die Frage dabei: Wo sollen da die Landebeine gewesen sein, die ja gar nicht in die Röhre passten?
Wer soll die anmontiert haben?
Ich empfehle dir einfach mal den Wiki-Link https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo-Mondlandef%C3%A4hre zu folgen. Da ist deine Frage beantwortet: Ja, die Beine passen doch in die Röhre. Und alle weiteren Informationsquellen findest du da auch.

Gern geschehen.
Mikesch
 
Beiträge: 7704
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Mikesch » Do 16. Nov 2023, 10:03

bumbumpeng hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:Rätsel über Rätsel.

Wie passen die Landebeine in den Spacecraft-LM adapter (SLA)?
Wie passt ein Regenschirm in die Hülle?
Der ist sicher auch wieder so ein Spionage Ding!
Aha, und der Regenschirm hat sich dann von selbst entfaltet? Ich denk mal, die Russen haben die angeblichen Landebeine, also, das Hallen-Montagegestell nicht ran montiert.
Was ist ein Hallen-Montagestell?
Mikesch
 
Beiträge: 7704
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon Dino » Do 16. Nov 2023, 14:05

bumbumpeng hat geschrieben:Aha, und der Regenschirm hat sich dann von selbst entfaltet?

Ja, bei meinem Regenschirm drücke ich auf den Knopf und er geht auf.
Funktioniert ganz ohne Russen und Montagegestell und Verschwörung.

Und da der Regenschirm Hersteller in China das hin bekommt, bin ich sehr zuversichtlich, dass Grumman das auch hin bekommen hat.
Zumal die, wie schon erwähnt, viel Erfahrung mit dem Bau von Trägerflugzeugen mit ausfahrbaren Fahrwerken und klappbaren Flügeln hatten.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Grumman_F6F_Hellcat
Dino
 
Beiträge: 73
Registriert: So 21. Apr 2019, 14:52

Re: Frage an die Wissenden. Wo sind die Landebeine?

Beitragvon McMurdo » Do 16. Nov 2023, 14:30

Dino hat geschrieben:Zumal die, wie schon erwähnt, viel Erfahrung mit dem Bau von Trägerflugzeugen mit ausfahrbaren Fahrwerken und klappbaren Flügeln hatten.

Sowas überzeug bumbum nicht. Da erbselbst schon bei Revellbausätzen die Segel streichen muss kann er sich nicht vorstellen das es Menschen gibt die sowas hinbekommen.
McMurdo
 
Beiträge: 13030
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Vorherige

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron