Janś Weltformel

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Di 6. Apr 2021, 15:17

Das Alter des Universums?
Seit unbestimmter ewiger Zeit. Für mich ist das zweitrangig, weil das derzeit gar nicht lösbar ist.

Leben im Universum?
Niedere Formen.
Ich denke schon, immer dort, wo es habitable Zonen gibt und Planeten mit Schutzhüllen gegen die kosmische Strahlung.

In der MS sicher auf mehreren Planeten.

Hochentwickeltes hochintelligentes Leben --- Mensch? Die Erde nimmt eine Sonderstellung ein. Mond und schräge Achse.
Bei ähnlichen Bedingungen könnte es durchaus auch zumindest Wirbeltiere im Universum geben.
Rein theoretisch auch dem Menschen ähnliche Wesen.
Das Problem sind die Entfernungen.

Aufgrund des Alters des Universums, kann es durchaus nahezu überall unter den entsprechenden Bedingungen in allen Galaxien Leben geben oder gegeben haben. Die Erde ist mit Sicherheit keine Ausnahme.
bumbumpeng
 
Beiträge: 837
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Lagrange » Di 6. Apr 2021, 16:24

bumbumpeng hat geschrieben:...
Das Problem sind die Entfernungen.
...

Die Entfernung ist unsere Rettung, sonst müssten wir Invasionen aus dem Weltall befürchten.
Lagrange
 
Beiträge: 13798
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Di 6. Apr 2021, 18:01

Richtig, da hab ich gar nicht dran gedacht.
Ja, die würden uns mit Gold und Dieselgateautos zuschütten.
bumbumpeng
 
Beiträge: 837
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Lagrange » Mi 7. Apr 2021, 08:23

Wenn das Universum unendlich groß ist, dann gibt es unendlich viele Welten wie die unsere.
Da die Entfernungen so groß sind, wissen wir nichts voneinander und das ist gut so.
Lagrange
 
Beiträge: 13798
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Mi 7. Apr 2021, 11:13

Das Universum, in dem wir sind, ist endlich groß. Natürlich riesig groß und Kugelform. Es gibt eine Begrenzung. Zu dieser Begrenzung zu nach außen wird die Dichte immer geringer. Dadurch bekommen die äußeren Galaxien nicht mehr genug "Futter" in den Halo und verkümmern.

Dann kommt erst mal rundrum Nichts.

Und dann könnte es weiter außen andere Universen geben?
Ich gehe von Multiversum aus.
Ob die jemals zu orten sind, ist fraglich, aufgrund der noch riesigeren Entfernungen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 837
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Do 8. Apr 2021, 01:52

Vielleicht erleben wir noch, daß man auf Spuren außerirdischen Lebens stößt in benachbarten Planetensystemen
Jan
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Lagrange » Do 8. Apr 2021, 09:24

Jan hat geschrieben:Vielleicht erleben wir noch, daß man auf Spuren außerirdischen Lebens stößt in benachbarten Planetensystemen

Klar, die Wissenschaftler brauchen Geld und wenn sie nichts finden, dann erfinden sie eben etwas. Die Erfahrung haben sie, wie sie mit ihren Fakenews immer wieder beweisen.
Lagrange
 
Beiträge: 13798
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Do 8. Apr 2021, 10:03

Jan hat geschrieben:Vielleicht erleben wir noch, daß man auf Spuren außerirdischen Lebens stößt in benachbarten Planetensystemen

Die äußeren Planeten waren vor der Erde in der habitablen Zone. Damit ist eine wichtige Grundbedingung gegeben gewesen.

Der Mars 'kurz' vor der Erde. Der Mars ist noch nicht allzulange aus der habitablen Zone rausgedriftet. In Tiefen, die vor der kosmischen Strahlung geschützt sind, müsste es m.E. zumindest abgestorbene Reste geben. Vllt. so in 30 ... 50 m Tiefe?
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr hoch.
Mit einem 50 cm Bohrer ist da nichts zu machen, weil die kosmische Strahlung oberflächlich alles killt.
Gestern habe ich in einem Beitrag gehört, dass man über Tiefenbohrungen auf dem Mars nachdenkt und ein spezielles Bohrgerät bauen will.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sowohl auf dem Mars als auch auf Monden von Jupiter und Saturn niederes Leben entstanden sein kann. Auch auf anderen Planeten ist es möglich, weil nicht alles Leben unbedingt Licht und Sauerstoff braucht. Ich bin da zuversichtlich, dass doch noch etwas gefunden wird.
bumbumpeng
 
Beiträge: 837
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Do 8. Apr 2021, 18:10

Der Mars hat eine Methanquelle.

Es gibt 2 mögliche Erklärungen

die eine Möglichkeit ist eben, daß es Bakterien unter der Oberfläche sind

Aber was die andere Möglichkeit betrifft, hab ich vergessen und weiß auch nicht, ob die bereits bestätigt ist.
Jan
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Di 13. Apr 2021, 21:50

Das Elektrische Universum jetzt auch auf telegram, bevor es völlig in Vergessenheit gerät

---> https://t.me/ElektrischesUniversum
Dateianhänge
toe - superfluid dunkle Materie EU.png
toe - superfluid dunkle Materie EU.png (361.15 KiB) 319-mal betrachtet
Jan
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste