Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon McMurdo » Di 8. Mär 2022, 15:33

bumbumpeng hat geschrieben:ABWARTEN heißt die Devise.
Abwarten und nochmals abwarten.
Gut Ding will Weile haben.

Klar dauert es noch ein wenig bis der erste einsatzfähige Fusionsreaktor gebaut wird, keine Frage. Aber er wird gebaut werden. Am Ende wirst du halt immer noch mit leeren Händen da stehen.
McMurdo
 
Beiträge: 10820
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon bumbumpeng » Di 8. Mär 2022, 17:49

McMurdo hat geschrieben:Klar dauert es noch ein wenig bis der erste einsatzfähige Fusionsreaktor gebaut wird, keine Frage. Aber er wird gebaut werden.

IRRTUM, MEIN LIEBER.

Genau das wird eben nie und nimmer passieren können, weil die Physik nicht mitspielt.
Es ist erwiesen, dass im Uran mächtig viel Energie steckt. Ich habe erklärt, wie die Energie dort reingekommen ist.
Der Gott der Milchstraße, Sagittarius A* war so frei und hat aus Wasserstoff Uran gemacht. Weißt du, wie das geht.
Sgr A* sagt ganz einfach: Hokus Pokus und schon isses passiert.

Es wird nicht einen Fusionsreaktor geben können. Da kannst du Gift drauf nehmen. Die 5 oder 10 Sekunden, die mal das Plasma ein wenig durchgehalten hat, sind Augenauswischerei, weil vorher das Zigfache an Energie reingesteckt worden ist.
Vom Glauben ist bisher noch nichts an Energie erzeugt worden.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2704
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon McMurdo » Di 8. Mär 2022, 20:01

bumbumpeng hat geschrieben:IRRTUM, MEIN LIEBER.


Bis jetzt sind es nur Yuki und du die sich hier ständig irren. Es ist physikalisch möglich, also werden Menschen es auch bauen. Das lehrt uns die Geschichte.
McMurdo
 
Beiträge: 10820
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon bumbumpeng » Di 8. Mär 2022, 20:47

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:IRRTUM, MEIN LIEBER.


Bis jetzt sind es nur Yuki und du die sich hier ständig irren. Es ist physikalisch möglich, also werden Menschen es auch bauen. Das lehrt uns die Geschichte.

IRRTUM, MEIN LIEBER.

Du bist es, der sich irrt.
Zwicky und Hubble lagen absolut richtig.
Lemaitre, der Scharlatan, hat den Schwachsinn mit der angeblichen Expansion verbreitet. Es gibt keine Expansion.
Ergo gab es keinen Urknall.
Das war der Beginn, wo Vieles auf die schiefe Bahn geriet und Einstein hat da locker mit in die Kerbe gehauen. Man hat aus der Physik und Astrophysik ein Kuddelmuddel gemacht.

Nochmal::: Das Universum ist ewig alt. Ewig ist zeitlich nicht definiert.
Das sind meine Erkenntnisse, die im vollen Einklang mit der Physik sind.

ITER wird ein gewaltiger Flop. Geldverschwendung.

Die 5,1 % Inflation kommen dadurch zustande. 5,1 dürfte aber geschmeichelt sein. M.E. ist es mehr. Das sind 15 Jahre Misswirtschaft.
Es wurde bereits angeschnitten, dass man hätte lieber in Photovoltaik, Batteriespeicher und Elektrofahrzeuge investieren sollen. Nein, es wird Geld, Milliarden, zum Fenster rausgeschmissen für Sinnlosprojekte.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2704
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon McMurdo » Mi 9. Mär 2022, 04:43

bumbumpeng hat geschrieben:Nochmal::: Das Universum ist ewig alt. Ewig ist zeitlich nicht definiert.

Wenn das so wäre gäbe es uns nicht. Thermodynamik und so.
McMurdo
 
Beiträge: 10820
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon bumbumpeng » Mi 9. Mär 2022, 08:13

McMurdo hat geschrieben:Wenn das so wäre gäbe es uns nicht. Thermodynamik und so.

Ich sehe da keinen Zusammenhang?

Wie begründest du das?

Es gibt uns und bei meinen Erkenntnissen, die besagen, dass das Universum ewig alt ist, die Gesamtmasse vor ca. 200 ... 300 Mrd. Jahren von Sgr A* ausgeworfen wurde und die Erde von der Gesamtmasse vor ca. 20 ... 30 Mrd. Jahren ausgeworfen wurde.
D.h., dass der Entstehung von Leben auf der Erde wesentlich mehr Zeit zur Verfügung stand. Nix mit ca. 4,567 Mrd. Jahre Alter der Erde. Dann gäbe es uns nämlich nicht.

Was hat das mit deiner Thermodynamik zu tun?
bumbumpeng
 
Beiträge: 2704
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon McMurdo » Mi 9. Mär 2022, 13:59

bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt uns und bei meinen Erkenntnissen, die besagen, dass das Universum ewig alt ist, die Gesamtmasse vor ca. 200 ... 300 Mrd. Jahren von Sgr A* ausgeworfen wurde und die Erde von der Gesamtmasse vor ca. 20 ... 30 Mrd. Jahren ausgeworfen wurde.

In einem ewigen Universum wäre das schon vor ewigen Zeiten passiert, nicht erst vor 200 Mrd. Jahren.

bumbumpeng hat geschrieben:Was hat das mit deiner Thermodynamik zu tun?

Thermodynamik ist Physik.
McMurdo
 
Beiträge: 10820
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon bumbumpeng » Mi 9. Mär 2022, 18:19

McMurdo hat geschrieben:In einem ewigen Universum wäre das schon vor ewigen Zeiten passiert, nicht erst vor 200 Mrd. Jahren.

Thermodynamik ist Physik.

In dem ewigen Universum, in dem wir sind, gibt es den ewigen indirekten Kreislauf.
D.h., es ist ein Kommen und ein Gehen. Von den Massen hält nichts ewig. Die Massen werden ausgeworfen, driften ab und werden in etlichen hunderten von Mrd. Jahren von einer anderen Galaxie eingefangen, wo sie reindriften und im Schwarzen Loch als Futter enden.
Unser Sonnensystem wurde als Gesamtmasse vor schätzungsweise 200... 300 Mrd. Jahren, oder auch mehr?. ausgeworfen. Dann hat die Gesamtmasse die Planeten ausgeworfen.
---------- DAS IST PHYSIK !!!!!! ,, DAS IST ECHTE PHYSIK !!!!!!

Erklärung:: Die ausgeworfenen Massen sind mit vorwiegend hochprotonigen Elementen ausgestattet, die z.B. in der MS Sgr A* hochfusioniert hat. Die Sonnen, Sterne, verbrennen im Laufe der Zeit, etliche 100 Mrd. von Jahren, so Einiges von den hochprotonigen. Die Sonnen magern ab. D.h., dann, wenn sie wieder von einem Schwarzem Loch gefressen werden, haben sie ne Menge an Energie verloren. Die Skala hat sich in Richtung niederprotonig verschoben.


Ich versteh nicht, was du mit der Thermodynamik sagen willst? Einen Begriff in den Raum schmeißen, hilft nicht weiter.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2704
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon McMurdo » Mi 9. Mär 2022, 19:56

bumbumpeng hat geschrieben:Von den Massen hält nichts ewig.

Du sagst es. In einem ewigen Universum gäbe es nix mehr. Wir sind aber hier.

Ich versteh nicht, was du mit der Thermodynamik sagen willst?

Thermodynamik ist Physik, richtig?
McMurdo
 
Beiträge: 10820
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie kurz erklärt

Beitragvon sanchez » Mi 10. Aug 2022, 14:56

Hallo, ich versuche den Thread hier wieder mal neu zu beleben.
Hier nochmal Zeitdilatation und Längenkontraktion.


Die ISS und ein Raumschiff genannt Titanic sind im All.
Das ISS ruht zu einer Strecke, die von zwei Satelliten begrenzt wird.
Die Titanic, ist bewegt, und die Borduhr gibt jede Sekunde mit einem Stroboskop einen Lichtblitz ab, nach Eigenzeit.
Die ISS ruht zur Messstrecke, die Titanic ruht zu Ihrer Borduhr.

Dann kann man jetzt den Gammafaktor berechnen. Der ist bei 0,6c Geschwindigkeit der bewegten Titanic: 1,25.
v/c =0,6 eingesetzt in:


Mathematisch gesehen ist der Gammafaktor nichts anderes als eine Größe, um den Bruch aus Strecke/Zeit, im Ruhesystem der Uhr, zu erweitern.

Eine Beispiel Rechnung:
Die Satellitenstrecke sei 2250km lang. Die Titanic bewegt sich mit 0,6c, Gammafaktor ist also 1,25
Die Titanic durchfliegt die Satellitenstrecke.

Von der Titanic aus gesehen, ist die Satellitenstrecke verkürzt, weil bewegt und damit Längenkontraktion:
2250km/1,25 = 1800km
Sie ist also nur 1800km lang.

Von der Titanic ausgesehen, kommt jede Sekunde ein Lichtblitz.

Die Anzahl der Blitze, die die Titanic zwischen den Satelliten aussendet, ist für beide Titanic und ISS gleich, trotz unterschiedlichem Uhrengang,
weil die Einschätzung der Strecke unterschiedlich ist.

Im Ruhesystem ISS sieht das so aus:
1 Sekunde * 1,25 = 1,25 Sekunden. Von der ISS Aus gesehen, blitzt das Licht der Titanic alle 1,25 Sekunden

Geschwindigkeit:

umgestellt nach t:


Also braucht die Titanic mit verkürzter Satelittenstrecke und 0,6c (entspricht 180.000km/s):

um zu passieren.

Von der ISS ausgesehen, mit Satellitenstrecke 2250km braucht es:

um zu passieren.


Das ist berechnet, würde man messen, wären die Werte wie folgt.



Man sieht, ISS und Titanic verwenden unterschiedliche Messergebnisse,
sind sich aber einig über die Relativgeschwindigkeit.
Wenn man zur Uhr ruht, kann man mit seinen eigenen Werten durch Erweitern mit dem Gammafaktor umrechnen


Mit der Relativgeschwindigkeit und dem Gammafaktor, kann man allle mögliche Strecke oder Zeiten nehmen und die Verzögerung der Uhr sowie die
Stauchung der Längen berechnen.

Faustregel:
Bei Bewegung des Raumschiffs zur Satellitenstrecke.
Ruhe ich zur Uhr und bewege mich mit ihr durch die Reisestrecke, wird meine Reisestrecke gestaucht.->Längenkontraktion,
Ruhe ich zur Reisestrecke und sehe ich die bewegte Uhr, dann sehe ich die Uhr langsamer ticken. ->Zeitdilation

Ruhe ich zur Uhr und zur Reisestrecke, gibt es keine Bewegung.
sanchez
 
Beiträge: 1138
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 18 Gäste