Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Lagrange » Sa 13. Feb 2021, 12:46

bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Schwachsinn!

Ja, deine Animationen sind Schwachsinn.
Deine Animation hat rein gar nichts mit Sagnac zu tun. Eben der blanke Schwachsinn.

Nö, Animationen sind genial, genau wie Sagnacexperiment.

Genial weil er eine Möglichkeit gefunden hat, zwei Lichtstrahlen GLEICHZEITIG auf die Reise zu schicken. Bei einer linearen Anordnung wäre dies nicht möglich.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon bumbumpeng » Sa 13. Feb 2021, 13:10

Lagrange hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Schwachsinn!

Ja, deine Animationen sind Schwachsinn.
Deine Animation hat rein gar nichts mit Sagnac zu tun. Eben der blanke Schwachsinn.

Nö, Animationen sind genial, genau wie Sagnacexperiment.

Genial weil er eine Möglichkeit gefunden hat, zwei Lichtstrahlen GLEICHZEITIG auf die Reise zu schicken. Bei einer linearen Anordnung wäre dies nicht möglich.

Schwachsinn bleibt Schwachsinn.

Sagnac ist genial. Sagnac hat nur eine Lichtquelle benutzt.

Und wo sind in deiner schwachsinnigen Animation die zwei Lichtstrahlen? Und wo erfolgt das Umlenken mittels der Spiegel?
bumbumpeng
 
Beiträge: 701
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Lagrange » Sa 13. Feb 2021, 13:13

bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Nö, Animationen sind genial, genau wie Sagnacexperiment.

Genial weil er eine Möglichkeit gefunden hat, zwei Lichtstrahlen GLEICHZEITIG auf die Reise zu schicken. Bei einer linearen Anordnung wäre dies nicht möglich.

Schwachsinn bleibt Schwachsinn.

Sagnac ist genial. Sagnac hat nur eine Lichtquelle benutzt.

Und wo sind in deiner schwachsinnigen Animation die zwei Lichtstrahlen? Und wo erfolgt das Umlenken mittels der Spiegel?

Es reicht die Betrachtung über eine Strecke, dann multipliziert man mit 4. Fertig.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon bumbumpeng » Sa 13. Feb 2021, 13:43

Lagrange hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Und wo sind in deiner schwachsinnigen Animation die zwei Lichtstrahlen? Und wo erfolgt das Umlenken mittels der Spiegel?

Es reicht die Betrachtung über eine Strecke, dann multipliziert man mit 4. Fertig.

Genau, Schwachsinn, das reicht eben gar nicht.

Sagnac hat eine Lichtquelle.
Dann wurde das Licht aufgeteilt und gegenläufig von Spiegel zu Spiegel umgelenkt. Das Gegenläufige bewirkt den Effekt.

Bei, in einer Kreisbahn bewegten Spiegeln, ergibt es dann die Interferenzen, weil das Licht aus einer Quelle stammte und die Wegstrecken unterschiedlich sind. Einmal s1 + Delta s und s2 - Delta s.
bumbumpeng
 
Beiträge: 701
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Lagrange » Sa 13. Feb 2021, 14:53

bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Und wo sind in deiner schwachsinnigen Animation die zwei Lichtstrahlen? Und wo erfolgt das Umlenken mittels der Spiegel?

Es reicht die Betrachtung über eine Strecke, dann multipliziert man mit 4. Fertig.

Genau, Schwachsinn, das reicht eben gar nicht.

Sagnac hat eine Lichtquelle.
Dann wurde das Licht aufgeteilt und gegenläufig von Spiegel zu Spiegel umgelenkt. Das Gegenläufige bewirkt den Effekt.

Bei, in einer Kreisbahn bewegten Spiegeln, ergibt es dann die Interferenzen, weil das Licht aus einer Quelle stammte und die Wegstrecken unterschiedlich sind. Einmal s1 + Delta s und s2 - Delta s.

Nö, die Strecken sind gleich lang. Beide Strahlen durchlaufen den ganzen Kreis. Es gibt kein Delta s. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Kurt » Sa 13. Feb 2021, 14:56

bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Schwachsinn!

Ja, deine Animationen sind Schwachsinn.
Deine Animation hat rein gar nichts mit Sagnac zu tun. Eben der blanke Schwachsinn.


Na, was verstehst du denn an seiner Animation nicht?
Eigentlich versteht das jedes Kind.
Also woran hakts?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14672
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon bumbumpeng » Sa 13. Feb 2021, 17:08

Lagrange hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Es reicht die Betrachtung über eine Strecke, dann multipliziert man mit 4. Fertig.

Genau, Schwachsinn, das reicht eben gar nicht.

Sagnac hat eine Lichtquelle.
Dann wurde das Licht aufgeteilt und gegenläufig von Spiegel zu Spiegel umgelenkt. Das Gegenläufige bewirkt den Effekt.

Bei, in einer Kreisbahn bewegten Spiegeln, ergibt es dann die Interferenzen, weil das Licht aus einer Quelle stammte und die Wegstrecken unterschiedlich sind. Einmal s1 + Delta s und s2 - Delta s.

Nö, die Strecken sind gleich lang. Beide Strahlen durchlaufen den ganzen Kreis. Es gibt kein Delta s. :lol:

@Lagrange,
Du verstehst es nicht. Es gibt sehr wohl ein Delta s.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sagnac-Interferometer

Der Weg des Strahls, der in Rotationsrichtung des Geräts umläuft, ist verlängert, der des anderen verkürzt, und zwar proportional zur Rotationsgeschwindigkeit des Geräts.


Die Strecken sind nur bei Stillstand gleich lang. BEI STILLSTAND.

Aufgrund der in einer Kreisbahn bewegten Spiegel sind die Strecken, die die beiden Signale durchlaufen, um Delta s unterschiedlich zum s bei Stillstand. Das hat Sagnac nachgewiesen.
s1 und s2 bei Stillstand ist identisch.
Delta s ist ganz gering. Das sind nur wenige nm.
Einmal s1 + Deta s und andermal s2 - Delta s.
Einmal t1 + Delta t und andermal t2 - Delta t.

Das hat nichts mit den Entfernungen der Spiegel zueinander zu tun.
Das Lichtsignal wird auf das e.-m. Feld am Ausgangspunkt übergeben. Es ist Energie in Form von Schwingungen. Dann läuft es im e.-m. Feld. Die Spiegel drehen sich auf der einen Seite von diesen Schwingungen weg und auf der anderen Seite auf die Schwingungen zu.
Dadurch kommt es zur Interferenz, weil die Signale gegenläufig verschoben werden.

So einfach ist das. Und nicht mal das Einfache können Leute verstehen, aber völlig falsche Animationen verkaufen wollen, die mit Sagnac nicht das Geringste zu tun haben.

Sagnac verstehen ist angesagt und nicht, irgendwelchen Schwachsinn verbreiten.
bumbumpeng
 
Beiträge: 701
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Kurt » Sa 13. Feb 2021, 19:56

bumbumpeng hat geschrieben:
Der Weg des Strahls, der in Rotationsrichtung des Geräts umläuft, ist verlängert, der des anderen verkürzt, und zwar proportional zur Rotationsgeschwindigkeit des Geräts.


Die Strecken sind nur bei Stillstand gleich lang. BEI STILLSTAND.



Die Stecke die das Licht überbrückt ist immer gleich lang.
Und somit auch der Weg den das Licht durchschreitet.

Weil es dazu unterschiedlich lang braucht, abhängig von der Drehgeschwindigkeit gegen den Lichtträger/Lichtmedium, dauert es unterschiedlich lange bis das Licht die Strecke überwindet.
Bedeutet: es ist, auf die Strecken/den Weg, bezogen, unterschiedlich schnell unterwegs.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14672
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon Lagrange » Sa 13. Feb 2021, 21:29

bumbumpeng hat geschrieben:@Lagrange,
Du verstehst es nicht. Es gibt sehr wohl ein Delta s.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sagnac-Interferometer

Der Weg des Strahls, der in Rotationsrichtung des Geräts umläuft, ist verlängert, der des anderen verkürzt, und zwar proportional zur Rotationsgeschwindigkeit des Geräts.


...

Das ist unendlicher Schwachsinn, wen interessiert schon, was außerhalb eines Waggons passiert, wenn sich ein Fahrgast im Zug bewegt. Es zählt nur die Strecke im Zug.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Relativitätstheorie: Josef und seine Brüder

Beitragvon bumbumpeng » Sa 13. Feb 2021, 21:47

Lagrange hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:@Lagrange,
Du verstehst es nicht. Es gibt sehr wohl ein Delta s.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sagnac-Interferometer

Der Weg des Strahls, der in Rotationsrichtung des Geräts umläuft, ist verlängert, der des anderen verkürzt, und zwar proportional zur Rotationsgeschwindigkeit des Geräts.


...

Das ist unendlicher Schwachsinn, wen interessiert schon, was außerhalb eines Waggons passiert, wenn sich ein Fahrgast im Zug bewegt. Es zählt nur die Strecke im Zug.

Eben nicht.
Das ist kein Schwachsinn.
Das, was du erzählst, ist grober Schwachsinn.
Die Felder stehen still und die Spiegel bewegen sich im Kreis. Das Licht ist eine Welle im Medium, in den Feldern.
Dazu bedarf es ein wenig Überlegung. Und für Überlegung ist nicht das Gesäß zuständig.
bumbumpeng
 
Beiträge: 701
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste