Sogenannte Lorentztransformation

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 11:39

Ernst hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Was hat Zeit mit Koordinatenachsen zu tun?

In der SRT alles.
Jedem x' ist ein t' zugeordnet.
.
.




Das sehe ich hier nicht.
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 11:41

Ernst hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Und zu welchen Zeiten für das dx festgelegt?


t=0 MikDepp!

t=0 an beiden Enden in S
t'<>0 und unterschiedlich an beiden Enden in S'
bei x=x'=0 Sonderfall: t'=0 linkes Stabende, t'<>0 rechtes Stabende.
.
.

Von S' ist hier nicht die Rede.
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Mikesch » So 10. Nov 2019, 11:46

Lagrange hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Die Ergebnisse der LT stehen im Widerspruch zu Einsteinschen Prämissen:

Einsteins hat geschrieben:Seien im „ruhenden“ Raume zwei Koordinatensysteme, d. h. zwei Systeme von je drei von einem Punkte ausgehenden, aufeinander senkrechten starren materiellen Linien, gegeben. Die X-Achsen beider Systeme mögen zusammenfallen, ihre Y- und Z-Achsen bezüglich parallel sein. Jedem Systeme sei ein starrer Maßstab und eine Anzahl Uhren beigegeben, und es seien beide Maßstäbe sowie alle Uhren beider Systeme einander genau gleich.


Das bedeutet, die LT ist zu entsorgen.
Mikesch hat geschrieben:Warum?
Es gibt zwei Koordinatensysteme (Inertialsysteme) ,
  • die gleich ausgerichtet sind und
  • beide Ursprünge liegen übereinander und
  • beide haben den selben Maßstab
Mehr steht da nicht. Von LT keine Spur, sondern Randbedingung, um sie herzuleiten.

Weil man sie nicht herleiten kann mit diesen Randbedingungen, MIkDepp.

Ach was. Die Randbedingungen sorgen dafür, dass man nicht zuerst noch die Matrizen rotieren, verschieben und skalieren muss.
Die vierte Randbedingung ist eine relative Bewegung v zueinander auf der x-Achse.
Die fünfte Randbedingung ist, dass es eine lineare Abbildung ist.
Die sechste Randbedingung ist, das die Lichtgeschwindigkeit konstant ist.

Erst durch die sechste Randbedingung unterscheidet sich die LT zur GT.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 11:58

Mikesch hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Weil man sie nicht herleiten kann mit diesen Randbedingungen, MIkDepp.

Ach was. Die Randbedingungen sorgen dafür, dass man nicht zuerst noch die Matrizen rotieren, verschieben und skalieren muss.
Die vierte Randbedingung ist eine relative Bewegung v zueinander auf der x-Achse.
Die fünfte Randbedingung ist, dass es eine lineare Abbildung ist.
Die sechste Randbedingung ist, das die Lichtgeschwindigkeit konstant ist.

Erst durch die sechste Randbedingung unterscheidet sich die LT zur GT.

Haa, haa, haa... :lol: :lol: :lol:

... es seien beide Maßstäbe ... beider Systeme einander genau gleich

Bedeutet: x2-x1=x'2-x'1.
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Mikesch » So 10. Nov 2019, 12:03

Lagrange hat geschrieben:
... es seien beide Maßstäbe ... beider Systeme einander genau gleich

Bedeutet: x2-x1=x'2-x'1.
Nein. Das heisst, dass die Eigenzeit und Ruhelänge in beiden Systemen gleichartig gemessen werden. In beiden Systemen mit Sekunde und Meter. :roll:
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 12:04

Mikesch hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
... es seien beide Maßstäbe ... beider Systeme einander genau gleich

Bedeutet: x2-x1=x'2-x'1.
Nein. Miaauuu

Miaaauuu :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Ernst » So 10. Nov 2019, 12:39

Lagrange hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Was hat Zeit mit Koordinatenachsen zu tun?

In der SRT alles.
Jedem x' ist ein t' zugeordnet.
.
.




Das sehe ich hier nicht.

Mußt du weiter gucken



Setzt du in beiden Gleichungen dein x ein, erhältst du x' und zugehörig t'

Wem sag ich das?
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 12:40

Ernst hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:In der SRT alles.
Jedem x' ist ein t' zugeordnet.
.
.




Das sehe ich hier nicht.

Mußt du weiter gucken



Setzt du in beiden Gleichungen dein x ein, erhältst du x' und zugehörig t'

Wem sag ich das?
.
.

Nö, muss ich nicht. Mich interessiert nur X-Achse und Zeit t.

x' hängt nicht von t' ab.
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » So 10. Nov 2019, 12:56

Transformation von Lorentz (1904 ad hoc eingeführt):





[geändert]
Zuletzt geändert von Lagrange am So 10. Nov 2019, 13:18, insgesamt 2-mal geändert.
Lagrange
 
Beiträge: 13919
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Mikesch » So 10. Nov 2019, 13:05

Lagrange hat geschrieben:Transformation von Lorentz:



t soll doch '0' sein.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste