Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Di 5. Jan 2021, 22:56

Sciencewoken hat geschrieben:...Und noch mal bezogen auf meinen Beitrag an LeGatesNoch - Wie hoch misst man wohl die Lichtgeschwindigkeit mit langsamer gehenden Uhren? Eben... höher als sie tatsächlich ist. ...

Deswegen muss immer mit der Turmuhr gemessen werden.
Lagrange
 
Beiträge: 15640
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Sciencewoken » Di 5. Jan 2021, 22:57

LeGatesNoch hat geschrieben:Deswegen muss immer mit der Turmuhr gemessen werden.
Für dich reicht jede Eieruhr.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Di 5. Jan 2021, 23:03

Sciencewoken hat geschrieben:
LeGatesNoch hat geschrieben:Deswegen muss immer mit der Turmuhr gemessen werden.
Für dich reicht jede Eieruhr.

Also immer mit der Standardzeit messen! Nix mit verschiedenen Uhren.
Lagrange
 
Beiträge: 15640
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Sciencewoken » Di 5. Jan 2021, 23:04

LeGatesNoch hat geschrieben:Also immer mit der Standardzeit messen! Nix mit verschiedenen Uhren.
Dann heißt das Zeitnormal und nicht Turmuhr.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Di 5. Jan 2021, 23:05

Sciencewoken hat geschrieben:
LeGatesNoch hat geschrieben:Also immer mit der Standardzeit messen! Nix mit verschiedenen Uhren.
Dann heißt das Zeitnormal und nicht Turmuhr.

Egal. Die Weltzeit.

PS: Das gilt auch für den reisenden Zwilling.
Lagrange
 
Beiträge: 15640
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Sciencewoken » Di 5. Jan 2021, 23:08

LeGatesNoch hat geschrieben:Egal. Die Weltzeit.
Die bringt es im Zweifelsfalle auch nicht. Universalzeit wäre toll - sprich universumweites GPS und was denkst du, was man dann feststellen wird?
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Kurt » Di 5. Jan 2021, 23:09

sanchez hat geschrieben:@Lagrange

Jede Uhr wird im Bezug zur anderen bewegt. Dieses Argument ist nutzlos.

Jede Uhr darf sich als ruhend betrachten und die anderen bewegen sich.


Welche Auswirkungen hat das auf den Gang der Uhren?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18542
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Di 5. Jan 2021, 23:11

Sciencewoken hat geschrieben:
LeGatesNoch hat geschrieben:Egal. Die Weltzeit.
Die bringt es im Zweifelsfalle auch nicht. Universalzeit wäre toll - sprich universumweites GPS und was denkst du, was man dann feststellen wird?

Man wird feststellen, dass du einen Sprung in der Schüssel hast.
Lagrange
 
Beiträge: 15640
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Sciencewoken » Di 5. Jan 2021, 23:12

LeGatesNoch hat geschrieben:Ätherätätätätääääää!!!!!!111111einseinself
Dich rauche ich in der Pfeife, Troll.
Meinen schlagkräftigen Argumenten hast du nichts entgegenzusetzen, außer ad hominem Angriffe ohne Sinn und Verstand, Troll.
Du bist unfähig, deine offensichtliche Niederlage einzugestehen und zu akzeptieren, Troll.
Dein Vandalismus hilft dir rein gar nichts.
Das Universum interessiert es nicht, was Troll LeGatesNoch denkt. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon sanchez » Di 5. Jan 2021, 23:16

Dopplereffekt entsteht wenn sich das Licht mit c+-v relativ zum Beobachter oder zur Quelle bewegt.


Nein Dopplereffekt entsteht wenn sich der Sender zum Empfänger relativ bewegt. c bleibt davon unberührt.

2. Trägheitskraft kann nicht als Gravitation gedeutet werden. Gravitation wirkt in Ruhe, Trägheit wirkt nur bei Beschleunigung und zwar nur dann, wenn nicht alle Teilchen gleich beschleunigt werden.


Nein nach dem Äquivalenzprinzip kannst du nicht unterscheiden, ob deine Rakete auf einem Planeten im Gravitationsfeld steht, oder frei im Raum die Rakete beschleunigt wird.

Über was unterhalten wir uns gerade?
Variable LG oder?
sanchez
 
Beiträge: 1772
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste