Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Mikesch » So 10. Jan 2021, 21:08

bumbumpeng hat geschrieben:Die Energie ist in Form von Schwingungen auf die e.-m. Felder aufmoduliert. --- Es sind schwingende Felder.
Ein ruhendes Feld trägt keine Energie in sich.
Aha. Das ist die Energie von ruhenden Feldern:
E = 1/2 C U²
E= 1/2 L I²

Formel korrigiert
Zuletzt geändert von Mikesch am Mi 13. Jan 2021, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » So 10. Jan 2021, 22:14

Mikesch hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Die Energie ist in Form von Schwingungen auf die e.-m. Felder aufmoduliert. --- Es sind schwingende Felder.
Ein ruhendes Feld trägt keine Energie in sich.
Aha. Das ist die Energie von ruhenden Feldern:
E = 1/2 C/U²
E= 1/2 L/I²

Falsch.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Mo 11. Jan 2021, 13:16

Die Energie des elektrischen Feldes im Äther ist



P ist die Polarisation des Äthers.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon sanchez » Di 12. Jan 2021, 14:55

Lagrange hat geschrieben:Die Energie des elektrischen Feldes im Äther ist



P ist die Polarisation des Äthers.


Wenn es mit den Einheiten klappen würde, wäre es ja nett anzusehen.
sanchez
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Mikesch » Di 12. Jan 2021, 15:55

Lagrange hat geschrieben:Die Energie des elektrischen Feldes im Äther ist



P ist die Polarisation des Äthers.
OMG.

Energie E aus meinem obigen Beispiel ist hier das W, damit Energie E und Feld E nicht verwechselt wird.
Elektrisches Feld hier ist also das E.

Meine Gleichung:






Deine Gleichung. Bis auf dein fehlendes

Du hast die Energiedichte hingeschrieben. Mit der Polarisation des Äthers hat das überhaupt nichts zu tun.

Das W gilt übrigens nur für den Plattenkondensator.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Di 12. Jan 2021, 20:51

Mikesch hat geschrieben:...
Deine Gleichung. Bis auf dein fehlendes

Du hast die Energiedichte hingeschrieben. Mit der Polarisation des Äthers hat das überhaupt nichts zu tun.

Das W gilt übrigens nur für den Plattenkondensator.

ist 1 im Äther.

Bei dir steht / U², richtig ist * U².
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Mikesch » Mi 13. Jan 2021, 14:10

Lagrange hat geschrieben: ist 1 im Äther.
Das mit dem Äther ist Quatsch.
Lagrange hat geschrieben:Bei dir steht / U², richtig ist * U².
Das und Spulenenergie ist korrigiert. Danke.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Mi 13. Jan 2021, 14:15

Mikesch hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben: ist 1 im Äther.
Das mit dem Äther ist Quatsch.
...

Nö, Raum ohne Äther ist undenkbar (Einstein, Lorentz, Maxwell, Kelvin und fast alle normalen Physiker).
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Mi 13. Jan 2021, 14:57

sanchez hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Die Energie des elektrischen Feldes im Äther ist



P ist die Polarisation des Äthers.


Wenn es mit den Einheiten klappen würde, wäre es ja nett anzusehen.

Das muss noch mit dem Volumen multipliziert. bzw. über Volumen integriert werden.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon Lagrange » Mi 13. Jan 2021, 21:19

Für ein Elektron im Äther gilt:



Dies ist die Energie, die durch die Ladung des Elektrons im Äther erzeugt wird. Wird die Ladung des Elektrons durch eine positive Ladung kompensiert (Positron), muss diese Energie wieder abgegeben werden. Die Feldenergie wandelt sich in die elektromagnetische Strahlung um.
Lagrange
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste