Das Uhrenparadoxon aufgewärmt

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Truth to power

Beitragvon Yukterez » Mi 15. Mai 2024, 21:25

Bild Frau Holle hat geschrieben:Die angeblichen Massenvernichtungswaffen von Saddam gehören einfach nicht in einen Apollo-11-Faden

Da die beiden Fäden zu dem Thema von Badhofer und mir betrieben werden wissen wir am besten was da rein passt, ich habe das ja nicht aus heiterem Himmel aufgetischt sondern als Antwort darauf dass Miky die militärischen Ränge der Astronauten als Argumentum ad verecundiam verkaufen wollte, was ich mit meinen Beispielen für die Unglaubwürdigkeit des Militärs ad absurdum geführt habe. Daher war das in dem Kontext durchaus angebracht und im Vergleich dazu wie du in dem Faden für den du gesperrt wurdest für die Grün:innen geshillt hast sehr unpolitisch, da ich im Gegensatz zu dir nicht für meine Lieblingspartei geworben habe. Dass man dem amerikanischen Militär nicht vertrauen kann ist keine Frage der Politik sondern des gesunden Menschenverstandes, das sollte eigentlich jeder der im Geschichtsunterricht aufgepasst hat und das aktuelle Weltgeschehen mitverfolgt verstehen.

Keinen kennend der diesem Sauhaufen vertraut,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 14366
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Truth to power

Beitragvon Frau Holle » Mi 15. Mai 2024, 22:03

Yukterez hat geschrieben:als Antwort darauf dass Miky die militärischen Ränge der Astronauten als Argumentum ad verecundiam verkaufen wollte, was ich mit meinen Beispielen für die Unglaubwürdigkeit des Militärs ad absurdum geführt habe.

Absurd ist lediglich, dass du damit suggerierst, man hätte ja auch jeden x-beliebigen Hobby-Segelflieger zum Mond schicken können. Was glaubst du wohl, wo man die fähigsten Leute für sowas findet, wenn nicht beim Militär? Miky hat auf deren Flugerfahrung (Stichwort G-Kräfte) und naturwissenschaftliche Ausbildung hingewiesen und nicht auf die militärischen Ränge. Und dein Hinweis darauf, dass niemand wisse, was die da wirklich gemacht haben ist ein ganz schlechter Witz. Man soll wohl denken, die hätten heimlich Atomwaffen auf dem Mond installiert und Spionagekameras und Abhörwanzen :lol:.
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Truth to power

Beitragvon Jondalar » Mi 15. Mai 2024, 22:18

*hahaha* Juckreiz, Du bist ja immer noch aktiv damit, Deinen Müll zu verbreiten.

Ich habe jetzt ja wirklich lange nicht mehr hier gelesen, weil ich davon ausgegangen bin, dass Ihr immer noch im Tal der Ahnungslosen verweilt.

Was für ein Glück, dass ich wieder mal nicht enttäuscht wurde sondern noch immer "Physikversteher" hier mit sämtlichen abstrusen Ideen sehe.

Glücklicherweise nähert sich das endgültige Ende der westlichen Zivilisation - wie seinerzeit im 5.Jhdt das römische Reich - und niemand merkt es während alles mit Vollgas auf den Abgrund zurauscht.

Ich erspare mir jetzt auch, die letzten 2500 Beiträge zu lesen. Ich weiss schon was ich da finden würde ............

Trotzdem natürlich Allen ein fröhliches Leben und weiterhin keine Ahnung von der Welt - was sollte sich auch ändern wenn man nicht einmal die einfachsten Zusammenhänge erkennen kann................

WEBB lässt grüßen, Ihr Nulpen. CMB, Urknall, DM, DE, LIGO - jaja, träumt weiter während Andere die Welt so sehen, wie sie ist.

Vielleicht schaue ich in 5 Jahren wieder mal rein, aber ich würde mich wetten trauen, dass sich bis dahin immer noch keinerlei Erkenntnisgewinn in Euren Köpfen eingefunden hat.

Macht mir aber auch nichts aus, daher kann ich Allen von Herzen ein schönes und blühendes Leben wünschen.

Bis nächstens halt dann mit allerherzlichsten Grüßen.


Jodelnarr



Yukterez hat geschrieben:
Bild Frau Holle hat geschrieben:Die angeblichen Massenvernichtungswaffen von Saddam gehören einfach nicht in einen Apollo-11-Faden

Da die beiden Fäden zu dem Thema von Badhofer und mir betrieben werden wissen wir am besten was da rein passt, ich habe das ja nicht aus heiterem Himmel aufgetischt sondern als Antwort darauf dass Miky die militärischen Ränge der Astronauten als Argumentum ad verecundiam verkaufen wollte, was ich mit meinen Beispielen für die Unglaubwürdigkeit des Militärs ad absurdum geführt habe. Daher war das in dem Kontext durchaus angebracht und im Vergleich dazu wie du in dem Faden für den du gesperrt wurdest für die Grün:innen geshillt hast sehr unpolitisch, da ich im Gegensatz zu dir nicht für meine Lieblingspartei geworben habe. Dass man dem amerikanischen Militär nicht vertrauen kann ist keine Frage der Politik sondern des gesunden Menschenverstandes, das sollte eigentlich jeder der im Geschichtsunterricht aufgepasst hat und das aktuelle Weltgeschehen mitverfolgt verstehen.

Keinen kennend der diesem Sauhaufen vertraut,

Bild
Jondalar
 
Beiträge: 1592
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Jeder nach seiner Art

Beitragvon Yukterez » Mi 15. Mai 2024, 22:22

Bild Frau Holle hat geschrieben:Man soll wohl denken, die hätten heimlich Atomwaffen auf dem Mond installiert und Spionagekameras und Abhörwanzen :lololol:

Davon was sie auf dem Mond installiert haben habe ich nichts gesagt, aber wer glaubt dass die unter den zigtausend Teilen Weltraumschrott mit denen sie die Orbits verschmutzen nicht irgendwelche Schweinereien versteckt haben muss schon sehr naiv sein.

Meine Pappenheimer kennend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 14366
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Der lupenreine Demokrat

Beitragvon bumbumpeng » Sa 18. Mai 2024, 08:06

Frau Holle hat geschrieben: Die angeblichen Massenvernichtungswaffen von Saddam gehören einfach nicht in einen Apollo-11-Faden und ohnehin nicht ins Forum. Dass du trotzdem sowas immer wieder erwähnen musst ist deine Art der Propaganda. Wir sind doch nicht blöd. :P
 
Ja, aber die revolutionierende und absolut geniale Erfindung der ami-fake-boys, nämlich die "Weltraum-Sonnenuhr" schon, die den Kurt bestätigt, der da sagt, dass man mit nur einer Uhr erkennen kann:
ob die Uhr bewegt ist oder nicht.
Beispiel:
Apollo 9 in 24fps: Gumdrop Meets Spider

https://www.youtube.com/watch?v=qR4njCYNMFs
Wo sind da die spider-Beine? Hier wird das reale Andocken gezeigt.

Und hier zeigt der Zeiger ob Tag oder Nacht, immer schön auf die rote Acht.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 001100.jpg
Bild

Zum Vergleich:
https://cdn.mos.cms.futurecdn.net/uA4GX ... z8spvR.jpg
Bild

2 unterschiedliche Aufnahmen zu unterschiedlichen Zeiten, aber die Uhr weicht nicht eine Nanosekunde ab, die steht wie Ast. Wie kommt das?. Das ist ja die Genialität der ami-fake-boys, das so hinbekommen zu haben. Die Sowjets habe das eben nicht geschafft, weil das Stümper waren.

Jetzt zu Kurt. Wie erkennt man, ob die Uhr in Bewegung ist oder nicht? Wie macht das Kurt?
Kann man das wirklich mittels der Uhr erkennen, in welchem Zustand sich die Uhr befindet?
Wo befindet sich die Uhr?
Ist die Uhr in Bewegung oder nicht?
Was steht bei Wiki? Stimmt das?

Ist das nun ein Paradoxon? Ich sage: ja. Das ist ein Paradoxon. Eindeutig Paradoxon.
Das ist ein ECHTES Uhrenparadoxon.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

The shadow of a doubt

Beitragvon Yukterez » Sa 18. Mai 2024, 10:18

Wenn die beiden Bilder da oben zu komplett unterschiedlichen Zeiten geschossen wurden wäre das tatsächlich komisch, da müsste man dort wo die her sind schauen wann die geschossen wurden. Vielleicht haben die auch nur den Selfiestick bewegt und die Fotos liegen nur kurz auseinander, der Schatten ist ja schon ein bisschen gewandert (auf dem 1. Bild ragt das Loch des Brezels noch nicht über den Strich hinaus, aber auf dem 2. schon ein bisschen).

Bild

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 14366
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Der lupenreine Demokrat

Beitragvon McMurdo » Sa 18. Mai 2024, 12:19

bumbumpeng hat geschrieben:aber die Uhr weicht nicht eine Nanosekunde ab,

Offensichtlich stimmt das nicht, siehe einen Beitrag über meinem. :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: The shadow of a doubt

Beitragvon bumbumpeng » Sa 18. Mai 2024, 13:25

Yukterez hat geschrieben:Wenn die beiden Bilder da oben zu komplett unterschiedlichen Zeiten geschossen wurden wäre das tatsächlich komisch, da müsste man dort wo die her sind schauen wann die geschossen wurden. Vielleicht haben die auch nur den Selfiestick bewegt und die Fotos liegen nur kurz auseinander, der Schatten ist ja schon ein bisschen gewandert (auf dem 1. Bild ragt das Loch des Brezels noch nicht über den Strich hinaus, aber auf dem 2. schon ein bisschen).

Bild
@Yukterez,,
Glaubst du denn, dass die ami-fake-boys da mit abweichenden Uhren arbeiten. Bei denen hat alles Hand und Fuß. Die Uhren gehen auf die Nanosekunde genau.

https://c7.alamy.com/comp/2BXRJJJ/as09- ... BXRJJJ.jpg
Bild
Da siehst du, wie exakt die fake-boys sind. Selbst in tiefster Nacht steht der Zeiger wie eine Eins und hat keine Nanosekunde Schlupf.
Das ist eben Präzission vom Feinsten und nicht so wie bei den Sowjets. Das ist allerbeste Schweizer Qualität.
Somit ist der eindeutige Beweis erbracht, dass die fake-boys oben waren. Wer will das jetzt noch bestreiten?
Das sind noch richtige Qualitätsuhren, wodurch das Uhrenparadoxon bestätigt wird. Auch daran gibts jetzt keinen Zweifel mehr.

Nein, das ist nicht komisch, sondern zeugt von amerikanischer Präzisionsarbeit beim Uhrenbau, wodurch dem Uhrenparadoxon zu ganz anderen Dimensionen verholfen wird. Ein Beweis dafür, dass das Uhrenparadoxon lebt.
https://x.com/JPMajor/status/1488662080957857794
https://pbs.twimg.com/media/FKjJRYQXMAU ... =4096x4096
Bild

Links von der Acht sieht es aus wie ein Anschlusskasten für Kabelverbindungen. Da frag ich mich, wieso da keine Abdeckkappen drauf sind? Das könnte vllt. den Uhrengang beeinflussen? Dann taktet womöglich die Uhr nicht mehr exakt?
Zuletzt geändert von bumbumpeng am So 19. Mai 2024, 05:13, insgesamt 1-mal geändert.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

der rote Hering

Beitragvon Yukterez » Sa 18. Mai 2024, 21:40

Nicht dass ich den Amerikanern keine Fake News zutraue, aber wer sagt dass dieses Bild nicht 1 Minute nach den anderen beiden geschossen wurde? Die Helligkeit könnte auch an der Belichtung oder Photoshop liegen, du musst ein Photo mit weniger Alamy und mehr Zeitstempel suchen.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 14366
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: der rote Hering

Beitragvon bumbumpeng » So 19. Mai 2024, 05:38

Yukterez hat geschrieben:Nicht dass ich den Amerikanern keine Fake News zutraue, aber wer sagt dass dieses Bild nicht 1 Minute nach den anderen beiden geschossen wurde? Die Helligkeit könnte auch an der Belichtung oder Photoshop liegen, du musst ein Photo mit weniger Alamy und mehr Zeitstempel suchen.
@Yukterez,
Der Zeiger ist der time stamp. Damals wurde das so gemacht.

Bei Wiki steht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_9
Apollo 9 mit angedockter Mondlandefähre im Erdorbit
Das soll doch nicht etwa heißen, dass du daran zweifelst?
Bitte nochmal oben schauen. Ich habe noch ein Bild eingefügt. Wenn dort steht: im Erdorbit, dann war das im Erdorbit, oder auch nicht.
https://pbs.twimg.com/media/FKjJRYQXMAU ... =4096x4096

Die Präzision besteht doch darin, dass die ami-fake-boys trotz Flugbewegung den Zeiger immer absolut exakt auf der Acht gehalten haben, ohne die geringste Abweichung. Es gibt mehrere Bilder, aber auch bei Nacht, immer auf der Acht. Mach das doch mal nach.
Das zeugt eben vom Können der Amikaner. So musst du das sehen. Sei nicht immer so pessimistisch.

Kurt behauptet, dass bewegte Uhren langsamer gehen, was somit bewiesen ist und Kurt recht hat. Das Uhrenparadoxon lebt.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste