Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: welcome to the internet

Beitragvon McMurdo » Mo 15. Aug 2022, 17:38

bumbumpeng hat geschrieben:
Nochmal: Es gibt die LG im Medium mit den ca. 300.000

Es gibt kein explizites Medium das es benötigt damit sich Licht ausbreitet. Das geht völlig ohne ein explizites Medium.
Zuletzt geändert von McMurdo am Di 16. Aug 2022, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
McMurdo
 
Beiträge: 10823
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Mo 15. Aug 2022, 22:22

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:(natürlich habe ich bei dieser Aussage (gilt für die Erdoberfläche) "Sagnac" vernachlässigt)

Sagnac hat mit seinem Interferometer eindeutig das Medium, die e.-m. Felder nachgewiesen.
Wäre kein Medium da, dann hätte es beim Drehen keine Interferenz gegeben. Das war das Ziel von Sagnac.


Was denn nun?
Du redest von einem Medium und gleichzeitig von Feldern, tust so als sei es das Gleiche.
Ich kann verstehen, dass Mc darauf bestehen muss das es Felder gibt, er hat ja kein Medium mehr (das er aussprechen darf) dem er diese Fähigkeit zuschreiben könnte.
Du aber redest total unlogisch, hast sogar dieses zwanghafte Verhalten nicht nötig das er ja zeigen muss um in seiner Klicke anerkannt zu werden.
Warum machst du das?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Mo 15. Aug 2022, 22:34

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:In O/W-Richtung ist es unterschiedlich, da kommen noch ca. +- 300 Meter dazu, je nachdem wo man gerade misst.

Auch das geben alle gemachten Experimente und Beobachtungen nicht her.


Welche Experimente wurden gemacht um das zu erkennen?
Zeig mal welche.

McMurdo hat geschrieben:Es ist noch nie eine Abweichung der Lichtgeschwindigkeit festgestellt werden aufgrund der Bewegung der Erde.

Echt, welche Bemühungen wurden denn unternommen um das ev. festzustellen.
Kannst du welche vorzeigen?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon McMurdo » Di 16. Aug 2022, 06:00

Kurt hat geschrieben:
Welche Experimente wurden gemacht um das zu erkennen?

.

Alle die hier svhon zig mal verlinkt wurden. Musst dich halt mal mit beschäftigen und nicht immer wieder dumm: welche denn? Fragen.
McMurdo
 
Beiträge: 10823
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Di 16. Aug 2022, 07:37

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Welche Experimente wurden gemacht um das zu erkennen?

.

Alle die hier svhon zig mal verlinkt wurden. Musst dich halt mal mit beschäftigen und nicht immer wieder dumm: welche denn? Fragen.


Zeig welche her die genau das zum Ziel hatten was du behauptet hast und ich bei dir nachgefragt habe.
Zeig sie her, erläutere sie, dann schauma was wirklich dahinter steckt.
Meine Aufforderung ist ganz einfach zu verstehen, es gibt nämlich keine solchen die entsprechende Ergebnisse geliefert hätten, die Leute werden einfach für blöd verkauft.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon bumbumpeng » Di 16. Aug 2022, 09:51

Kurt hat geschrieben:Du redest von einem Medium und gleichzeitig von Feldern, tust so als sei es das Gleiche.

Die Felder sind das Medium, genau so wie die Luft ein Medium ist beim Schall.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: welcome to the internet

Beitragvon McMurdo » Di 16. Aug 2022, 10:05

Kurt hat geschrieben:
Meine Aufforderung ist ganz einfach zu verstehen, es gibt nämlich keine solchen die entsprechende Ergebnisse geliefert hätten, die Leute werden einfach für blöd verkauft.

Doch gibt es, die Wiki Artikel zur SRT und Lichtgeschwindigkeit z.B. weisen schon zig gemachte Experimente dazu aus. In keinem wurde in O-W Richtung eine höhere / niedrigere Lichtgeschwindigkeit gemessen. Auch Licht das uns von anderen Sternen erreicht erreicht uns offensichtlich auch immer mit exakt Lichtgeschwindigkeit, was ja verwunderlich ist, da wir uns ja auch relativ zu diesen Sternen bewegen.

Du kannst dir also gerne von diesen ganzen Experimenten welche raussuchen die du diskutieren möchtest.
McMurdo
 
Beiträge: 10823
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: welcome to the internet

Beitragvon bumbumpeng » Di 16. Aug 2022, 10:06

Kurt hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Es ist noch nie eine Abweichung der Lichtgeschwindigkeit festgestellt werden aufgrund der Bewegung der Erde.

Echt, welche Bemühungen wurden denn unternommen um das ev. festzustellen.

@Kurt,

Ich erkläre es mal.
Die LG ist die LG in unseren Breiten, ca. 26.700 Lj von Sgr A* entfernt, schätzungsweise ca. 25.000 ... 29.000 Lj. In diesem Bereich haben wir die ca. 300.000. Die ist so und bleibt so.

Solange die Trägheit der Felder diesen Wert aufweist, ist die LG konstant.
Ändert sich die Trägheit der e.-m. Felder im freien Raum, dann ändert sich auch die LG, in geringem Maße. Das dürfte zum Zentrum der MS etwas anders sein und auch nach außen und im intergalaktischen Raum. Dort hat es mit Sicherheit ein wenig abweichende Werte.
Beim Schall ändert sich die Schallgeschwindigkeit mit unterschiedlichen Medien.

Beispiel:
Dein Zug steht und sendet grünes Licht mit 600 nm. Du empfängst 600 nm in 1 Mill Lj Entfernung. Die Geschwindigkeit des Lichts ist LG.
Dein Zug fährt auf dich zu und sendet grünes Licht mit 600 nm. Du empfängst 560 nm in 1 Mill Lj Entfernung. Die Geschwindigkeit des Lichts ist LG. Aber die Wellenlänge ist gestaucht. Das ist Doppler. Die Wellenlänge wurde verkürzt, die Frequenz erhöht. An der LG ändert sich nichts.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Di 16. Aug 2022, 10:31

bumbumpeng hat geschrieben:Solange die Trägheit der Felder diesen Wert aufweist, ist die LG konstant.

Es gibt keine, es wurden weder welche erzeugt, noch detektiert, noch deren Abbauprodukte gefunden.
bumbumpeng hat geschrieben:
Ändert sich die Trägheit der e.-m. Felder im freien Raum, dann ändert sich auch die LG, in geringem Maße. Das dürfte zum Zentrum der MS etwas anders sein und auch nach außen und im intergalaktischen Raum. Dort hat es mit Sicherheit ein wenig abweichende Werte.

Es gibt keine, es wurden weder welche erzeugt, noch detektiert, noch deren Abbauprodukte gefunden.
bumbumpeng hat geschrieben:Beim Schall ändert sich die Schallgeschwindigkeit mit unterschiedlichen Medien.

bei Licht hat das Medium ev. unterschiedliche Zustände, auch da ändert sich die LG.

bumbumpeng hat geschrieben:Beispiel:
Dein Zug steht und sendet grünes Licht mit 600 nm. Du empfängst 600 nm in 1 Mill Lj Entfernung. Die Geschwindigkeit des Lichts ist LG.


Bei solchen Entfernungen hat sich die LG wohl mehrmals geändert, ändert aber nichts daran mit welcher Geschwindigkeit du das auf der Erde empfängst, da ist immer die lokale LG von Bedeutung.

bumbumpeng hat geschrieben:Dein Zug fährt auf dich zu und sendet grünes Licht mit 600 nm. Du empfängst 560 nm in 1 Mill Lj Entfernung. Die Geschwindigkeit des Lichts ist LG. Aber die Wellenlänge ist gestaucht. Das ist Doppler. Die Wellenlänge wurde verkürzt, die Frequenz erhöht. An der LG ändert sich nichts.


Die Signalfrequenz ist "grün", das ist sie auf dem ganzen Weg zu dir, auch wenn du sie als "blau" sehen solltest.
Die Signalfrequenz wurde bei der Herstellung des Signals festgelegt, nichts und niemand kann sie im Nachhinein ändern.
Wenn du also blaues Licht siehst dann kommt das von der Abstandsänderung des Senders zu dir. Fällt unter "Doppler".

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon bumbumpeng » Di 16. Aug 2022, 11:16

Kurt hat geschrieben:bei Licht hat das Medium ev. unterschiedliche Zustände, auch da ändert sich die LG.

Bei solchen Entfernungen hat sich die LG wohl mehrmals geändert, ändert aber nichts daran mit welcher Geschwindigkeit du das auf der Erde empfängst, da ist immer die lokale LG von Bedeutung.


Die Signalfrequenz ist "grün", das ist sie auf dem ganzen Weg zu dir, auch wenn du sie als "blau" sehen solltest.


Die Signalfrequenz wurde bei der Herstellung des Signals festgelegt, nichts und niemand kann sie im Nachhinein ändern.
Wenn du also blaues Licht siehst dann kommt das von der Abstandsänderung des Senders zu dir. Fällt unter "Doppler".

Die LG ändert sich nicht, so lange sich die Trägheit der e.-m. Felder nicht ändert.

Die Entfernung spielt nur gering eine Rolle.

Wenn sich etwas bewegt, dann wird am Übergabepunkt die Frequenz geändert. Dann werden die 600 nm am Übergabepunkt zu z.B. 560 nm !!!!!! D.h. mit 560 nm mit LG übertragen.
Es ist so, dass du das einfach nicht auf die Reihe bekommst.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste