Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Do 18. Aug 2022, 15:29

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Bedeutet das nun, dass das Signal mit einer festen Frequenz von 457 THz erzeugt und gesendet wird?

Frage dazu: wie entsteht die Wellenlänge, wovon hängt die ab?

Die H-Alpha Linie wird mit 457 THz erzeugt.
Rotverschiebung heißt,


Du bist gefragt wovon die Wellenlänge abhängt und wie die Wellenlänge entsteht.
Erklär das mal.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Aug 2022, 22:24

Kurt hat geschrieben:Du bist gefragt wovon die Wellenlänge abhängt und wie die Wellenlänge entsteht.
Erklär das mal.

@Kurt,

Ich weiß es doch. Ich brauchs doch nicht.
D.h., du bist gefragt, dir ein Bild zu machen. Wenn du dazu nicht in der Lage bist, kann ich nichts dafür.
Ich habe es mehrfach dargelegt.
An dich musst du die Frage richten, wieso du nicht in der Lage bist, das zu verstehen. Dort liegt der Hase im Pfeffer.

Die Formel sagt es:
Frequenz ist LG durch Wellenlänge. So einfach ist das.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Fr 19. Aug 2022, 08:45

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Du bist gefragt wovon die Wellenlänge abhängt und wie die Wellenlänge entsteht.
Erklär das mal.

@Kurt,

Ich weiß es doch. Ich brauchs doch nicht.
D.h., du bist gefragt, dir ein Bild zu machen. Wenn du dazu nicht in der Lage bist, kann ich nichts dafür.
Ich habe es mehrfach dargelegt.
An dich musst du die Frage richten, wieso du nicht in der Lage bist, das zu verstehen. Dort liegt der Hase im Pfeffer.

Die Formel sagt es:
Frequenz ist LG durch Wellenlänge. So einfach ist das.


Aber natürlich, du hast ja eine Formel, ein Etwas das du aber nicht kapierst.
Es ist doch klar was sich zeigt, du weigerst dich darzulegen wovon die Wellenlänge abhängt, wie sie zustande kommt.
Der/dein Kopf im Sand hilft dir aber nichts, deine "Ausführungen" sind einfach nur naiv und falsch.
Das auf andere zu schieben zeigt ja wohs fehlt.

Also zu deiner (abgeschobenen) Wellenlänge:
Die Wellenlänge ist immer ein "Sekundärprodukt", nämlich das Ergebnis einer Signalfrequenz und der Ausbreitung des Signals im Medium.
Ändert sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit hat das eine Änderung der Wellenlänge zur Folge.
Diese naivdumme Vorstellung/Behauptung, die dass sich die Frequenz ändert wenn man mit einer Formel rückrechnet, verschwindet sobald einem klar ist wie die Wellenlänge entsteht.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: welcome to the internet

Beitragvon bumbumpeng » Fr 19. Aug 2022, 20:47

Kurt hat geschrieben:Ändert sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit hat das eine Änderung der Wellenlänge zur Folge.

Die Ausbreitungsgeschwindigkeit ist c .
c ist in unseren Breiten KONSTANT.

Ändert man die Frequenz, dann ändert sich also in direktem Zusammenhang die Wellenlänge.

100 MHz hat immer 3 m Wellenlänge.
Daher sind die Antennen ca. 1,5 m lang, da mit Lamda halbe gearbeitet wird. @Kurtilein, mein Söhnchen, das kapierst du doch gar nicht, gib dir also keine Mühe.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: welcome to the internet

Beitragvon Kurt » Fr 19. Aug 2022, 21:07

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Ändert sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit hat das eine Änderung der Wellenlänge zur Folge.

Die Ausbreitungsgeschwindigkeit ist c .
c ist in unseren Breiten KONSTANT.


Aha, darum muss beim GPS die unterschiedliche Laufgeschwindigkeit des Sendesignals vom Sender zum Empfänger berücksichtigt werden.

bumbumpeng hat geschrieben:Ändert man die Frequenz, dann ändert sich also in direktem Zusammenhang die Wellenlänge.


Welche sich doch nicht etwa aus der Signalfrequenz und der Ausbreitungsgeschwindigkeit im Medium ergibt (oder doch?).
Verändert sich das Medium, ergibt sich eine andere Wellenlänge.

bumbumpeng hat geschrieben:100 MHz hat immer 3 m Wellenlänge.
Daher sind die Antennen ca. 1,5 m lang, da mit Lamda halbe gearbeitet wird. @Kurtilein, mein Söhnchen, das kapierst du doch gar nicht, gib dir also keine Mühe.


Omeiomei, du hast noch viel zu lernen, dazu gehört auch, neben den Basics, ein wenig Anstand.

Nimm halt für das Laufzeitgebilde ein anderes Material, schon hast du eine andere Wellenlänge (versuchs mal mit Keramikantennen).

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste