Bezugssystem, was ist das?

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon McMurdo » So 21. Aug 2022, 11:29

bumbumpeng hat geschrieben:]
Dann mach doch mal vom Licht ein Abbild und zeig mir das, ich will das sehen, wie Licht aussieht.

Hier, schön gefilmt. :lol:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/tec ... 30982.html
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon bumbumpeng » Di 23. Aug 2022, 10:05

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:]
Dann mach doch mal vom Licht ein Abbild und zeig mir das, ich will das sehen, wie Licht aussieht.

Hier, schön gefilmt. :lol:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/tec ... 30982.html

Das ist wieder typisch Mc.

Was könnte denn ein Abbild sein? Ich sprach von Abbild.
Steht da ?
Die Forscher der Washington University nutzen deshalb einen Trick: ...

Also wurde dabei getrickst.

Ihren Lichtblitz schossen die Forscher auf einen mit Luft gefüllten Tunnel, ...

Heißt: Luft = Masse.

Wenn du den Vollmond siehst, dann deshalb, weil e.-m. Energie auf Masse trifft. E.-m. Energie ist aber im gesamten Umfeld. Die siehst du nicht. Da ist es zappenduster, so wie die Mc.-Kerze auf der Torte.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon McMurdo » Di 23. Aug 2022, 11:53

bumbumpeng hat geschrieben:Also wurde dabei getrickst.

Wenn technische Geräte genutzt werden ist es ja immer ein Trick, schon ein Fernrohr kann man so als Trick bezeichnen.
Am Ende ist das Licht trotzdem sichtbar wie es sich bewegt.
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Kurt » Di 23. Aug 2022, 12:03

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Also wurde dabei getrickst.

Wenn technische Geräte genutzt werden ist es ja immer ein Trick, schon ein Fernrohr kann man so als Trick bezeichnen.
Am Ende ist das Licht trotzdem sichtbar wie es sich bewegt.


Licht, longitudinale Druckschwankungen im Medium, ist für uns nicht sichtbar.
Damit sein Weg , sein Vorhandensein, sichtbar wird ist immer Materie notwendig. Diese streut einen Teil davon in unser Auge wo Resonanzkörper die Umwandlung in "elektrisch" vornehmen.
Dieser Strom wird dann vom Gehirn in Bilder umgesetzt und die "sehen " wir dann.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon McMurdo » Di 23. Aug 2022, 14:25

Kurt hat geschrieben:Diese streut einen Teil davon in unser Auge wo Resonanzkörper die Umwandlung in "elektrisch" vornehmen.
Dieser Strom wird dann vom Gehirn in Bilder umgesetzt und die "sehen " wir dann.

Das was wir sehen ist immer eine Interpretation unseres Gehirns, wenn man sich auf den Standpunkt stellt. Farben gibts demnach auch nur in unserem Gehirn.
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Kurt » Di 23. Aug 2022, 18:23

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Diese streut einen Teil davon in unser Auge wo Resonanzkörper die Umwandlung in "elektrisch" vornehmen.
Dieser Strom wird dann vom Gehirn in Bilder umgesetzt und die "sehen " wir dann.

Das was wir sehen ist immer eine Interpretation unseres Gehirns, wenn man sich auf den Standpunkt stellt.


Auch wenn man sich nicht darauf stellt ist das so.

McMurdo hat geschrieben:Farben gibts demnach auch nur in unserem Gehirn.

Natürlich, schliesslich gibt es kein farbiges Licht.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon sanchez » Mi 24. Aug 2022, 14:45

Kurt hat geschrieben:Licht, longitudinale Druckschwankungen im Medium, ist für uns nicht sichtbar.


Nur doof, dass keiner je dieses Medium nachgewiesen hat.
sanchez
 
Beiträge: 1381
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Kurt » Mi 24. Aug 2022, 15:05

sanchez hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Licht, longitudinale Druckschwankungen im Medium, ist für uns nicht sichtbar.


Nur doof, dass keiner je dieses Medium nachgewiesen hat.


Der direkte Nachweis wird wohl noch länger auf sich warten, es gibt ein Alalogon dazu, das Medium für Schall.
Die Vorgänge sind im Prinzip identisch (auch das "Dopplererhalten"), nur halt die Geschwindigkeit der longitudinalen Druckweiterleitung in ihm ein klein wenig anders.
Da Licht ähnliches Verhalten zeigt, es noch weitere Anhaltspunkte gibt, ist davon auszugehen, dass ein Medium, das eine Stufe höher angesiedelt ist, existiert.
Auch wenn man es nicht direkt nachweisen kann.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon sanchez » Do 25. Aug 2022, 12:33

Kurt hat geschrieben:Licht, longitudinale Druckschwankungen im Medium, ist für uns nicht sichtbar.

Kurt hat geschrieben:Der direkte Nachweis wird wohl noch länger auf sich warten, es gibt ein Alalogon dazu, das Medium für Schall.

Die Analogie hinkt.
Hier ein Beispiel für eine Longitudinalwelle:
Bild
Teilchen leiten einen Impuls mit Richtung weiter.

Das ist bei Schall richtig,
hat aber mit Licht nichts zu tun.

Bei Licht wird ein elektromagnetisches Feld weitergereicht.
Ein Medium für Licht wurde noch nie beobachtet.
sanchez
 
Beiträge: 1381
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon bumbumpeng » Fr 26. Aug 2022, 07:09

sanchez hat geschrieben:Nur doof, dass keiner je dieses Medium nachgewiesen hat.

Sagnac hat eindeutig die Existenz der elektrischen und magnetischen Felder als Medium nachgewiesen.
Wenn die Spiegel in Bewegung sind, passiert nichts.
Erst dann, wenn das Interferometer gedreht wird, dann entsteht Interferenz.
Die e.-m. Felder sind der Bezug für die e.-m. Wellen, damit auch dem Licht.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste