Bezugssystem, was ist das?

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Daniel K. » Do 18. Aug 2022, 16:58

bumbumpeng hat geschrieben:
Sterne entstehen DEFINITIV durch Auswerfen einer Gesamtmasse durch Sgr A* in der MS im Zentrum der MS. Das ist erwiesen, das ist amtlich, das ist physikalisch absolut logisch, das ist absolut schlüssig. Sgr A* ist der Bezug.

Das ist Schwachsinn, es ist nicht erwiesen, nur Du behauptest so einen Käse, es ist auch amtlich und sicher nicht logisch und physikalisch falsch, eben nicht schlüssig. Die Physiker können heute die Entstehung des Universum mit den Sternen und inklusive der Sterne am Rechner simulieren.

https://www.eso.org/public/germany/videos/eso1815c/
https://www.futurezone.de/science/artic ... s-dar.html
https://www.starobserver.org/ap210630/
https://www.scinexx.de/news/kosmos/star ... rnenwiege/

Es kann sogar die Entstehung des Weltalls nach dem Urknall simuliert werden:

https://www.stern.de/panorama/weltall-s ... 61878.html

Nichts ist da mit Deinem Auswurf aus Schwarzen Löchern. Du wirst einsam mit Deiner verrückten und falschen Idee von dieser Welt scheiden. Warum Ihr immer nur auf solche verrückten Ideen kommt.
Daniel K.
 
Beiträge: 3949
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Kurt » Do 18. Aug 2022, 17:23

Daniel K. hat geschrieben:Nichts ist da mit Deinem Auswurf aus Schwarzen Löchern. Du wirst einsam mit Deiner verrückten und falschen Idee von dieser Welt scheiden. Warum Ihr immer nur auf solche verrückten Ideen kommt.


Das frag man sich öfters, z.B, wenn davon ausgegangen wird/behauptet wird, dass ein Wind weht und sich Materie verkürzen soll damit das ist was sichtbar ist.
Auf der anderen Seite wird wegen dieses Umstandes behauptet das ja kein Wind messbar ist und darum auch keiner existiert.
Naja, in einer Märchenwelt geht das wohl ohne Probleme.

Wie weiss die sich zu verkürzende Materie wie stark sie sich zu verkürzen hat damits passt?
Was ist wenn der (nicht wehende) Wind seitwärts kommt, hat die dann sich verkürzende Materien besondere Sensoren die das erkennen?
Was ist wenn der Wind von hinten kommt, streckt sich dann die entsprechende Materie damit ihre Länge passt?

Fragen über Fragen. (brauchst du noch mehr?)
Wie wärs wenn du die Fragen die noch offen sind mal in Angriff nehmen würdest!
(oder sind dir deine Aussagen nur noch peinlich?)

Kurt

.

Ups, ich habs schon wieder in einzelne Zeilen geschrieben, wenn dus nicht verstehen kannst dann sags, dann schreibe ich es um.

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Daniel K. » Do 18. Aug 2022, 19:34

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Nichts ist da mit Deinem Auswurf aus Schwarzen Löchern. Du wirst einsam mit Deiner verrückten und falschen Idee von dieser Welt scheiden. Warum Ihr immer nur auf solche verrückten Ideen kommt.


Das frag man sich öfters, z. B., wenn davon ausgegangen wird/behauptet wird, dass ein Wind weht und sich Materie verkürzen soll damit das ist was sichtbar ist.

Wer behauptet denn, da würde sich was verkürzen wegen eines Windes der weht? Hast Du mal Quellen?


Kurt hat geschrieben:
Auf der anderen Seite wird wegen dieses Umstandes behauptet das ja kein Wind messbar ist und darum auch keiner existiert. Na ja, in einer Märchenwelt geht das wohl ohne Probleme.

Es ist Deine Märchenwelt Kurt, die reale Welt kommt gut ohne Deinen Unfug klar, und Fakt ist, Du kannst keine handvoll Menschen mit Ahnung von Physik zeigen, die Dir zustimmen, alle widersprechen Deinem Käse. So schaut es aus, glaube ruhig mal weiter an eine weltweite Verschwörung und Du hattest Ahnung von Physik. :mrgreen:


Kurt hat geschrieben:
Wie weiß die sich zu verkürzende Materie wie stark sie sich zu verkürzen hat damit es passt? Was ist wenn der (nicht wehende) Wind seitwärts kommt, hat die dann sich verkürzende Materien besondere Sensoren die das erkennen? Was ist wenn der Wind von hinten kommt, streckt sich dann die entsprechende Materie damit ihre Länge passt?

Deine dummen Fragen helfen Dir nicht weiter Kurt, wurde ja auch alles hier und da mal erklärt und wird im Netz erklärt, nur willst Du es nicht wahr haben. Noch immer ist unklar, welcher Wind Materie verkürzen soll, gibt mal eine Quelle an.


Kurt hat geschrieben:
Fragen über Fragen. (brauchst du noch mehr?) Wie wär es wenn du die Fragen die noch offen sind mal in Angriff nehmen würdest! (oder sind dir deine Aussagen nur noch peinlich?) Ups, ich hab es schon wieder in einzelne Zeilen geschrieben, wenn du es nicht verstehen kannst dann sag es, dann schreibe ich es um.

Wie immer fabulierst Du nur herum, und mir ist da nichts peinlich, passt ja alles.
Daniel K.
 
Beiträge: 3949
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon bumbumpeng » Do 18. Aug 2022, 20:18

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:aber dort ist dann die Geschwindigkeit auf einen Pegel abgesunken, so dass sie sichtbar werden. Von Sgr A* bis dorthin sind die Massen unsichtbar und werden fälschlich als sog. "Akkretionsscheibe" bezeichnet.

Warum sollten die unsichtbar sein?

Ganz einfach, weil die Geschwindigkeit viel zu hoch ist.
Weshalb ist ein Schwarzes Loch ein Schwarzes Loch? --- Ganz einfach, weil die Tangential-Geschwindigkeit viel zu hoch ist. Es kann kein direktes Abbild mehr gemacht werden.

Um ein Abbild zu machen, brauchst du Pixel für Pixel aneinander gereiht sauber dargestellt.

Noch ein Hinweis auf den Bezug Sgr A*.
Die Sterne umrunden Sgr A* und nicht den Orionnebel. --- ALSO kommen die von Sgr A*. Sgr A* ist der Bezug, die Mutter der Sterne in der Ebene.
Auftauchen ist nicht entstehen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Kurt » Do 18. Aug 2022, 21:24

Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Nichts ist da mit Deinem Auswurf aus Schwarzen Löchern. Du wirst einsam mit Deiner verrückten und falschen Idee von dieser Welt scheiden. Warum Ihr immer nur auf solche verrückten Ideen kommt.


Das frag man sich öfters, z. B., wenn davon ausgegangen wird/behauptet wird, dass ein Wind weht und sich Materie verkürzen soll damit das ist was sichtbar ist.

Wer behauptet denn, da würde sich was verkürzen wegen eines Windes der weht? Hast Du mal Quellen?



Wasdenn, du verlangst nach Quellen?
Ja kennst du denn den Grund nicht wieso man behauptet die bewegte Materie würde sich verkürzen weil/damit ein Nullergebnis rausgekommt.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16331
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon Daniel K. » Do 18. Aug 2022, 21:37

Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Nichts ist da mit Deinem Auswurf aus Schwarzen Löchern. Du wirst einsam mit Deiner verrückten und falschen Idee von dieser Welt scheiden. Warum Ihr immer nur auf solche verrückten Ideen kommt.


Das frag man sich öfters, z. B., wenn davon ausgegangen wird/behauptet wird, dass ein Wind weht und sich Materie verkürzen soll damit das ist was sichtbar ist.

Wer behauptet denn, da würde sich was verkürzen wegen eines Windes der weht? Hast Du mal Quellen?
Kurt hat geschrieben:
Was denn, du verlangst nach Quellen? Ja kennst du denn den Grund nicht wieso man behauptet die bewegte Materie würde sich verkürzen weil/damit ein Nullergebnis rausgekommt [sic !].

Mumpitz, klar "rausgekommt", Fakt ist, Du laberst wieder mal Stuss auf Stange und kannst nichts belegen, mit nichts anderem wurde gerechnet. :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 3949
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon McMurdo » Fr 19. Aug 2022, 10:43

bumbumpeng hat geschrieben:Ganz einfach, weil die Geschwindigkeit viel zu hoch ist.

Licht kann man auch sehen obwohl es das schnellste ist was wir kennen, sogar in Zeitlupe. Deine Behauptung ist also wieder mal nicht schlüssig und konsistent.
McMurdo
 
Beiträge: 10825
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon bumbumpeng » Fr 19. Aug 2022, 20:37

McMurdo hat geschrieben:Licht kann man auch sehen obwohl es das schnellste ist was wir kennen, sogar in Zeitlupe. Deine Behauptung ist also wieder mal nicht schlüssig und konsistent.

Rundfunkwellen kannste nicht sehen und Gammastrahlen auch nicht, obwohl die die schnellsten sind, was wir kennen.
Siehste, da haste den Dreck.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon McMurdo » Fr 19. Aug 2022, 21:22

bumbumpeng hat geschrieben:Rundfunkwellen kannste nicht sehen und Gammastrahlen auch nicht, obwohl die die schnellsten sind, was wir kennen.

Mit entsprechenden Geräten schon. Wie aich immer, zu sage man könne etwas nicht sehen weil es zu schnell wäre ist Mumpitz.
McMurdo
 
Beiträge: 10825
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bezugssystem, was ist das?

Beitragvon bumbumpeng » Sa 20. Aug 2022, 00:03

McMurdo hat geschrieben:Mit entsprechenden Geräten schon. Wie aich immer, zu sage man könne etwas nicht sehen weil es zu schnell wäre ist Mumpitz.

Dann mach doch mal vom Licht ein Abbild und zeig mir das, ich will das sehen, wie Licht aussieht.
Licht siehst auch du nicht, das sind nur e.-m. Wellen.

Erst dann, wenn die auf Masse treffen, dann wird etwas sichtbar, was diese Masse nicht absorbiert.
Trifft die e.-m. Energie auf ein schwarzes Teil, wird so gut wie nichts zu sehen sein.
Trifft die e.-m. Energie auf ein weißes Teil, wird so gut wie alles zu sehen sein.
Trifft die e.-m. Energie auf ein grünes Blatt, wird alles andere außer grün absorbiert.
Siehste, so unterschiedlich ist das bei demselben Licht.

Zur Erklärung ein Beispiel, damit du nicht wieder rumeierst.
Im Kino wird erst dann was sichtbar, wenn es auf die Leinwand trifft.
Im All ist es vergleichbar.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2710
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste