Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon bumbumpeng » Di 29. Nov 2022, 21:58

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:--- Nicht mal den Urknall können die Knaller-Schwachmaten erklären.

Das ist doch kein Argument. Menschen könnten Jahrtausende lang nicht den Platz der Erde in der Milchstrasse und des Universums erklären. Man findet halt immer neue Erkenntnisse. Und deine sind eben komplett an der Wirklichkeit vorbei.

Falsch.
Es verhält sich genau so wie mit dem geozentrischen Weltbild.
Die Kirche und die Knaller kommen nur nicht aus ihrem Schlamassel, in dem sie stecken, wieder raus. Dann nüssten die Knaller- Schwachmaten doch eingestehen, dass sie Jahrzehnte lang die Leute vera-rscht haben und dass sie nichts auf der Kirsche haben, weil sie die Antiphysik predigen.
Die Physik lässt sich nicht verbiegen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3145
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon bumbumpeng » Di 29. Nov 2022, 22:01

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:MEIN UNIVERSUM funktioniert wie ein geölter Blitz.

Und das wirkliche Universum da draussen funktioniert tatsächlich ganz anders. Nicht so wie du es dir im Sandkasten ausmalst. Ist einfach so.

Na, dann erklär mal, wie es funktioniert. Rück doch endlich mal raus mit der Sprache. Da kommt aber nichts von dir.

Es funktioniert genau so, wie ich es beschreibe.
Das funktioniert bestens mittels der einfachen Physik.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3145
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon Daniel K. » Di 29. Nov 2022, 22:03

Wer?

Wer interessiert sich für Dein Geheule? Wer will wissen, was Du so über das Universum glaubst? Also wer mit Ahnung von Physik? Welche Rolle spielt Dein Geschwurbel in der Welt? In Europa, in der Physik, in Deutschland oder nur hier im Forum?

Eben, gar keine, jeder Sack Reis in China rockt die Hütte hier mehr als Dein dümmliches Geschwurbel. Und so wird es bleiben, Du kannst weiter in anderen Foren trollen und den Lauten machen, Du wirst einfach wie üblich an die Luft gesetzt und fertig ist der Kuchen. Du bist mit Deinem Käse aber so was von irrelevant ... aber spuck ruhig weiter Gift und Galle ... :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 4717
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon McMurdo » Mi 30. Nov 2022, 06:11

bumbumpeng hat geschrieben:Die Kirche und die Knaller kommen nur nicht aus ihrem Schlamassel, in dem sie stecken, wieder raus.

Wenn es Erkenntnisse gibt die bisherigen Theorien widersprechen dann wird nach neuen Theorien gesucht, oder angepasst. Da ist nix in Stein gemeisselt. Ist für Wissenschaftler gar kein Problem. Deshalb wissen wir ja heute so viel und glauben nicht immer noch ans geozentrische Weltbild.
Etwas was man von dir leider nicht sagen kann.
McMurdo
 
Beiträge: 11714
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon bumbumpeng » Mi 30. Nov 2022, 12:37

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Die Kirche und die Knaller kommen nur nicht aus ihrem Schlamassel, in dem sie stecken, wieder raus.

Wenn es Erkenntnisse gibt die bisherigen Theorien widersprechen
dann wird nach neuen Theorien gesucht, oder angepasst.

Da ist nix in Stein gemeisselt.

Ist für Wissenschaftler gar kein Problem.

Deshalb wissen wir ja heute so viel und glauben nicht immer noch ans geozentrische Weltbild.

Etwas was man von dir leider nicht sagen kann.

Gesucht wird zwar, aber zumeist auf der falschen Basis. Z.B. : Verklumpung, Expansion, Hintergrundstrahlung, Fusion. Das alles kann nix werden, da es falsch abgeleitet worden ist.
Ich habe es doch groß und breit erklärt.
Wenn man von falschen Voraussetzungen ausgeht, dann kann kein richtiges Ergebnis dabei rauskommen. Das ist das Problem. Die Jungs sind auf dem Holzweg. Die sind verbohrt in die Urknall-Kagge. Die wollen nicht wahrhaben, dass die Urknall-Kagge gar nicht aufgehen kann.

Das Kosmologische Prinzip.
DER EWIGE INDIREKTE KREISLAUF gilt seit ewigen Zeiten und gilt noch ewige Zeiten, daher ist dieser in Stein gemeißelt. Das ist unumstößlich, das ist sozusagen die Weltformel, weil so das Universum funktioniert.

Es ist aber ein gewaltiges Problem für die Kirche, weil die kein anderes Weltbild will und für die Scharlatane, die nicht wegwollen vom angeblichen Urknall. Es ist ein Problem.
Schau dir mal bei YT Videos an. Fast überall erscheint in irgendeiner Form der Urknall. Auf dieser Grundlage wird es eben nichts.

Die Urknall-Debben glauben an den Urknall. Das ist lediglich Glaube. Daher wissen die nichts. Gar nichts. Die verar-schen die Massen.

Von mir kann man sagen, dass ich das Kosmologische Prinzip erkannt habe. Ich habe dargelegt, woher die Sonne ihre Energie nimmt. NIX FUSION !!!!! EBEN NICHT; SONDERN SPALTUNG. Das passt. Was soll da nicht passen?
Was hast du gegen die Spaltung? Die Spaltung ist absolut bewiesen.
Fusion??? Null-Nummer. Nicht ein Watt kam dabei Heraus, aber massive Verluste. Die Debben wollen das einfach nicht wahrhaben. Das ist ein gewaltiges Problem. Die Voraussetzungen sind FALSCH.

Ich habe aufgezeigt, dass die Schwarzen Löcher Gesamtmassen auswerfen. Das passt. Was soll da nicht passen?
Du sagst, nicht mal Licht kann entweichen. DAS IST LÜGE. Das ist eben gewaltige Lüge, an die du glaubst. Das ist das Problem. Hast du das jemals hinterfragt. Nein.

Bei mir passt alles.
Mein Name wird ganz groß in die kosmologische Geschichte eingehen.
Seit sehr langer Zeit wurde danach gesucht und ich habe es erkannt.
Es sind Erkenntnisse, die stimmig sind.
Du kannst da nicht mal im Ansatz folgen.

Siehste, so kannst du dich irren. Du bist im gewaltigen Irrglauben, weil du den Scharlatanen hinterher rennst.
Hast du jemals etwas hinterfragt? Das machst du nicht, du glaubst.
Hinterfragen ist das Stichwort. Hinterfragen musst du. Nicht glauben.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3145
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon McMurdo » Mi 30. Nov 2022, 13:06

bumbumpeng hat geschrieben:Gesucht wird zwar, aber zumeist auf der falschen Basis. Z.B. : Verklumpung, Expansion, Hintergrundstrahlung, Fusion. Das alles kann nix werden, da es falsch abgeleitet worden ist.

Wieso auf falscher Basis. Die Entdeckungen die man in den letzten 500 Jahren so gemacht hat gehen halt in diese Richtung. ISt ja nicht so das man nach dem Urknall gesucht hat, sondern dieses Modell ergab sich aus den gemachten Beobachtungen.
Ebenso wie alle anderen wissenschaftlichen Erkenntnise. Die bauen immer Stück für Stück aufeinander auf. Ewig, so wie deine Vorstellung, wird da nix sein.
McMurdo
 
Beiträge: 11714
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon bumbumpeng » Mi 30. Nov 2022, 13:15

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Gesucht wird zwar, aber zumeist auf der falschen Basis. Z.B. : Verklumpung, Expansion, Hintergrundstrahlung, Fusion. Das alles kann nix werden, da es falsch abgeleitet worden ist.

Wieso auf falscher Basis. Die Entdeckungen die man in den letzten 500 Jahren so gemacht hat gehen halt in diese Richtung. ISt ja nicht so das man nach dem Urknall gesucht hat, sondern dieses Modell ergab sich aus den gemachten Beobachtungen.
Ebenso wie alle anderen wissenschaftlichen Erkenntnise. Die bauen immer Stück für Stück aufeinander auf. Ewig, so wie deine Vorstellung, wird da nix sein.

Ich habe groß und breit geschrieben, dass der Scharlatan Lemaitre den
völlig falschen Schluss gezogen hat.
Lemaitre hat einen GEWALTIGEN FEHLER BEGANGEN .
Durch diesen Fehler ist so Vieles in absolute Schieflage geraten.

Da die Scharlatane diesen Fehler nicht korrigieren wollen, bleibt halt alles in dieser Schieflage. Das, was darauf dann beruht,
KANN NIEMALS RICHTIG SEIN.
Das kann nicht funktionieren.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3145
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon Daniel K. » Mi 30. Nov 2022, 19:31

bumbumpeng hat geschrieben:
Von mir kann man sagen, dass ich das Kosmologische Prinzip erkannt habe. ...
Ich habe dargelegt, woher die Sonne ihre Energie nimmt. ...
Ich habe aufgezeigt, dass die Schwarzen Löcher Gesamtmassen auswerfen. ...

Bei mir passt alles.

Mein Name wird ganz groß in die kosmologische Geschichte eingehen.

Seit sehr langer Zeit wurde danach gesucht und ich habe es erkannt.

Nein, erstmal kennt ja keiner Deinen richtigen Namen, und nein, Dein Name wird gar nicht in irgendeine Geschichte eingehen. Von Dir nimmt die Welt keine Notiz und wird es auch nie. Habe da was für Dich:

Bild
Daniel K.
 
Beiträge: 4717
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon Frau Holle » Do 1. Dez 2022, 12:53

bumbumpeng hat geschrieben:Mein Name wird ganz groß in die kosmologische Geschichte eingehen.

LOL, das ist doch schon längst passiert. "bumbumpeng" ist als Urknall weltberühmt geworden.
Frau Holle
 
Beiträge: 323
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Einstein und Hawking - Das Geheimnis von Zeit und Raum

Beitragvon bumbumpeng » Do 1. Dez 2022, 14:36

Frau Holle hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Mein Name wird ganz groß in die kosmologische Geschichte eingehen.

LOL, das ist doch schon längst passiert. "bumbumpeng" ist als Urknall weltberühmt geworden.

Der durch meine Erkenntnisse verursachte Urknall kommt erst noch. Nämlich dann, wenn die Knaller endlich eingestehen müssen, dass sie Lügen verbreitet haben und die Leute nach Strich und Faden belogen haben.
Dass sie einem Scharlatan Lemaitre auf den Leim gegangen sind.
Dass die Knaller nämlich keine Ahnung von der WAHREN, ECHTEN Physik haben und sich was zusammenspinnen.

Nur mal am Rande: Schau dir doch mal die Videos an von den Knallern. Die wollen die Planetenentstehung mittels Apfelsinen demonstrieren. Da soll doch der Jupiter mal weiter nach innen gewandert sein und dann wieder nach außen.
Welch eine Hirnrissigkeit. Welch ein unendlicher Schwachsinn.

An dich die Frage: Ist das überhaupt möglich??? Nein, das kann es gar nicht geben. Was sagst du dazu? Dieser Knaller erzählt das aber im Video.
Solchen Schwachsinn erzählen die Knaller. Das ist Antiphysik.
Kann ja sein, dass du das glaubst. Ich jedenfalls nicht, weil das der Physik gewaltig widerspricht. Die Himmelskörper, Planeten, somit auch der Jupiter, driften definitiv seit dem Auswerfen von der Sonne ab.
Da gibt es kein nach innen wandern.
Alles in der MS, was nicht durch Sagittarius A* ausgeworfen wurde, die im Halo, die driften rein zu Sgr A* und dienen als Futter. So funktioniert das eben.
Daran erkennst du, dass sich die Knaller was zusammen spinnen.

Das Universum funktioniert so, wie ich es beschreibe ---- nämlich nach der einfachen Physik.


Hier mal was zu diesem Schwachsinn.
https://www.scinexx.de/news/kosmos/jupi ... traetselt/
Mc, du verlinkst doch gerne zu scinexx.
Welch ein unendlicher Schwachsinn das ist.
Frühe Drift: Der Jupiter hat schon als unfertiger Planet seine Position im Sonnensystem verändert. Schon vor Bildung seiner Gashülle wanderte der Planetenkern vom Außenrand der Urwolke in seine heutige Bahn.
Der Jupiter ist der größte und älteste Planet unseres Sonnensystems ...
Lüge !!!
Das Alter geht von außen nach innen.
Der Merkur ist definitiv der Jüngste.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3145
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste