Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Sa 25. Sep 2021, 11:15

Lagrange hat geschrieben:Bewegt sich die Rakete im All gleichförmig, dann ziehen sich die Rakete und die Person gravitativ an (Cavendish-Experiment).

Tun sie auch im freien Fall. Lagrange versucht es wieder mit seiner Kinderphysik. :lol: und scheitert.
McMurdo
 
Beiträge: 9287
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Sa 25. Sep 2021, 12:48

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Bewegt sich die Rakete im All gleichförmig, dann ziehen sich die Rakete und die Person gravitativ an (Cavendish-Experiment).

Tun sie auch im freien Fall. Lagrange versucht es wieder mit seiner Kinderphysik. :lol: und scheitert.

Das verstehst du nicht, du bist dumm. :lol: :lol: :lol:

Die Gravitation ist also immer da, man kann sie nicht durch Trägheit ersetzen. Einsteins Äquivalenz ist Müll! :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15154
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Sa 25. Sep 2021, 12:52

Für McMongo :lol: :lol: :lol:

Die Roche-Grenze [ʀɔʃ-] ist ein Kriterium zur Beurteilung der inneren Stabilität, also des Zusammenhalts eines Himmelskörpers, der einen anderen umkreist. Dabei werden die Gravitationskräfte, die den Himmelskörper innerlich zusammenhalten, mit den Gezeitenkräften verglichen, die ihn auseinanderziehen. Die Roche-Grenze ist nach Édouard Albert Roche benannt, der sie 1850 entdeckte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Roche-Grenze
Lagrange
 
Beiträge: 15154
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Sa 25. Sep 2021, 13:18

Lagrange hat geschrieben:
Die Gravitation ist also immer da,

Jep, Gravitation lässt sich nicht abschirmen. Hat auch nie jemand was anderes gesagt.
McMurdo
 
Beiträge: 9287
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Sa 25. Sep 2021, 15:09

Lagrange hat geschrieben:Für McMongo :lol: :lol: :lol:

Was hat das mit gekrümmten Raum und Livhtablenkung zu tun? Einfach nur bischen was in den Thread kübeln hilft nix.
McMurdo
 
Beiträge: 9287
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Sa 25. Sep 2021, 18:08

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Für McMongo :lol: :lol: :lol:

Was hat das mit gekrümmten Raum und Livhtablenkung zu tun? Einfach nur bischen was in den Thread kübeln hilft nix.

Was hat Lichtablenkung mit dem freien Fall zu tun? :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15154
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 05:47

Lagrange hat geschrieben:Was hat Lichtablenkung mit dem freien Fall zu tun? :lol:

Siehe Äquivalenz von träger und schwerer Masse.
McMurdo
 
Beiträge: 9287
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 09:01

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Was hat Lichtablenkung mit dem freien Fall zu tun? :lol:

Siehe Äquivalenz von träger und schwerer Masse.

Es gibt nur eine masse.

Wird Licht immer schneller wenn es auf die Erde fällt?
Lagrange
 
Beiträge: 15154
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 10:30

Lagrange hat geschrieben:Wird Licht immer schneller wenn es auf die Erde fällt?

Die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum ist konstant. Licht wird da nicht schneller oder langsamer.
McMurdo
 
Beiträge: 9287
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 10:54

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Wird Licht immer schneller wenn es auf die Erde fällt?

Die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum ist konstant. Licht wird da nicht schneller oder langsamer.

Sagnac, Michelson-Gale und GPS haben gezeigt, dass es nicht so ist.

Wenn Lichtquelle beschleunigt wird, ändert sich die Lichtgeschwindigkeit relativ zur Qulle.

Äquivalenzprinzip tot. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15154
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron