Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 10:59

Lagrange hat geschrieben:Sagnac, Michelson-Gale und GPS haben gezeigt, dass es nicht so ist.

Nirgends ist da jemals eine Geschwindigkeit > c gemessen worden. Geht ja auch nicht. Die Lichtgeschwindigkeit ist die maximale Informationsübertragungsgeschwindigkeit.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 11:06

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Sagnac, Michelson-Gale und GPS haben gezeigt, dass es nicht so ist.

Nirgends ist da jemals eine Geschwindigkeit > c gemessen worden. Geht ja auch nicht. Die Lichtgeschwindigkeit ist die maximale Informationsübertragungsgeschwindigkeit.

Blödsinn! Siehe Briefträger und Empfänger! :lol:

Licht bewegt sich auf der Erde schneller westwärts als ostwärts. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 11:15

Lagrange hat geschrieben:Blödsinn! Siehe Briefträger und Empfänger! :lol:

Da ist nix schneller als das Licht.

Licht bewegt sich auf der Erde schneller westwärts als ostwärts. :lol:

Gibt keine Mesung die das hergibt.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 11:30

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Blödsinn! Siehe Briefträger und Empfänger! :lol:

Da ist nix schneller als das Licht.

Doch. Sobald er sich in Richtung Quelle bewegt, misst er c+v. :lol:

Licht bewegt sich auf der Erde schneller westwärts als ostwärts. :lol:

Gibt keine Mesung die das hergibt.

Es gibt tausende. :lol: :lol: :lol:

Die ersten waren Michelson und Gale.
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 11:35

Lagrange hat geschrieben:Doch. Sobald er sich in Richtung Quelle bewegt, misst er c+v. :lol:

Die ersten waren Michelson und Gale.

Da wurde keine Überlichtgeschwindigkeit gemessen.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 12:10

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Doch. Sobald er sich in Richtung Quelle bewegt, misst er c+v. :lol:

Die ersten waren Michelson und Gale.

Da wurde keine Überlichtgeschwindigkeit gemessen.

Doch, es wurde c+v westwärts gemessen.
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » So 26. Sep 2021, 12:20

Lagrange hat geschrieben:Doch, es wurde c+v westwärts gemessen.

Nope, zeige das Messergebnis wo Überlichtgeschwindigkeit gemessen wurde, wirste nicht können.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » So 26. Sep 2021, 13:02

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Doch, es wurde c+v westwärts gemessen.

Nope, zeige das Messergebnis wo Überlichtgeschwindigkeit gemessen wurde, wirste nicht können.

Siehe oben
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Mo 27. Sep 2021, 04:44

Lagrange hat geschrieben:Siehe oben

Da hast du ja gar keine Messung gepostet die als Ergebnis Überlichtgeschwindigkeit ausweist. Hatte ich mal wieder recht. Du kannst hier halt niemand das Wasser reichen.
Vermutlich verfällst du auch gleich wieder in dein infantiles Verhalten.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Mo 27. Sep 2021, 07:52

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Siehe oben

Da hast du ja gar keine Messung gepostet die als Ergebnis Überlichtgeschwindigkeit ausweist.

Du sollst nicht lügen, siehe oben.

Der erste, der c+v gemessen hat, war Sagnac. Die Lichtgeschwindigkeit entlang einer Strecke L war c+v in einer Richtung und c-v in der anderen Richtung. Dadurch wurde bewiesen, dass ein Ätherwind entsteht, wenn sich Sender und Empfänger relativ zur Erde bewegen. Michelson und Gale haben bewiesen, dass durch die Rotation der Erde ein Ätherwind entsteht.
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron