Das Problem mit dem Schatten

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon McMurdo » Di 18. Mai 2021, 03:29

Dieter Grosch hat geschrieben:Wieso wird ein scharfer Schatten, den ein Objekt, in der Sonne, liefert, bei Vergrößerung des Abstandes vom Bildschirm, von den Kanten her, immer diffuser, wenn doch das Licht sich gradlinig ausbreitet?

Schatten gibt's nicht in der Wirklichkeit, nur in deinem Kopf. :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 8530
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon McMurdo » Di 18. Mai 2021, 04:20

Dieter Grosch hat geschrieben:Wieso wird ein scharfer Schatten, den ein Objekt, in der Sonne, liefert, bei Vergrößerung des Abstandes vom Bildschirm, von den Kanten her, immer diffuser, wenn doch das Licht sich gradlinig ausbreitet?

Wie kann sich Licht deiner Weltformel nach geradlinig ausbreiten, so mit Gravitation und Antigravitation?
McMurdo
 
Beiträge: 8530
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Dieter Grosch » Di 18. Mai 2021, 04:56

McMurdo hat geschrieben:
Dieter Grosch hat geschrieben:Wieso wird ein scharfer Schatten, den ein Objekt, in der Sonne, liefert, bei Vergrößerung des Abstandes vom Bildschirm, von den Kanten her, immer diffuser, wenn doch das Licht sich gradlinig ausbreitet?

Wie kann sich Licht deiner Weltformel nach geradlinig ausbreiten, so mit Gravitation und Antigravitation?

Weil der Radius einer Kugel und um den geht es bei mir, immer gradlinig von Mittelpunkt ausgeht.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Lagrange » Di 18. Mai 2021, 07:44

Dieter Grosch hat geschrieben:Wieso wird ein scharfer Schatten, den ein Objekt, in der Sonne, liefert, bei Vergrößerung des Abstandes vom Bildschirm, von den Kanten her, immer diffuser, wenn doch das Licht sich gradlinig ausbreitet?

Ganz einfach - weil die Sonne keine Punktquelle ist. Die Lichtstrahlen kommen von der scheinbaren Scheibe zu uns, also aus verschiedenen Richtungen. Von jedem Punkt der Sonnenoberfläche geht es in einer geraden Linie zu uns.
Lagrange
 
Beiträge: 13907
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Dieter Grosch » Di 18. Mai 2021, 08:43

Lagrange hat geschrieben:
Dieter Grosch hat geschrieben:Wieso wird ein scharfer Schatten, den ein Objekt, in der Sonne, liefert, bei Vergrößerung des Abstandes vom Bildschirm, von den Kanten her, immer diffuser, wenn doch das Licht sich gradlinig ausbreitet?

Ganz einfach - weil die Sonne keine Punktquelle ist. Die Lichtstrahlen kommen von der scheinbaren Scheibe zu uns, also aus verschiedenen Richtungen. Von jedem Punkt der Sonnenoberfläche geht es in einer geraden Linie zu uns.

Dann wende doch den dieses auf den Schatten an.
Dann erhältst Du lediglich einen helleren Abschnitt neben dem Rand des Schattens.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Lagrange » Di 18. Mai 2021, 12:07

Bild

Das Bild wird umso schärfer, je kleiner die Öffnung ist, solange die Öffnung im Vergleich zur Wellenlänge groß ist.

Wird die Sonne abgebildet, so sieht man das Bild der Sonne (Sonnenfinsternis).

Bild
Lagrange
 
Beiträge: 13907
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Dieter Grosch » Di 18. Mai 2021, 15:03

Lagrange hat geschrieben:Bild

Das Bild wird umso schärfer, je kleiner die Öffnung ist, solange die Öffnung im Vergleich zur Wellenlänge groß ist.

Wird die Sonne abgebildet, so sieht man das Bild der Sonne (Sonnenfinsternis).

Bild

Nur gibt es hier kein Loch, sondern nur einen Schatten, bei parallelen Sonnenstrahl.der abgeblendet wird.
Dateianhänge
Schatten_20210518_0001 (2).jpg
Schatten_20210518_0001 (2).jpg (82.55 KiB) 509-mal betrachtet
Dieter Grosch
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon McMurdo » Di 18. Mai 2021, 18:04

Dieter Grosch hat geschrieben:Weil der Radius einer Kugel und um den geht es bei mir, immer gradlinig von Mittelpunkt ausgeht.

Von welcher Kugel redest du?
McMurdo
 
Beiträge: 8530
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon bumbumpeng » Di 18. Mai 2021, 18:08

@Dieter Grosch,
Eines hast du nicht bedacht, dass die Erde eine Atmosphäre hat, von ca. 100 Km und noch ein wenig mehr.
Und was macht die Atmosphäre der Erde mit dem Licht?

Gerade heute habe ich in einen Bottich geschaut. Der Bottich steht etwa in Bauch-/ Brusthöhe, ist ca. 40 cm hoch und randvoll mit Wasser gefüllt. In einer hinteren Ecke ist gelblicher Sand mit kleinen Steinchen. Wenn ich mit dem Kopf runter gehe, dann bewegt sich scheinbar der Sand.
bumbumpeng
 
Beiträge: 962
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Das Problem mit dem Schatten

Beitragvon Dieter Grosch » Mi 19. Mai 2021, 03:32

bumbumpeng hat geschrieben:@Dieter Grosch,
Eines hast du nicht bedacht, dass die Erde eine Atmosphäre hat, von ca. 100 Km und noch ein wenig mehr.
Und was macht die Atmosphäre der Erde mit dem Licht?

Nu8n gibt es aber zwischen Finger und Bildschirm keinen Unterschied des Brechungsindex der Atmosphäre. und wenn, dann wäre er nicht einigen Grad groß.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste