AC - Forenmitglieder enttarnt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » Do 5. Nov 2009, 08:17

Hallo zusammen,

Ich verweise auf meinen heutigen Blog-Eintrag:

Michael Grandt: Warnung vor Esowatch.com

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Harald Maurer » Do 5. Nov 2009, 08:32

Achtung,
bitte Diskussion über Hafele & Keating im Thema "Hafele-Keating-Experiment sollte wiederholt werden" weiter führen!
Diesbezügl. Beiträge wurden dorthin verschoben!
Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Gerhard Kemme » Do 5. Nov 2009, 10:17

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Hallo zusammen,

Ich verweise auf meinen gestrigen Blog-Eintrag: Belohnung auf Betreiber von illegaler Internetseite Esowatch auf 100.000 Euro erhöht:

Eine Meldung vom Portal Pressemitteilung Webservice vom 04.11.09:

Belohnung auf Betreiber von illegaler Internetseite Esowatch auf 100.000 Euro erhöht

Verfasst von HolgerM am Mi, 2009-11-04 18:54.

Wie seitens eines Sprechers der Esowatchgeschädigten verlautete, wurde die Belohnung für die Identität der Betreiber der illegalen Internetseite Esowatch.com von 10.000 auf 100.000 Euro erhöht. Begründet wurde diese Maßnahme mit der jüngsten Entwicklung der Angelegenheit, Zitat : „Wenn ein Verlag wie Burda an einem Tag sieben Presseportale mit Unterlassungsklagen belegt, um die Veröffentlichung einer Pressemeldung zu unterbinden,

Stand 4.11.2009

http://www.google.de/search?hl=de&clien ... rg.mozilla

dann ist das schon seltsam, dass die damit betraute Anwaltskanzlei dies macht, anstelle einfach gegen den bekannten Autor der Pressemeldung vorzugehen.“

http://weibel.blog.de/2009/03/25/title-5831103/

Dies weißt darauf hin, dass man seitens Burda eine direkte Konfrontation mit dem Autor meidet, und stattdessen erfolgreich davon ausgegangen ist, dass sich kleine Presseportale alleine schon durch den Namen Burda beeindruckt zeigen und somit nicht gerichtlich geklärt wird, ob die zugestellten Unterlassungserklärungen angebracht oder rechtswidrig sind.“

Dies wird nun allerdings gerichtlich geklärt werden, denn heute wurde der besagten Anwaltskanzlei ebenfalls eine Unterlassungserklärung zugestellt, und es dürfte sich also in Kürze erweisen, ob die veröffentlichten Tatsachen der Wahrheit entsprechen oder nicht.

Wir gehen mittlerweile von der Bildung einer kriminellen Vereinigung einiger deutscher Journalisten aus, die sich in einer Art Verschwörung dazu entschlossen haben, das Recht in die eigenen Hände zu nehmen. Das sind auf der einen Seite konventionell erfolglose Journalisten, die sich aber für so elitär halten, dass sie nicht sich selbst sondern das System für ihre Erfolglosigkeit verantwortlich machen und sich somit ihren Lebensunterhalt mit presserechtlich kriminellen Machenschaften verdienen, in dem Glauben, die Gesellschaft hätte das verdient, weil ihnen das System nicht die Anerkennung zu Teil werden lässt, die sie sich gegenseitig selbst zu Teil werden lassen.“ sagte ein Sprecher der Esowatchgeschädigten und fügte hinzu, „dass die alleine die zu erwartenden Schadensersatzklagen gegen die Esowatchbetreiber ein vielfaches der ausgelobten Belohnung darstellen, von der medienwirksamen Vermarktung dieser Geschichte ganz zu schweigen, wobei die Auslobung der 100.000 Euro in jeden Fall rechtsverbindlich ist.“

Es ist davon auszugehen, dass die enorm hohe Belohnung von Euro 100.000 eine entsprechende enorme Dynamik entwickeln wird und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis brauchbare Aussagen vorliegen. Aussagen, die zur juristisch verwertbaren Informationen hinsichtlich der Identität der Esowatchbetreiber führen können unter peter.welber@gmx gemacht werden. Ebenso kann man unter dieser Mailanschrift auch genaueres über die Auszahlungsbedingungen erfahren.

Holger Meyer

Kontakt : Holgermeyer3@gmx.de


Wenn man es mit der politischen Seite zu tun hat, die nach meiner Ansicht Esowatch "betreibt", dann darf man sicher sein, dass permanent entlastende Täuschungsmanöver und Fakes vorkommen. Wenn in diesem Zusammenhang gesagt wird, es sind diese oder jene, dann wird dies einfach nur ein Ablenkungsmanöver sein. Im Prinzip steht alles geschrieben, wenn man den Betreiber des Boards bei der Domain sich ansieht, d.h. es ist jemand aus Hongkong und damit aus Rotchina, was nur eine Feststellung sein soll. Man hat es hier mit dem größten Propagandaapparat der Welt zu tun. Am besten man guckt sich das in Ostberlin vom alten Mielke mal an, dann erkennt man seine Pappenheimer wieder. Wobei man denen auch durchaus schreiben kann:
http://esowatch.com/index.php?title=Diskussion:Gerhard_Kemme
woraus sich dann wiederum systematisch die Frage ergeben würde, wen man denn als "Betreiber" definiert. Die Adresse des Domain-Anmelders ist bekannt, jemand aus Hongkong, wen sucht man also noch? Sucht man die Benutzer von Esowatch - darum hatte ich mich ja bereits beworben, wurde aber abgelehnt - oder die Admins oder die Sponsoren? Man hat es zweifelsfrei mit einem großen Komplex zu tun und ich kann es durchaus verstehen, dass Firmen, die in die Nähe eines solchen Boards gebracht werden sollen, sich per Klage, auf Unterlassung von Behauptungen, zur Wehr setzen.

mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » Fr 6. Nov 2009, 14:06

Hallo zusammen,

Ich verweise auf meinen heutigen Blog-Eintrag:

ScienceBlogs & Esowatch: Mobben Blogger ihren Ex-Kollegen Peter Artmann?
http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/ ... r-artmann/

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Esoblog

Beitragvon Gerhard Kemme » Sa 7. Nov 2009, 00:47

maser hat geschrieben:ich möchte heute auf meinen Esoblogeintrag hinweisen und wünschen allen beim lesen viel spaß und eine gute unterhaltung.

http://blog.esowatch.com/index.php?blogid=1&archive=2009-10


Wie kann man herausfinden, welchen Eintrag du dort gemacht hast`?

Die Idee dort zu schreiben ist natürlich gut und ich konnte nicht widerstehen dort auch einen Kommentar abzugeben:

http://blog.esowatch.com/index.php?itemid=312#nucleus_cf

Bevor dort aus gegebenem Anlass die Zensur löschend angreifen sollte (was ich nicht annehme) meinen Esoblogkommentar gleich an dieser Stelle:

Esowatch ist nur der Startschuss - 8 Milliarden Menschen jeder mit Visage und laufenden Metern Personal-Akte, was bei so manchem dann einfach nur noch eine Verbrechenskartei sein wird. So wird dann jeder Anonyme Denunziant plötzlich Aktenstar und alle können nachlesen, wem er alles ... und warum er nun ... und welche Kinder er wo in die Welt gesetzt hat und warum er mit Wasserfarben so hübsch malen und vertuschen kann. Da läuft dann plötzlich die halbe Nation mit Burnus - oder Schador - oder sagen wir doch einfach Maskerade herum - Vermummungsverbot war dann mal - und wenn Herr Anonym XY die Maske abnimmt dann kommt gleich: "Das ist doch das Bienchen aus WORLDWATCH.INFO, die entmündigte mit den vielen bunten Smartie Pillen, die nicht nur ihren Gatten, sondern manchen anderen etwas kürzer gemacht hat. Aus Esowatch entsteht dann WORLDWATCH.INFO, die globale Stalker- und Hetzplattform gegen Anonyme User *räch*.
LG Gerhard Kemme


mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Gerhard Kemme » Sa 7. Nov 2009, 10:02

Es gibt Neuigkeiten von Esowatch. Ein Admin dort schreibt mir:

Gerhard, laber hier nicht rum!
Geht es Dir um Deinen Artikel bei EW? Dann werd konkret und beleg was daran verkehrt ist. Im Forum gibt es extra einen Bereich für sowas: "Sie sind unglücklich über ihren Esowatch Artikel" - Machen Sie sich Luft.

Dort kann jeder Betroffene erklären, was wir falsch geschrieben haben. Aber nicht traurig sein, wenn das dann auch etwas genauer hinterfragt wird...
Erzähl mal, wie das damals war mit Deinem Hitlergruß!

EsoTypo 07 Nov, 2009 - 04:00:42


und verweist mich damit auf eine Diskussionsforums-Seite namens: "Sie sind unglücklich über ihren Esowatch Artikel" - Machen Sie sich Luft.

Da ich die Gefühlsregung "Unglücklich sein" nicht kenne nach dem Motto: "Gutes Gesöff tut jedem allzeit gut" werde ich sicherlich einfach interressehalber einmal den Versuch unternehmen dort etwas - nicht Gelabertes - zu "meinem" Artikel zu notieren. Allerdings gibt es dort das Problem der Registrierung, d.h. man hat sich bei den Leuten mit der eigenen IP zu registrieren, die einen mit ihrer Hetze ins Grab bringen wollen. Insofern wäre es ganz gut, wenn Gäste zugelassen wären - aber man kann es ja probieren.

Insgesamt zu Esowatch sollte gesagt werden, dass der Grundansatz nicht in Ordnung ist, weil anonyme Schreiber über Leute schreiben, die teilweise öffentlich sind und mit Klarnamen Beiträge notieren. Es geht um bestimmte Sitten, die sich als hilfreich im menschlichen Umgang bewährt haben, eine dieser Sitten ist, dass man, bevor Negatives über einen anderen Menschen notiert wird, dem anderen eine Möglichkeit lässt, die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Auffällig ist, dass es sich immer um Akademiker handelt, die bei Esowatch negativ "portraitiert" werden und es entsteht so doch der Eindruck einer sehr verkürzten Denkweise der Esowatch-"Genossen", denn die Gestaltung des realen geistigen Überbaus in Mitteleuropa ist doch etwas komplexer und schwieriger als es die dortigen Autoren annehmen. Die Argumentations- und Vorgehensweise kling ähnlich wie auch sonst in physikalischen Debatten, man "argumentiert" nur rein oberflächlich verbal, indem man sich irgendein Merkmal heraus greift, an dem dann die weiteren Aussagen angehängt werden. Es wird nicht das "Phänomen" in der Physik oder die Beurteilung der Person bei EW im Gesamtzusammenhang gesehen und analysiert.

mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 8. Nov 2009, 09:03

Ich finde auch als Esowatch-Geschädigte, dass diese Machenschaften der Esowatch-Leute eine Riesenschweinerei ist, die aufgedeckt gehört.

Ich schildere so kurz wie möglich meinen persönlichen Fall, der sich über mehr als 4 Jahren massive Verfolgungen im Internet erstreckt:

Hier z.B. einige Aussagen von Typen aus diesem Kreis in verschiedenen Foren:

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2008/02/michael-hammer-kruse-ein-fall-von-straftatbestand-gemas-anti-stalking-gesetz/
8.6.2006 – Forum Freigeisterhaus:

Ignorieren:
Die Erfahrung ist: Das funktioniert nicht!
Sie wird sich ein neues Forum suchen und dort von vorne beginnen. Da kann man dann gleich reingehen und zum Ignorieren auffordern. Dann schreien die stammuser ganz laut: “Wir lassen uns doch nicht den Mund verbieten.”. Man kann den Mund halten und zugucken, wie die Diskussion zum soundsovielten Male abläuft. (Ich könnte dafür ohne Zögern etwa zehn Foren nennen, in denen das der Fall war.)
Allerdings: Es ist Euch hier im FGH gelungen, Jocelyne professionell die Hosen auszuziehen. Das war bisher die mit Abstand beste Leistung, die eine Forengemeinschaft dabei gebracht hat. Aber das läuft leider selten so.
Gruß, mike
—————————————
02.05.07 – Forum Uniprotokoll:

Am 02.Mai 2007 um 20:33:28 Uhr erfolgte ein erneuter Namensmissbrauch von einem anonymen User, der sich unter dem Name „Ekkehard Friebe” registriert hat und sich für Ekkehard Friebe vorgab.

Dazu die Antwort von Michael Hammer-Kruse:

Ekki, Du hast hier gerade noch gefehlt!
Reicht es nicht, daß Jocelyne hier ihre show abzieht, statt sich dahin zu trollen, wo sie ihre Rechthabegelüste ungestraft ausleben kann? Jetzt kommt auch noch der Ober-Keine-Ahnung-Haber daher und spammt wieder diesen zigmal durchgekauten GOM-Quatsch.
Ekki, mir platzt jetzt echt die Hutschnur!
Verpiß Dich in Dein Scheiß WumV-Forum und nimm diese idiotische Spinntante gleich mit. Endgültig bitte. Ehrlich, die Welt funktioniert auch ohne Idioten wie Euch! Viel besser sogar.

mike
P.S.: Und wenn mir diese Äußerungen jetzt irgendwelchen Ärger einbringen, ist mir das auch egal. Wer hier den Ärger macht, das seid Ihr.
—————————————-
02.05.07 – Forum ZDF:

Moderation eines Beitrags von M_Hammer_Kruse von der Redaktion wegen Beleidigungen und Verwarnung wegen persönlichen Anfeindungen.
—————————————
06.05.07 – Forum ZDF:

Die freie Meinungsäußerung findet ihre Schranken an den Maßstäben der allgemeinen Gesetze:
Die “freien” sektiererischen Äußerungen von Jocelyne Lopez sind längst ein öffentliches Ärgernis und als solches nicht zulässig.
Die überfallartigen zeitgleichen “freien” Wiederholungen längst widerlegter “Argumente” in mehreren Foren sind zumindest nach den Regeln dieses Forums Spam und als solche nach dem Hausrechtsanspruch des Forenbetreibers, den dieser in den Forenregeln formuliert, nicht zulässig. [...] Ich fordere erneut die Schließung des Threads!
——————————————
10.08.07 – Forum Quanten.de

Keine Fragen an Jocelyne! Keine Diskussion! Bitte! Nur die Aufforderung, sich zu vertrollen, und vielleicht noch der Hinweis, daß dies kein Forum für Spam á la GOM et. al. ist. Es gibt nur ein einziges, stereotypes Echo. Egal, was sie schreibt. Jedes weitere Wort wäre zuviel:
Jocelyne, vertrolle Dich!
Grußlos, mike
—————————————
31.08.07 – Unicum.de:

Hallo lausitzer,
„Am besten machen wir ein Forums-Physiker-Treffen bei Jocy.„
soll ich ihre Adresse verraten? :grins:
Gruß, mike
—————————————
4.9.07 – Unicum.de:

Und Du weißt doch: Da sind wir hartnäckig. Es gibt kein Ausweichen, rechne mit dem Schlimmsten.
—————————————-
6.9.07 – Forum Unicum.de:

Liebe Moderatoren:
Dies ist ein Physik-Forum. Jocelyne Lopez hat hier hinreichend gezeigt, daß sie
- von Physik keine Ahnung hat
- nicht bereit ist, irgendeinen Gedanken zu rezipieren
- sich trotzdem darstellt, als habe sie alleine den Durchblick
Summa summarum: Sie mißbraucht dieses Forum lediglich zum Erzeugen und Fortführen von Streitereien.
Meine ganz klare Aufforderung an Euch: Schickt sie dahin, wo der Pfeffer wächst. Hier ist sie fehl am Platze!
Gruß, mike
—————————————
10.09.07 – Unicum.de:

Deshalb schalten wir jetzt wieder in den Modus:
Schluß der “Diskussion”, bis Jocelyne Lopez gezeigt hat, daß sie dazu in der Lage ist.
Ab sofort hat dieser Thread ein anderes Thema, das heißt:
Versteht Jocelyne Lopez, wovon hier die Rede ist?
@alle:
Bitte keine Sachargumente mehr in die “Diskussion” einbringen, wenn es auch noch so verlockend erscheint. Immer nur sterotyp die obigen Fragen wiederholen mit einem Hinweis der Art: “Jocelyne bevor Du keine Anworten gegeben hast, geht hier nichts mehr,” egal welchen neuen Unsinn sie aufs Tapet bringt.
Diese Methode war schon in mehreren Foren erfolgreich, daß sie in kürzester Zeit das Handtuch warf. Aber sie funktioniert nur, wenn dabei alle mitmachen. Jeder Blockadebrecher gibt ihr neues Futter. Und wozu das führt, das sehen wir ja.
—————————————-
12.09.07 – Unicum.de:

Es ist genug!
Wer Hakenkreuze auf Grabsteine schmiert, wer jüdische Friedhöfe schändet, den läßt man nicht gewähren.
Auch nicht, wenn er zu blöde ist, um zu kapieren, was er da tut.
—————————————
3.10.07: Politikforum: Verwarnung von M_Hammer_Kruse:

Verwarnung für M_Hammer_Kruse wegen der Veröffentlichung der Privatadresse einer Userin: [url]http://forum.politik.de/forum/showpo…postcount=2096[/url]
Die Userin hat bei Nachfrage bestätigt, dass es sich um ihre richtige Adresse handelt.

[NB von Lopez: M_Hammer_Kruse hat weiterhin sich ausführlich mit anderen Users über meinen Wohnsitz ausgetauscht, mit detaillierten örtlichen Angaben und Nennung von Nachbarstraßen, Nachbarhäusern, Details des Grundstückes und des Hauses, so dass es unübersehbar war, dass er schon vor Ort war und mir es auch bewußt machen wollte.]
—————————————
13.11.2007 : MAHAG-Forum:

An alle Kritiker
Liebe Leute,
Jocelyne Lopez ist in diesem Forum ja gesperrt. Und daher ist es vielleicht nicht opportun, dieses Faß hier aufzumachen.

Aber: Habt Ihr vielleicht mitbekommen, was sie sich heute abend in ihrem Forum geleistet hat? Wenn nicht: Rosetta-Flyby. Ich kann es immer noch nicht fassen, daß da ein Experiment läuft, das die Physik auf den Kopf stellen kann, und sie unterbindet die Live-Diskussion darüber in ihrem eigenen Forum, weil sie nicht mal kapiert, worum es geht.

Also: Als Mainstream-Physiker werde ich ja in gewissen Kritiker-Kreisen nicht wahrgenommen. Und daher ist es wohl hoffnungslos, wenn ich mich direkt an die wende, die GOM und WumV möglich gemacht haben. Aber ich nehme wohl nicht zu Unrecht an, daß es Connections in der Kritiker-Szene gibt, von denen ich nicht einmal eine Ahnung habe.

Könnt Ihr nicht, bitte, dafür sorgen, daß diese Dame, die mangels Kompetenz jeder Sach- oder Fachdiskussion den finalen Todesstoß verpaßt, endlich Berufsverbot bekommt? So, wie die “Moderatorin” von Friebes Gnaden agiert, ist es kein Wunder, daß von etablierten Physikern keine Kritik mehr ernstgenommen wird.
Gruß, mike
—————————————
22.12.07 – Politikforum:

Übrigens Galileo,
danke für Dein Zitat der Göring-Ansprache. Es macht nur zu gut deutlich, was sich hinter mitleidheischendem Tierschutz alles an Unmenschlichkeit verbergen kann.
Und eine Jocelyne Lopez, die ohnehin in der stinkenden Brühe steht, muß da ganz nachdrücklich nach ihrer eigentlichen Motivation gefragt werden, bevor man auch nur mit einem Wort auf ihre Tierschutz-Ambitionen eingeht.
Aber wie ich die Dame kenne, wird sie das auch nicht mal ansatzweise verstehen.
Gruß, mike
—————————————-
9.01.08 – Politikforum:

Jocelyne, das Eis, auf dem Du hier stehst, ist sehr, sehr brüchig. Nicht nur, daß wir Dir dies schon seit langem sagen. Dort hast Du auch schwarz auf weiß, mit anwaltlichem Siegel, daß Deine unsäglichen und penetrant wiederholten Aussagen, und zwar exakt diese, alle einschlägigen Straftatbestände erfüllen.

Du wirst dich nicht mehr auf Deinen Sprung in der Schüssel berufen können, wenn du trotz einhelliger und ausdrücklicher Warnung diese Äußerungen vorsätzlich weiter verbreitest. Die Schuldunfähigkeit nach §20 StGB berechtigt Dich nicht zu einem vorsätzlichen Amoklauf. In diesem Fall sind dennoch entsprechende Maßnhmen zu ergreifen!
Gruß, mike
—————————————
10.01.08 – Politikforum:

Hallo Forenseeschlang’
Wenn Du das Bedürfnis nach einer Diskussion zu diesem Thema hast, dann eröffne gerne eine. In einem Forum, das lopezfrei ist. Es gibt inzwischen etliche davon.
Gruß, mike
————————————–
14.02.08 – Politikforum:

Ja, Jocelyne,
jetzt erwarten wir aber einen Deiner üblichen paranoiden Blog-Einträge.
Skizze:
- Zentralrat sagt, er hat nix mit AC zu tun.
- Kramer ist aber beim FGH.
- Galileo ist deutscher Jude, Imperator auch, ist längst bewiesen
- Sind alle Teil der Verschwörung: Mobber, Stalker und A…..löcher.
- Nur G.O. Mueller ist das Heil.
- Und JoLo ist geistig kerngesund, ist doch klar.
Noch was?
Ne, ich kann gar nicht so abstrus. Mach lieber selber. Das is viel lustiger.
Gruß, mike

P.S.: Das mit Deinem Konterfei trifft übrigens zu: Ich zeigte einem Kollegen mal Deine Webseite. Der hielt sich gleich die Augen zu: “Nein, mach das weg!”
[NB: Diese Äußerungen von Michael Hammer-Kruse beziehen sich auf anonyme Beleidigungen in Internetforen, wonach ich wie eine "Satanistin" oder eine "Hexe" abstoßend und bösartig aussehen solle]


Oder

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2008/12/skandaloser-missbrauch-der-holocaustopfer/

Im Forum Politikforum.de wurde zum Beispiel eine Namenliste von 21 Holocaust-opfern zwei Kritikern der Relativitätstheorie an den Kopf geschlagen, als ob sie sie persönlich ermordet hätten:

[b]Zitat “galileo2609“, 21.01.08 – 18:20 Uhr:

Allein aus Berlin sind darunter die folgenden Menschen aus dem Geburtsmonat ihres Partners Friebe:

Arendt, Ritha (* 28.02.1927)
Asch, Ellinor (* 26.02.1927)
Citroen, Kurt (* 03.02.1927)
Drucker, Heini (* 19.02.1927)
Edel, Max Günter (* 03.02.1927)
Hettmann, Rosa (* 13.02.1927)
Kabaker, Liselotte (* 06.02.1927)
Klausner, Minna (* 22.02.1927)
Klein, Heinz Jacob (* 10.02.1927)
Linial, Fanni (* 04.02.1927)
Neuding, Peter (* 28.02.1927)
Neumann, Margit (* 12.02.1927)
Peltesohn, Ines (* 13.02.1927)
Pendzel, Alfred (* 13.02.1927)
Pilcer, Martin (* 22.02.1927)
Pisetzki, Erwin (* 23.02.1927)
Rosenbaum, Heinrich (* 22.02.1927)
Rosenbaum, Sally (* 08.02.1927)
Silbermann, Ulrich Bernhard (* 06.02.1927)
Simonsohn, Anita (* 08.02.1927)
Singermann, Ginendel (* 08.02.1927)

Diese Menschen wurden vernichtet und, gäbe es nicht die vielen Projekte der Erinnerung, wären sie auch im Vergessen endgültig ausgelöscht. Diese Menschen hatten nie die Chance, Prüfer am Patentamt zu werden, als Sekretärin arbeiten zu können oder irrationalen Unsinn zu verbreiten. Diese Menschen wurden einfach vernichtet, Frau Lopez! Sie fehlen uns. [/b]


Oder

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/04/die-angst-als-faschistische-methode-der-unterdruckung-und-der-diskriminierung/

Siehe zum Beispiel der Nick „Jeremy” im Forum Quanten.de, wo sich die Meute wieder mal gesammelt hatte: „Haben Sie Angst? HABEN SIE ANGST???” Ein der aktivsten Mobbers von Alpha Centauri, “El Cattivo”, hat mir sogar im Forum Politikforum.de ein Haß- und Verachtungs-Song von ich weiß nicht wem gewidmet, ich solle bitte aus dem Fenster springen, damit er die Freude habe, mich auf dem Boden zerplatzen zu sehen. Oder der völlig durchgedrehte Stalker und Mobber Gerhard Hollaschke, alias “Galileo2609“, in einer Diskussion bei Politikforum.de : „das was Frau Lopez da angekündigt haben will, ist nichts als heisse Luft! Alles andere wäre für sie ein ‘Selbstmordkommando’. Oder auch der Mobber „MontyHall“, der sich als „Jew of the Day” tituliert, in derselbe Diskussion: “PS: Hat sich die Kosher Nostra Hamburg eV. schon bei Dir gemeldet?” Auch der Mobber Thomas-x, der als co-Autor meiner Seite und der Seite von Ekkehard Friebe bei ESOWATCH auftaucht, spekuliert genüsslich über den Tod von Ekkehard Friebe: “Herr Friebe ist inzwischen über 80, so daß seine Kritik wohl bald aus biologischen Gründen endet.


Oder

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/08/habe-ich-nun-den-holocaust-relativiert-oder-den-holocaust-geleugnet/

webfox – 13.05.09 – 21:25 Uhr
das ist mir eingefallen, Frau Lopez ist eine im Web bekannte Holocaustleugnerin.

Ernst – 14.05.09 – 10:06 Uhr
Nein, auch dort findet sich so etwas nicht. Frau Lopez hat viel Mist und moralisch Verwerfliches geschrieben, aber den Holocaust nicht geleugnet. Sie hat den ihr zuteil werdenden Widerspruch mt den Taten der Nazis verglichen und sich damit mit den Opfern auf eine Stufe gestellt, das ist richtig. Das ist allerdings eine Holocaustrelativierung bzw Verharmlosung, keine Leugnung.
Wir sollten, im Gegensatz zu Frau Lopez und anderen “Kritikern”, denen ja keine Beleidigun und Verleumdung zu schade ist, schon bei den Fakten bleiben.

webfox – 14.05.09 – 22:50 Uhr
@Ernst Nein, auch dort findet sich so etwas nicht.
stimmt, wie ich selbst festellen konnte ist der Thread nicht meht zu erreichen, da er zu ca. Jahresbeginn geschlossen wurde.
So gesehen ist meine Behauptung natürlich nicht haltbar. Aber vielleicht fragen Sie mal im AC nach. Für Holokaustleugner hat man dort ein sehr offenes ‘Ohr’, bzw Web-Auge.


Oder

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/08/hasspropaganda-hetze-und-auch-drohungen-mit-gewalt-gegen-die-kritiker-der-relativitastheorie/

hall herr xxx, webfox hier,

dacht ich#s mir doch. alte braune pestillenz, nichtswisser und lügner
ich habe mal in ihrem umfeld recherchiert. herr xxx, herr xxxx, ich muß schon sagen..alles antisemiten mit den sie es zu tun haben.

wie zb den kartenleger und ersoteriker p.ripota, oder den abgehalfterten sänger chr. anders.

weiter geht es mit der hier, gefunden im forum WumV, jener ‘erfahrenen webmasterin’ Frau Jocelyne Lopez. Lopez ist kein webmaster sonder eine ;holocaustleugnerin vor dem herrn. raussgeflogen in allen foren wegen beleidigung und verleumdung.

dann GOM, ein gewisser Friebe, und die ‘Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Physik e.V. – GFWP’.

als ich mir die bilder der ‘Tagung 2008 der GFWP in Salzburg’ ansah, hatte ich den eindruck es handele sich um eine werbe- und verkaufsveranstaltung für inkontinezartikel. halten sie ihre vorträge immer in einem altersheim?
jetzt ist mir auch klar was sie mit ‘anonym’ meinen.

wer sie, und nicht nur sie, eine antisemtien bezeichnet muß mit sanktionen rechnen. einschüchterung ist ihr motto, genau wie bei lopez.
dann dieser rösch, OStR Peter Rösch, der gehört aus dem schuldiest gefeuert, hochkant.

Naja, albert einstein lebt, seine Rt SRT lebt und wird sie und ihre braune bande überleben.

herzliche grüße, webfox:


Allein in diesen paar Aussagen, die ich festgehalten habe, sind mehrere strafrechtlich relevanten Handlungen und Äußerungen: Stalking, Mobbing, Verleumdungen, Hetze, Beleidigungen, Rufmord, üble Nachrede, Nötigung, Verletzung des Datenschutzes, Namenmissbrauch, Datenmanipulationen, Drohungen mit Gewalt und Mord.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Britta » So 8. Nov 2009, 18:32

Sebastian Hauk hat geschrieben:Hallo Britta,

Warum nicht beide Uhren am selben Ort lassen und einfach stoppen, welches der Flugzeuge länger braucht?

weil es nicht darum geht, welches Flugzeug länger braucht, sondern darum, ob die Uhren die Zeit anzeigen, die sich aus den Berechnungen der SRT ergibt.

Aber alles was du dann an Aussagen bekommst, hat nur mit der Funktion der Uhren zu tun und der Wirkung, die z.B. unterschiedliche Höhe oder Magnetfelder und Graviatation auf diese Uhren haben. Die SRT kannst du damit nicht beweisen - höchstens widerlegen. Nur durch einen dummen Zufall kommst du so auf das richtige Ergebnis. Diese Chance ist geringer wie ein Sechser im Lotto.
Zuletzt geändert von Britta am So 8. Nov 2009, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Britta » So 8. Nov 2009, 18:36

Gerhard Kemme hat geschrieben:Insgesamt zu Esowatch sollte gesagt werden, dass der Grundansatz nicht in Ordnung ist, weil anonyme Schreiber über Leute schreiben, die teilweise öffentlich sind und mit Klarnamen Beiträge notieren. Es geht um bestimmte Sitten, die sich als hilfreich im menschlichen Umgang bewährt haben, eine dieser Sitten ist, dass man, bevor Negatives über einen anderen Menschen notiert wird, dem anderen eine Möglichkeit lässt, die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Auffällig ist, dass es sich immer um Akademiker handelt, die bei Esowatch negativ "portraitiert" werden und es entsteht so doch der Eindruck einer sehr verkürzten Denkweise der Esowatch-"Genossen", denn die Gestaltung des realen geistigen Überbaus in Mitteleuropa ist doch etwas komplexer und schwieriger als es die dortigen Autoren annehmen. Die Argumentations- und Vorgehensweise kling ähnlich wie auch sonst in physikalischen Debatten, man "argumentiert" nur rein oberflächlich verbal, indem man sich irgendein Merkmal heraus greift, an dem dann die weiteren Aussagen angehängt werden. Es wird nicht das "Phänomen" in der Physik oder die Beurteilung der Person bei EW im Gesamtzusammenhang gesehen und analysiert.

mfg

Es handelt sich nicht nur um Klarnamen-Schreiber und Akademiker, es sind auch viele Prominente dabei. Auch öffentliche Einrichtungen wie die Berliner Charité oder die Walldorfschulen, denen dadurch ein großer, materieller Schaden entsteht.

Es würde endlich Zeit werden, das hier die Staatsanwaltschaft das öffentliche Interesse wahrnimmt, und gegen diese Leute vorgeht. Das könnte dann den einen oder anderen Eso-Schreiberling finanziell ruinieren.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » So 8. Nov 2009, 18:58

Britta hat geschrieben:Es handelt sich nicht nur um Klarnamen-Schreiber und Akademiker, es sind auch viele Prominente dabei. Auch öffentliche Einrichtungen wie die Berliner Charité oder die Walldorfschulen, denen dadurch ein großer, materieller Schaden entsteht.


Davon ist mir nichts bekannt. Woher weißt du das? Gibt es dazu Belege? Und warum haben die noch nicht geklagt, wenn sie finanzielle Einbußen zu erleiden haben?

Behaupten kann man/frau viel ...
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron