Diskussion a-la AC-Forum

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Heinrich Katscher » Mo 5. Okt 2009, 00:00

Als Antwort auf Orbits Invektive
Verfasst am: 04.10.2009, 16:29 Titel:
--------------------------------------------------------------------------------
An alle, die nicht mit den Katscher-Methoden vertraut sind:
In der zweiten Spalte rechnet er einfach G * Masse des Himmelskörpers aus der ersten Spalte.
In der letzen, rechnet er diesen Wert wieder durch G und erhält natürlich wieder die Masse des Himmelskörpers.

In der dritten Spalte listet er einfach die Rotationszeiten der Himmelskörper auf. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die stimmen.
In der vierten Spalte sucht er irgend ein Volumen. Wenn er Spalte zwei mit dem Quadrat von Spalte 3 multipliziert, bekommt er tatsächlich m^3. Fragt sich nur von was.
Das Ganze rechnet der Numerlologe noch mal 2, damit er in der Zeile 'Erde' auf einen Wert kommt, der numerisch etwa gleich gross ist wie jener der Erdmasse.
Dass diese Jongliererei aber überhaupt keinen Sinn macht, zeigt sich bei der Sonne am deutlichsten:
Das Sonnenvolumen ist 1,44E27 m^3. Seine 'Berechnung' ist um fast 6 Gössenordnungen zu gross
Diese 'kleinen Abweichungen', die wir von ihm längst kennen, hindern ihn nun aber nicht daran, in der letzten Kolonne zu behaupten, die numerischen Werte des Volumens und der Masse der Himmelskörper seien identisch.
Dass das nichts anderes heisst, als jeder Kubikmeter sei ein Kilo schwer, hätte also die Dichte eines leichten Gases - und zwar in allen Himmelskörpern - das stört ihn offenbar nicht.
Es ist wirklich kaum zu glauben
Orbit


Wie [url]http://katscher.sweb.cz//Aktivität%20der%20Sonnenplaneten.pdf[/url]

zeigt, enthält die zweite Spalte die ich aus messbaren Umlaufsdauern Tp-s ihrer Trabanten in der Entfernung Dp-s errechneten Aktivitätswerte der Planeten
Orbit hat geschrieben:
In der dritten Spalte listet er einfach die Rotationszeiten der Himmelskörper auf. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die stimmen.

Davon kann sich jeder überzeugen. Eine herzenrührende Erkenntnis.
Orbit hat geschrieben:
Dass diese Jongliererei aber überhaupt keinen Sinn macht, zeigt sich bei der Sonne am deutlichsten:
Das Sonnenvolumen ist 1,44E27 m^3. Seine 'Berechnung' ist um fast 6 Gössenordnungen zu gross
.


Das wollte ich beweisen.
Das fiktive Toroidvolumen aus Entfernung und Planetenquerschnitt stimmt nur bei den Erdparametern mit der nominellen Werten der Planetenmassen überein. Die Angaben der Planetenmassen sind daher im Prinzip fragwürdig, weil sie sich von den errechenbaren Aktivitätswerten nur um den Wert der Gravitationskonstanten unterscheiden. Der Grössenangabe Orbits nach machen diesem Geleerten Orbit Grössen- und Einheitenumrechnungen anscheinend Schwierigkeiten,.

Heinrich Katscher, Prag
--------------------------------
---------------------------------

Die AC-Zensoren liessen jedoch nur folgenden Beitrag zu:

Verfasst am: 05.10.2009, 00:02 Titel:
--------------------------------------------------------------------------------
Nach oben
-------------
und als Antwort die Aufforderung des AC-Administrators Boris;

Verfasst am: 05.10.2009, 00:05 Titel:
--------------------------------------------------------------------------------
Vielleicht versuchen sie es noch einmal, Herr Katscher?
Alternativ können sie natürlich auch gleich im Mahag mit den anderen Durchblickern und Mimosen über angebliche Manipulationen der Forensoftware klagen...das käme dort sicherlich besser an als ihre Trickserei hier.
---------------------

Ist eine solche Objektivität nicht beispiellos ?
Heinrich Katscher
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 22:36

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Heinrich Katscher » Mo 5. Okt 2009, 22:52

Highway hat geschrieben:Hallo Heinrich,
mit deinem Link stimmt in der Tat etwas nicht, und zwar funktioniert der Buchstabe 'ä' aus Aktivität nicht.
Wenn du den Link so angibst, wie von mir unten angegeben, dann sollte es funktionieren.
Code: Alles auswählen
[url]http://katscher.sweb.cz/Aktivit%C3%A4t%20der%20Sonnenplaneten.pdf[/url]

Highway


Hallo Highway,
vielen Dank für den Hinweis und die Korrektur. Dem Hinweis bin ich nachgegangen, habe jedoch keinen Fehler gefunden. Auch [url]http://katscher.sweb.cz//Aktivität%20der%20Sonnenplaneten.pdf[/url]
bringt MIR die pdf-Tabelle auf den Bildschirm.

Es grüsst
Heinrich Katscher
Heinrich Katscher
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 22:36

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Heinrich Katscher » Di 6. Okt 2009, 22:22

Zur SPERRUNG aus dem AC-Forum habe ich von GALILEO 2609 folgende Nachtrichten erhalten:
1) am: 05.10.2009, 00:21
Galileo hat geschrieben:
Heinrich Katscher hat Folgendes geschrieben:
Orbit hat Folgendes geschrieben:
An alle, die nicht mit den Katscher-Methoden vertraut sind:
In der zweiten Spalte rechnet er einfach G * Masse des Himmelskörpers aus der ersten Spalte.

Nein !
Wie Aktivität%20der%20Sonnenplaneten.pdf zeigt, enthält die zweite Spalte die ich aus messbaren Umlaufsdauern Tp-s ihrer Trabanten in der Entfernung Dp-s errechneten Aktivitätswerte der Planeten

die Verlinkung ihres PDF hat ihren Post geschrottet. Bitte nehmen sie eine funktionierende Verlinkung vor.
galileo2609


Dem Kommentar Chiefs
Chief hat geschrieben:
Highway hat geschrieben: Hallo Heinrich,
Wenn du das "a" gegen %C3%A4 austauschst (das ist die Kodierung die auch der Browser einsetzt) dann wird es funktionieren. Umlaute und andere Sonderzeichen sind mit Sicherheit nicht in der Spezifikation für Weblinks enthalten.
Grüße, Highway

Das ist doch alles kein so großes Problem, aber die Frage ist warum benehmen sich die AC-ler in ihrem Forum so kindisch?
Gruß

ist zu enthehmen, dass Highway die "Verschrottung" der Links

http://katscher.sweb.cz/Aktivität%20der%20Sonnenplaneten.pdf

der Verwendung des Umlaufes "ä" zuschreibt, und mich bedanken, obwohl nicht nur der Anfangsteil des Webs, sondern das ganze Beitragtskonzept von tückischer Geisterhand gelöscht und von Galileo erneutert wurde. Mein Beitrag wurde jedoch trotzdem erneut gelöscht.

2) Die Begründung Galileos vom 06.10.2009, 00:53 ist beachtenswert und wird wahrscheinlich auch Unbeteiligte interessieren:

Hallo Herr Katscher,
ich werde ihren Post nicht erneut reparieren. Halten sie sich an die Hinweise von Highway, wenn sie zukünftig hier was verlinken wollen. Jeder registrierte AC-User kann ihre 'Botschaft' über den 'zitat-Button' zur Kenntnis nehmen, wenn er möchte.
Allerdings ist es völlig sinnlos, hier weiter ihr gammeliges PDF verlinken zu wollen. Ist alles schon durchgesprochen. Und unterstreicht lediglich, dass ihre Skalierungstricksereien der ohnmächtige Versuch sind, ihre völlig desolate Welträtsellösung zu verschleiern.

Grüsse galileo2609


Ich glaube, dass diese blasierte Borniertheit keinen Kommentar erfordert.

Heinrich Katscher
Heinrich Katscher
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 22:36

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Sebastian Hauk » Di 6. Okt 2009, 23:10

die Verlinkung ihres PDF hat ihren Post geschrottet. Bitte nehmen sie eine funktionierende Verlinkung vor. galileo2609


der Verwendung des Umlaufes "ä" zuschreibt, und mich bedanken, obwohl nicht nur der Anfangsteil des Webs, sondern das ganze Beitragtskonzept von tückischer Geisterhand gelöscht und von Galileo erneutert wurde. Mein Beitrag wurde jedoch trotzdem erneut gelöscht.


Das ist dann in der Tat schon richtig kindisch.
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Sebastian Hauk » Mi 7. Okt 2009, 18:12

Hallo highway,

das ist schon rattenscharf, was sie da ablassen. Ihnen und den beiden andern 'Profis', die sie einrahmen und auch immer wieder ihre 'gefühlte' Sperrung auf AC in den Äther blasen, sei


unterliegst Du dort einer gefühlten Sperrung oder einer echten Sperrung? :?


Bei Highway und Co handelt es sich somit lediglich um einen erbärmlichen Haufen von kleinen eitlen Dummschwätzern, die stets die Schuld für die fehlende wissenschaftliche Anerkennung nach außen projizieren und dabei auch vor miesesten Vergleichen wie


Ich habe noch nie behauptet, dass ich gut bin in Physik oder Mathe. Ich habe sogar immer betont, dass ich wenig oder gar keine Ahnung habe. Es ging mir nur darum, dass ich wissen wollte inwiefern meine HET falsch ist. Herausgekommen ist dabei das Argument, dass Biologen herausgefunden haben, das Füchse Säugetiere sind. :roll:

Das Argument auf dem astronews-Forum stammt von mir und ist mir schon ziemlich lange bekannt.

Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Das Impressum des AC-Forums

Beitragvon Harald Maurer » Do 8. Okt 2009, 09:53

Highway hat geschrieben:So spannend ist das AC-Forum nun auch wieder nicht, dass ich dort unbedingt was posten müßte. Reicht doch wenn ich hier was poste. Das meiste findet sich doch sowieso fast zeitgleich im AC-Forum wieder.


Das Forum Alpha Centauri wurde einzig zum Zweck eingerichtet, Kritiker der Relativitätstheorie nieder zu machen, wobei jede Art von Beleidigung und Verspottung zulässig ist. Schon das Leitmotto des Forums: "Informationen aus wissenschaftlicher Sicht über Pseudowissenschaften und ähnliche Überzeugungssysteme, vorrangig kritische Betrachtungen zu Widerlegungen der Relativitätstheorie und Einsteins." sagt eigentlich alles. Die "wissenschaftliche Sicht" besteht vorrrangig aus Schmähungen, Verleumdungen, Demütigungen und persönlichen Angriffen.

So ein Schmutzforum muss natürlich damit rechnen, dass so mancher Niedergemachte die Gerichtsbarkeit anruft, und deshalb bleibt alles anonym, was die Verantwortlichen des Forums betrifft, auch das Impressum ist falsch, denn in der Baselstrasse 50, 4125 Riehen, Schweiz, gibt es keinen Karl Hilpolt, und wahrscheinlich gibt es jemanden dieses Namens überhaupt nicht. Dort ist jedenfalls dieser angeblich Verantwortliche des AC-Hetz- und Hassforums nicht einmal bekannt.

Dieses somit total illegitime Forum hat natürlich keinerlei wissenschaftliche Relevanz. NIemand muss gekränkt oder beleidigt sein, wenn ihm von dieser Seite Ungemach widerfährt.
Kein Wissenschaftler, kein Journalist, keine Universität oder sonstige ernst zu nehmende wissenschaftliche Einrichtung würde auch nur einen Deut dafür geben, was in einem Forum geschrieben wird, dessen Impressum bloß eine Fälschung ist.
Am besten ist's, das AC-Forum einfach zu meiden, wenn man zu empfindlich ist.

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Verantwortlich für das AC-Forum ist Joachim Schulz

Beitragvon Harald Maurer » Fr 9. Okt 2009, 00:36

Chief hat geschrieben:...gibt es keinen Karl Hilpolt...
Und wer ist dann dieser Zorro aus dem AC?


Das könnte eine Sockenpuppe von Joachim Schulz sein, welcher der Inhaber und Verantwortliche der Domain relativ-kritisch.de bzw. des Alpha Centauri Forums ist !
% -------------------------------------------------
% client ip: 217.79.214.247
% -------------------------------------------------
% status: registered
% -------------------------------------------------
% Copyright (c)2008 by DENIC
% Version: 1.10.0
Domain: relativ-kritisch.de
Domain-Ace: relativ-kritisch.de
Nserver: ns1.hans.hosteurope.de
Nserver: ns2.hans.hosteurope.de
Status: connect
Changed: 2007-02-08T19:26:12+01:00

[Holder]
Type: PERSON
Name: Joachim Schulz
Address: Autal 4
Pcode: 22869
City: Schenefeld
Country: DE
Changed: 2009-09-28T12:08:36+02:00

[Admin-C]
Type: PERSON
Name: Joachim Schulz
Address: Autal 4
Pcode: 22869
City: Schenefeld
Country: DE
Changed: 2009-09-28T12:06:37+02:00

[Tech-C]
Type: ROLE
Name: HostEurope GmbH
Address: Welserstrasse 14
Pcode: 51149
City: Köln
Country: DE
Phone: +49 1805 467838
Fax: +49 1805 663233
Email: info@hosteurope.de
Changed: 2007-08-02T14:01:12+02:00

[Zone-C]
Type: ROLE
Name: HostEurope GmbH
Address: Welserstrasse 14
Pcode: 51149
City: Köln
Country: DE
Phone: +49 1805 467838
Fax: +49 1805 663233
Email: info@hosteurope.de
Changed: 2007-08-02T14:01:12+02:00


Unter gleicher IP bzw. gleichem Server hat Joachim Schulz mehrere Domains registriert und gehostet, z.B.
Quantenblog.de
Quantenforum.de
Quantenmechaniker.de
und noch 6 andere!

Joachim und Karl: Jekyll und Hyde ?
Mal sehen, was sonst noch ans Licht kommt.

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Harald Maurer » Fr 9. Okt 2009, 10:31

Optimist71 ist zwar auch im Mahag Forum Mitglied und hätte seine Kritik an meinem Posting auch hier anbringen können, zog es aber vor, sich im Hetz- und Hatzforum des Joachim Schulz auszubreiten.
http://www.relativ-kritisch.de/forum/viewtopic.php?p=38362#38362
Er stellt eine Full-Quote meines Postings http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?p=6826 ein ("Prädikat wertvoll!") und meint dazu:

Optimist71 hat geschrieben:Wertvoll ist dieser Beitrag deswegen, weil Harald hier sehr schoen seine Missverstaendnisse bzw. Defizite bezueglich

- der Logik
- des Relativitaetsprinzips
- der Elektrodynamik (c = const. unabhaengig vom Bezugssystem)
- der Relativitaet der Gleichzeitigkeit

dokumentiert.

Ich moechte dieses Posting daher hier fuer die Nachwelt aufbewahren, um spaeter in Zusammenhang mit eventuellen Diskussionen mit Harald darauf verweisen zu koennen.

Insbesondere sieht man hier sehr schoen, wie "gefaehrlich" Animationen auch sein koennen, wenn sie in erster Linie einen komplizierten Sachverhalt anschaulich darstellen sollen. Fuer Harald ist es natuerlich ein prompter Widerspruch, dass die Photonen nicht "gleichzeitig" an den Waenden reflektiert werden. Stolperfalle Relativitaet der Gleichzeitigkeit eben! Was fuer einen mit dem Kreis mitbewegten Beobachter gleichzeitig ist, ist nicht gleichzeitig fuer den ruhenden Beobachter, fuer den sich der Kreis bewegt! Worauf es dagegen ankommt, ist, dass es in allen Bezugssystemen ein Ereignis des Zusammentreffens der vier Photonen gibt! Relativitaetsprinzip eben!

Ebenso gilt das Relativitaetsprinzip fuer die Elektrodynamik: Die Maxwellschen Gleichungen haben in jedem System die gleiche Form.

Und sowohl die Maxwellschen Gleichungen, die daraus ableitbaren Wellengleichungen mit c = const. als auch die Lorentztransformation als Transformationsvorschrift zwischen Bezugssystemen sind loesbare Gleichungssysteme, koennen daher nicht widerspruchsvoll sein! Stichwort Logik.


Abgesehen davon, dass es mich ehrt, wenn er meint, meine Aussagen wären für die Nachwelt bedeutsam, zeigt er damit nur, dass er selbst hinsichtlich Logik eine selektive Wahrnehmung hat. Es erscheint ihm zwar wichtig, dass es darauf ankäme, dass es in allen Bezugssystemen ein Ereignis des gleichzeitigen Zusammentreffens der vier Photonen gäbe, es sei aber kein Widerspruch, wenn die Photonen nicht "gleichzeitig" an den Wänden reflektiert würden, denn schließlich sei die Gleichzeitigkeit ja relativ. Optimist71, der nach Art von Missionaren, welche Bibelzweiflern mit dem Inhalt der Bibel zu entgegnen pflegen, auch nur mit dem Inhalt der SRT argumentieren kann, sucht sich also aus, wo seiner Meinung nach die ungleichzeitige Gleichzeitigkeit ohne Widerspruch zu sein habe, nämlich an den Reflexionswänden und erkennt nicht, dass es logisch gleichgültig ist, ob ein Widerspruch in der Mitte oder an den Rändern der Anordnung entsteht. Er behauptet, ich sei in die Stolperfalle der Relativität der Gleichzeitig geraten und übersieht in meinem Posting den Satz: "Diese absurde Situation kann man nicht dadurch logischer machen, indem man neue Absurditäten einführt, wie dies im letzten Beispiel (4. Einstein) der Fall ist, in dem der Raum schrumpft und die Gleichzeitigkeit an den Wänden "relativ", nämlich ungleichzeitig wird."
Dass mit der RdG der Widerspruch zum Prinzip erhoben wird um damit einen anderen Widerspruch scheinbar zu beheben, wird hier von mir bemängelt und Optimist bildet sich ein, ich würde die RdG nicht kennen oder berücksichtigen. Offenbar handelt es sich bei den Reflexionen der Photonen um keine Ereignisse, die dem Relativitätsprinzip zu entsprechen haben. Da sieht man deutlich, wie willkürlich konstruiert die SRT eigentlich ist.

Seine Argumentation läuft nach dem Schema: Die SRT ist richtig weil sie richtig ist, und er verweist auf Maxwell:

Ebenso gilt das Relativitaetsprinzip fuer die Elektrodynamik: Die Maxwellschen Gleichungen haben in jedem System die gleiche Form.


Die Maxwellschen Gleichungen wurden für den Absolutraum geschaffen ("Äther") und waren daher von vornherein nicht Galileiinvariant. In ihrer Wichtigkeit kommen sie gleich nach den 10 Geboten Gottes, und um sie in ihrer "Schönheit" unverändert zu belassen, nimmt man Veränderungen von Raum und Zeit in Kauf - aber genausogut könnten die schönen Gleichungen schlicht und einfach falsch sein. Um zu erkennen, dass sie gleichermaßen falsch wie richtig sind, sollte man sich vielleicht mal mit dem Fixed-Space-Delay Modell in meiner TAO-Matrix-Theorie befassen. Das Schlimme bei den Relativisten ist, dass sie offenbar glauben, die Entwcklung der Physik habe mit der SRT ihr Ende gefunden. Aber das ist natürlich nicht der Fall.

Und sowohl die Maxwellschen Gleichungen, die daraus ableitbaren Wellengleichungen mit c = const. als auch die Lorentztransformation als Transformationsvorschrift zwischen Bezugssystemen sind loesbare Gleichungssysteme, koennen daher nicht widerspruchsvoll sein! Stichwort Logik.


Das Argument hat das Schema: die Lichtgeschwindigkeit ist konstant, daher muss alles falsch sein, was dem widerspricht. Und die unabänderlichen für alle ewigen Zeiten richtigen Maxwell-Gleichungen führen ja zur Wellengleichung mit c= const und die Lorentztransformation als Transformationsvorschrift zwischen Bezugssystemen ist ein lösbares Gleichungssystem, sie kann daher nicht widerspruchsvoll sein...

Optimist71 ignoriert, dass die Invarianz der Lichtgeschwindigkeit lediglich postuliert ist und es keinen experimentellen Nachweis für diese Eigenschaft gibt. So ist die Unabhängigkeit der Lichtgeschwindigkeit vom bewegten Beobachter nur eine Schlussfolgerung und es gibt keinen Versuch, der diese Eigenschaft bestätigen könnte. Es gibt aber experimentelle Ergebnisse, die zeigen, dass die Lichtausbreitung aufgrund der Erdbewegung anisotrop ist - wozu nicht nur Sagnac und Michelson-Gale gehören. Aber diese Experimente werden von den Relativisten im Allgemeinen und von Optimist71 im Besonderen schlicht ignoriert. Das ist eine beliebte Methode, sogar die Bücher der Bibel wurden je nach Eignung in apokryphe und kanonische sortiert ...

Schon in Hinblick darauf, dass meine Ansichten sich einmal als richtig herausstellen, muss ich Optimist71 beipflichten, wenn er meint, man sollte mein Posting für die Nachwelt aufbewahren, weil wertvoll. Von den Ausführungen von Opimist71 kann ich das allerdings nicht behaupten.

Grüße
Harald Maurer

P.S. Das anonyme Verlinken vom AC-Forum her, um eine Identitätsfeststellung des Verantwortlichen zu erschweren, können sich die AC-Forumsbetreiber ebenso sparen wie das gefakte Impressum. Nicht nur der Halter der Domain und Betreiber des Forums, sondern auch die Identität der eifrigsten Lästerzungen des AC-Forums sind inzwischen ausgeforscht und bekannt.

anonym.JPG
anonym.JPG (21.41 KiB) 5856-mal betrachtet
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Harald Maurer » Fr 9. Okt 2009, 10:48

Ha! Große Entrüstung im AC-Forum:
Kondensat hat geschrieben:damit nicht genug....in diesem posting verstößt maurer dummdreist gegen die denic-nutzungsbedingungen, indem er die registrierungsdaten von relativ-kritisch.de öffentlich stellt.

nutzungsbedingungen:
Zitat:
Die in der whois-Abfrage ersichtlichen Domaindaten sind rechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Zwecke der technischen oder administrativen Notwendigkeiten des Internetbetriebs oder zur Kontaktaufnahme mit dem Domaininhaber bei rechtlichen Problemen genutzt und ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der DENIC eG weder elektronisch noch in anderer Art gespeichert werden. ...

...bei Missachtung dieser Versicherung rechtliche Schritte einzuleiten und Sie von der Nutzung der whois-Abfrage auszuschließen.



ich glaube, man sollte denic mal anschreiben, und auf maurer hinweisen...


Lieber Kondensat, die Nutzungsbedinungen von denic interessieren mich nicht die Bohne! Ich habe die Daten nicht von denic und es besteht kein Vertragsverhältnis mit denic. Also viel Glück mit Euren Hinweisen :mrgreen:

Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: Diskussion a-la AC-Forum

Beitragvon Harald Maurer » Fr 9. Okt 2009, 11:44

Kondensat im AC hat geschrieben:lol....maurer ist wirklich lustig. nun schreibt er, dass ihn die denic-bedingungen nicht die bohne interessieren, weil er die daten nicht von dort habe.....aber was sehen meine entzündeten augen denn da?

Zitat:
% Copyright (c)2008 by DENIC



dadurch ist es völllig schnuppe woher er die daten hat. "(c) by Denic" ist das, was zählt.....wie borniert muss man eigentlich sein, maurer?

auch sein aufreger über die anonym.to-verlinkungen ist einfach nur unterbelichtet......

fügt sich aber ins bild


Schlaumeier Kondensat scheint zu glauben, nur mit dem Copyright (c) Vermerk versehene Daten seien urheberrechtlich geschützt. Nein, Schlaumeier Kondensat, jedes geistige Erzeugnis ist urheberrechtlich automatisch geschützt, ob mit oder ohne (c). Übrigens auch die Postings aus meinem Forum sowie die Bilder daraus oder aus meinen Berichten, PDF-Dateien und der Homepage. Die Frage ist aber auch, ob für die Veröffentlichung der Registrierdaten des AC-Forums ein öffentliches Interesse besteht - und das besteht natürlich, weil das Impressum in strafbarer Weise falsch ist!

"borniert", "unterbelichtet", ja das ist der übliche Stil des AC-Forums. Ich heiße Harald Maurer, aber wer bist denn Du, das Kondensat all der schmutztriefenden anonymer Hassprediger des AC-Forums? Wagst Du es , Deinen Namen zu nennen? Oder wirst Du weiterhin aus dem Deckmantel Deines Nicks öffentliche Beleidigungen verstreuen?

Du bist eine traurige Erscheinung.

Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2992
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste