Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Daniel K. » Mi 17. Apr 2024, 17:12

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Natürlich kann man das nicht erkennen

Soso, man kann das also nicht erkennen.

Jetzt hast Du es, mal sehen wie lange es hält.


Kurt hat geschrieben:
Du kannst aber sagen, es sei falsch, ....

Hat ja nicht lange gehalten Kurt, ja ich behauptet und belege, die Aussagen von Holle diesbezüglich sind falsch, Deine ja auch.


Kurt hat geschrieben:
... behauptest dass die Uhren auf den Türmen langsamer takten als die bewegte im Bus/Zug.

Kontext Kurt, zitiere besser konkret was ich behauptet und gebe es nicht nur pauschalisiert in Deinen Worten wieder. Du verstehst die dann nämlich gezielt und in der Regel anders, versuchst Dir daraus eine nie gegebene Zusage zu Deinen abstrusen Behauptungen zu basteln.


Kurt hat geschrieben:
Was sagst du wenn man es doch erkennen kann?

Was nicht geht, geht nicht Kurt, aber was würdest Du sagen, wenn 3 doch größer als 10 wäre?


Das ist der Weg ...
Daniel K.
 
Beiträge: 6498
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Kurt » Mi 17. Apr 2024, 17:15

Daniel K. hat geschrieben:
Das ist der Weg ...


Ja oder nein?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18664
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Daniel K. » Mi 17. Apr 2024, 17:25

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Das ist der Weg ...

Ja oder nein?

Ja es ist der Weg!


Das ist der Weg ...
Daniel K.
 
Beiträge: 6498
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Frau Holle » Mi 17. Apr 2024, 17:27

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Natürlich kann man das nicht erkennen

Soso, man kann das also nicht erkennen.

Eine Relativbewegung kann man so immer erkennen, SRT hin oder her.
Nur DK kann es nicht erkennen, blind wie er ist. Dazu müsste er halt zwei mal aus dem Fenster schauen bei den beiden Bahnhofs-/Turmuhren. Selbst wenn er die Augenbinde mal abnehmen würde... Sein dickes Brett vor dem Kopf ist leider nicht durchsichtig. :lol:
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2086
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Daniel K. » Mi 17. Apr 2024, 17:54

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Natürlich kann man das nicht erkennen

Soso, man kann das also nicht erkennen.
Frau Holle hat geschrieben:
Eine Relativbewegung kann man so immer erkennen, SRT hin oder her.

Holle, die Relativbewegung ist vorgegeben, S und S' sind zwei zueinander bewegte Systeme, es ist vorgegeben, dass Zug und Bahnhof zueinander bewegt sind, das Bus und Straße zueinander bewegt sind. Dass ist die Vorgabe, was laberst Du denn nur, es ist so vorgeben und bekannt, und generell reicht so oder so ein Blick aus dem Fenster um zu erkennen, das eigene Ruhesystem und das in dem der ganze Kram vor dem Fester ruht, sind zueinander bewegt.

Es ging nie darum zu erkennen, ob es generell eine Bewegung gibt Holle, und auch Kurt weiß das, diese Bewegung ist vorgegeben. Die Frage ist was sich gegenüber was bewegt. Es geht um die Unterscheidung, nicht ob es sich bewegt oder zueinander ruht.


Frau Holle hat geschrieben:
Nur Daniel K. kann es nicht erkennen, blind wie er ist.

Auch das ist wieder gelogen, natürlich kann ich erkennen, ob zwei Uhren zueinander ruhen oder nicht, ich habe das nie bestritten. Kannst Du ja auch nicht zitieren, bist ein mieser kleiner Lügner Holle.


Frau Holle hat geschrieben:
Dazu müsste er halt zwei mal aus dem Fenster schauen bei den beiden Bahnhofs-/Turmuhren. Selbst wenn er die Augenbinde mal abnehmen würde. Sein dickes Brett vor dem Kopf ist leider nicht durchsichtig. :lol:

Weiter Lügen Holle, Lüge auf Lüge.


Die Bewegung war vorgeben bei der Frage an Dich dazu:

Daniel K. » Mo 2. Jan 2023, 21:25 hat geschrieben:
Offenbar willst Du wirklich beweisen, dass durch das Betrachten von Uhren die an einem vorbeiziehen, man ermitteln kann, ob man selber bewegt ist, oder das anderes System.



Deine Aussage davor war auch eindeutig:

Frau Holle » Mo 2. Jan 2023, 19:04 hat geschrieben:
Da er die SRT kennt, weiß er dann auch, wer sich relativ zu wem bewegt, nämlich er selber relativ zu Uₓ.

Auf diese Aussage von Dir kam dann meine Frage, und "er" ist hier eben der "Reisende" im Bus/Zug/Rakete.

Dass es hier eine Bewegung gibt ist die Vorgabe Holle, ohne braucht man kein Uhrenparadoxon diskutieren, natürlich gab es da zwei zueinander bewegte Uhren, so heißt auch der Thread nicht ohne Grund "Das Uhrenparadoxon". Du hast dann aber behauptet unterscheiden zu können, wer sich bewegt, Bus oder Straße, Zug oder Gleise, Rakete oder Mond. Du hast das eindeutig geschrieben Holle, Du kannst genau das unterscheiden, Du kannst ermitteln, dass sich der Zug bewegt und nicht der Bahnhof, der Bus nicht die Straße, die Rakete und nicht der Mond.

Dass kannst Du weder im Rahmen der SRT mit dem Vergleich von Uhren ermitteln, wie Du behauptest, noch irgendwie anders, weil es diesen Unterschied nicht gibt.


Aber Du weißt ja nicht mal, dass es ein Ruhesystem Rakete gibt:

Frau Holle » Fr 13. Jan 2023, 11:42 hat geschrieben:
... Ein Ruhesystem S' (Rakete) existiert hier praktisch nicht. Es existiert nur eine einzige S'-Uhr, die sich in S bewegt von einer S-Uhr (Erde) zur anderen (Mond).

Du bist so was von bräsig Holle, echt jetzt, dass ist nicht SRT, dass ist Newton, Relativitätsprinzip, natürlich gibt es das Ruhesystem S' der Rakete und natürlich sind dort dann Erde und Mond bewegt. Wie dämlich ist es denn, so etwas weiter stur abzustreiten?


Das ist der Weg ...
Daniel K.
 
Beiträge: 6498
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Kurt » Mi 17. Apr 2024, 18:07

Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Ja oder nein?

Ja es ist der Weg!


Dein/dieser Weg ist es also der dich in diese Zwickmühle gebracht hat.
Willst du nun einer RT-Behauptung widersprechen und die Relität/Logik/Wahrheit zugeben oder klebst du an der Märchenwelt für immer fest?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18664
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Kurt » Mi 17. Apr 2024, 18:12

Frau Holle hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Eine Relativbewegung kann man so immer erkennen, SRT hin oder her.
Nur DK kann es nicht erkennen, blind wie er ist. Dazu müsste er halt zwei mal aus dem Fenster schauen bei den beiden Bahnhofs-/Turmuhren. Selbst wenn er die Augenbinde mal abnehmen würde... Sein dickes Brett vor dem Kopf ist leider nicht durchsichtig. :lol:
 


Was willst du denn von einem Blinden und Hörigen schon erwarten!
Da ist wohl nichts mehr zu erwarten. Solche Wunder gibts selten.
Um das geschehen zu lassen müsste er in der Lage sein Vorgänge in der Natur und technische Zusammemhänge zu kapieren.
Da ist nichts da, also geht er seinen Irrweg weiter.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18664
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Daniel K. » Mi 17. Apr 2024, 18:31

Kurt hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Ja oder nein?

Ja es ist der Weg!

Dein/dieser Weg ist es also, der dich in diese Zwickmühle gebracht hat.

Kurt, ich bin in keiner Zwickmühle, meine Aussagen sind richtig, unisono mit denen der Physik, selbst Holle gesteht ja zähneknirschend, dass meine Rechnungen und alles dazu eben richtig ist. Was er von Deinen Aussagen und dem PDF nicht wirklich behauptet.


Kurt hat geschrieben:
Willst du nun einer Behauptung der Relativitätstheorie widersprechen und die Realität/Logik/Wahrheit zugeben, oder klebst du an der Märchenwelt für immer fest?

Ich zeige auf, wie die Aussagen der SRT zur Natur passen, und ich klebe in keiner Märchenwelt fest, so wie Du Kurt. Ich kann auch die Frequenz für GPS richtig im Rahmen der SRT berechnen, Du nichts mit Deinem PDF. :mrgreen: Schon lustig, selbst Holle widerspricht Dir, der selbst der SRT und dem Relativitätsprinzip widerspricht und an beidem scheitert.


Kurt hat geschrieben:
Frau Holle hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Eine Relativbewegung kann man so immer erkennen, SRT hin oder her. Nur Daniel K, kann es nicht erkennen, blind wie er ist. Dazu müsste er halt zwei mal aus dem Fenster schauen bei den beiden Bahnhofs-/Turmuhren. Selbst wenn er die Augenbinde mal abnehmen würde... Sein dickes Brett vor dem Kopf ist leider nicht durchsichtig. :lol:

Was willst du denn von einem Blinden und Hörigen schon erwarten! Da ist wohl nichts mehr zu erwarten. Solche Wunder gibt es selten. Um das geschehen zu lassen müsste er in der Lage sein Vorgänge in der Natur und technische Zusammenhänge zu kapieren. Da ist nichts da, also geht er seinen Irrweg weiter.

Armes Kurt, Du tust so, als gäbe es da die Physik und die Realität mit der Du im Einklang bist und mich der dem Widerspricht, so ist es nicht, ich bin im Einklang mit der Physik, ich bin da nicht alleine auf einem Irrweg, ich schreibe keine PDF und maile die an Physiker, die daran kein Interesse haben, weil das eben Unfug ist. Wie Holle lügst Du Dir in die Tasche Kurt.


Das ist der Weg ...
Daniel K.
 
Beiträge: 6498
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon Kurt » Mi 17. Apr 2024, 19:26

Daniel K. hat geschrieben:
Das ist der Weg ...


Na, was ist?
Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18664
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wenn A > B ist dann ist B < A, oder nicht immer?

Beitragvon McMurdo » Do 18. Apr 2024, 08:08

Kurt hat geschrieben:Kann man anhand der Uhren im Bus/Zug, und denen an den Bahnhöfen/Turmuhren erkennen wer bewegt/mehr bewegt ist?

Ich sag mal so: da eine korrekt arbeitende Cäsium Atomuhr nach jeweils 9.192.631.770 Takten 1 Sekunde weiter zählt auf dem Display wirst du das alleine mit einer Uhr im Bus oder Zug nicht feststellen können.
Da wirst du doch denke ich zustimmen.
McMurdo
 
Beiträge: 13310
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron