Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Kurt » So 31. Mär 2024, 21:58

Frau Holle hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Zur Erinnerung: Licht ist logitudinaler Druckausgleich im Medium.

Zur Erinnerung: Das ist blanker Unsinn. Hast du das vielleicht von plumbumpängs Privatphysik aufgeschnappt? Auf der Basis ist jede Diskussion überflüssig. Bleib' mir bloß weg damit. :o
 


Da kann ich dir nicht helfen, die Realität (Natur) gewinnt immer/hat immer recht, kann halt manchmal lange dauern bis es manche begreifen (sich trauen).

Zeig mal deine Felder vor, ich möchte sie bewiesen sehen.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18787
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Frau Holle » So 31. Mär 2024, 22:06

Kurt hat geschrieben:Zeig mal deine Felder vor, ich möchte sie bewiesen sehen.

Welche Felder? Zeig' du mal erst dein komprimierbares Medium im Vakuum. Ich möchte es bewiesen sehen. :P
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Kurt » So 31. Mär 2024, 22:19

Frau Holle hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Zeig mal deine Felder vor, ich möchte sie bewiesen sehen.

Welche Felder? Zeig' du mal erst dein komprimierbares Medium im Vakuum. Ich möchte es bewiesen sehen. :P
 


Das kann ich dir nicht zeigen, daran muss man schon "glauben",.
Und deine Felder, muss man da auch dran glauben, oder hast du da mehr zu bieten als reine Behauptung?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18787
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Frau Holle » So 31. Mär 2024, 23:13

Kurt hat geschrieben:
Frau Holle hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Zeig mal deine Felder vor, ich möchte sie bewiesen sehen.

Welche Felder? Zeig' du mal erst dein komprimierbares Medium im Vakuum. Ich möchte es bewiesen sehen. :P
 

Das kann ich dir nicht zeigen, daran muss man schon "glauben",.
Und deine Felder, muss man da auch dran glauben, oder hast du da mehr zu bieten als reine Behauptung?

Klar hab' ich da mehr. Elektrische und magnetische Feldstärken kann man real messen.

Von deinem komprimierbaren Medium im Vakuum kann man nichts messen, null, nada. Und es wurde viel versucht, das kannst du auch glauben. Es hat lange gedauert, bis sich die Wissenschaftler von so einem Medium (genannt Äther) verabschiedet haben. Das wollte zuerst niemand einfach akzeptieren, aber es ging halt nicht anders, weil ein Medium einfach nicht nachweisbar ist.

Dass Licht eine elektromagnetische Transversalwelle ist, war schon bekannt als alle noch noch an einen Äther glaubten. Maxwell hatte es mit seinen berühmte Feldgleichungen beschrieben.
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Rudi Knoth » Mo 1. Apr 2024, 10:51

@Kurt und dem Thema elektrische und magnetische Felder:

Magnetische Felder sind doch seit Langem bekannt. Oder wonach richtet sich nach deiner Meinung ein magnetischer Kompass aus wenn nicht nach dem Erdmagnetfeld? Und schon Gauß hatte vor 200 Jahren die Lage der Pole des Erdmagnetfeldes berechnet. also wie kann dies nach deiner Theorie gehen?

Elektrische Felder entstehen durch elektrische Ladungen und können neutrale Objekte anziehen. Das kannte man schon in der Antike. Das Word Elektron stammt aus dem Griechischen und bedeutet Bernstein. Denn ein mit einem Lappen geriebener Bernstein zieht kleine Objekte an.

Überhaupt diese diese Felder und deren Theorie schon in der Kindheit und Jugend durch die Experimente von Heinrich Hertz nachgewiesen worden. Wollen wir denn wenigstens über diesen Stand der Physik nicht einig sein?

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Kurt » Mo 1. Apr 2024, 11:28

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt und dem Thema elektrische und magnetische Felder:

Magnetische Felder sind doch seit Langem bekannt. Oder wonach richtet sich nach deiner Meinung ein magnetischer Kompass aus wenn nicht nach dem Erdmagnetfeld? Und schon Gauß hatte vor 200 Jahren die Lage der Pole des Erdmagnetfeldes berechnet. also wie kann dies nach deiner Theorie gehen?

Elektrische Felder entstehen durch elektrische Ladungen und können neutrale Objekte anziehen. Das kannte man schon in der Antike. Das Word Elektron stammt aus dem Griechischen und bedeutet Bernstein. Denn ein mit einem Lappen geriebener Bernstein zieht kleine Objekte an.

Überhaupt diese diese Felder und deren Theorie schon in der Kindheit und Jugend durch die Experimente von Heinrich Hertz nachgewiesen worden. Wollen wir denn wenigstens über diesen Stand der Physik nicht einig sein?


Also da stehen völlig unterschiedliche Vorstellungen sich gegenüber.
Die einen sind auf den Vorstellungen vieler Leute aufgebaut die irgendeine Erklärung für das was sie "sahen" in die Welt setzten.
Die andere beruht auf der "Gesamtanalyse" all dieser Vorstellungen und dem Versuch das alles auf einen ganz einfachen Nenner/Vorgang/Grundlage zu stellen.

Zu: Magnetische Felder sind doch seit Langem bekannt

Stimmt nicht, es wurden sich welche vorgestellt, aber keine bewiesen oder vorgezeigt.

Zu: Oder wonach richtet sich nach deiner Meinung ein magnetischer Kompass aus wenn nicht nach dem Erdmagnetfeld?

Der magnetische Kompass dreht sich so das seine Lage zu den Wirkungen passt die Materie erzeugt und auf diese einwirken.
Siehe die Ausrichtung von Eisenspänen auf einem Blatt Papier.

Zu: Und schon Gauß hatte vor 200 Jahren die Lage der Pole des Erdmagnetfeldes berechnet. also wie kann dies nach deiner Theorie gehen?

Identische Berechnung, nur halt nicht auf falschen Vorstellungen. Die (Ein)Wirkstärken waren ja bereits bekannt, der Rest ist Mathematik.

Zu: Elektrische Felder entstehen durch elektrische Ladungen und können neutrale Objekte anziehen.

Da haben wir gleich eine ganze Latte von Falschvorstellungen
a) es gibt keine Felder
b) es gibt keine Ladungen
c) es gibt keine Anziehung

Das "Elektrische", also die entsprechenden Vorgänge, haben nichts mit irgendwelchen Ladungen zu tun die es nicht gibt.
Es hat sich gezeigt, dass es Materie ist, bestimmte Zustände von Materie, die die entsprechenden Wirtkungen an anderer Materie auslösen.
Da es im Prinzip zwei Arten von Wirkungen sind gehe ich davon aus, dass diese von zwei unterschiedlichen Zusammensetzungen von Materie entstehen.
Meine Vorstellung: Elektronen für das Elektrische, Protonen für das Magnetische.
Anziehung/Anziehen gibts nur wenn Stricke vorhanden sind. Das was als Anziehung bezeichnet wird ist nichts anderes als Druckausgleich und "schieben" von Materie in eine Senke.
Siehe Magnet.

Zu: Überhaupt diese diese Felder und deren Theorie schon in der Kindheit und Jugend durch die Experimente von Heinrich Hertz nachgewiesen worden.

Nein, da ist nichts nachgewiesen, es handelt sich nur um Vorstellungen und nicht erkannte Vorgänge.

zu: Wollen wir denn wenigstens über diesen Stand der Physik nicht einig sein?

Ist wegen der absolut unverträglichen gegenseitigen Vorstellungen nicht möglich.
Es gibt also nur ein: "Wer hat die richtigeren Vorstellungen".
Dazu gibts ein Schlagwort, es beinhaltet ein Rasiermesser.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18787
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Frau Holle » Mo 1. Apr 2024, 12:08

 
Heute ist bekanntlich der 1.April. Nur Narren laufen also Gefahr, dem auf den Leim zu gehen:

Kurt hat geschrieben:Es gibt also nur ein: "Wer hat die richtigeren Vorstellungen".

"Die richtigen" Vorstellungen gibt's natürlich nicht. Nur ein Gott könnte die haben. Bist du denn einer, oh erhabener Kurt?

Deine Vorstellungen haben zweifellos den Vorteil, dass sie schön einfach sind. Der Nachteil ist halt, dass sie unbrauchbar sind. Damit kann man kein Auto erfinden und keine ISS, wahrscheinlich noch nicht mal ein Rad. Zum Glück ist das alles schon mit brauchbaren Vorstellungen erfunden worden. :D

Es gibt auch diese "richtige" Vorstellung: Alles besteht nur aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Eventuell noch ein fünftes namens Metall. Aber das ist noch Gegenstad der Forschung. Es wird vermutet, dass Metall auch nur aus den vier zuerst genannten besteht. Ist doch ganz einfach, also muss es richtig sein. Alles andere ist Märchenwelt. Wer das nicht erkennt oder sich nicht traut es zuzugeben ist ein Schlafschaf. So sieht's aus. Erwachet! :lol:
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Rudi Knoth » Mo 1. Apr 2024, 13:23

@Kurt » Mo 1. Apr 2024, 12:28

st wegen der absolut unverträglichen gegenseitigen Vorstellungen nicht möglich.
Es gibt also nur ein: "Wer hat die richtigeren Vorstellungen".
Dazu gibts ein Schlagwort, es beinhaltet ein Rasiermesser.


Es geht hier nicht um "Vorstellungen" sondern um Theorien (Modelle), mit denen Vorhersagen für durchzuführende Experimente gemacht wurden und diese durch die entsprechenden Experimente überprüft und bestätigt wurden. Und das ist im Falle der Elektrizitätslehre eindeutig der Fall. Auf dieser Basis funktionieren unsere Geräte seit über 100 Jahren. Also solltest du mal diese Tatsachen akzeptieren.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Kurt » Mo 1. Apr 2024, 13:33

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Mo 1. Apr 2024, 12:28

st wegen der absolut unverträglichen gegenseitigen Vorstellungen nicht möglich.
Es gibt also nur ein: "Wer hat die richtigeren Vorstellungen".
Dazu gibts ein Schlagwort, es beinhaltet ein Rasiermesser.


Es geht hier nicht um "Vorstellungen" sondern um Theorien (Modelle), mit denen Vorhersagen für durchzuführende Experimente gemacht wurden und diese durch die entsprechenden Experimente überprüft und bestätigt wurden. Und das ist im Falle der Elektrizitätslehre eindeutig der Fall. Auf dieser Basis funktionieren unsere Geräte seit über 100 Jahren. Also solltest du mal diese Tatsachen akzeptieren.


Du solltest ein wenig weiter denken als nur in dem Rahmen den andere als Argumente für die vermeintlichen "Wahrheiten" gesteckt haben.
All das was funktioniert funktioniert auf Grund von den Umständen und Gesetzen die man Natur nennt.
Und da ist es so das diese die absolute effiktivität repräsentiert.
All die Vorstellungen von Feldern und Ladungen usw. tun dies nicht. sie sind nämlich reine Verlegenheitsdinger/Vorstellungen die mit dem was ist nichts zu tun haben.
Diese sich im Laufe der Zeit angesammelten "Dinge" existieren nämlich nicht.
Es wurden auch keine entsprechenden Beweise vorgelegt.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18787
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Sende-, Empfangs u. Signalfrequenz, Kurts Dopplereffekt ...

Beitragvon Kurt » Mo 1. Apr 2024, 14:24

Frau Holle hat geschrieben: 
Heute ist bekanntlich der 1.April. Nur Narren laufen also Gefahr, dem auf den Leim zu gehen:


Das geht ja schon seit vielen Jahrzehnten so (die Narren sind ja ziemlich zahlreich und zwingen Nachkommende in diesen Zustand rein).
Und hat sogar einen Namen, nennt sich: Relativitätstheorie, auch bekannt unter der Bezeichnung: Märchenwelt.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18787
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

cron