Wie lange braucht die Uhr?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Kurt » Mi 28. Feb 2024, 09:13

Rudi Knoth hat geschrieben:Vorweg noch einige Fragen zu diesem Szenario.

1. Gibt es denn noch eine Uhr C, denn es werden die Uhren A, B und D genannt?

2. Welche Dauer wird denn genau genommen gefragt? Denn laut SRT hat man unterschiedliche Zeiten, die die Uhr D anzeigt und die Uhren A und B bei Passieren der Uhr C an A und an Uhr B anzeigen.

Für die Uhr D kommt nach der SRT genau 1 Sekunde raus. Die Uhren A und B haben eine Differenz (B-A) von 1,1547 Sekunden.

Gruß
Rudi Knoth




Wie lange ist die D denn nun unterwegs bis sie am anderen Ende ankommt?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Kurt » Mi 28. Feb 2024, 09:14

Frau Holle hat geschrieben:Die Entfernung für den Uhrentransport ist gegeben: 0,57735 Ls
Die Geschwindigkeit für den Uhrentransport ist gegeben: 0,5 c

McMurdo hat geschrieben:Wie lange braucht sie denn nun Kurt?

Woher soll Kurt denn wissen, dass man bei gegebener Entfernung und Geschwindigkeit auch ganz einfach die Dauer findet?

@Kurt:
1. Das Licht braucht 0,57735 s für die Entfernung. Deshalb nennt man die Längeneinheit Ls = Lichtsekunde.
2. Der Transport ist mit 0,5c = 1/2 c nur halb so schnell wie das Licht.
3. Der Transport dauert also doppelt so lang wie das Licht braucht.

Nun fragst du sicher gleich, was wohl das Doppelte der 0,57735 s ist, die das Licht braucht, stimmt's? Naja, als Einstein-Widerleger musst du die Grundschule natürlich nicht besucht haben. Es reicht völlig ohne irgend eine Rechnung hanebüchenen Unsinn zu behaupten und den Geschulten dumme Fragen zu stellen. :lol:
 



Wie lange ist die D denn nun unterwegs bis sie am anderen Ende ankommt?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Rudi Knoth » Mi 28. Feb 2024, 09:44

@Kurt und diesem Thema:

nach der SRT gibt es keine "absolute Zeit". Was invariant ist, ist die Eigenzeit der Uhr D. Genauso wie die Zeit nicht absolut ist, ist auch der Raum nicht absolut also die Entfernung der Uhren A und B, die nur in dem Bezugssystem, in dem sie ruhen" die von dir angegebene Länge hat.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Kurt » Mi 28. Feb 2024, 11:00

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt und diesem Thema:

nach der SRT gibt es keine "absolute Zeit". Was invariant ist, ist die Eigenzeit der Uhr D. Genauso wie die Zeit nicht absolut ist, ist auch der Raum nicht absolut also die Entfernung der Uhren A und B, die nur in dem Bezugssystem, in dem sie ruhen" die von dir angegebene Länge hat.

Gruß
Rudi Knoth



Hier nochmal:
Wie lange ist die D denn nun unterwegs bis sie am anderen Ende ankommt?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Feb 2024, 21:18

Kurt wird wohl dumm sterben müssen. :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon bumbumpeng » Do 29. Feb 2024, 09:53

Rudi Knoth hat geschrieben:
nach der SRT gibt es keine "absolute Zeit". Was invariant ist, ist die Eigenzeit der Uhr D. Genauso wie die Zeit nicht absolut ist, ist auch der Raum nicht absolut also die Entfernung der Uhren A und B, die nur in dem Bezugssystem, in dem sie ruhen" die von dir angegebene Länge hat.
Den Scharlatan Einstein kannst du voll vergessen. Der hat lediglich krude THEORIEN aufgestellt.

Zeit und Raum existieren physisch nicht. Es sind rein rechnerische Größen.
Der Mensch zieht Vergleiche in den Abfolgen bestimmter jeweiliger Momentanzustände zu einem Erdenjahr oder Erdentag.

Wieso sollte Raum gleich Entfernung sein?

Was soll Bezugssystem sein? Es gibt den direkten Bezug.

Im großen Universum ruht nichts. Alle Himmelskörper fliegen eine Bahn. Wenn ein Stein auf der Erde 'ruht', dann ist dieser ein Bestandteil der Erde.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon McMurdo » Do 29. Feb 2024, 11:57

bumbumpeng hat geschrieben:Im großen Universum ruht nichts. Alle Himmelskörper fliegen eine Bahn.

Okay, was ist der direkte letzte direkte Bezug dann, zu dem ein Körper eine Bahn fliegt?
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Frau Holle » Do 29. Feb 2024, 14:13

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Im großen Universum ruht nichts. Alle Himmelskörper fliegen eine Bahn.

Okay, was ist der direkte letzte Bezug dann, zu dem ein Körper eine Bahn fliegt?

Das wüsste ich auch mal gerne.

Kurt hat geschrieben:Wie lange ist die D denn nun unterwegs bis sie am anderen Ende ankommt?

Eben so lange bis sie ankommt.
Du willst Zahlen? Dann musst du es halt ausrechnen oder das Experiment tatsächlich durchführen.
Du weißt nicht wie ausrechnen? Das wurde dir doch schon hundertfach erklärt.

Also nochmal... man hat ja sonst nichts zu tun:

Die Uhren A und B sagen einstimmig: D hat 0,57735 Ls mit halber Lichtgeschwindigkeit zurückgelegt und es hat 2·0,57735 Sekunden gedauert. Auch Galilei, Newton und Einstein wären damit einverstanden.

Die Uhr D sagt aber: Ich habe 0,5 Ls mit halber Lichtgeschwindigkeit zurückgelegt und es hat 1 Sekunde gedauert. Galilei und Newton wären damit nicht einverstanden, Einstein aber schon. Es war ja seine Idee und bis jetzt hat sie niemand widerlegen können. Auch du nicht, mein lieber Kurt.
 
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon McMurdo » Do 29. Feb 2024, 15:49

Frau Holle hat geschrieben: Auch du nicht, mein lieber Kurt.
 

Kurt glaubt zwar was anderes, aber so ist das eben mit dem Glauben. Harte Fakten hat Einstein auf seiner Seite und Kurt und Konsorten eben nicht.
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Wie lange braucht die Uhr?

Beitragvon Rudi Knoth » Do 29. Feb 2024, 16:06

@ bumbumpeng » Do 29. Feb 2024, 09:53

Zeit und Raum existieren physisch nicht. Es sind rein rechnerische Größen.
Der Mensch zieht Vergleiche in den Abfolgen bestimmter jeweiliger Momentanzustände zu einem Erdenjahr oder Erdentag.


Die aber seit Galilei verwendet werden. Auf jeden Fall gibt es Einheiten für die Zeit und für Längen. Und Koordinatensysteme und Berechnungen mit Koordinaten gibt es seit Descartes und Newton.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste