Behauptung-Realität

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 21:13

Kurt hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Oder doch mit der Physik. wie ich es beschreibe? Es ist so, wie ich es beschreibe.
Da hilft dir nichts, du kannst es nicht widerlegen, weil es gar nicht geht.
Ist schon widerlegt.

bumbumpeng hat geschrieben:
Doppler-Effekt tritt dann auf wenn ein entsprechender Effekt sich ergibt.
Da bleibt die Frage, wann er sich ergibt? Na eben dann wenn er sich ergibt. Und wann ergibt er sich? Wenn er sich halt ergibt.
Also ergibt er sich immer dann, wenn er sich ergibt.
Wie gesagt, das ist Kurtsche Logik.
Auf sowas muss man erstmal kommen.


Solch eine Aussage muss man erstmal verstehen/kapieren.
Da du dich darüber lustig machst zeigt du an, dass du sie nicht kapiert hast.
Da ist gar nicht widerlegt !!!, weil das gar nicht geht.

Wenn du so nen hirnrissigen Müll fabrizierst, dann bleibt mir nur noch übrig, dir das mal aufzuzeigen, welchen Stuss du da schreibst.


Doppler-Effekt tritt dann auf wenn ein entsprechender Effekt sich ergibt.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 21:23

Kurt hat geschrieben:Beim Interferometer hast du das nicht.
Da hast du zwei Strahlhälften in denen die Laufzeiten immer unverändert sind, ausser wenn sich an den Umständen was ändert.
Das führt dann zu Musterverschiebung.
Sind die Umstände statisch gibs keine Änderung des Musters, auch keinen Doppler.
Bei Sagnac hast du das dann, wenn das Interferometer gedreht wird.

Wenn das Teil gedreht wird, dann ändern sich die Übergabepunkte zum Medium !!! , weil das Medium steht und das Interferometer gedreht wird.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon Kurt » So 11. Jun 2023, 21:23

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Weil da der Effekt auftritt der für den Dopplereffekt notwendig ist, nämlich eine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger.
Wie dabei das Medium beschaffen ist ist dabei egal.
Tritt keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger auf und liegt keine ständige Veränderung des Mediums vor gibts auch keinen Doppler.

ABSOLUT FALSCH !!!
Mein liebes Kurtileinchen, ich erkläre es dir.

Du musst also wiederum dein Gegenüber klein machen damit du scheinbar grösser da stehst.

bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger !!!, weil es keinen direkten Bezug gibt.
Zwischen Sender und Empfänger befindet sich Luft.


Luft, das Übertragungsmedium.
Es überträgt das vom Sender gesendete Signal zum Empfänger.
Solange sich am Zustand des Mediums nichts ändert wird jedes Paket, jede Schwingung, in gleicher Art und Weise zum Empfänger übermittelt.
Wie die Übermittlung abläuft ist dabei egal, es kommen im selben zeitliche Abstand Schwingungen an wie sie abgesetzt wurden.
Sendest du mit 100 Hz kommen 100 Hz an.

bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt eine Differenzbewegung zwischen Sender und der Luft, weil der Sender das Signal an die Luft abgibt, an das ihm umgebende Medium.


Und?
Ob es da eine Differenzbewegung gibt oder nicht spielt keine Rolle, die Schwingungen kommen alle gleich an, im gleichen zeitlichem Abstand, also kein Doppler.
Ob es diese Differenzbewegung gibt oder nicht, spielt keine Rolle, es spielt auch keine Rolle wenn das Signal zwischendurch mal schneller oder langsamer wird.
Wichtig ist, jede Schwingung findet den gleichen Mediumszustand vor.

bumbumpeng hat geschrieben:Kleine Zwischenfrage: Wieso hört der Eine das Signal tiefer und der Andere das Signal höher? Das dürfte nach deiner Denke nicht sein.


Kannst du denn dir das nicht selber beantworten.
Der eine bewegt sich auf die Signalquelle zu, der andere von ihr weg.
Kannst es auch umdrehen und die Signalquelle bewegt sein, die Lauscher nicht.
Es ergibt sich dann Doppler.

bumbumpeng hat geschrieben:Es ist von ganz enormer Bedeutung, wie das Medium beschaffen ist, weil das das Signal überträgt.


Spielt keine Rolle, egal wie das Medium beschaffen ist, egal ob Wind weht oder nicht, egal ob Seitenwind oder Wind von Vorne oder Hinten, egal ob zwischendurch die Mediumsgeschwindigkeit eine andere ist, spielt alles keine Rolle, ergibt keinen Doppler.
Entscheiden ist, dass sich der Weg während der einzelnen Schwingungen nicht verändert.

bumbumpeng hat geschrieben:Wie war das gleich nochmal auf dem Mond ?????????????

Weiss ich nicht, ich war nicht mit oben. Warst du es?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 21:50

Kurt hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Weil da der Effekt auftritt der für den Dopplereffekt notwendig ist, nämlich eine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger.
Wie dabei das Medium beschaffen ist ist dabei egal.
Tritt keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger auf und liegt keine ständige Veränderung des Mediums vor gibts auch keinen Doppler.

ABSOLUT FALSCH !!!
Mein liebes Kurtileinchen, ich erkläre es dir.

.
bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger !!!, weil es keinen direkten Bezug gibt.
Zwischen Sender und Empfänger befindet sich Luft.


Luft, das Übertragungsmedium.
Es überträgt das vom Sender gesendete Signal zum Empfänger.
Solange sich am Zustand des Mediums nichts ändert wird jedes Paket, jede Schwingung, in gleicher Art und Weise zum Empfänger übermittelt.
Wie die Übermittlung abläuft ist dabei egal, es kommen im selben zeitliche Abstand Schwingungen an wie sie abgesetzt wurden.
Sendest du mit 100 Hz kommen 100 Hz an.

Falsch.
Wieso kommen dann, wenn sich das Fahrzeug mit 122 Km/s wegbewegt beim Beobachter am Straßenrand nur 90 Hz an ????????????????????

Das muss dir doch zu denken geben?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon Kurt » So 11. Jun 2023, 21:51

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Beim Interferometer hast du das nicht.
Da hast du zwei Strahlhälften in denen die Laufzeiten immer unverändert sind, ausser wenn sich an den Umständen was ändert.
Das führt dann zu Musterverschiebung.
Sind die Umstände statisch gibs keine Änderung des Musters, auch keinen Doppler.
Bei Sagnac hast du das dann, wenn das Interferometer gedreht wird.

Natürlich, da ändert sich der Übergabepunkt und der Lesepunkt während der Drehung.
ergibt Phasenverschiebung auf Grund längerer/kürzerer Laufzeit der beiden Signale infolge der Drehung, die Signale haben einen längeren/kürzeren Weg vor sich.
Das "Sagnac" umfasst eine Fläche, ein Interferometer nicht. Auch dein Anhänger nicht, er hat nur einen "Arm", kann also keine Differenz bilden sondern nur das gesendete Signal empfangen.
bumbumpeng hat geschrieben:Wenn das Teil gedreht wird, dann ändern sich die Übergabepunkte zum Medium !!! , weil das Medium steht und das Interferometer gedreht wird.

Natürlich, du hast dann zwei unterschiedliche Laufzeiten zum Detektor (angenommen sie waren vorher gleich).
Das ergibt eine Musterverschiebung. Hört die Drehung auf kehrt das Muster in seine Ruhelage zurück. Grund: die Laufzeiten auf beiden Strecken sind dann wieder gleich.
MMI:
Wenn das Medium zum Interferometer MMI bewegt ist dann ändert sich auch beim MMI das Muster wenn dieses gedreht wird.
Ist die Drehung beendet verändert sich das Muster nicht mehr, es bleibt statisch.
Keine Musteränderung, kein Doppler, so wie bei deinem Anhänger auch. Der kriegt kein Muster zu Gesicht weil da keins auftritt, sondern nur die Frequenz des Empfängers und die ist identisch mit der des Senders.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon Kurt » So 11. Jun 2023, 21:58

bumbumpeng hat geschrieben:
Luft, das Übertragungsmedium.
Es überträgt das vom Sender gesendete Signal zum Empfänger.
Solange sich am Zustand des Mediums nichts ändert wird jedes Paket, jede Schwingung, in gleicher Art und Weise zum Empfänger übermittelt.
Wie die Übermittlung abläuft ist dabei egal, es kommen im selben zeitliche Abstand Schwingungen an wie sie abgesetzt wurden.
Sendest du mit 100 Hz kommen 100 Hz an.

Falsch.
Wieso kommen dann, wenn sich das Fahrzeug mit 122 Km/s wegbewegt beim Beobachter am Straßenrand nur 90 Hz an ????????????????????

Das muss dir doch zu denken geben?


Na jetzt aber! Da besteht doch Differenzbewegung, zum Empfänger auf dem Anhänger nicht!.
Keine Differenzbewegung und keine Veränderung des Weges während der Laufzeit des Signals, kein Doppler.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 22:03

Kurt hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt eine Differenzbewegung zwischen Sender und der Luft, weil der Sender das Signal an die Luft abgibt, an das ihm umgebende Medium.


Und?
Ob es da eine Differenzbewegung gibt oder nicht spielt keine Rolle, die Schwingungen kommen alle gleich an, im gleichen zeitlichem Abstand, also kein Doppler.
Ob es diese Differenzbewegung gibt oder nicht, spielt keine Rolle, es spielt auch keine Rolle wenn das Signal zwischendurch mal schneller oder langsamer wird.
Wichtig ist, jede Schwingung findet den gleichen Mediumszustand vor.
ABSOLUT FALSCH !!!!!!!!!!!
Mein liebes Kurtileinchen.

Du musst mal zuhören.

Es gibt 2 Übergabepunkte.

Der eine ist der vom Fahrzeug an die Luft.

Der andere ist der von der Luft zum Beobachter. Ist der Beobachter hinter dem Fahrzeug, hört er den Ton tiefer. Ist der Beobachter vor dem Fahrzeug, hört er den Ton höher.

Bewegt sich das Fahrzeug, gibt es eine Differenzbewegung, die für die Laufzeitänderung und damit Doppler sorgt. Ohne Bewegung, kein Doppler.
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 22:10

Kurt hat geschrieben:[
bumbumpeng hat geschrieben:Wie war das gleich nochmal auf dem Mond ?????????????

Weiss ich nicht, ich war nicht mit oben. Warst du es?
Kurt, das ist nicht schlimm, die Ami-fake-boys waren es auch nicht.

Ja, wie ist es auf dem Mond mit dem Medium, wenn es bei dir keine Rolle spielt? Wieso spielt es da oben eine Rolle?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon Kurt » So 11. Jun 2023, 22:15

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt eine Differenzbewegung zwischen Sender und der Luft, weil der Sender das Signal an die Luft abgibt, an das ihm umgebende Medium.


Und?
Ob es da eine Differenzbewegung gibt oder nicht spielt keine Rolle, die Schwingungen kommen alle gleich an, im gleichen zeitlichem Abstand, also kein Doppler.
Ob es diese Differenzbewegung gibt oder nicht, spielt keine Rolle, es spielt auch keine Rolle wenn das Signal zwischendurch mal schneller oder langsamer wird.
Wichtig ist, jede Schwingung findet den gleichen Mediumszustand vor.
ABSOLUT FALSCH !!!!!!!!!!!
Mein liebes Kurtileinchen.

Du musst mal zuhören.

Es gibt 2 Übergabepunkte.

Der eine ist der vom Fahrzeug an die Luft.

Der andere ist der von der Luft zum Beobachter. Ist der Beobachter hinter dem Fahrzeug, hört er den Ton tiefer. Ist der Beobachter vor dem Fahrzeug, hört er den Ton höher.

Bewegt sich das Fahrzeug, gibt es eine Differenzbewegung, die für die Laufzeitänderung und damit Doppler sorgt. Ohne Bewegung, kein Doppler.


Es besteht beim "Anhänger" keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger.
Wie das Signal vom Sender zum Empfänger kommt ist dabei egal.
Es besteht Differnzbewegung wenn der Empfänger zum Sender bewegt ist, egal ob vorderhalb oder hinterhalb, egal ob der Sender bewegt oder der Empfänger, deswegen Doppler.
Da spielt es auch keine Rolle ob da Wind weht oder nicht. Diese Empfänger empfangen immer mit Dopplerversatz.

Kurt

.

Du musst mich also immer noch kleinmachen damit du scheinbar grösser da steht.
Versuchs doch mal andersrum, versuche zu verstehen was ich dir schreibe.

.
Kurt
 
Beiträge: 18773
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Behauptung-Realität

Beitragvon bumbumpeng » So 11. Jun 2023, 22:41

Kurt hat geschrieben:Es besteht beim "Anhänger" keine Differenzbewegung zwischen Sender und Empfänger.


Soag amoal, bist du wirklich so oder tust du nur so?????

Sender und Empfänger haben keinerlei Bezug zueinander!!!!! , weil dazwischen das Medium ist !!!!

Es gibt keine Beziehung zwischen Sender und Empfänger. Kapierst du das oder nicht? Oder willst du das nicht kapieren.

Der Sender überträgt das Signal auf das Medium. Da besteht ein Bezug.

Man Kurt, so debbernd kann man doch gar nicht sein? oder doch?
bumbumpeng
 
Beiträge: 4878
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron