Faden für Denker

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Faden für Denker

Beitragvon Kurt » So 28. Aug 2022, 19:24

.
Dasda ist im Netz zu finden.

Hallo,

gab es ein Vor- Universum? Ein Vor- Universum, dass damit endete, dass die Energiedichte sank und sich die elektromagnetische Wechselwirkung ausbildete?
Ein Universum ohne elektromagnetischer Wirkung, angefüllt mit DM Teilchen?

Wenn man Kräfte vereinheitlicht, ist es dann so, dass man auch Teilchen hat, die die vereinheitlichten Eigenschaften haben?


Eine gute Frage!
Lässt man die "üblichen" Bezeichner und Vorstellungen weg dann lässt sich darauf durchaus aufbauen.

Es gibt bereits Bezeichnungen und Vorstellungen um diese Frage naturkonform zu beantworten.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » So 28. Aug 2022, 23:31

Kurt hat geschrieben:Dasda
gab es ein Vor- Universum?
Ein Vor- Universum, dass damit endete, dass die Energiedichte sank und sich die elektromagnetische Wechselwirkung ausbildete?
Ein Universum ohne elektromagnetischer Wirkung, angefüllt mit DM Teilchen?

Wenn man Kräfte vereinheitlicht, ist es dann so, dass man auch Teilchen hat, die die vereinheitlichten Eigenschaften haben?


Eine gute Frage!
... dann lässt sich darauf durchaus aufbauen.

Es gibt bereits Bezeichnungen und Vorstellungen um diese Frage naturkonform zu beantworten.

@Kurt,
In welchem Fischernetz soll das gewesen sein? Etwa in dem bei den toten vergammelten Oder-Fischen?

Das da ist Gesetz !!!
Der EWIGE INDIREKTE KREISLAUF .
Also lässt sich ein Vor- Universum nicht ausmachen oder definieren. Es ist definitiv gar nicht möglich, das jemals zu ermitteln, da das Universum ewig existiert und "Zillionen" Jahre alt ist. Nicht mal das Alter des Universums lässt sich ermitteln, da es für uns gar nicht vorstellbar ist.

Was willst du darauf aufbauen? Da ist nichts darauf aufzubauen. Was soll das sein?

Welche Energiedichte? Welche elektromagnetische Wechselwirkung?
Schwachsinn über Schwachsinn.
Scharlatane werden sich immer wieder neue unreale Begriffe einfallen lassen, um ihre Dummheit zu kaschieren.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Mo 29. Aug 2022, 09:26

Bei der Suche nach:
'Vor dem Urknall',
sehe ich z.B. :
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... eORNewNWhD

Dort lese ich:
Der Urknall gilt als fundierte Theorie, wenn es um die Entstehung unseres Universums geht. Aber ich frage mich: was genau war ...

Da ist ganz und gar nichts fundiert. Es ist seit eh und je Schwachsinn.
Zwicky und Hubble stimmten einer Expansion nicht zu.
ES GIBT KEINE EXPANSION DES UNIVERSUMS.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon sanchez » Mo 29. Aug 2022, 10:46

@bumbumpeng
Deine Ansichten sind bekannt.
Schwarze Löcher werfen von Zeit zu Zeit Materie aus, aus der sich Sonnensysteme, wie das unsere, entwickeln.
Auch behauptest du, in Sternen wird Materie mit 300 und mehr Protonen gespaltet, und daher bezieht der Stern seine Energie.

Mir ist noch ein Contra Argument eingefallen.
Man kann die Temperatur eines Sterns anhand der Farbe abschätzen.
Genauso wie es beim Schmieden von Eisen verschiedene Farben gibt, je nach dem wie heiß das Eisen ist.

Es ist bekannt, dass große Sterne blau leuchten, kleine Sterne rot.
Wenn man das voraussetzt, sind große Sterne die blau leuchten heißer als Sterne die rot leuchten.

Das widerspricht deiner Idee. Denn große Sterne mit viel Masse, haben einen größeren Druck im Kern, als kleinere Sterne.
Du sagst die Gravitation, besser der Druck, stabilisiert die hoch- Protonigen Elemente. Ergo blaue, große, heiße Sterne kann es nicht geben,
weil sie durch ihre große Masse, soviel Druck im Kern haben, dass weniger „Kernspaltung“ auftritt.

Kleinere Sterne müssten schnell erlöschen, weil in ihnen weniger Druck ist, der das Spaltmaterial konserviert.
sanchez
 
Beiträge: 1381
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Mo 29. Aug 2022, 14:05

sanchez hat geschrieben: @bumbumpeng
Deine Ansichten sind bekannt.

@sanchez,
Es sind keine Ansichten, sondern reale ERKENNTNISSE, wie das Universum FUNKTIONIERT. Mein Universum funktioniert. Es funktioniert nach der ganz, ganz einfachen Himmelsmechanik, nach der ganz, ganz einfachen Physik.
Wieso das? Weil das Universum nur die einfache Physik kennt. Daher funktioniert das auch. Das Universum braucht keine Scharlatane wie Lemaitre und Einstein und andere, um zu funktionieren seit ewigen Zeiten. Nein, das Universum braucht diese Gestalten nicht. Es funktioniert auch ohne die. Und sogar sehr gut.


sanchez hat geschrieben: Schwarze Löcher werfen von Zeit zu Zeit Materie aus, aus der sich Sonnensysteme, wie das unsere, entwickeln.
Auch behauptest du, in Sternen wird Materie mit 300 und mehr Protonen gespaltet, und daher bezieht der Stern seine Energie.

Absolut richtig!


sanchez hat geschrieben: Man kann die Temperatur eines Sterns anhand der Farbe abschätzen.
Genauso wie es beim Schmieden von Eisen verschiedene Farben gibt, je nach dem wie heiß das Eisen ist.

Um welche Temperatur geht es?
Immer nur die Oberflächentemperatur, weil man gar nicht ins Innere schauen kann.
Weißt du, was wir bei der Sonne sehen? Das sind die Gase als Plasma, die Granulen. Wir sehen nicht die glühende Lava - nein - nur Gase.


sanchez hat geschrieben: Es ist bekannt, dass große Sterne blau leuchten, kleine Sterne rot.
Wenn man das voraussetzt, sind große Sterne die blau leuchten heißer als Sterne die rot leuchten.

Das sind lediglich Vermutungen. Die Oberfläche sagt nichts über den gesamten Stern aus. Die Forschung steht am Anfang und hat irgendwas festgelegt, was aber lange noch nicht den Tatsachen entspricht.
Daher ist nichts bekannt.
@sanchez, nicht immer alles glauben, was da so Leute von sich geben. Die reale Physik ist wichtig.
Ich habe vor einigen Monaten einen Beitrag gesehen, wo von : rot --- gelb --- weiß gesprochen wurde. Da ist nämlich blau nicht vorgekommen. Der Referent schwamm weg, weil er keine Erklärung hatte.
Frage: Wieso hat er blau nicht genannt? Ich hätte gern mal gewusst, wo das mit blau stehen soll. Es gibt nur rot --- gelb --- weiß.


sanchez hat geschrieben:Das widerspricht deiner Idee. Denn große Sterne mit viel Masse, haben einen größeren Druck im Kern, als kleinere Sterne.
Du sagst die Gravitation, besser der Druck, stabilisiert die hoch- Protonigen Elemente. Ergo blaue, große, heiße Sterne kann es nicht geben, weil sie durch ihre große Masse, soviel Druck im Kern haben, dass weniger „Kernspaltung“ auftritt.

Ich sage nicht Gravitation! Ich sage Druck.
Das mit der Kernspaltung wird automatisch reguliert. Wir haben es mit selbst regulierenden Systemen zu tun.
Große Sterne haben im Kern höher protonigere als Kleine Sterne. Von innen nach außen nimmt die Kernladungszahl ab.
Da der Druck von innen nach außen abnimmt, muss auch die Protonenzahl abnehmen, da Druck stabilisiert. Für eine ganz bestimmte Protonenzahl braucht man einen ganz bestimmten Druck. D.h., lässt der Druck nach, da das Gewicht geringer wird, können die hochprotonigen schalenförmig zerfallen. Innen die sehr, sehr hohen, außen die weniger hohen.

sanchez hat geschrieben:Kleinere Sterne müssten schnell erlöschen, weil in ihnen weniger Druck ist, der das Spaltmaterial konserviert.

Es handelt sich, wie gesagt, um unterschiedliches Spaltmaterial. Je nach Druck. Von außen nach innen nimmt die Protonenzahl zu. D.h., die Sterne haben tiefenmäßig betrachtet bei gleichem Druck ähnliche Protonenzahlen. Dort, wo gleicher Druck herrscht, ist die Protonenzahl annähernd gleich.
Ein doppelt großer Stern hat aber die doppelte Tiefe, damit wesentlich mehr Druck, hat also im Innern wesentlich höherprotonige Elemente.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » Mo 29. Aug 2022, 14:12

bumbumpeng hat geschrieben:Immer nur die Oberflächentemperatur, weil man gar nicht ins Innere schauen kann.

Und danach direkt das hier:
Große Sterne haben im Kern höher protonigere als Kleine Sterne. Von innen nach außen nimmt die Kernladungszahl ab.

Weil bumbum schon rein gesehen hat in die Sterne, nehme ich an. :lol: :mrgreen:
Er merkt nicht mal selbst wie inkonsistent seine eigene Argumentation ist.
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Fr 2. Sep 2022, 14:34

sanchez hat geschrieben:Es ist bekannt, dass große Sterne blau leuchten, kleine Sterne rot.
Wenn man das voraussetzt, sind große Sterne die blau leuchten heißer als Sterne die rot leuchten.

@sanchez,

Bitte eine Quelle, wo stehen soll, dass große Sterne blau leuchten sollen???

Das gibt es nämlich nicht. Das ist physikalisch gar nicht möglich. Demzufolge hätte ich gern gewusst, wer diesen Schwachsinn entwickelt hat. Hast du dir das ausgedacht?
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » Sa 3. Sep 2022, 10:51

bumbumpeng hat geschrieben:Bitte eine Quelle, wo stehen soll, dass große Sterne blau leuchten sollen???

https://www.br-online.de/wissen-bildung ... d%20Kelvin.
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Sa 3. Sep 2022, 19:24


@Mc,
Dann darfst du mir mal nen grünen und blauen großen Stern Stern am Firmament zeigen. Ich will den mit eigenen Augen gesehen haben.

Es gibt weder grüne noch blaue Sterne. Kann physikalisch gar nicht.

Man sollte das, was der Lügenfunk und Dummfunk schreibt, nicht alles glauben.
Wissenschaftliche Beratung: Andreas Müller. Der Müller von den Knallern. Ich lach mich schlapp. Die lassen sich von nem Knaller beraten, da sieht man dann, was raus kommt.


https://de.wikipedia.org/wiki/Spektralklasse
Dieses Diagramm mal anschauen. Da wird man schlauer.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » So 4. Sep 2022, 05:31

bumbumpeng hat geschrieben:Dann darfst du mir mal nen grünen und blauen großen Stern Stern am Firmament zeigen. Ich will den mit eigenen Augen gesehen haben.


Du wolltest ne Quelle haben, die hast du bekommen. Widerlege sie oder sieh ein das du mal wieder falsch liegst. Ist aber eben auch einfache Physik das heissere Flammen bläulicher brennen als weniger heisse.
McMurdo
 
Beiträge: 11422
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste