Erklärung für McMurdo zu Uhren

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon McMurdo » Fr 12. Aug 2022, 04:42

Kurt hat geschrieben:Du wolltest es erklärt haben, ist aber wohl nicht so

.

Du hast ja nicht erklärt warum bewegte Uhren langsamer gehen. Nur wie sich ein Boot auf Wasser verhält.
McMurdo
 
Beiträge: 11423
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon bumbumpeng » Fr 12. Aug 2022, 05:46

Kurt eiert nur rum.

Anmerkung: Eine Art Zeitdilatation soll erst so ab 0,5 c mit ca. 1,15 wirksam werden und dann parabolisch ansteigen.
Es ist aber nicht möglich, Masse geradlinig auf derart Geschwindigkeiten zu beschleunigen, nicht mal auf 1/1000-stel c !!!
Dazu bedarf es massenhaft Energie, die nicht zur Verfügung steht.
Schwarze Löcher haben die, beschleunigen jedoch tangential und das in 100-ten Mrd. von Jahren.

Kurt kennt den direkten Zusammenhang zwischen Frequenz und Wellenlänge nicht. Wenn sich die Wellenlänge ändert, ändert sich zwangsläufig auch die Frequenz und umgekehrt. Doppler.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon McMurdo » Fr 12. Aug 2022, 06:20

bumbumpeng hat geschrieben:Es ist aber nicht möglich, Masse geradlinig auf derart Geschwindigkeiten zu beschleunigen, nicht mal auf 1/1000-stel c !!!
Dazu bedarf es massenhaft Energie, die nicht zur Verfügung steht.

Also ist es nicht möglich Masse so ohne weiteres zu beschleunigen wie du im anderen Thread behauptest, gut zu wissen. :D
McMurdo
 
Beiträge: 11423
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon Kurt » Fr 12. Aug 2022, 07:05

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Du wolltest es erklärt haben, ist aber wohl nicht so

.

Du hast ja nicht erklärt warum bewegte Uhren langsamer gehen. Nur wie sich ein Boot auf Wasser verhält.


Ein Motorboot, dass immer eine bestimmte Strecke mit gleicher Geschwindigkeit gegen das Wasser überbrückt, soll es verdeutlichen.

"soll es verdeutlichen."

Beim Boot handelt es sich um eine Analogie ums anschaulicher darlegen zu können was bei der Uhr passiert damit diese langsamer taktet.
Das scheinst du aber nicht gebrauchen zu können (ist es doch die Erklärung um das Warum), darum wohl das Ausweichen und Nichteingehen.
Macht nichts, dann halt eben nicht.
Hat keine Auswirkungen auf das was im PDF gezeigt wird, nämlich die Falsifizierung der RT-Grundbehauptung.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon Kurt » Fr 12. Aug 2022, 07:08

bumbumpeng hat geschrieben:Kurt eiert nur rum.

...

Kurt kennt den direkten Zusammenhang zwischen Frequenz und Wellenlänge nicht. Wenn sich die Wellenlänge ändert, ändert sich zwangsläufig auch die Frequenz und umgekehrt. Doppler.


Dazu braucht man wohl nichts mehr zu sagen das spricht für sich (und zwar ganz gewaltig).

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16892
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon McMurdo » Fr 12. Aug 2022, 10:58

Kurt hat geschrieben:Beim Boot handelt es sich um eine Analogie ums anschaulicher darlegen zu können was bei der Uhr passiert damit diese langsamer taktet.

Du wolltest es erklären und keine Analogie schreiben.
McMurdo
 
Beiträge: 11423
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon bumbumpeng » Fr 12. Aug 2022, 13:36

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Es ist aber nicht möglich, Masse geradlinig auf derart Geschwindigkeiten zu beschleunigen, nicht mal auf 1/1000-stel c !!!
Dazu bedarf es massenhaft Energie, die nicht zur Verfügung steht.

Also ist es nicht möglich Masse so ohne weiteres zu beschleunigen wie du im anderen Thread behauptest, gut zu wissen. :D

Also versucht der Mc schon wieder den Sinn meines postings, wie so oft, zu verdrehen. Dafür ist Mc bekannt.

Ich habe geschrieben : geradlinig
Wenn es möglich ist, dann bitte richtig lesen und auch wiedergeben.
Ich kenn das mit dem LHC, wo man gerade mal 3 Protonen beschleunigt und das im Ring.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon bumbumpeng » Fr 12. Aug 2022, 13:40

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Beim Boot handelt es sich um eine Analogie ums anschaulicher darlegen zu können was bei der Uhr passiert damit diese langsamer taktet.

Du wolltest es erklären und keine Analogie schreiben.

Da kannste aber warten bisste schwarz wirst.
Das ist wie mit dem angeblichen Urknall, den es nicht gab. Den Knall können nämlich die Knaller gar nicht erklären, aber alles, was danach passiert sein soll. Die Knaller können nicht erklären, weil es keinen Knall gab. Kurt kann nicht erklären, weil es gar nicht zu erklären geht.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2987
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon McMurdo » Fr 12. Aug 2022, 13:46

bumbumpeng hat geschrieben:Also versucht der Mc schon wieder den Sinn meines postings, wie so oft, zu verdrehen. Dafür ist Mc bekannt.

Ich habe geschrieben : geradlinig

Ob geradlinig oder nicht ist ja egal, du schriebst Masse ließe sich ohne weiteres Beschleunigen, wie du das bei der Sonne jetzt so ohne weiteres machen könntest bleibt weiterhin offen.
McMurdo
 
Beiträge: 11423
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Erklärung für McMurdo zu Uhren

Beitragvon McMurdo » Fr 12. Aug 2022, 13:48

bumbumpeng hat geschrieben: aber alles, was danach passiert sein soll.

Bis kurz vor den Urknall weiß man eigentlich schon recht gut was alles so passiert ist.
McMurdo
 
Beiträge: 11423
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste