Coronavirus in Deutschland

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Habiba » So 25. Jul 2021, 07:29

Yukterez hat geschrieben: Am Anfang gab es ja noch vereinzelt Supermärkte in denen ich manchmal von einzelnen Kassiererinnen dazu aufgefordert wurde die Maske nicht am Kinn sondern auf der Nase zu tragen, aber das ist mir nur bei jedem 50. Einkauf passiert und selbst wenn habe ich mich wie auch die anderen Kunden nicht so wirklich dran gehalten

Wow, du bist ein krasser Rebell. Da hat die Kassiererin aber sicherlich mit den Knien geschlottert als du ihr lässig gesagt hast "Ich halt mich nicht so wirklich dran, Kleine!". Wieso hast du überhaupt eine Maske am Kinn, um sie schnell hochzuziehen falls die Polizei kommt? Ich dachte du bist hart genug und willens um für deine Ideale ins Knast zu gehen und kämpfen.

Ernsthaft: Natürlich haben immer weniger Leute die Maske auf wenn die Inzidenzen unten sind. Keiner will die Maske unnötuigerweise tragen, aber die meisten sind auch schlau genug zu wissen wann es drauf ankommt.
Habiba
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 00:07

der zivile Ungehorsam

Beitragvon Yukterez » So 25. Jul 2021, 07:50

Bild Habiba hat geschrieben:Wow, du bist ein krasser Rebell. Da hat die Kassiererin aber sicherlich mit den Knien geschlottert als du ihr lässig gesagt hast "Ich halt mich nicht so wirklich dran, Kleine!"

Normalerweise sage ich in solchen Situationen "jo jo, passt schon" und ziehe mir die Maske über die Nase. Sobald ich zwei Meter weiter und aus dem Sichtfeld bin bewege ich mein Kinn so dass sie wieder runter rutscht, so ist sowohl der Blockwart als auch ich zufrieden.

Bild Habiba hat geschrieben:Wieso hast du überhaupt eine Maske am Kinn, um sie schnell hochzuziehen falls die Polizei kommt?

Die Polizei kontrolliert nicht in den Supermärkten, aber bevor ich mich mit irgendwelchen privaten Securities die dann vielleicht geholt würden herumprügle hab ich lieber ein Plan B. Wenn jemand der wirklich sehr alt und gebrechlich aussieht vor mir an der Kassa steht schieb ich sie schon wieder nach oben, aber das Lustige ist dass ich auch schon viele wirklich alte Knacker gesehen habe die selber so wie ich einkaufen. Jetzt kommt aber eh die Zeit wo ich die Maske im Einkaufszentrum auch schon ganz abgenommen habe als ich gesehen habe wie viele sie schon unter der Nase tragen, jetzt wo das erfolgreich normalisiert wurde kann man schon den nächsten Schritt machen und dazu beitragen dass sich als nächstes die totale Verweigerung einbürgert. Wenn einer von den Securities sie unter der Nase trägt nehme ich sie ganz ab, und wenn er sie auf der Nase trägt trage ich sie darunter, die Grenzen muss man geschickt ausloten.

Stets mit einem Fuß über der Grenze,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12777
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Habiba » So 25. Jul 2021, 08:04

bumbumpeng hat geschrieben:
Habiba hat geschrieben:. Wie immer springen dann die Impfverweigerer als feige Trittbrettfahrer auf den Zug mitauf.

Meine Sicht ist die, dass es Impfverweigerer nur dann geben kann, wenn es Gesetz wäre, dass man geimpft werden muss. Wer kann mich ohne Gesetz zu etwas zwingen?
Ergo kann es m.E. gar keine Impfverweigerer geben.

Langweiliges semantisches Spielchen. Da 99,9 % der Menschen (Zahl frei geschätzt) wissen was mit Impfverweigerer gemeint, und es des weiteren auch kein Gesetz benötigt um eine Sache zu verweigern, sollte die Sache klar sein. Wenn nicht dann halt nicht.
bumbumpeng hat geschrieben:Ja, wo sind die vielen Toten?

Es ist einfache statistische Logik, dass, wenn man einen sehr kleinen begrenzten Bekanntenkreis hat (wenn überhaupt), es dann auch eine Wahrscheinlichkeit gibt, dass man niemanden pers;nlich kennt der an Corona gestorben ist. Du solltest also nicht von dir auf die Allgemeinheit schließen.
bumbumpeng hat geschrieben:Aber, haben da nicht ein paar Mann an den Masken richtig gut Steuergelder einkassiert? Das Meiste ist Show und Inszenierung.

Es gab Corona auch in anderen Ländern als in Deutschland. Daher fällt das Cui bono-Argument die Maskenaffäre als Ursache von Corona zu identifizieren flach.
bumbumpeng hat geschrieben:Könnte es sein, dass an den Impfungen so richtig gut verdient wird? Auch wieder Steuergelder.

Vielleicht wer weiß? Welcher Impfhersteller verdient am Meisten? Oder waren es doch die Chinesen? ODer doch Bill Gates oder George Soros. Man wird ja mal fragen dürfen.
Alte, langweilige und billige Argurmentationsschiene.

Wenn dann sind die weiteren Untersuchungen im Hinblick auf das Wuhan Labor interessant: https://www.npr.org/sections/coronaviru ... eak-theory
Letzendlich wird sich aber ein Beweis wahrscheinlich schwierig gestalten, und wenn dann wird ein Beweis am ehesten auf molekularbiologischen UNtersuchungen zum Erfolg führen. DU wirst so ein Beweis natürlich akzepieren wenn er in dein Weltbild passt und ablehnen falls nicht.
Habiba
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 00:07

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon bumbumpeng » So 25. Jul 2021, 08:50

Bei KenFM war der Hamburger Arzt Heiko Schöning zu Gast. Etwa September 2019.
Dieser Arzt sprach von spektakulären Todesfällen in den USA, die schon etwas zurückliegen, mit lungenschädigenden Stoffen

https://shows.acast.com/kenfm-treetv/ep ... o-schoning

Bereits September 2019, so sehe ich das, hat dieser Arzt gewisse Vorhersagen getroffen, die m.E. auf etwas wie Corona hindeuteten.
In den USA wurde eine staatliche Virenforschungseinrichtung an einen Privatkonzern verkauft. So ein Konzern will Gewinne einfahren. Und das geht nur, wenn man seine Medikamente an den Mann bringen kann.
Daher hatte mich persönlich Corona nicht überrascht. Inwiefern seine Vorhersagen nun auf Corona direkt zutreffen könnten, kann ich nicht sagen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 1667
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Lagrange » So 25. Jul 2021, 10:32

Habiba hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:
Habiba hat geschrieben:. Wie immer springen dann die Impfverweigerer als feige Trittbrettfahrer auf den Zug mitauf.

Meine Sicht ist die, dass es Impfverweigerer nur dann geben kann, wenn es Gesetz wäre, dass man geimpft werden muss. Wer kann mich ohne Gesetz zu etwas zwingen?
Ergo kann es m.E. gar keine Impfverweigerer geben.

Langweiliges semantisches Spielchen. Da 99,9 % der Menschen (Zahl frei geschätzt) wissen was mit Impfverweigerer gemeint, und es des weiteren auch kein Gesetz benötigt um eine Sache zu verweigern, sollte die Sache klar sein. Wenn nicht dann halt nicht.
...

Totaler Schwachsinn!
Lagrange
 
Beiträge: 14887
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » So 25. Jul 2021, 11:21

Habiba hat geschrieben:Wundert mich nicht . Machst einen aug Lagrange.
Jajaja. Die Anderen machen immer was falsch, man selber macht immer alles richtig. Ich habe weder mit der Denunzierungs- noch mit der Lagrange-Nummer angefangen.
Habiba hat geschrieben:Und dann schnell in die vergleichende Opferrolle. Was du sagst ist schlicht falsch und macht noch nicht mal viel Sinn.
Und wen mimst Du hier? Sieht mir sehr nach Daniel K. aus. Also nein, vergiss es. Mit der Nummer kommst auch Du nicht weit und, was sehr viel wichtiger ist. aus der ganzen Nummer auch nicht mehr raus.
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Habiba » So 25. Jul 2021, 14:39

Schlumpfine hat geschrieben:
Habiba hat geschrieben:Wundert mich nicht . Machst einen aug Lagrange.
Jajaja. Die Anderen machen immer was falsch, man selber macht immer alles richtig. Ich habe weder mit der Denunzierungs- noch mit der Lagrange-Nummer angefangen.
Habiba hat geschrieben:Und dann schnell in die vergleichende Opferrolle. Was du sagst ist schlicht falsch und macht noch nicht mal viel Sinn.
Und wen mimst Du hier? Sieht mir sehr nach Daniel K. aus. Also nein, vergiss es. Mit der Nummer kommst auch Du nicht weit und, was sehr viel wichtiger ist. aus der ganzen Nummer auch nicht mehr raus.


Erst mal musst du darlegen wieso du denkst, dass das Recht auf körperlicher Unversehrtheit im Fall des Angrapschens gelten soll, im Fall der absichtlichen Ansteckung aber nicht. Was von dir kommt ist alles mögliche, aber kein Argument.
Mal etwas detaillierter, ein Beispiel:

Nun wird aber nicht jedermann wissen, dass er an Covid-19 erkrankt ist. Aufgrund der erkältungs- bzw. grippeähnlichen Symptomatik wird nicht jeder einen Arzt aufsuchen und schon gar nicht jeder, der zum Arzt geht, wird auf das Corona-Virus getestet. Daraus folgt aber nicht, dass man deshalb nicht Gefahr läuft strafrechtlich verfolgt zu werden. Denn neben der vorsätzlichen (gefährlichen) Körperverletzung stellt das Gesetz auch die fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB) unter Strafe. ...
Fahrlässiges Verhalten wird angenommen, wenn jemand Verhaltensregeln außer Acht gelassen hat, die ein durchschnittlicher Bürger in derselben Situation beachtet hätte. Wenn man beispielsweise körperlichen Kontakt zu anderen Personen gesucht hat, obwohl man davon ausging oder auch nur ausgehen musste an Corona (COVID-19) erkrankt zu sein.

https://sk-strafrecht.de/2020/04/20/cor ... utzgesetz/
Zuletzt geändert von Habiba am So 25. Jul 2021, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Habiba
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 00:07

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Habiba » So 25. Jul 2021, 14:44

Lagrange hat geschrieben:Totaler Schwachsinn!


Manchmal kommt es mir so vor, dass du bist ein Bot bist. Wenn der Eingabetext nicht verarbeitet werden kann, kommen die vorgefertigten Ausgaben "Totaler Schwachsinn" oder "Müll" raus, ohne jeglichen Kontext. Mit GPT-3 ist man mittlerweile deutlich weiter.
Habiba
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 00:07

wie du mir so ich dir

Beitragvon Yukterez » So 25. Jul 2021, 14:48

Bild Habiba hat geschrieben:obwohl man davon ausging oder auch nur ausgehen musste an Corona (COVID-19) erkrankt zu sein

Das ist natürlich so formuliert dass man bei seinen eigenen Leuten immer ein Auge zudrücken (siehe die ganzen Black Lives Matter Demos) und dem politischen Gegner das Schlimmste unterstellen kann (siehe die Querdenker Demos), aber so bald wir an der Macht sind werden wir den Spieß natürlich umdrehen und mit der selben Begründung solche Leute wie dich verfolgen da ihr erstens mutwillig in Kauf genommen habt durch eure Impfung Mutationen zu begünstigen und zweitens mit eurer wir schaffen das Politik die ganzen Vergewaltigungen und Bahnhofsschubsereien mutwillig in Kauf genommen habt.

Den Spieß umzudrehend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12777
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Coronavirus in Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » So 25. Jul 2021, 15:04

Habiba hat geschrieben:Es ist einfache statistische Logik, dass, wenn man einen sehr kleinen begrenzten Bekanntenkreis hat (wenn überhaupt), es dann auch eine Wahrscheinlichkeit gibt, dass man niemanden pers;nlich kennt der an Corona gestorben ist.
Der Witz war auch gut. Noch im März 2020 sagte die Regierung, dass jeder einen persönlich kennen wird, der an Corona verstorben ist. Man rechnete mit Millionen toten und machte deswegen Panik. Diese Toten gibt es nicht und es kennt auch nicht jeder einen, der an Corona verstorben ist. Die prophezeihte Pandemie hat es also definitiv nie gegeben, aber es wird witer Panik gemacht. Und die Panikmacher haben sogar noch ihre Supporter, nämlich die, die immernoch in Panik sind, weil sie den ganzen Scheiß immer noch glauben. Allem vorweg glaubt ihr ja auch alle, ihr würdet uneingeschränkte Freiheit wiedererlangen, wenn ihr euch impfen lasst. Ich glaube inzwischen nicht mal mehr, dass wir im September noch wählen dürfen.
(erschwerend kommt hinzu, dass Wahlen seit einigen Jahren ohnehin immer sinnlos waren.)
Zuletzt geändert von Schlumpfine am So 25. Jul 2021, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste