Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Hannes » Mi 13. Jul 2011, 06:13

Hallo Mikesch !
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Sie [die Maßeinheiten] sind per Prinzip strikt unveränderlich, es ist nicht zulässig, Maßeinheiten zu verändern oder veränderlich zu gestalten. Messungen mit veränderten und veränderlichen Maßeinheiten sind unbrauchbar und ungültig.

Das ist falsch! Maßeinheiten wurden immer schon geändert.

Damit hast du recht ! Maßeinheiten wurdern immer schon geändert und manipuliert.
Lässt sich leider nicht verhindern.
Aber bei Gericht hat man dazu eine besondere Bezeichnung: Betrug.
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Mikesch » Mi 13. Jul 2011, 06:21

Hallo,

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ja, ja, die perfekte Maßeinheit ist ja doch das mathematische Gummi-Band der SRT:...


Was hat eine Maßeinheiten denn mit der SRT zu tun?

Hannes hat geschrieben:Damit hast du recht ! Maßeinheiten wurden immer schon geändert und manipuliert.
Lässt sich leider nicht verhindern.
Aber bei Gericht hat man dazu eine besondere Bezeichnung: Betrug.


Warum sollte verhindert werden, dass Maßeinheiten geändert werden?
Warum sollte eine Änderung gleich Betrug sein?

Wissen Sie eigentlich, was Maßeinheiten sind?

Gruß Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6658
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 13. Jul 2011, 06:29

Mikesch hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ja, ja, die perfekte Maßeinheit ist ja doch das mathematische Gummi-Band der SRT:...


Was hat eine Maßeinheiten denn mit der SRT zu tun?

Maßeinheiten haben mit allen Messungen was zu tun, einschließlich natürlich mit der SRT, die ausgerechnet nichts Anderes ist, als eine Meßvorschrift zur Messung der Länge von Objekten.


Mikesch hat geschrieben:
Warum sollte verhindert werden, dass Maßeinheiten geändert werden?
Warum sollte eine Änderung gleich Betrug sein?

Das könntest Du Dir alleine überlegen und allein darauf kommen, warum Maßeinheiten nicht geändert werden dürfen und warum eine Veränderung von Maßstäben ein Betrug ist.

Mikesch hat geschrieben:
Wissen Sie eigentlich, was Maßeinheiten sind?

Ja. Du?

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Hannes » Mi 13. Jul 2011, 06:35

Mikesch hat geschrieben:Warum sollte verhindert werden, dass Maßeinheiten geändert werden?
Warum sollte eine Änderung gleich Betrug sein?

Wissen Sie eigentlich, was Maßeinheiten sind?

Maßeinheiten wurden von den Menschen schon seit Jahrtausenden verwendet,um mitsammen Handel treiben zu können.Dazu gab es im Altertum und im Mittelalter
recht verschiedene Maßeinheiten, die aber immer auf Konvention beruhten.
Du wirst vielleicht die Geschichte des Teppichhändlers nicht kennen:
Ein Teppichhändler hatte 20 Ellen seines teuren Teppichs auf sein Kamel gepackt.
Unterwegs kam er in einen Regenguß. Als er auspackte,hatte er plötzlich keine
20 Ellen mehr.Ich habe doch 20 Ellen verpackt, also müssen es noch immer 20 Ellen sein!Also nahm er seinen Maßstock und schnipselte ein Stückchen weg.
Das ist der Vorgang ,der bei Gericht "Betrug" genannt wird.

Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 13. Jul 2011, 06:48

Mikesch hat geschrieben:
Was hat eine Maßeinheiten denn mit der SRT zu tun?
Warum sollte verhindert werden, dass Maßeinheiten geändert werden?
Warum sollte eine Änderung gleich Betrug sein?

Das solltest Du Dir am besten von dem besten "Kritiker der SRT" ( 8-) ) hier im Forum erklären lassen, was eine perfekte Maßeinheit ist:

Zitat von Ernst: viewtopic.php?f=6&t=377&start=90#p29772

Ein fliegender Stab mit einer darauf befestigten Uhr ist während seines Fluges verkürzt und die Uhr läuft langsamer. Wird der Stab gestoppt, so erhält er augenblicklich seine Ruhelänge zurück und die Uhr läuft wieder schneller.

Siehst Du, das Objekt erhält augenblicklich seine Ruhelänge zurück, wenn es gestoppt wird, o Wunder. Die Maßeinheit verändert sich also nur so lange es nötig ist, um die heißgeliebte SRT zu bestätigen, dann ist alles wieder in Ordnung in der Physik. Ich sagte doch, eine perfekte Maßeinheit. :) Das hat aber auch stark mit dem Hütchenspiel zu tun, das Lothar Pernes weiter oben dargelegt hat:

Zitat von Lothar Pernes:

Es ist allgemein bekannt: Wer etwas zu verbergen hat, bemüht sich, die Aufmerksamkeit des Beobachters auf andere Dinge zu lenken, und sie dort so zu beschäftigen, bis das zu Verbergende nicht mehr sichtbar oder nicht mehr erkennbar ist.

Das war und ist auch die simple Methode der Relativisten, die auch etwas zu verbergen haben, nämlich das schwachsinnige Fundament ihrer angeblich genialen Relativitätstheorien.

Und wer kennt es nicht, das Hütchenspiel, bei dem ein flinker Spieler unter einem von drei Hütchen einen kleinen Gegenstand versteckt, dann mittels schneller Verschiebung der Hütchen den faszinierten Zuschauer so manipuliert, daß dieser schließlich überzeugt ist, genau zu wissen, unter welchem der Hütchen der Gegenstand liegt - obwohl es dann natürlich das falsche Hütchen ist. Dieses Hütchenspiel ist ein durchaus ehrliches Spiel, denn das Austricksen des Gegners ist ja von diesem offen ersichtlich.

Bei den Relativisten dagegen, die mittels Vertauschung und Wechsel von Standorten, Uhren, Maßstäben, Bezugssystemen, Bezeichnungen usw., mit ablenkenden, verschleiernden und verwirrenden Gedankenspielen und offenbaren Widersprüchen, und mit verblüffend überzeugenden "Bestätigungen" ganz ähnliche Tricks zur Manipulation der Anhänger und der Gegner verwenden, ist dieses kein offen ersichtliches Spielchen, sondern ein hinter "Genialität", "Mathematik", "Physik" und "Wissenschaft" versteckter Betrug.


Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Harald » Mi 13. Jul 2011, 06:53

Hannes hat geschrieben:....
Ein Teppichhändler hatte 20 Ellen seines teuren Teppichs auf sein Kamel gepackt.
Unterwegs kam er in einen Regenguß. Als er auspackte,hatte er plötzlich keine
20 Ellen mehr.Ich habe doch 20 Ellen verpackt, also müssen es noch immer 20 Ellen sein!Also nahm er seinen Maßstock und schnipselte ein Stückchen weg.
Das ist der Vorgang ,der bei Gericht "Betrug" genannt wird.
Hannes


Nein, allein das Verändern des Maßstabes macht es nicht zum Betrug. Zum Betrug wird es erst dadurch, dass er verschweigt, dass er den Maßstab verändert hat.

Viele Grüße
Harald
Harald
 
Beiträge: 144
Registriert: Di 17. Mai 2011, 18:42

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 13. Jul 2011, 07:13

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:
Was hat eine Maßeinheiten denn mit der SRT zu tun?
Warum sollte verhindert werden, dass Maßeinheiten geändert werden?
Warum sollte eine Änderung gleich Betrug sein?

Das solltest Du Dir am besten von dem besten "Kritiker der SRT" ( 8-) ) hier im Forum erklären lassen, was eine perfekte Maßeinheit ist:

Mach zum Beispiel das Hütchenspiel mit den Zwillingen des berühmten Zwillingsparadoxons und mit der Erklärung des besten Kritikers der SRT hier im Forum:

Der reisende Bruder verkürzt sich während der Reise in Bewegungsrichtung ganz doll, der arme Kerl. :cry: Aber durch ein Wunder überlebt er die Tortur. Just in dem Moment, wo er seinen auf der Erde zurückgebliebenen Bruder wiedertrifft, geschieht ein erneutes Wunder, und er freut sich natürlich ganz doll darüber, kann man verstehen: Er erhält augenblicklich seine damalige Ruhelänge zurück, uff, er bleibt zwar dabei viel jünger, aber leider altert er ab dann genau so schnell wie seinen Bruder. Bis auf zwei Wunder ist also alles in bester Ordnung in der Story, die SRT liefert doch eine exakte Beschreibung der Realität, oder nicht? :)

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Mikesch » Mi 13. Jul 2011, 07:41

Hallo,

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Das solltest Du Dir am besten von dem besten "Kritiker der SRT" ( 8-) ) hier im Forum erklären lassen, was eine perfekte Maßeinheit ist:

Sie haben den Zusammenhang von Maßeinheit und SRT hergestellt. Daher möchte ich das gerne von Ihnen erläutert haben.

Es wäre hilfreich, wenn Sie mir das Beispiel
Jocelyne Lopez hat geschrieben: Jocelyne Lopez hat geschrieben:
[... Zwillingsparadoxon ...]

in den Zusammenhang mit Maßeinheiten bringen könnten. Es steht in Ihrem Beispiel dazu kein Hinweis.

Ich gehe bis zu Ihrer Antwort davon aus, daß Ihnen der Terminus "Maßeinheit" kein Begriff ist.

Gruß Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6658
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Hannes » Mi 13. Jul 2011, 07:47

Veritatibus hat geschrieben:
Schön übrigens dass Sie noch hier im Forum sind, habe schon länger nichts mehr von ihnen hier gelesen.

Ich habe doch auch außer dem Forum noch private Interessen.Außerdem mag ich Ihren Diskussionsstil nicht. Seitenlange Belehrungen ohne Aussage. Und wenn man nicht jedes Wort genau liest, wird man sogar noch zurechtgewiesen.
Genau der Stil eines Hütchenspielers. Möglichst verwirrend.
Was Hannes hier beschreibt, hat auch nichts mit der SRT zu tun. Und dass sind auch haltlose Anschuldigungen, er und Frau Lopez haben das schon mal genau so gebracht, argumentativ können es aber beide nicht beweisen. Erklärt man es, bekommt man nur patzige Antworten.

Das ist keine patzige Antwort, wenn man die Einhaltung von vereinbarten Maßeinheiten verlangt. Ich habe schon einmal einen Vorschlag gemacht, wie solche Unstimmigkeiten verhindert werden können: Nicht Weg und Zeit sind variabel, sondern die Lichtgeschwindigkeit. Wie Messungen beweisen, ist das ja auch der Fall und die LG ist in jedem optischen System anders. Relativ zum jeweiligen optischen System und dessen Bewegungszustand ist die LG konstant.
Das Bewusstsein muss sich wieder durchsetzen, nachdem uns 100 Jahre etwas Anderes eingetrichtert wurde.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Die schwachsinnigen Grundlagen der Relativitätstheorien

Beitragvon Mikesch » Mi 13. Jul 2011, 08:05

Hallo,
Hannes hat geschrieben:... wenn man die Einhaltung von vereinbarten Maßeinheiten verlangt ...

Das ist legitim. Sogar in der Gesetzgebung werden die Maßeinheiten festgelegt, die genutzt werden sollen.

Hannes hat geschrieben:... Das Bewusstsein muss sich wieder durchsetzen, nachdem uns 100 Jahre etwas Anderes eingetrichtert wurde ...

Das ist mir allerdings neu und nicht nachvollziehbar. Dazu fände ich eine nähere Erläuterung, wie ich das verstehen soll, doch hilfreich.

Gruß Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6658
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste