Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 16. Jan 2011, 12:52

Zur Information:

Ich habe heute folgende Beschwerde an die Technische Universität Braunschweig per E-Mail geschickt:

    Von Jocelyne Lopez
    An:
    Herrn Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Hesselbach, Präsident der Technischen Universität Braunschweig
    Herrn Dietmar Smyrek Hauptberuflicher Vizepräsident / Verwaltung Personal
    Datum 16.01.11
    Betr.: Ihr Mitarbeiter Dr. Martin Bäker



    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hesselbach,
    Sehr geehrter Herr Smyrek,

    Ich erlaube mir Sie über folgende Missstände in Ihren Funktionen als Präsident und Vizepräsident der Technischen Universität Braunschweig zu informieren:

    Ihr Mitarbeiter Dr. Martin Bäker betreibt bei der großen Internet-Plattform „ScienceBlogs“ einen eigenen Physik-Blog unter expliziter Nennung seiner Funktion als Privatdozent in Ihrer Universität seit 1996 und auch unter Angabe seiner beruflichen E-Mail-Kontakt-Adresse bei der TU Braunschweig.

    Seine am 27. Dezember 2010 dort eröffnete Diskussion


    enthält beleidigende Kommentaren zu meiner Person und gravierende Verletzungen meiner persönlichen Integrität von einem anonymen Teilnehmer „Hel“ - obwohl ich mich zu keinem Zeitpunkt an dieser Diskussion beteiligt habe - sowie vor allem zwei Links zu einem illegalen, anonymen Internet-Denunziationsportal „Esowatch“, das gegenwärtig aufgrund massiven Rechtsverstößen gegen mehreren Hunderten von namentlich genannten Privatpersonen und von bundesweiten Strafanzeigen Anlaß zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gibt.

    Ich habe am 04. und 05.01.11 Ihren Mitarbeiter Dr. Martin Bäker an seine angegebene berufliche E-Mail-Adresse bei der TU Braunschweig diesen Beitrag gemeldet und ihn darum gebetet, die Links zu dieser illegalen Seite unverzüglich aus seinem Blog zu entfernen, da sie rechtswidrige Inhalten gegen meine Person enthalten: Beleidigungen, üble Nachrede, Verleumdungen, falsche Tatsachenbehauptungen, Verletzungen des Urheberrechts (Bilder) und des Datenschutzes. Es handelt sich bei diesem Denunziationsportal um handfeste Internetkriminalität. Auch habe ich ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er sich als Blog-Betreiber diese rechtswidrigen Inhalte nach den gültigen Rechtsbestimmungen zu eigen macht, wenn er nach Kenntnisnahme, Meldung und bitte um Löschungen durch den Geschädigten diesen Beitrag nicht umgehend entfernt. Dr. Bäker hat sowohl meine zwei Mails ignoriert als auch am 06.01.11 eine Meldung in der Diskussion selbst, die nicht veröffentlicht wurde. Es ist also davon auszugehen, dass Dr. Bäker nicht willig ist seine Verantwortung als Blog-Betreiber nachzugehen und meiner Bitte um Löschung zu entsprechen, sowie meine Rechte und meine persönliche Integrität in seinem Blog zu schützen.

    Dieses Verhalten reiht sich in einem größeren Kontext von einigen Blogger der fragwürdig gewordenen Blogger-Plattform ScienceBlogs, die sich zu aggressiven Agitation entwickelt hat und mit illegalen Seiten sympathisiert und kooperiert, die mit großer Inbrunst Menschen mit abgrundtiefem Hass mobben, welche die Relativitätstheorie kritisieren. Dabei missbrauchen diese Blogger wie im Fall von Dr. Martin Bäker ihre Zugehörigkeit zu universitären Betrieben.

    Ich finde es unverantwortlich und unvertretbar, dass ein Mitarbeiter Ihrer Universität in seiner offen angegebenen Funktion als Dozent und unter seiner beruflichen Kontaktadresse solche Aktivitäten im Internet betreibt und unbeteiligten Personen schweren Schaden zufügt. Als Bürgerin dieses Landes und als Steuerzahlerin trage ich auch zur Finanzierung der universitären Betriebe bei und ich sehe nicht ein, dass ich im Namen von öffentlichen Institutionen derart diffamiert und behandelt werde. Ich würde Ihnen daher dankbar sein, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hesselbach, sehr geehrter Herr Smyrek, wenn Sie in Ihren Funktionen als Präsident und Vizepräsident der Technischen Universität Braunschweig veranlassen würden, dass Ihr Mitarbeiter Dr. Martin Bäker die offene Angabe seines staatlichen Arbeitsgebers in seinem „ScienceBlog“ entfernt und unterlässt, eine Kontaktadresse bei der Universität Braunschweig in seinem Impressum anzugeben, die Ihre Universität in ein sehr schlechtes Licht rücken lässt.

    Ich bedanke mich dafür im voraus und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen
    Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Britta » So 16. Jan 2011, 14:49

Hallo Jocelyne,

ich denke, dass auch dieses Mal dein 'Beschwerdeschreiben' einfach nur in der Rundablage landet.


Jocelyne Lopez hat geschrieben: Ihr Mitarbeiter Dr. Martin Bäker[/b]


Du versuchst einfach nur, Andere anzuschwärzen.


Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Seine am 27. Dezember 2010 dort eröffnete Diskussion


enthält beleidigende Kommentaren zu meiner Person und gravierende Verletzungen meiner persönlichen Integrität von einem anonymen Teilnehmer „Hel“ - obwohl ich mich zu keinem Zeitpunkt an dieser Diskussion beteiligt habe - sowie vor allem zwei Links zu einem illegalen, anonymen Internet-Denunziationsportal „Esowatch“, das gegenwärtig aufgrund massiven Rechtsverstößen gegen mehreren Hunderten von namentlich genannten Privatpersonen und von bundesweiten Strafanzeigen Anlaß zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gibt.


Ich hab mal geschaut, was da so über dich drinsteht.

Hel· 02.01.11 · 21:35 Uhr

Könnte es sein, dass sich Jocelyne Lopez jetzt durch einen Kindermund mitteilt?
Vgl viewtopic.php?f=6&t=324&start=520#p18893
Unser Spamfilter mag den namen "Lopez" nicht... Dieser Beitrag wurde moderiert.

Kommentar-Direktlink Hel· 02.01.11 · 21:37 Uhr
Kindermund liest sich irgendwie so altbekannt, vgl auch viewtopic.php?f=6&t=324&start=520#p18893


und dann steht da noch einer:

Aragorn· 11.01.11 · 23:07 Uhr

Markus Termin ist die männliche Ausgabe des Plapperautomaten "Jocelyne Lo pez"


Das ist alles - mehr findet sich in der Diskussion nicht. Und deswegen machst du so einen Aufstand?

Auch das Wort 'Esowatch' findet sich nur einmal:

Kindermund· 04.01.11 · 21:41 Uhr

@ MartinB
http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen- ... ment172268

Bleibt auch unmoderiert? Ich bin nicht diese Person!

Zu der Hetzseite "Esowatch" zu verlinken, ist auch nicht besser als zu irgendwelchen braunen Seiten zu verlinken. Was die Haltung zu geistiger und Meinungsfreiheit angeht, nehmen die sich nichts.


Wobei sich ein Link nicht findet.


Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Dr. Bäker hat sowohl meine zwei Mails ignoriert als auch am 06.01.11 eine Meldung in der Diskussion selbst, die nicht veröffentlicht wurde. Es ist also davon auszugehen, dass Dr. Bäker nicht willig ist seine Verantwortung als Blog-Betreiber nachzugehen und meiner Bitte um Löschung zu entsprechen, sowie meine Rechte und meine persönliche Integrität in seinem Blog zu schützen.


Was wohl erwiesenermaßen nicht wahr ist. Der ist doch nett, der Dr. Bäker - nicht wahr?


Jocelyne Lopez hat geschrieben: Dieses Verhalten reiht sich in einem größeren Kontext von einigen Blogger der fragwürdig gewordenen Blogger-Plattform ScienceBlogs, die sich zu aggressiven Agitation entwickelt hat und mit illegalen Seiten sympathisiert und kooperiert, die mit großer Inbrunst Menschen mit abgrundtiefem Hass mobben, welche die Relativitätstheorie kritisieren. Dabei missbrauchen diese Blogger wie im Fall von Dr. Martin Bäker ihre Zugehörigkeit zu universitären Betrieben.


Irgendwie beschreibst du da eher deinen Hass- und Hetzblog, wo du Dinge von Anderen veröffentlichst, die dir oft genug erklärt haben, dass sie das nicht wollen. Wärst du mal so schnell, den Bitten der Anderen nachzukommen, wie Dr. Bäker...

Aber du weißt ja wohl nur was Recht ist, wenn es um dein Recht geht...


Jocelyne Lopez hat geschrieben: Ich würde Ihnen daher dankbar sein, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hesselbach, sehr geehrter Herr Smyrek, wenn Sie in Ihren Funktionen als Präsident und Vizepräsident der Technischen Universität Braunschweig veranlassen würden, dass Ihr Mitarbeiter Dr. Martin Bäker die offene Angabe seines staatlichen Arbeitsgebers in seinem „ScienceBlog“ entfernt und unterlässt, eine Kontaktadresse bei der Universität Braunschweig in seinem Impressum anzugeben, die Ihre Universität in ein sehr schlechtes Licht rücken lässt.


Wenn sich einer im gesamten Internet in ein schlechtes Licht gerückt hat, dann doch wohl du und dafür bist auch nur du alleine verantwortlich. An Dr. Bäker ist nichts auszusetzen. Der Grund für deine Beschwerde hat sich schon lange erledigt, bevor du dein 'Beschwerdeschreiben' verfasst hast.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 16. Jan 2011, 15:06

Britta hat geschrieben:Ich hab mal geschaut, was da so über dich drinsteht.

Hel· 02.01.11 · 21:35 Uhr

Könnte es sein, dass sich Jocelyne Lopez jetzt durch einen Kindermund mitteilt?
Vgl viewtopic.php?f=6&t=324&start=520#p18893
Unser Spamfilter mag den namen "Lopez" nicht... Dieser Beitrag wurde moderiert.

Kommentar-Direktlink Hel· 02.01.11 · 21:37 Uhr
Kindermund liest sich irgendwie so altbekannt, vgl auch viewtopic.php?f=6&t=324&start=520#p18893


und dann steht da noch einer:

Aragorn· 11.01.11 · 23:07 Uhr

Markus Termin ist die männliche Ausgabe des Plapperautomaten "Jocelyne Lo pez"

Das ist alles - mehr findet sich in der Diskussion nicht. Und deswegen machst du so einen Aufstand?

ein Beitrag von "Hel" steht seit dem 04.01.11 mit zwei Links zu Esowatch bis heute in der Diskussion, trotz mehrfachen Meldungen an den Blogbetreiber Dr. Martin Bäker:


Hel· 04.01.11 · 17:32 Uhr

AAAARRRRGGG *mühsam Brechreiz unterdrück*

Ähm, Leute, wozu "Kindermund" durch rhetorische oder fachbezogene Fragen zu noch mehr Gebrabbel ermuntern?

Dabei kommt eh nichts raus und erst recht nichts an. Fast könnte man Mitleid haben, wäre diese Person nicht so unsäglich aufgeblasen und geltungssüchtig.

Vgl ://tinyurl.com/yh7s5b4 und tinyurl.com/37zzlvd

Wieder Oberflächlichkeit oder selektive Wahrnnehmung der Freundin von Esowatch und der selbsernannten Anwältin des Pöbels im blitzschnellen Einsatz. :mrgreen:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 16. Jan 2011, 15:43

Britta hat geschrieben:
ich denke, dass auch dieses Mal dein 'Beschwerdeschreiben' einfach nur in der Rundablage landet.

Auch wieder voreilig und falsch informiert, Du bist echt eine Plage als selbsternannte Verteidigerin des Pöbels von Esowatch und Konsorten: :mrgreen:

In der „Rundablage“ wird meine Beschwerde an die TU Braunschweig möglicherweise doch nicht landen, genauso wenig wie meine Beschwerde an die Rektorin der Universität Münster im ähnlich gelagerten Fall des Mathematikers Thilo Kuessner (auch bei ScienceBlogs) auch nicht in der Rundablage gelandet ist: Beschwerde an die Rektorin der Universität Münster

Ich erhielt nämlich nach kurzer Zeit eine Mitteilung der Rektorin, dass sie meine Beschwerde an das zuständige Verwaltungsdezernat weitergeleitet hatte und dass ich von dieser Stelle Informationen über die Bearbeitung meiner Beschwerde bekommen würde. Ich erhielt zwar keine weiteren Informationen aus dieser Stelle, aber irgendetwas muss sich im Hintergrund getan haben: Einiger Zeit später sind die Angaben über die Universität Münster und den Arbeitsbereich von Thilo Kuessner dort aus seinem Profil gelöscht worden, wie ich in meiner Beschwerde darum gebeten habe. Seit dieser Zeit vermeidet auch Thilo Kuessner, dass ich in seinem Blog beleidigt oder verleumdet werde. Damit ist er auch gut beraten, er würde diesmal nicht beim Verwaltungsdezernat seiner Universität Rechenschaft abgeben müssen, sondern direkt beim Gericht.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Britta » So 16. Jan 2011, 16:15

Jocelyne Lopez hat geschrieben:ein Beitrag von "Hel" steht seit dem 04.01.11 mit zwei Links zu Esowatch bis heute in der Diskussion, trotz mehrfachen Meldungen an den Blogbetreiber Dr. Martin Bäker:


ach so, dich stört also, dass da überhaupt noch ein Beitrag des Users 'Hel' drin steht?

In dem was du zitiert hast, ist weder eine Beleidigung, noch ein Link zu Esowatch zu finden. Wenn sowas in dem Blog zu finden wäre, dann hättest du das doch jetzt wenigstens als Beweis mit zitiert - oder zumindest einen Link dazu gesetzt, sodass sich jeder selbst davon überzeugen kann, dass du dir das nicht einbildest.

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Hel· 04.01.11 · 17:32 Uhr

AAAARRRRGGG *mühsam Brechreiz unterdrück*

Ähm, Leute, wozu "Kindermund" durch rhetorische oder fachbezogene Fragen zu noch mehr Gebrabbel ermuntern?

Dabei kommt eh nichts raus und erst recht nichts an. Fast könnte man Mitleid haben, wäre diese Person nicht so unsäglich aufgeblasen und geltungssüchtig.

Vgl ://tinyurl.com/yh7s5b4 und tinyurl.com/37zzlvd

Wieder Oberflächlichkeit oder selektive Wahrnnehmung der Freundin von Esowatch und der selbsernannten Anwältin des Pöbels im blitzschnellen Einsatz. :mrgreen:

Jocelyne Lopez


Und wo ist das von dir Zitierte eine Beleidigung? Überhaupt könntest du nur beleidigt sein, wenn der User 'Kindermund' ein Pseudonym für Jocelyne Lopez ist.

Der User Hel ist der Meinung, dass der User Kindermund aufgeblasen und geltungssüchtig ist. Dieser Auffassung kann man sein, wenn man die Texte von 'Kindermund' liest. Eine Beleidigung ist das nicht und eine Verleumdung auch nicht. Da finden sich in deinem Blog über andere Leute viel schlimmere, widerlichere Dinge. Da hast du einfach das Recht verwirkt, dich über Andere aufzuregen.

Und wo wurde da zu Esowatch verlinkt? Ich kann keinen Link finden. Ausserdem, hast du nicht heute erst hier im Forum auf EselWatch verlinkt (viewtopic.php?f=15&t=264&p=21844#p21844)?

Wo ist denn da das Impressum?

Auf EselWatch werden Menschen ohne eindeutige Belege mit Klarnamen verunglimpft und denunziert. Du hast das hier auch schon im Forum gemacht und wurdest gezwungen, Beiträge von dir hier zu entfernen, wenn du dich mal eben an Roland Wilhelm Ziegler erinnerst. Auch hast du den Poeten als Betreiber und/oder Autor benannt. Auch mit WebFox hast du ihn in Verbindung gebracht. Alles nur Aufgrund von Spekulationen. Was du mit Claus Gaga da so treibst, ist im besten Fall Selbstjustiz.

Dann hast du dich durch deine 'Arbeit' für GOM im Web zu einer Person gemacht, die zum Teil im Licht der Öffentlichkeit steht. Dazu ist Kritik und auch Satire erlaubt.

Ohne Frage misst du wie immer mit zweierlei Maß. Du glaubst du hättest das Recht, andere einfach so öffentlich zu beschuldigen, aber über dich darf man nur Rosenblätter ausstreuen. Putze mal vor deiner Tür.

Ich bin mir absolut sicher, dass deine Mail auch wieder da landet, wo sie hingehört, im Mülleimer. Auf Nachfragen wirst du vertröstet werden, irgenjemand schiebt sie an die nächste Stelle und irgendwann ist es eingeschlafen - wirst du sehen.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 16. Jan 2011, 18:03

Britta hat geschrieben:Ich bin mir absolut sicher, dass deine Mail auch wieder da landet, wo sie hingehört, im Mülleimer.


:mrgreen: :mrgreen:

Die Britta ist echt eine Plage für ihre Freunde aus Esowatch und Konsorten: Wenn man so eine Anwältin hat, braucht man keine Kläger. :lol:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 18. Jan 2011, 10:46

Britta hat geschrieben:
Auf EselWatch werden Menschen ohne eindeutige Belege mit Klarnamen verunglimpft und denunziert. Du hast das hier auch schon im Forum gemacht und wurdest gezwungen, Beiträge von dir hier zu entfernen, wenn du dich mal eben an Roland Wilhelm Ziegler erinnerst.

"gezwungen" wurde ich zu gar nichts, wieder falsch informiert :lol: : Links zu Roland Wilhelm Ziegler finden sich immer noch sowohl in meinem Blog:

Mobbing und Rufmordsportal Esowatch.com
http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2010/ ... watch-com/

als auch bei MAHAG: viewtopic.php?p=14610#p14610

sowie auch im Forum von Ekkehard Friebe:

http://www.ekkehard-friebe.de/friebefor ... #post13543
http://www.ekkehard-friebe.de/friebefor ... #post13544
http://www.ekkehard-friebe.de/friebefor ... #post13545

Wenn Roland Wilhelm Ziegler mich also anklagen möchte, kann er es gerne tun. Ich würde ihn aber dabei dringend abraten, in seinem eigenen Interesse, die Freundin von Esowatch und Konsorten Britta als Anwältin auszusuchen. :lol:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Britta » Di 18. Jan 2011, 16:49

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
"gezwungen" wurde ich zu gar nichts, wieder falsch informiert: Links zu Roland Wilhelm Ziegler finden sich immer noch sowohl in meinem Blog: […] Wenn Roland Wilhelm Ziegler mich also anklagen möchte, kann er es gerne tun. Ich würde ihn aber dabei dringend abraten, in seinem eigenen Interesse, die Freundin von Esowatch und Konsorten Britta als Anwältin auszusuchen.

Du hast nie im Leben freiwillig den Text des Beitrages hier im Forum entfernt und schon gar nicht weil du eingesehen hast, dass es Rufmord ist. Und mit deinen dummen Aussagen ich sei von irgendwem die Anwältin machst du dich nur weiter lächerlich. Ich sage einfach meine Meinung. Man nennt dich ja auch nicht Anwältin der Kritiker an der SRT, nur weil du deine Meinung dazu sagst.

Du setzt Links auf eine illegale Seite (nach deinen Maßstäben), du glaubst das Recht in die eigenen Hände nehmen zu können, und Selbstjustiz üben zu dürfen. Auch hast du Andere hier im Forum diffamiert. Du hast den Poeten mit deinem Intimfreund WebFox in Zusammenhang gebracht, und auch mit EW. Das waren reine Spekulationen, selbst Herr Kemme hat dir mehrfach gesagt, dass du zu weit gehst: viewtopic.php?f=6&t=296&p=17720#p17720

Oder mal was zitiert:

Gerhard Kemme hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
War mir natürlich schon vorher klar, Britta, sonst würdest Du mir nicht seit Monaten hinterher hecheln. Manche möchten gern, können aber nicht... das ist Dein Schicksal - also hechele mir weiterhin hinterher, arme Britta. Trotz des sehr unschönen Anblickes von Dir selbst, dass Du dabei gibst (manche möchten gern, können aber nicht...) gibt es mir ja doch immer wieder die Gelegenheit, einige Sachen zu dokumentieren und Dich als Stalkerin zusammen mit der (neuen/alten) Meute Hyänen aus Alpha Centauri / Esowatch / Allttratsch zu zeigen.

Die Sprache sinkt, sie sinkt immer schneller bei Frau Lopez, da "hecheln" User hinterher und es gibt sogar Anklänge an einschlägige Spam-Sätze: "möchten gern, können aber nicht" und dann "hechelt" es wieder weiter. Natürlich sind andere Menschen dann "arm" und es ist wirklich dann auch das visuelle Erscheinungsbild der anderen Benutzer von J.L. als "unschöner Anblick" gekennzeichnet und wer auch nur das Alphanumerische Zeichen "a" sagt, der ist bei dieser Dame dann eine "Stalkerin" - und es werden dann sogar Metaphern, um das kriminelle Tun hierzulande zu umschreiben: Es werden "Meute Hyänen" aus irgendwelchen Boards - und mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen, da wird die Userin B. des Schulterschlusses mit solchen "Meuten" verdächtigt. Oh, oh, ob es da eine untere Auffangstelle für die charakterliche und verbale Sinkbewegung der J.L. gibt - man zweifelt und darf gespannt sein, wie sie uns drangsalieren wird - zitter, zitter *gröhl*


Lesen wir mal, wie du andere denunzierst:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Ich habe eine schriftliche Zeugenaussage per E-Mail, dass nach seiner Sperrung aus dem Forum PSW, wo er mich auch gestalkt und angegriffen hat, der User "nocheinPoet" sich dort 2-3 Doppelaccounts zugelegt haben sollte („ssrneuert“, „TechnoPie“ und „Esowatch“). Diese Zeugenaussage enthält auch in Folge von umfangreichen internen Austauschen die Vermutung, dass es sich sogar um den Chef der Esowatch-Bande handeln könnte (er schrieb auch mit einer E-Mail aus Hong-Kong).

Das hier ist auch richtig toll, hier spekulierst du nicht nur:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mit den verschiedenen "Identitäten" dieses Typs kann man nichts anfangen. Der User „nocheinpoet“ benutzte zum Beispiel dieselbe E-Mail-Adresse wie der User „webfox“, um mir private Belästigungen im Rahmen einer Diskussion im Forum Politik sind wir per E-Mail zu schicken (z.B. ein dummer Autobahn-Witz, was er offen im Forum zugegeben hat), wobei der User „webfox“ im Internet wiederum nicht unter dem Klarname Manuel K. auftaucht, sondern unter dem Klarname Jörn Bannier.

Quelle: viewtopic.php?f=15&t=269&p=12478#p12478

sondern behauptest einfach, der Poet hätte dieselbe Mail-Adresse wie WebFox.

Man kann da ganz viel von dir finden. Es ist einfach Fakt, dass du Anderen Dinge unterstellst, die du nicht beweisen kannst, einfach weil du das so glaubst. Du diffamierst also ganz eindeutig. Dann regst du dich über EW auf, weil es ja kein richtiges Impressum hat, findest aber, dass EselWatch von Claus Gaga das darf, weil ihr ja über dem Gesetz steht. Funktioniert das nicht so, wie ihr es für richtig halten, dann dürft ihr es ja in die eigenen Hände nehmen. Ihr wisst ja einfach, was richtig und falsch ist.

Am Besten schreibst du schnell eine Beschwerdemail an Gott und erklärst ihm mal ausführlich, was er denn so bei der Schöpfung falsch gemacht hat. Vergiss nicht, ihm ausführliche Anweisungen zu geben. Da kann man neben der SRT auch gleich noch EW, AC und AT aus dem Universum entfernen. :D
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 18. Jan 2011, 19:49

Britta hat geschrieben:
Blubb... Blubb...

Ich punkte aber jedesmal ganz gewaltig bei der selbsternannten Anwältin von Esowatch & co. Lustig. 8-)
Und wer sagte noch, dass meine Beschwerdebriefe im Mülleimer landen? :lol: :lol: :lol:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Beschwerde an den Präsidenten der TU Braunschweig

Beitragvon Britta » Mi 19. Jan 2011, 07:50

Artie hat geschrieben:Naaaaa, haben sie denn schom Antwoorten auf Ihre Briefe bekommen?
Nein?
:mrgreen:


Wenn sie eine Antwort bekommen hätte, wäre die längst wie ein Trophäe hier und in ihrem Blog präsentiert worden. :lol:
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron