Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Daniel K. » Do 28. Mär 2019, 14:23

Fachlich in die Ecke gedrängt und argumentativ unbewaffnet versucht Zasada nun mit einer neuen Nebelkerze sein 2c-Theorem zu retten. :D

Dazu behauptet er, Geschwindigkeit wäre kein Vektor und keine vektorielle Größe. Ein Vektor hat immer einen Betrag oder Wert und eine Richtung, gilt so auch für die Geschwindigkeit. Nur bei Zasada braucht sie keine Richtung und kann auch gerne mal zwei Richtungen besitzen. Also er tanzt, zum einen behauptet er mal, Geschwindigkeit wäre schon eine vektorielle Größe zum anderen dann wieder, der Betrag reicht, es braucht keine Angabe einer Richtung. Klar tanzt und eiert er herum, er hat eben keine Ahnung. :D



Das liegt natürlich mit daran, dass Zasada nicht da nachliest, wo man solche Dinge nachlesen sollte, sondern im Duden, lesen wir mal:
Zasada hat geschrieben:Geschwindigkeit wird im Duden definiert.

Also dort wo man sich um die Rechtschreibung der Begriffe kümmert und nicht um deren physikalische Definition, von Wikipedia hält er hingegen gar nichts, ich zitiere dazu mal:
Zasada hat geschrieben:
Wikipedia hat geschrieben:Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik. Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell und in welcher Richtung ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert.

Ist keine Definition der Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit beschreibt nur wie schnell ich fahre, nicht in welche Richtung (Wikipedia-Schwachsinn) Der nächste, der seine Privatphysik gegen mich durchboxen will...

So, so, dass bei Wikipedia soll nun keine Definition der Geschwindigkeit sein, weil dieses dort Zasada eben nicht passt, er liest für die Definition physikalischer Begriffe lieber im Duden:
Zasada hat geschrieben:Definition der Geschwindigkeit Duden: ...



Kein Scherz liebe Lese und lesen wir mal weiter was Zasada für Unfug brabbelt:
Zasada hat geschrieben:Die Geschwindigkeit muss regelrecht richtungsunabhängig definiert werden, ...

Nö, muss sie nicht und wird sie nicht, natürlich ist die Geschwindigkeit vom Bezugssystem abhängig, in dem diese gemessen wird. Zasada zeigt hier weiter, er versteht nicht mal die elementaren Grundbegriffe der Physik, eben wie "Geschwindigkeit". :D



Belustigen wir uns mal weiter an der mit Arroganz gepaarten Unfähigkeit und Unwissenheit von Zasada und lesen dazu:
Zasada hat geschrieben:Wo siehst du die Richtung beim Geschwindigkeitswert 100km/h? Links, rechts?

Lustig ist wirklich immer, er rafft nicht mal was er selber schreibt, er schreibt schon "Wert" der Geschwindigkeit, das ist also der Betrag, der Betrag des Geschwindigkeitsvektors steht fürs Tempo, die Schnelligkeit und natürlich nicht die Richtung. Wie sooft zeigt Zasada, er kann nicht bis zwei zählen, die Geschwindigkeit besitzt als Vektor oder als vektorielle Größe zwei "Aspekte" eben den Wert oder den Betrag der Geschwindigkeit und die Richtung. Leider ist damit Zasada hoffnungslos überfordert.



Warum Zasada nun so um die Definition der Geschwindigkeit herumhampelt ist auch klar, er will ja unbedingt seine "Ausbreitungsgeschwindigkeit" der Information durchboxen und die soll ja 2 c "betragen", also der Betrag dieser Geschwindigkeit soll 2 c sein. Nun hat er das große Problem mit der Richtung, denn eine Geschwindigkeit als Vektor oder als vektorielle Größe hat eben nur eine Richtung und nicht deren zwei. Bei Zasada gibt es aber nun zwei Richtungen.

Das zeigt und beweißt, das was Zasada als "Geschwindigkeit" bezeichnet ist keine physikalische Geschwindigkeit, denn es ist weder Vektor noch eine vektorielle Größe. In der Physik wird hier öfter von "Differenzgeschwindigkeit" gesprochen, ist aber auch nur dann passend, wenn bekannt ist, dass dieses keine echte physikalische Geschwindigkeit ist, welche in einem System gemessen werden kann, es ist das Ergebnis einer Rechnung. Darum ist es besser, hier von "Wachstumsrate" zu sprechen.

Was Zasada da nun als "Ausbreitungsgeschwindigkeit" der Information zu verkaufen versucht ist in Wirklichkeit nur eine Durchmesser-Wachstumsrate, und da passt dann auch die Einheit m/s alleine ohne Angabe einer Richtung.
Daniel K.
 
Beiträge: 1917
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Lagrange » Do 28. Mär 2019, 14:30

Sowohl Betrag als auch Richtung einer Geschwindigkeit hängt vom Bezugssystem ab.

Relativisten sollen Bezugssysteme lernen.
Lagrange
 
Beiträge: 8330
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Daniel K. » Do 28. Mär 2019, 15:13

Lagrange hat geschrieben:Sowohl Betrag als auch Richtung einer Geschwindigkeit hängt vom Bezugssystem ab.

Musste mir nicht schreiben, hab nie was anderes behauptet, Zasada rafft das nicht, erkläre es ihm. Und du raffst es ja auch nicht, erkläre es dir bitte auch selbst. :D :mrgreen: :lol: :mrgreen: :D :mrgreen: :lol: :mrgreen: :D :mrgreen: :lol: :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 1917
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Lagrange » Do 28. Mär 2019, 16:18

Daniel K. hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Sowohl Betrag als auch Richtung einer Geschwindigkeit hängt vom Bezugssystem ab.

Musste mir nicht schreiben, hab nie was anderes behauptet, Zasada rafft das nicht, erkläre es ihm. Und du raffst es ja auch nicht, erkläre es dir bitte auch selbst. :D :mrgreen: :lol: :mrgreen: :D :mrgreen: :lol: :mrgreen: :D :mrgreen: :lol: :mrgreen:


Bild
Lagrange
 
Beiträge: 8330
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Brain Force

Beitragvon Yukterez » Do 28. Mär 2019, 17:08

Bild

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » Fr 29. Mär 2019, 11:46

AKTION KRÜGERlügt™ präsentiert:
|
|
Belehrung: Kategorienfehler.

Ein Kategorienfehler wird begangen, wenn ein sprachlicher Ausdruck auf eine Weise verwendet wird, die nicht der logischen (semantischen) Kategorie des Ausdrucks entspricht (abgeleitet)


Sowohl die Kraft, als auch Geschwindigkeit sind gerichtete physikalische Größen, die durch einen Vektor dargestellt werden können.

Der "Banausen-Mafia"-Kategorienfehler :
Eine Darstellung des Dinges wird mit dem dargestellten Ding verwechselt.

→ Eine Darstellung ist und bleibt ein Modell oder eine Abbildung des Dinges. Das Ding und sein Modell sind zwei verschiedene Dinge.


Der Beweis dafür, dass "Vektor" und "vektorielle Größe" völlig unterschiedlichen Kategorien angehören:
Ein Vektor besitzt keine messbare Eigenschaft (ein Vektor ist nicht messbar → findet in der Natur nicht statt): messbare Eigenschaften besitzen lediglich physikalische Größen wie Kraft, Weg, Geschwindigkeit oder Beschleunigung (Beispiele vektorieller Größen).

"Vektor" gehört der logischen Kategorie der "Modelle" (der physikalischen Größen) an.
"Kraft", "Weg", "Geschwindigkeit" oder "Beschleunigung" sind (gehören der Kategorie) "Physikalische Größen".

"Die Geschwindigkeit und die Kraft sind vektorielle Größen" (pass gut auf, fallili) bedeutet daher bloß, dass sie "gerichtete Größen" sind, nicht aber, dass sie durch Richtung definiert werden.
Im Gegenteil:

SI Geschwindigkeit:
SI Kraft:


Wird die Richtung mit den Kategorien "Kraft", "Weg", "Geschwindigkeit" oder "Beschleunigung" zusammengeführt, entsteht eine neue Kategorie: Kategorie der "Vektoren".

Zasada: Die blinde Dummheit hat sich bei Euch Banausen endgültig durchgesetzt, wie ich sehe...

Präsentiert von AKTION KRÜGERlügt™ 2019
Zuletzt geändert von Zasada am Fr 29. Mär 2019, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Daniel K. » Fr 29. Mär 2019, 14:31

Zasada hat geschrieben:Ein Kategorienfehler wird begangen, wenn ein sprachlicher Ausdruck auf eine Weise verwendet wird, die nicht der logischen (semantischen) Kategorie des Ausdrucks entspricht (abgeleitet)

Jop, wissen wir, ein Beispiel wäre: "Zasada denkt ..." :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:



Zasada hat geschrieben:Sowohl die Kraft, als auch Geschwindigkeit sind gerichtete physikalische Größen, die durch einen Vektor dargestellt werden können.

Wenn du was zitierst, mach es doch kenntlich, auch die Angabe einer Quelle rockt. Du hast da aus Wikipedia zitiert, warum nicht aus dem Duden? Haste nicht erst erklärt, Wikipedia ist nicht so die Quelle deiner Wahl? Fragen wie immer rhetorisch. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:



Davon abgesehen stehen dort steht auch:
Wikipedia hat geschrieben:Viele physikalische Probleme lassen sich im dreidimensionalen euklidischen Raum beschreiben. Eine solche vektorielle Größe lässt sich daher durch einen Vektor aus einem Vektorraum mit Dimension 3 beschreiben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vektoriel ... %B6%C3%9Fe

Und schauen wir noch mal unter Geschwindigkeit nach:
Wikipedia hat geschrieben:Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell und in welcher Richtung ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert. Eine Geschwindigkeit wird durch ihren Betrag und die Bewegungsrichtung angegeben; es handelt sich also um eine vektorielle Größe

Du versuchst dich ja weiter durch Wortklauberei zu retten, gibt für dich aber keine Rettung. Es ist egal, ob man Geschwindigkeit nun einen Vektor nennt, oder eine vektorielle Größe, sie besitzt nun mal zwei Aspekte, den Betrag und die Richtung. Achtung, es ist immer eine Richtung. Eine vektorielle Größe, diese Bezeichnung haste ja nun selber anerkannt, hat immer eine Richtung, nie zwei Richtungen.

Damit ist belegt, was auch immer du als "Ausbreitungsgeschwindigkeit" bezeichnest ist keine Geschwindigkeit im physikalischen Rahmen der Definition. Alleine damit bist raus und aus die Maus. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:



Zasada hat geschrieben:[ganz viel vom üblichen Gebabbel]"Die Geschwindigkeit und die Kraft sind vektorielle Größen" (pass gut auf, fallili) bedeutet daher bloß, dass sie "gerichtete Größen" sind, nicht aber, dass sie durch Richtung definiert werden.
Im Gegenteil: SI Geschwindigkeit: SI Kraft:

Eine vektorielle Größe hat einen Betrag und eine Richtung, nicht zwei Richtungen. Da will keiner was "durch Richtung" definieren. Deine Rechnung zeigt nur den Betrag einer Geschwindigkeit und nennt die Einheit. So geht es:





Ganz einfach mal ein Beispiel, ein Fluss fliest mit von links nach rechts, also auf der x-Achse nun kommt ein Schimmer der über den Fluss will und schwimmt mit auf der y-Achse nach oben. Du hast beide Beträge der beiden Geschwindigkeiten, aber damit kannst du alleine nichts anfangen um die Geschwindigkeit zu berechnen, mit der sich der Schwimmer gegenüber dem Ufer bewegt. Für die Berechnung des neuen Betrages brauchst auch du die beiden Richtungen der beiden einzelnen Geschwindigkeiten. Für dieses Beispiel mit dem Schwimmer und dem Fluss:



Ist natürlich schon die Summe, nicht beide Geschwindigkeiten einzeln. Kann dir aber gerne die Aufgabe und Rechnung zeigen, wirste aber nicht raffen. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:




Zasada hat geschrieben:Die blinde Dummheit hat sich bei Euch Banausen endgültig durchgesetzt, wie ich sehe...

Da ist auch wieder ein Kategorienfehler, eben gerade du siehst nix. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:



Tatsache ist, die "Ausbreitungsgeschwindigkeit" von Zasada ist kein Geschwindigkeit, aus die Maus. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:
Daniel K.
 
Beiträge: 1917
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Lagrange » Fr 29. Mär 2019, 19:48

Daniel K. hat geschrieben:Tatsache ist, die "Ausbreitungsgeschwindigkeit" von Zasada ist keine Geschwindigkeit

Wieso? Die Frage war, wie schnell sich etwas bewegt. Unabhängig von der Richtung.
Lagrange
 
Beiträge: 8330
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » Sa 30. Mär 2019, 06:51

WER BEHAUPTET GESCHWINDIGKEIT WÄRE EIN VEKTOR, DER SETZT DIE PHYSIKALISCHE GRÖSSE, DER DARSTELLUNG (MODELL) DER PHYSIKALISCHEN GRÖSSE GLEICH.

ER BEGEHT DAMIT EINEN UNVERZEIHLICHEN KATEGORIENFEHER!!!!!!!!!!!!!!!!!

...und ist eine SCHANDE für die Physik und Wikipedia.

AKTION KRÜGERlügt™
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » Sa 30. Mär 2019, 07:00

WER BEHAUPTET, DIE RICHTUNG DEFINIERE GESCHWINDIGKEIT, DER SCHREIBT DER GESCHWINDIGKEIT EINE CHARAKTERISTISCHE EIGENSCHAFT DER BEWEGUNG ZU.


ER BEGEHT DAMIT EINEN UNVERZEIHLICHEN KATEGORIENFEHER!!!!!!!!!!!!!!!!!

...und ist eine SCHANDE für die Physik und Wikipedia.

AKTION KRÜGERlügt
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste