Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 28. Nov 2018, 08:57

Kurt hat geschrieben:Wenn etwas existiert dann hat es reale Existenz, alles andere ist Einbildung/Postulation.
Einbildung nicht, Postulat ja. Deine "reale Existenz" findet sich in meiner materiellen Existenz wieder, falls du es immer noch nicht merkst. Für etwas, was dMn nicht existert, braucht man auch nichts definieren und etwas, das nicht definiert ist, kann man auch nicht verwenden. Wenn du also meinst, etwas würde nicht existieren, dann verwende es auch nicht - Raum und Zeit zum Beispiel.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Nov 2018, 09:12

@Kurt
@Nicht von Bedeutung

Existieren Gedanken?
Existieren Farben?
Existieren Träume?
McMurdo
 
Beiträge: 8439
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 28. Nov 2018, 09:44

McMurdo hat geschrieben:Existieren Gedanken?
Existieren Farben?
Existieren Träume?
Ja, Ja und keine Ahnung. Gedanken existieren objektiv, sonst könnte man sich kaum darüber unterhalten. Farben existieren ideell, denn sie sind das Konzept, welches verschiedenartige Reflektionen und Absorbtionen von EM- bzw. Lichtwellen beschreibt. Träume... nöö, hab' ich keine Meinung zu.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Nov 2018, 09:50

Kurt hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Das mit dem "Raum" läuft darauf hinaus das ein Schutzbedürfnis aus dem Alltagsgeschehen ('ich bin gegen aussen hin durch die Wände des Raumes abgesichert/geschützt') in die Physik sich eingeschlichen hat und nun hier ihr Unwesen treibt.
Warum ist etwas das nicht existiert, nichts ist, notwendig um nichts zu haben?

Wenn es dieses Nichts nicht gäbe, hätte Materie keinen Platz um überhaupt existieren zu können.


Das ist der Gedankenfehler, nichts ist nichts, was soll Äpfel daran hindern nebeneinander zu liegen.

Wenn es Raum nicht gäbe, könnte kein einziger Apfel existieren. Nicht einmal ein "Elementarteilchen". Wenn Äpfel nicht existieren, kann man sie auch nicht nebeneinander stellen. Wie sieht ein Apfel ohne Raum aus? Ohne Volumen?
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Kurt » Mi 28. Nov 2018, 09:59

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wenn etwas existiert dann hat es reale Existenz, alles andere ist Einbildung/Postulation.
Einbildung nicht, Postulat ja. Deine "reale Existenz" findet sich in meiner materiellen Existenz wieder


Das reicht nicht, es muss noch etwas existieren das Licht leitet, Trägheit verursacht, Uhren unterschiedlich gehen lässt usw.
Das fällt nicht unter materiell existierend, sondern unter reale Existenz.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14662
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Nov 2018, 10:33

Kurt hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wenn etwas existiert dann hat es reale Existenz, alles andere ist Einbildung/Postulation.
Einbildung nicht, Postulat ja. Deine "reale Existenz" findet sich in meiner materiellen Existenz wieder


Das reicht nicht, es muss noch etwas existieren das Licht leitet, Trägheit verursacht, Uhren unterschiedlich gehen lässt usw.
Das fällt nicht unter materiell existierend, sondern unter reale Existenz.

Kurt

.

Das was Trägheit, Lichtleitung usw. ermöglicht muss materiell existieren.
Die Wirkung kann nur von Materie ausgehen und nur von Materie aufgenommen werden.
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 28. Nov 2018, 10:41

Kurt hat geschrieben:Das reicht nicht, es muss noch etwas existieren das Licht leitet
Wozu? Hast du einen konkreten Hinweis darauf, was Licht überhaupt ist?
Kurt hat geschrieben:Trägheit verursacht, Uhren unterschiedlich gehen lässt usw.
Tja... dann leg mal los...

Ich definiere (und postuliere) derweil ein Elementarteilchen aus fast superfluidem Material, welche für ihre Ausbreitung keinerlei Medium benötigen. Bei geringer Dichte können sich diese Teilchen noch durchdringen und diese Eigenschaft geht mit zunehmender Dichte mehr und mehr verloren - also zu Lasten der Fluidität, wobei hier nicht die Fließfähigkeit, sondern die Zähigkeit gemeint ist. Teilchen, Wellen und Wechselwirkungen gehen nun aus Verhalten und Form dieser Elementarteilchen hervor, z.B. ist die Dichte solcher sich von einem gemeinsamen Zentrum mit c ausbreitenden Teilchen in diesem Zentrum am höchsten, weswegen sich dort der Kern des ersten echten Teilchens manifestiert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Nov 2018, 12:27

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Ich definiere (und postuliere) derweil ein Elementarteilchen aus fast superfluidem Material, welche für ihre Ausbreitung keinerlei Medium benötigen.
.
Teilchen, Wellen und Wechselwirkungen gehen nun aus Verhalten und Form dieser Elementarteilchen hervor, z.B. ist die Dichte solcher sich von einem gemeinsamen Zentrum mit c ausbreitenden Teilchen in diesem Zentrum am höchsten, weswegen sich dort der Kern des ersten echten Teilchens manifestiert.

1. Heißt das, dass die Teilchen das "Zentrum" verlassen so dass die Masse des Zentrums (Kerns) abnimmt?
2. Wenn sich das Zentrum bewegt, müssen sich dann die wegbewegenden Teilchen nicht mit c relativ zum Zentrum ausbreiten?
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 28. Nov 2018, 12:47

Lagrange hat geschrieben:1. Heißt das, dass die Teilchen das "Zentrum" verlassen so dass die Masse des Zentrums (Kerns) abnimmt?
Das lasse ich noch offen. Wenn im Zentrum keine neuen Teilchen entstehen und von Außen auch keine Neuen nach kommen, würde dies bedeuten, dass das Teilchen verschwindet, ja. Aber von Masse ist an dieser Stelle noch gar nicht die Rede. Das Modell mit den superfluiden Teilchen ist längst noch nicht fertig, das Modell der damit definierten "echten" Teilchen (Elementarmassen) aber schon.
Lagrange hat geschrieben:2. Wenn sich das Zentrum bewegt, müssen sich dann die wegbewegenden Teilchen nicht mit c relativ zum Zentrum ausbreiten?
Ja, so ist das gedacht. Das "echte Teilchen" (die Elementarmasse) soll auf die Art das selbe Verhalten wie ein Elektron an den Tag legen, nur dass es eher ein (Elektron-)Neutrino darstellt.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Sind Uhrzeit und Zeit dasselbe?

Beitragvon Kurt » Mi 28. Nov 2018, 22:05

Lagrange hat geschrieben:Das was Trägheit, Lichtleitung usw. ermöglicht muss materiell existieren.


Nein, das muss real existieren.

Lagrange hat geschrieben:Die Wirkung kann nur von Materie ausgehen und nur von Materie aufgenommen werden.

Selbstverständlich, die Wirkungen müssen aber auch vom Sender zum Empfänger gelangen, und der Vermittler ist nicht Materie.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14662
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste