Kräfte messen - Frage zum Inlinerbild

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Newton - Einstein

Beitragvon rmw » Do 24. Mär 2016, 07:46

Newton und Einstein in einem Bild ist eine Beleidigung Newtons.
Newton wird als einer der Grundlagen der Mechanik erarbeitet hat noch lange bekannt sein wenn man den Phantatsten und Plagiator Einstein längst vergessen haben wird.
Allein sein Satz "Ich spekuliere nicht" hebt ihn weit über jene deren Phantastereien nur noch reine Spekulation sind und das ist noch zu freundlich.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: Newton - Einstein

Beitragvon Mikesch » Do 24. Mär 2016, 08:37

rmw hat geschrieben:Newton wird als einer der Grundlagen der Mechanik erarbeitet hat noch lange bekannt sein wenn man den Phantatsten und Plagiator Einstein längst vergessen haben wird.
Allein sein Satz "Ich spekuliere nicht" hebt ihn weit über jene deren Phantastereien nur noch reine Spekulation sind und das ist noch zu freundlich.
Vielen Dank für Ihre Spekulation und Einblicke in Ihre wirren Fantasiewelt.
Mike
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die totale Verblödung - Einstein's Megadeath

Beitragvon JuRo » Do 24. Mär 2016, 12:15

rmw hat geschrieben:Allein sein Satz "Ich spekuliere nicht" hebt ihn weit über jene deren Phantastereien nur noch reine Spekulation sind und das ist noch zu freundlich.

Einstein's Megadeath ist längst widerlegt. :lol: :lol: :lol:

Auf dem Stab sieht der ruhende Beobachter einen Lichtstrahl mit V - v und dann mit V + v oder umgekehrt, wie man es eben sehen will. :lol: :lol: :lol:
JuRo
 
Beiträge: 1605
Registriert: Do 7. Jan 2016, 00:36

Re: Die kritische Elite scheitert mal wieder an Newton

Beitragvon Ernst » Do 24. Mär 2016, 12:52

Yukterez hat geschrieben:Da unsere Physiker und Mathematiker mit IQ=150 immer noch nicht hergezeigt haben wie man mit der Zentrifugalkraft im Inertialsystem rechnet schlage ich vor dass sie bevor sie in anderen Fäden neue Baustellen zu den Themen Relativität, Quanten oder Stringtheorie eröffnen erst einmal dort weitermachen wo sie zuletzt gescheitert sind, nämlich bei Newton:

Einem an der Wand montierten Schwungrad mit Radius r, dessen Masse M sich an einem Punkt konzentriert befindet und im Winkel θ zum Lot steht wird im Schwerefeld der Erde eine initiale Umlaufgeschwindigkeit v verpasst. Wie ist seine Position und wie hoch ist seine Geschwindigkeit nach der Zeit t?

Bild


Sieht einfach aus; ist es aber nicht.

Ich nenne deinen Winkel mal φ, beginnend im OT, und das Massenträgheitsmoment Θ und das Drehmoment M

d²φ/dt² = M/Θ

M=F_umfang * r = m*g*r*sin φ
Θ= m*r² für m als Punktmasse

d²φ/dt² = m*g*r*sin φ / m*r²

d²φ/dt² =(g/r)*sin φ

Das ist eine Differentialgleichung; abgekürzt geschrieben

φ'' - K* sin φ = 0

Sieht einfach aus, ist es aber wieder nicht.

Viel Spass beim Lösen.
Tip:
https://www.physicsforums.com/threads/y-x-a-sin-y-x-b-0-a-b-positive-real.584966/
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Die kritische Elite scheitert mal wieder an Newton

Beitragvon Yukterez » Do 24. Mär 2016, 17:04

Ernst hat geschrieben:Sieht einfach aus; ist es aber nicht.

Tja wenn man schon mit Newton überfordert ist sollte man Einstein lieber in Ruhe lassen.

Ernst hat geschrieben:d²φ/dt² =(g/r)*sin φ

Relativitätskritik at its best.

Ernst hat geschrieben:Sieht einfach aus, ist es aber wieder nicht.

Das ist nur die Kleinwinkelapproximation, und dann auch noch ohne Initialgeschwindigkeit. So was lernt man bereits in der Unterstufe. Abgesehen davon dass das sehr einfach zu lösen wäre ist es erstens am Thema vorbei und zweitens in dem Kontext auch noch falsch.

Ernst hat geschrieben:Tip: physicsforums.com/threads/y-x-a-sin-y-x-b-0-a-b-positive-real.584966

Danke, aber da bleibe ich schon lieber bei pendel.yukterez.net

Ernst hat geschrieben:Viel Spass beim Lösen.

Viel Spaß dabei mir beim Lösen zuzusehen.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die kritische Elite scheitert mal wieder an Newton

Beitragvon JuRo » Do 24. Mär 2016, 18:15

Yukterez hat geschrieben:Tja wenn man schon mit Newton überfordert ist sollte man Einstein lieber in Ruhe lassen.

Dich überfodert schon die Frage:

Wie erklärst du dir, dass der ruhende Beobachter nach Einstein's Megadeath gleichzeitig V + v und V - v im bewegten IS sieht? :lol: :lol: :lol:

P.S. Gestehe vor dem Einsteinkreuz, dass du an die ZD und die LK glaubst :!: :lol: :lol: :lol:
JuRo
 
Beiträge: 1605
Registriert: Do 7. Jan 2016, 00:36

1/150

Beitragvon Yukterez » Do 24. Mär 2016, 18:59

Beavis hat geschrieben:Eine ähnliche Aufgabe hatte wir schon! viewtopic.php?p=36753&sid=13d8e99ea206d661998dd358ef37d2c2#p36753

Ja ja das haben wir gesehen Bild

Kontraproduktiv hat geschrieben:Kein Problem. Sagen wir 8 Stunden Arbeit, Stundensatz 150€, macht 1200€.

Und dann gibt's wahrscheinlich noch nicht einmal einen Plot dazu Bild

Beavis hat geschrieben:BildBild

Da fehlt das Bild Bild

Beavis hat geschrieben:Selbstverständlich kann ich die Aufgabe in 5 Minuten lösen und zwar nur mit Bleistift und Papier.

So wahr dein IQ 150 ist Bild

Bild, Bild
Zuletzt geändert von Yukterez am Di 29. Mär 2016, 05:15, insgesamt 1-mal geändert.
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

1/150³

Beitragvon Yukterez » Do 24. Mär 2016, 19:30

Beavis hat geschrieben:Trigemina und M.S

Das glaube ich sofort, aber die Frage war ja nicht ob Relatisten den Newton anwenden können (das versteht sich von selbst), sondern Einsteinleugner und Leute mit einem IQ von 150.

Ich dachte außerdem du wolltest das mit Papier und Bleistift in 5 Minuten schaffen; und dann brauchst du schon einen ganzen Tag um ein Beispiel zu finden das diesem entfernt ähnlich sieht? Aber Schwamm drüber, mit einem IQ von 150 kann so was schon einmal passieren. Also erhöhen wir den Radius den Pendels um 10% und verringern die Initialgeschwindigkeit und den Startwinkel um 5%, dann kannst du, Solkar und Contravariant ja zeigen ob es neben heißer Luft und unleserlichen Codes auch ein paar Zahlen gibt.

Die Stoppuhr einschaltend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Von einem, der denkt, ein Rechenprogramm sei Wissen

Beitragvon Ernst » Do 24. Mär 2016, 20:00

Yukterez hat geschrieben:Viel Spaß dabei mir beim Lösen zuzusehen.

Du bist ein ziemlicher xxx. Wenn man solches Problem benennt, dann ist erstmal eine geschlossene Lösung gesucht, Wahrscheinlich weißt du nicht mal, was das bedeutet. Stattdessen kommst du mit der simplen numerischen Lösung für spezielle Werte mittels deines gekauften Rechenprogramms incl. Mäusekino. :lol:

Ein typisches Vorgehen von Leuten, die Mechanik niemals systematisch gelernt haben; aber einen großen Rand haben, weil sie ein numrisches Rechenprogramm besitzen.

Die Frage nach den vermißten Konstanten in der DGl ist auch typisch für deine blanke Unwissenheit. Die entstehen erst bei der Integrationj der DGl.

Also du blinder Uhu; wenn du irgendwie ernst genommen werden willst, dann löse die Differentialgleichung oder gib dich als Schwätzer zu erkennen.

Mach was geschlossenes mit der Differentialgleichung oder kusch.


.
.
Zuletzt geändert von Ernst am Do 24. Mär 2016, 20:12, insgesamt 4-mal geändert.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Kräfte messen - Frage zum Inlinerbild

Beitragvon JuRo » Do 24. Mär 2016, 20:14

Wird unter dem Kreuz Einstein's nur gebetet oder auch gerechnet? :lol: :lol: :lol:

Einstein unser, der du bist im Vakuum, synchron sei dein Name, dein Schwachsinn komme? :lol: :lol: :lol:
JuRo
 
Beiträge: 1605
Registriert: Do 7. Jan 2016, 00:36

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast