Was ist eigentlich Gravitation?

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Ernst » Mo 1. Sep 2014, 17:12

Jondalar hat geschrieben:Aber kaspere Du ruhig weiter, anscheinend gibt es für Euch ja keine Grenze nach unten. Bisher dachte ich immer, dass ein IQ nur positive Werte annehmen kann, aber ich lasse mich stets eines Besseren belehren.

Die Gravitation auf ihre Ursache zu hinterfragen mag ja noch angehen.

Aber die Gravitationswirkung auf die Planeten-/Mondbewegung durch makroskopische Dinge wie Sonnenwind, Magnetosphäre etc zu ersetzen, kann man nur mit einem IQ unter Null versuchen.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Ernst » Mo 1. Sep 2014, 17:15

Chief hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:...
Jede elektrische Ladung ist bewegt, zugleich ruht jede elektrische Ladung. Das ist nur eine Frage des gewählen Bezugssystems.

Die Bezugssysteme sind bezüglich elektromagnetischer Vorgänge nicht gleichwertig.


Geradlinig gleichförmig bewegte Bezugssysteme schon.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 17:22

Ich hab garnicht behauptet, daß man mit dem Gravitationsgesetz nicht die Mondbahn und dein Gewicht bestimmen kann.
Im Sonnensystem stimmen mathematische Formeln mit den beobachteten Phänomenen größtenteils überein.
Schließlich hat man den beobachteten Phänomenen die Formeln dazu angepaßt.
Im Makrokosmos bzw. alles was größer als das Sonnensystem ist funktioniert dein Gravitationsgesetz nicht ohne die Annahme der Dunklen Materie bzw. schwarzes Kanninchen aus dem Hut gezaubert.
Aber es geht ja um die realen Ursachen für die Phänomene im Mikrokosmos bis Makrokosmos. Alles funktioniert auf jeder Ebene mit EM-WW.
Jan
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 17:59

@ Spacerat
wie muß die kinetische Energie der Objekte mit einbezogen werden, wenn man die Planetenbahnen oder Mondumlaufbahnen berechnen will.
Die Bewegung beeinflußt auch die elektrostatische Aufladung des Mondes.
Jan
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Yukterez » Mo 1. Sep 2014, 18:05

Jan hat geschrieben:wie muß die kinetische Energie der Objekte mit einbezogen werden, wenn man die Planetenbahnen oder Mondumlaufbahnen berechnen will.

Siehe http://abenteuer-universum.de/bb/viewtopic.php?p=37653#p37653 fortfahrend.

Die Antwort verlinkend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 18:12

Was ich nachgetragen habe ist, daß ich die kinetische Energie brauche für die Berechnung der Elektrostatischen Aufladung des Mondes.


Der Jan aus dem Nachbarforum ist mit mir NICHT identisch.
Jan
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jondalar » Mo 1. Sep 2014, 18:52

Jan hat geschrieben:daß ich die kinetische Energie brauche für die Berechnung der Elektrostatischen Aufladung des Mondes.


Nicht, dass Du über irgendwelche mathematischen Kenntnisse verfügen würdest, aber, wofür braucht man denn die kinetische Energie zum Berechnen der elektrostatischen Aufladung?

Nicht, dass ich mit einer Antwort überhaupt rechnen würde, aber man fragt halt mal...
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon McDaniel-77 » Mo 1. Sep 2014, 19:38

Es liest sich nicht nur so, es ist auch so fallili!

Ich kann aber nichts dafür, dass das in deinen Arbeitsspeicher nicht mehr verarbeitet werden kann. Wenn du einen Plattenkondensator hast und schließt den an die Autobatterie an und trennst ihn dann ab, dann hat der um die 12 Volt. Schiebst du die Platten dann doppelt so weit auseinander, erhöht sich die Spannung auf 24 Volt, verhundertfachst du den Abstand, hast du schon 1.200 Volt!

Wahnsinn, da springt ja bald der Funke über ;)

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 19:55

Wenn alle Alles wüßten, dann bräuchten wir hier nicht diskutieren.
Schön zu sehen, daß fallili auch Defizite hat.
Jan
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon McDaniel-77 » Mo 1. Sep 2014, 20:20

Im Ernst?

Ernst hat geschrieben:Dann erläutere mal bitte, wieso sich der Mond nach dem gleichen Gravitationsgesetz um die Sonne bewegt, welches mich mit der Kraft aus dem gleichen Gravitationsgesetz auf den Erdboden drückt.
Die Newtonsche Gravitationskraft bewirkt nämlich beides (die Mondbahn und mein Gewicht) und quantitativ stimmig.


Über die Masse der Erde und des Mondes ist nichts bekannt, tiefer als 10 km hat noch keiner gebohrt und da wurde es schon so heiß, dass die 250 °C Marke schon überschritten war.

Wenn man mit einem Bagger einen Kubikmeter Dreck auf die Waage gibt und zwei Tonnen wiegt, und das hochrechnet auf eine Vollkugel, dann reicht die Masse nicht. So ein Pech!

Volumen der Erde:

V_erde = 1/6 x d³ x pi = 1/6 * (12.750.000 m)³ * pi = 1,08*10^21 m³

Die Masse der Erde ist mit rund 6*10^24 kg angegeben, daraus resultiert eine mittlere Dichte von 5,5 t/m³. Eisenoxid und Eisen geben eine gute Mischung ab.
Granit wiegt etwa 2,8 t/m³, Sand und Kies nur rund 2 t/m³ und Wasser schwimmt oben, weil es leichter ist ;) .

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste