Was ist eigentlich Gravitation?

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon All » Mo 1. Sep 2014, 09:04

Jan hat geschrieben:Woraus besteht denn Plasma?



Aus Spannung? ;)
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Ernst » Mo 1. Sep 2014, 12:26

Jan hat geschrieben:Die Analyse der Daten von Forschungssatelliten bestätigt die Elektromagnetische Wechselwirkung zwischen Planet Jupiter und seinen Monden.
Die ist somit Ursache für die stabilen Umlaufbahnen der Monde um die Planeten.


Ein unsäglicher Quatsch.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 10295
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon McDaniel-77 » Mo 1. Sep 2014, 13:05

Haha hallo All,

Spannung herrscht, ist aber nicht da. Wie ein guter König, den wir uns alle wünschen könnten.

Trotzdem ist die Spannung vorhanden, man kann das wunderbar an einem Plattenkondensator beobachten. Zwischen den Platten gibt es einen linearen Spannungsverlauf und vergrößert man bei gleichbleibender Ladung den Plattenabstand, dann erhöht man dadurch die Spannung. Doppelter Abstand, führt zu doppelter Spannung.

Bei den Sphären im Weltraum scheint es aber so zu sein, dass die Kraft nach dem 1/r²-Prinzip abnimmt. Das ist auch logisch, da das 1/r²-Prinzip geometrische Ursachen hat. Beim Plattenkondensator hat man ein idealisiertes lineares Feld zwischen den Platten. Bei einem Kugelkondensator sollte die Spannung dann quadratisch zunehmen.

Spannung ist allgegenwärtig aber unsichtbar ;) , es sei denn man benutzt eine Polarisationssonnenbrille und schaut auf die Fensterscheiben von Autos.

Für uns Wissenschaftler dürfte die Beschleunigungsspannung interessant sein, schließlich führt diese zur Bewegung von Elementarladungen. Die Gravitation ist sozusagen nur eine Beschleunigungsspannung, eine sehr kleine Spannung.

Wenn ich jetzt nicht zu faul wäre, würde ich die Spannung ausrechnen, die nötig ist, um sagen wir mal ein Elektron mit 9,81 m/s² zu beschleunigen. Auf der Erde wird ja ein Elektron unabhängig von seiner Masse ( :D Gruß an alle Newton-Nicht-Versteher) mit 9,81 m/s² beschleunigt.
Ich weiß jetzt nicht aus dem Stegreif, wie das ohne Beschleunigungsspannung funktionieren soll?

Da Masse kein reales physikalisches Objekt ist, sondern nur eine scheinbare Eigenschaft der Elementarladung, welche ursächlich auf die endliche Wirkungsübertragungsgeschwindigkeit der EM-WW zurück zu führen ist, muss die Beschleunigung auf einer Spannung beruhen.

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Mikesch » Mo 1. Sep 2014, 13:30

McDaniel-77 hat geschrieben:Wenn ich jetzt nicht zu faul wäre, würde ich die Spannung ausrechnen, die nötig ist, um sagen wir mal ein Elektron mit 9,81 m/s² zu beschleunigen. Auf der Erde wird ja ein Elektron unabhängig von seiner Masse ( :D Gruß an alle Newton-Nicht-Versteher) mit 9,81 m/s² beschleunigt.

Sie meinen, Sie können nicht einmal die einfache Gleichung für die Elektronengeschwindigkeit einer Braunschen Röhre 1/2 * mv² = e U berechnen? Das mit der Masse müssen Sie aber noch nacharbeiten. Die steht da nämlich drin.
Mike
Mikesch
 
Beiträge: 3393
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 13:54

Was die ganze Sache noch unübersichtlicher macht:
Jede elektrische Ladung ist bewegt, zugleich ruht jede elektrische Ladung. Das ist nur eine Frage des gewählen Bezugssystems.
Jan
 
Beiträge: 3753
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon fallili » Mo 1. Sep 2014, 14:59

McDaniel-77 hat geschrieben:Trotzdem ist die Spannung vorhanden, man kann das wunderbar an einem Plattenkondensator beobachten. Zwischen den Platten gibt es einen linearen Spannungsverlauf und vergrößert man bei gleichbleibender Ladung den Plattenabstand, dann erhöht man dadurch die Spannung. Doppelter Abstand, führt zu doppelter Spannung.
...........

Diese Art, etwas zu betrachten kann einen echt irre machen.
Das liest sich nun so, dass man einen (geladenen) Plattenkondensator nun noch auseinanderziehen muss und schon kann man auf diese Weise ganz einfach enorme Spannungen erzeugen.
fallili
 
Beiträge: 2728
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jondalar » Mo 1. Sep 2014, 15:14

fallili hat geschrieben:Diese Art, etwas zu betrachten kann einen echt irre machen.
Das liest sich nun so, dass man einen (geladenen) Plattenkondensator nun noch auseinanderziehen muss und schon kann man auf diese Weise ganz einfach enorme Spannungen erzeugen.


Na, wo er doch recht hat ...

:lol: :lol: :lol:

Ihr seid irgendwie alle nur noch Komiker hier.
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jan » Mo 1. Sep 2014, 16:30

Der Mond wird durch den Sonnenwind elektrisch aufgeladen. Alles bewegt sich in der Magnetosphäre der Sonne.
Zudem steht der Mond mit seiner elektrostatischen Aufladung in EM-WW mit dem Erdmagnetfeld.
Alles bewegt sich in der Magnetosphäre der Milchstraße. Da die Galaktische Strahlung durch die Heliosphäre nicht komplett abgeschirmt wird.
Damit hätte man schon 3 Bezugsysteme.
Sonnenwind und Ausbreitung der kosmischen Strahlung sind schon 2 Bezugssysteme.
Wie komplex die ganze Sache wird kann man in dem Artikel nur erahnen.
Extraterrestrial Physics
Institute for Experimental and Applied Physics
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
http://www.nmdb.eu/?q=node/351

Oder man erklärt alles wie Jondalar "NUR" mit der Annahme der Gravitation. „Punkt!“
Dateianhänge
fig2.jpg
Nasa
fig2.jpg (20.94 KiB) 601-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jan am Mo 1. Sep 2014, 16:53, insgesamt 3-mal geändert.
Jan
 
Beiträge: 3753
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Jondalar » Mo 1. Sep 2014, 16:37

Jan hat geschrieben:Wie komplex die ganze Sache wird kann man in dem Artikel nur erahnen.


Ja, DU kannst das nur erahnen - für Leute die wissen, WAS in dem Artikel steht, ist alles ganz einfach und schlüssig.

Aber kaspere Du ruhig weiter, anscheinend gibt es für Euch ja keine Grenze nach unten. Bisher dachte ich immer, dass ein IQ nur positive Werte annehmen kann, aber ich lasse mich stets eines Besseren belehren.
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Re: Was ist eigentlich Gravitation?

Beitragvon Ernst » Mo 1. Sep 2014, 17:04

Jan hat geschrieben:Der Mond wird durch den Sonnenwind elektrisch aufgeladen. Alles bewegt sich in der Magnetosphäre der Sonne.
Zudem steht der Mond mit seiner elektrostatischen Aufladung in EM-WW mit dem Erdmagnetfeld.

Dann erläutere mal bitte, wieso sich der Mond nach dem geichen Gravitationsgesetz um die Sonne bewegt, welches mich mit der Kraft aus dem gleichen Gravitationsgesetz auf den Erdboden drückt.
Die Newtonsche Gravitationskraft bewirkt nämlich beides (die Mondbahn und mein Gewicht) und quantitativ stimmig.

Also wie bestimmt der Sonnenwind mein Gewicht :?:
.
.
Ernst
 
Beiträge: 10295
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast