Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Schlechter Stil

Beitragvon Yukterez » Do 19. Dez 2013, 19:01

Bilder sagen viel über den der sie postet, Highway.

Dir empfehlend, das Tor zu deiner Seele lieber geschlossen zu halten,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 12299
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Beitragvon Jocelyne Lopez » Sa 21. Dez 2013, 06:46

McDaniel-77 hat geschrieben:
Hi Yukterez,

was ist an der Argumentation Ehrenfests falsch? Eine rotierende Scheibe schrumpft eben nicht, das falsifiziert bereits die Einstein'sche Theorie. Ich habe seit 15 Jahren schnell rotierende Festplatten in Betrieb, keine schrumpfte, zum Glück keinen Datenverlust. Wie geht das? Laut Relativitätstheorie akkumulieren sich Zeitdehnung und Längenkontraktion oder sind das nur scheinbare Effekte und physikalisch völlig bedeutungslos!? ;)


Wenn Du Dich näher für das Ehrenfest-Paradoxon interessierst, empfehle ich Dir, die Beiträge des Teilnehmers "Faber" hier bei MAHAG-Forum nachzulesen, der eine tiefgründige und herausragende Analyse dieser Thematik vorgebracht hat. Leider ist Faber jetzt nicht mehr im Forum, sehr sehr Schade. :cry:

Ich habe in meinem Blog einige seiner Beiträge festgehalten, zum Beispiel hier: Einstein hat nicht das Rad erfunden...

Der Teilnehmer Faber hat in seinem Thread Scheinbares? Garagenparadoxon — reloaded and exploded im MAHAG-Forum nachgewiesen, dass die einfache Rotation eines Rades die Spezielle Relativitätstheorie widerlegt und ad absurdum führt, was allerdings ein Freund von Albert Einstein, der Physiker Paul Ehrenfest, spätestens seit 1909 schon wusste und ihn zur Verzweiflung gebracht hat. Ehrenfest kündigte seinen Selbstmord in einem Brief an Physikerfreunde an, darunter auch Albert Einstein, u.a. mit solchen Worten der innerlichen Zerissenheit und der Verzweiflung:

    In recent years it has become ever more difficult for me to follow the developments in physics with understanding. After trying, ever more enervated and torn, I have finally given up in desperation. This made me completely weary of life ..
[...]

16.04.09 – Zitat von Joachim Schulz

So ist es. Nach der SRT würde eine Zahnradbahn bei relativistischen Geschwindigkeiten nicht funktionieren. [...]


1.5.09 – Zitat von Faber:

[...] Michael Weiss hat geschrieben:
The circumference contracts but the radius doesn’t.
Der Umfang kontrahiert, der Radius nicht.
Quelle

Es gibt weder eine SRT-Lösung noch eine ART-Lösung des Ehrenfest-Paradoxons – zumindest keine, die dem FAQ-Autor Michael Weiss nach Literaturstudium bekannt wäre.


Alleine dieser kurzer Satz vernichtet endlose Diskussionen darüber, schon für Schüler in der Grundschule:

"Der Umfang kontrahiert, der Radius nicht". :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Beitragvon All » Sa 21. Dez 2013, 12:13

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
"Der Umfang kontrahiert, der Radius nicht". :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Viele Grüße
Jocelyne Lopez



In Bezug auf eine gerade in sich begrenzte Strecke, ist die LK/ZD eine intrinsische mathematische Eigenschaft dieser Strecke und ist somit fiktiv, im Sinne einer gedachten mathematischen Konstruktion.

LK/ZD sind im Universum nicht existent.

Die Raumzeit damit ebenso nicht.

Die Raumzeit ist zwar mit gedachten und damit erfundenen Strukturen berechenbar. Das allerdings ohne Bezug zur Natur.

Man bewegt sich somit in der Mathemystik.

Das ist ein Missbrauch der Mathematik.


Gruß

All
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Beitragvon Jocelyne Lopez » Sa 21. Dez 2013, 19:16

All hat geschrieben:
In Bezug auf eine gerade in sich begrenzte Strecke, ist die LK/ZD eine intrinsische mathematische Eigenschaft dieser Strecke und ist somit fiktiv, im Sinne einer gedachten mathematischen Konstruktion.

LK/ZD sind im Universum nicht existent.


Hier noch einmal ein Zitat aus dem Jahre 2009:

16.04.2009 – Zitat Joachim Schulz

So ist es. Nach der SRT würde eine Zahnradbahn bei relativistischen Geschwindigkeiten nicht funktionieren. Aber inwiefern ist das ein Problem für die Theorie? Meines Wissens wurde nie eine so schnelle Zahnradbahn beobachtet.

Gruß,
Joachim


Der Experte der Relativitätstheorie Joachim Schulz sagt hier zweierlei aus:

    1) dass die Längenkontraktion ausgerechnet im Gültigkeitsbereich der Relativitätstheorie keine Anwendung finden kann (relativistische Geschwindigkeiten)

    und

    2) dass es jedoch kein Problem für die Theorie sei, weil man sowieso die Längenkontraktion bei relativistischen Geschwindigkeiten nie gemessen hat.
Damit wird die Theorie sowohl auf theoretischer Basis als auch auf experimenteller Basis gleich als bedeutungslos dargestellt.

Wenn man einen Experte Joachim Schulz hat, um die SRT ad acta zu legen, braucht man keine Kritiker. ;)

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Die imaginären Verbündeten der Lopez

Beitragvon Yukterez » Sa 21. Dez 2013, 20:53

Wort im Mund Umdreherin Lopez,

wenn wir Herrn Schulz fragen, wird er sich, wie auch Ehrenfest, von Ihrer durch Wunschdenken vernebelten Interpretation seiner Aussagen ganz gewiss distanzieren, und sich lieber auf die Seite Einsteins stellen.

Ihnen den Teppich unter den Füßen wegziehend,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 12299
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die imaginären Verbündeten der Lopez

Beitragvon All » Sa 21. Dez 2013, 21:31

Yukterez hat geschrieben:
wenn wir Herrn Schulz fragen, wird er sich, wie auch Ehrenfest, von Ihrer durch Wunschdenken vernebelten Interpretation seiner Aussagen ganz gewiss distanzieren, und sich lieber auf die Seite Einsteins stellen.



Mit Ehrenfest zu reden wird schwierig.

Waren das nicht Ehrenfest, Einstein und ihr gemeinsames Kind auf dem Bild, was du hier reingestellt hast?
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Schenkelklopfer

Beitragvon Yukterez » Sa 21. Dez 2013, 21:52

Der war gut. Aber Scherz beiseite, es war natürlich Ehrenfests Sohn, der da von Einstein das kleine 1x1 beigebracht bekommt. Wäre Einstein, wie Lopez uns hier weismachen will, in den Augen von Ehrenfest widerlegt gewesen, dann hätte er ihm wohl kaum den eigenen Sohn auf den Schoß gesetzt!

Zustimmung von Ehrenfests Lippen ablesend,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 12299
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 22. Dez 2013, 07:59

.
Ich verweise auf folgenden Austausch über das Ehrenfest-Paradoxon im MAHAG-Forum, das Anlaß seit vielen Jahren zu seitenlangen kontroversen Auseinandersetzungen gegeben hat:


16.04.2009 – Zitat Joachim Schulz

So ist es. Nach der SRT würde eine Zahnradbahn bei relativistischen Geschwindigkeiten nicht funktionieren. Aber inwiefern ist das ein Problem für die Theorie? Meines Wissens wurde nie eine so schnelle Zahnradbahn beobachtet.

Gruß,
Joachim


08.02.2011 – Zitat von Harald Maurer

Hat nicht jede Zahnradbahn eine relativistische Geschwindigkeit, wenn sie aus einem relativ dazu bewegten Bezugssystem betrachtet wird, das eine relativistische Geschwindigkeit hat?


08.02.2011 – Zitat von Joachim Schulz:

Nein, es geht ja um die Relativbewegung zur Schiene oder genauer um die Rotationsgeschwindigkeit des Rades. Wenn das Rad so schnell dreht, dass die Zahnkränze relativ zur Nabe relativistisch schnell sind, dann ergibt das nach SRT eine messbare Verspannung des Radmaterials. Selbst wenn das Material nun elastisch genug ist, diese Verspannung auszuhalten, wird sich das Rad nicht ausreichend verformen können, um noch in die relativistisch verkürzte Schiene zu passen.


Wieso spricht Joachim Schulz von „Verspannung des Radmaterials“, wenn es sich bei der SRT um eine rein kinematische Betrachtung handelt und wenn er selbst aufklärt, dass die Längenkontraktion ein reiner „Meßeffekt“ ist (zwar ohne konkrete Messung, aber zumindest sprachlich als "Meßeffekt" bezeichnet, das reicht wohl... 8-) )? Von welchen „messbaren Verspannungen“ spricht also Joachim Schulz im Rahmen der SRT??? :?

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Allgemein und eure Meinung: „Existiert es Energie?“

Beitragvon All » So 22. Dez 2013, 09:37

Hi Jocelyne,


die """Wahrheit""""" liegt genau dazwischen. ;)

Gruß

All
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Zum Vergleich eine normale nichtrelativistische Scheibe

Beitragvon Kurt » So 22. Dez 2013, 10:17

Chief hat geschrieben:
NS.gif


Aber das ist doch langweilig, da ist doch keine Ägtschn drin, das hat man/ist ja überall so.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14459
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste