Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Sciencewoken » Mo 21. Sep 2020, 20:12

Kurt hat geschrieben:Bla bla bla
Du bist dumm! :lol:
Dabei bleibts. :lol:
Und für die anderen Mitdiskutanten hier gilt das Gleiche. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2020, 20:16

Sciencewoken hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Bla bla bla
Du bist dumm! :lol:
Dabei bleibts. :lol:
Und für die anderen Mitdiskutanten hier gilt das Gleiche. :lol:


Jaja, das sagt der grosse Meister hier.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14417
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Lagrange » Sa 17. Okt 2020, 13:22

The Huygens–Fresnel principle (named after Dutch physicist Christiaan Huygens and French physicist Augustin-Jean Fresnel) is a method of analysis applied to problems of wave propagation both in the far-field limit and in near-field diffraction and also reflection. It states that every point on a wavefront is itself the source of spherical wavelets, and the secondary wavelets emanating from different points mutually interfere.[1] The sum of these spherical wavelets forms the wavefront.

https://en.wikipedia.org/wiki/Huygens%E ... _principle

Wavelets sind bereits reserviert, Sciencewoken muss ein neues Wort erfinden.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Sciencewoken » Sa 17. Okt 2020, 14:01

LeGatesNoch hat geschrieben:Wavelets sind bereits reserviert, Sciencewoken muss ein neues Wort erfinden.
Für deine Dämlichkeit muss man ein neues Wort erfinden. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Lagrange » Fr 13. Nov 2020, 10:29

Emil Cohn (1901) hat geschrieben:In dem vorstehenden Abriß der Elektrodynamik haben wir uns
darauf beschränkt, zu zeigen, daß sich alle Beobachtungen, welche
die Abhängigkeit der elektromagnetischen Vorgänge von den wahr-
nehmbaren Bewegungen der Körper betreffen, in ein einfaches Ge-
setz zusammenfassen lassen. Dieses Gesetz, in Gleichungen for-
mulirt, stellten wir an die Spitze unserer Betrachtungen. Aus
ihm deducirten wir, was vorgehen müsse; und wir fanden unsere
Deductionen durch die Erfahrung bestätigt. In dieser Darstellung
ergab sich nirgends ein Anlaß, neben den ponderablen Körpern
einen „Aether" einzuführen; es genügte, anzunehmen, daß sich
auch in einem von Materie freien Raum elektromagnetische Ener-
gie ausbreiten könne.

Auch diese Idee hat Einstein geklaut.

Cohn hat noch eine Bedingung hinzugefügt: "...es genügte, anzunehmen, daß sich
auch in einem von Materie freien Raum elektromagnetische Ener-
gie ausbreiten könne.
"

Auch hier ist wieder das Problem, dass sich die em. Felder im leeren Raum nicht ausbreiten können.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Sciencewoken » Fr 13. Nov 2020, 14:31

LeGatesNoch hat geschrieben:blablabla
Ist das für das Thema, in welchem ich mich erklären soll interessant? Ich lese Äther!!!!!!!!11111111einseinself und konstatiere, dass es das nicht ist.
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon bumbumpeng » Fr 13. Nov 2020, 17:07

Lagrange hat geschrieben:
Aus ihm deducirten wir, was vorgehen müsse; und wir fanden unsere
Deductionen durch die Erfahrung bestätigt. In dieser Darstellung
ergab sich nirgends ein Anlaß, neben den ponderablen Körpern
einen „Aether" einzuführen; es genügte, anzunehmen, daß sich
auch in einem von Materie freien Raum elektromagnetische Ener-
gie ausbreiten könne.


Auch diese Idee hat Einstein geklaut.

Cohn hat noch eine Bedingung hinzugefügt: "...es genügte, anzunehmen, daß sich
auch in einem von Materie freien Raum elektromagnetische Ener-
gie ausbreiten könne.
"

Auch hier ist wieder das Problem, dass sich die em. Felder im leeren Raum nicht ausbreiten können.

Hallo Lagrange,

Eine kurze Erklärung, wie ich das Problem sehe.
Einen von Materie freien Raum gibt es in dem Sinne nicht für mich.
Es gibt einen von Masse freien Raum. Das ist der Raum zwischen den Himmelskörpern.

Es wird verm. Masse mit Materie gleichgesetzt?

Der Raum ist durchzogen von Feldern gravitativer Art, elektrischer Art und magnetischer Art. Das alles zähle ich zur Materie, aber nicht zur Masse. Masse sind die Elemente und auch Teilchen, die ein Gewicht haben. Felder haben kein Gewicht. Ein Magnetfeld bringt kein Gewicht auf die Waage.

Diese elektrischen und magnetischen Felder, die du "Äther" nennst, haben keine Masse, sind jedoch bestens geeignet, Energie in Form von hoch- und höchstfrequenten Schwingungen und damit auch Impulsen mit Lichtgeschwindigkeit zu übertragen.

Mehr als Lichtgeschwindigkeit geht nicht, da auch Felder einer gewissen Trägheit unterliegen. Die Lichtgeschwindigkeit ist durch diese Trägheit auf die ca. 300.000 Km/ sek. begrenzt. Wobei diese Trägheit im Vergleich zur Trägheit der Masse minimal ist. Eine minimalere gibt es nicht in unseren Breiten. Im intergalaktischen Raum ist die Trägheit etwas geringer. Wieviel weiß ich nicht. Vllt. so 1 % ... 3 %. Um Sgr A* ist die Trägheit größer. Je näher je mehr. Da wir mit Beiden kaum in Berührung kommen, ist es nicht ganz so wichtig für uns.
Ohne Trägheit geht es nicht. Alles hat eine entsprechende Trägheit. Das Licht braucht eben die ca. 8 Min. von der Sonne zu uns. Und das wird so schnell niemand ändern. Das ist eben eine physikalisch bedingte Größe.


De Felder breiten sich nicht aus. Die Felder sind im gesamten Universum zwischen den Himmelskörpern, den Massen vorhanden. Die Felder sind die Grundlage für die Ausbreitung der el.- magn. Energie in Form von jeglicher Art el.-magn. Schwingungen. Keine Schwingung - keine Energie.
bumbumpeng
 
Beiträge: 154
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Lagrange » Fr 13. Nov 2020, 17:44

So ungefähr muss es sein. Man müsste ins Jahr 1905 zurückgehen und ganz von vorne anfangen.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Sciencewoken » Fr 13. Nov 2020, 17:46

Ja, dann erklärt ihr Trolle mich halt. :lol:
Auch eine Art, sich Ohren und Augen zuzuhalten aber das Maul ganz weit aufzureissen. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Hartmut Pohl kann sich nicht erklären, ...

Beitragvon Kurt » Fr 13. Nov 2020, 22:23

bumbumpeng hat geschrieben:Felder haben kein Gewicht. Ein Magnetfeld bringt kein Gewicht auf die Waage.


Das ist ja eh klar, diese Dinger gibt es nämlich nicht.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14417
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste