Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Sciencewoken » Mo 3. Aug 2020, 19:43

Lagrange hat geschrieben:Wie meinst du das? Steht da nicht, dass der ganze Raum gefüllt ist?

Ja, aber mit was? :lol:
Mit fast superfluidem Material oder mit perfekt superfluidem Material? Wenn es Letzteres sein sollte, kannst du auch gleich beim leeren Raum bleiben, denn perfektes superfluides Material hat physikalisch genau NULL Einfluss. Es bleibt also nur fast superfluides Material, also genau das Material, aus dem meine Wavelets bestehen. Also verzieh dich endlich mit deinem wirren Gewäsch vom Äther, ich bleibe bei meiner Quantenfeld-Theorie, die ich MNET nenne. Und es ist eine vollwertige wissenschaftliche Theorie mit Experimenten, Formeln, Rechnungen und allem Pipapo, auch wenn Manuel Dumming Krügеr wider besseren Wissens hier wie ein nörgeliges Kleinkind immer wieder behauptet, es wäre keine. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Lagrange » Mo 3. Aug 2020, 19:59

Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Wie meinst du das? Steht da nicht, dass der ganze Raum gefüllt ist?

Ja, aber mit was? :lol:

Mit dem Äther.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Sciencewoken » Mo 3. Aug 2020, 20:59

Lagrange hat geschrieben:Mit dem Äther.

Und aus was besteht der? :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Lagrange » Mo 3. Aug 2020, 21:41

Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Mit dem Äther.

Und aus was besteht der? :lol:

Aus Äther.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Sciencewoken » Mo 3. Aug 2020, 22:00

Lagrange hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Mit dem Äther.

Und aus was besteht der? :lol:

Aus Äther.

Und aus was besteht der? :lol:
(Halten wir also fest, dass du mit deinem Geschwurbel am Ende bist)
Zuletzt geändert von Sciencewoken am Mo 3. Aug 2020, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Lagrange » Mo 3. Aug 2020, 22:04

Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Und aus was besteht der? :lol:

Aus Äther.

Und aus was besteht der? :lol:

Kannst du noch dümmere Frage stellen?
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Sciencewoken » Mo 3. Aug 2020, 22:06

Lagrange hat geschrieben:Kannst du noch dümmere Frage stellen?

Ja natürlich. Hältst du dich für Klug? :lol:
Oder noch eine dümmere Frage:
Kannst du noch dümmere Antworten geben? :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Lagrange » Mo 3. Aug 2020, 22:12

Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Kannst du noch dümmere Frage stellen?

Ja natürlich. ..

Glaube ich nicht.

Es geht darum ob es einen Äther gibt und den gibt es eindeutig Dеpp.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Sciencewoken » Mo 3. Aug 2020, 22:21

Lagrange hat geschrieben:Glaube ich nicht.

Es geht darum ob es einen Äther gibt und den gibt es eindeutig Dеpp.

Glaube ich nicht. Wavelets können sich nämlich in leerem Raum bewegen. Von deinem depperten Äther spüre ich im leeren Raum jedenfalls rein gar nichts. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Übliches Beispiel zur wechselseitigen Zeitdilatation

Beitragvon Lagrange » Mo 3. Aug 2020, 22:33

Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Glaube ich nicht.

Es geht darum ob es einen Äther gibt und den gibt es eindeutig Dеpp.

Glaube ich nicht.

Dann wurdest du umsonst geboren.
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron