Sogenannte Lorentztransformation

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Sciencewoken » Di 19. Nov 2019, 23:04

Mikesch hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Schau mal in die IEEE 754 zum Thema durch 0 teilen.
Ist völlig ungeeignet.
Reduziert das mathematische Problem auf eine technische Methode. Das schafft das mathematische Problem nicht aus der Welt.
Das ist Quatsch. Es ist nicht bloß eine technische Methode.

denn

Sich gegen eine Lösung sträuben schafft das Problem erst recht nicht aus der Welt, es macht es nur größer. Nicht offen für Neues zu sein, löst leider gar nichts und schon gar nicht den bestehenden Quatsch und der kommt zur Zeit von der Lorentz-Transformation - da kannst du dich auf den Kopf stellen und besser in Zukunft nur noch deine eigene Zeit mit anderem Schwachsinn verschwenden. Und im Kopfstand kannst du meinetwegen auch weiter träumen, bis dir das in den Kopf schießende Blut deine Kopfmittelader sprengt. Ich jedenfalls habe jedes einzelne Experiment mit meiner Theorie erklärt, auch wenn di sinnloserweise ständig weiter aus eigenem dumm dämlichen Unverständnis das Gegenteil behauptest. Du bist un bleibst ein vollkommen unwichtiger Schwätzer.
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Mikesch » Mi 20. Nov 2019, 06:30

Sciencewoken hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Schau mal in die IEEE 754 zum Thema durch 0 teilen.
Ist völlig ungeeignet.
Reduziert das mathematische Problem auf eine technische Methode. Das schafft das mathematische Problem nicht aus der Welt.
Das ist Quatsch. Es ist nicht bloß eine technische Methode.

denn

Sich gegen eine Lösung sträuben schafft das Problem erst recht nicht aus der Welt, es macht es nur größer. Nicht offen für Neues zu sein, löst leider gar nichts und schon gar nicht den bestehenden Quatsch und der kommt zur Zeit von der Lorentz-Transformation - da kannst du dich auf den Kopf stellen und besser in Zukunft nur noch deine eigene Zeit mit anderem Schwachsinn verschwenden. Und im Kopfstand kannst du meinetwegen auch weiter träumen, bis dir das in den Kopf schießende Blut deine Kopfmittelader sprengt. Ich jedenfalls habe jedes einzelne Experiment mit meiner Theorie erklärt, auch wenn di sinnloserweise ständig weiter aus eigenem dumm dämlichen Unverständnis das Gegenteil behauptest. Du bist un bleibst ein vollkommen unwichtiger Schwätzer.
Für dich ist also 4 dasselbe wie 0. Interessant.
1. Du verwechselst wieder (Programmier-)Technik mit Mathematik.
2. Du hast die "Lorentztransformation ohne LK" nicht hergeleitet und verwendest ein System, was du nicht verstanden hast.
3. Du hast kein einziges Experiment erklären können. Du setzt Fantasiewerte ein ohne Bezug zur Realität.
Mikesch
 
Beiträge: 6642
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Lagrange » Mi 20. Nov 2019, 09:23

Mikesch hat geschrieben:Miaauuu

:lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 12521
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Ernst » Mi 20. Nov 2019, 17:48

Sciencewoken hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Deine Ausgangsgleichung gilt nur für ein ganz bestimmtes Verhältnis von v zu v'
Ui... was du nicht sagst. Gut erkannt nach äh wie vielen Beiträgen genau? Will ich nicht wissen, muss ich nicht wissen.
BTW.:

hast du vergessen. Aber um zu erfahren, wie es zustande kommt, musst du dich ohnehin erst um dein Uhrenproblem kümmern.

Nee, dazu braucht man keine unterschiedlich gehenden Uhren und auch keine relative Zeit.
Was du da so sensationell empfindest, ist ein alter Hut. Es handelt sich um eine einfache Alltagssituation, die klassisch berechnet wird und von einer absoluten Zeit handelt.

Ein Fluß mit einer Fließgeschwindigkeit v und zwei Schwimmer, die im Wasser mit einer konstanten Geschwindigkeit c crowlen. Die Breite des Flusses ist s. Beide Schwimmer stehen an einem Uferpunkt. Von diesem Punkt ist stromabwärts eine Wendemarke auch im Abstand s positioniert.. Der eine Schwimmer schwimmt stromab zum Wendepunkt und von dort wieder zurück zum Startpunkt. Der andere schwimmt zu einem senkrecht gegenüberliegenden Uferpunkt und wieder zurück. Am Ziel wird die Schwimmzeit beider Schwimmer gestoppt. Wie ist die durchschnittliche Geschwindigkeit der Schwimmer auf beiden Strecken? Wie ist deren Verhältnis zueinander?

Rechne es durch und du wirst dich echt wundern. Solltest du's nicht bringen, springe ich gerne ein.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Sciencewoken » Mi 20. Nov 2019, 18:16

Ernst hat geschrieben:Bla bla bla
Das hat nichts mit zueinander bewegten Uhren zu tun, weil die Uhren, mit denen die Geschwindigkeiten gemessen werden, in dem BS ruhen in welchem sich sowohl Fluss als auch Schwimmer bewegen. Komm einfach wieder, wenn du das Problem verstanden hast. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Mikesch » Mi 20. Nov 2019, 18:19

Sciencewoken hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Bla bla bla
Das hat nichts mit zueinander bewegten Uhren zu tun, weil die Uhren, mit denen die Geschwindigkeiten gemessen werden, in dem BS ruhen in welchem sich sowohl Fluss als auch Schwimmer bewegen. Komm einfach wieder, wenn du das Problem verstanden hast. :lol:
:D
Null-Checker Hartmut hat doch Sinn für Humor.
:mrgreen:
Mikesch
 
Beiträge: 6642
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Ernst » Do 21. Nov 2019, 13:31

Sciencewoken hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Bla bla bla
Das hat nichts mit zueinander bewegten Uhren zu tun, weil die Uhren, mit denen die Geschwindigkeiten gemessen werden, in dem BS ruhen in welchem sich sowohl Fluss als auch Schwimmer bewegen. Komm einfach wieder, wenn du das Problem verstanden hast. :lol:

Hast du nicht verstanden. Fluß und Schwimmer sind im BS bewegt. Die Stoppuhren ruhen in diesem System. Sie sind auch nur ein Psynonym für Zeit, Uhren werden gar nicht benötigt.
Es zeigt sich, daß dein ganzes Uhrengedöns darauf hinausläuft, den klassischen Fall zweier in einem Medium senkrecht zueinander bewegter Objekte darzustellen. Die Einzelgeschwindigkeiten beider Objekte als deren Relativgeschwindigkeit zueinander anzusehen, ist Nonsense.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Sciencewoken » Do 21. Nov 2019, 13:45

Ernst hat geschrieben:Hast du nicht verstanden. Fluß und Schwimmer sind im BS bewegt. Die Stoppuhren ruhen in diesem System.
Ach nee... was hatte ich denn geschrieben? Es geht aber um zueinander bewegte Uhren, die untereinander nicht synchronisiert sind. Aber wenn du meinst, ich hätte etwas nicht verstanden, dann meine das eben - es ist nur deine Meinung.
Wie oft du die Geschwindigkeit in nur einem BS misst, ist ganz allein deine Sache und beweist überhaupt nichts.
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Ernst » Do 21. Nov 2019, 17:37

Sciencewoken hat geschrieben: Es geht aber um zueinander bewegte Uhren, die untereinander nicht synchronisiert sind. .

Das denkst du nur. Der Gehalt deiner These ist einfach die der Schwimmer.

Screenshot_20191121-145214_Grapholite Vector Art Studio.jpg
Screenshot_20191121-145214_Grapholite Vector Art Studio.jpg (21.95 KiB) 1889-mal betrachtet


v - Strömungsgeschwindigkeit
c - Geschwindigkeit des Schwimmers relativ zum Wasser
ts - Zeit des quer Schwimmenden zur Überquerung
tp - Zeit des parallel Schwimmenden für Hin- und Rückweg
w_p - Durchschnittliche Geschwindigkeit des parallelen Schwimmers
w_s - Durchschnttliche Geschwindigkeit des Querschwimmers














Die Partner deiner "Geschwindigkeitstransformation" bewegen sich im Medium (auch Äther), und zwar senkrecht zueinander. Ihre Einzelgeschwindigkeiten sind aber nicht die Relativgeschwindigkeit.
Du kannst das wieder zu Uhren machen; ist ja dein Lieblingswerkzeug. Die Schwimmer schwimmen ihre Strecken immer wieder erneut und schon hast du deinen Schwimmeruhrentakt, der aber mit der Normalzeit nix zu tun hat.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Sogenannte Lorentztransformation

Beitragvon Sciencewoken » Do 21. Nov 2019, 17:47

Ernst hat geschrieben:Das denkst du nur.
Dann schlage ich vor, du denkst, was du willst und ich denke, was ich will. Ich muss mich jedenfalls nicht mit Genies unterhalten, die nicht mal den Kern um den es geht erfassen.
Sciencewoken
 
Beiträge: 7605
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste