Seite 130 von 132

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 04:53
von McMurdo
Mikesch hat geschrieben:Zumindest zeigt es schon mal, wie die Lösung des Zwillingsparadoxons grundsätzlich funktioniert.
Um allerdings das Gesamtergebnis vorherzusagen, ist der gravitatorische Anteil nicht zu vernachlässigen.
Auch muss man noch den Sagnac-Effekt berücksichtigen. Erst alle drei Anteile ergeben die richtigen Werte.
Oder man nimmt gleich die Feldformel.

Richtig, nur [Kurt, Ernst, Science], (Namen beliebig austauschbar :mrgreen: ) glauben ja man könne damit nicht die SRT belegen, weil ja eben noch andere Effekte auch zum Gesamtergebnis beitragen, was natürlich Unsinn ist wie gezeigt,

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 07:12
von Lagrange
DerGeisteskranke hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Miaauuu

Muuuhhhh

Grenau :lol: :lol: :lol:

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 15:26
von Sciencewoken
McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Zumindest zeigt es schon mal, wie die Lösung des Zwillingsparadoxons grundsätzlich funktioniert.
Um allerdings das Gesamtergebnis vorherzusagen, ist der gravitatorische Anteil nicht zu vernachlässigen.
Auch muss man noch den Sagnac-Effekt berücksichtigen. Erst alle drei Anteile ergeben die richtigen Werte.
Oder man nimmt gleich die Feldformel.

Richtig, nur [Kurt, Ernst, Science], (Namen beliebig austauschbar :mrgreen: ) glauben ja man könne damit nicht die SRT belegen, weil ja eben noch andere Effekte auch zum Gesamtergebnis beitragen, was natürlich Unsinn ist wie gezeigt,

Das glauben wir nicht nur, das wissen wir. Die SRT ist nämlich stets symmetrisch und in euren "Beweisen" dafür wird diese Symmetrie stets gebrochen. Ihr habt weder Beweise für diese Symmetrie noch Beweise für wechselseitig langsamer gehende Uhren. Ihr glaubt nur, ihr hättet welche. :lol:

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 15:57
von Lagrange
Sciencewoken hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Muuhhh

...Ihr habt weder Beweise für diese Symmetrie noch Beweise für wechselseitig langsamer gehende Uhren. Ihr glaubt nur, ihr hättet welche. :lol:

Nicht nur Uhren, auch 2 Stäbe müssen jeweils wechselseitig kürzer sein. Idiotischer geht es nicht! :lol:

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 16:26
von Sciencewoken
Lagrange hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Muuhhh

...Ihr habt weder Beweise für diese Symmetrie noch Beweise für wechselseitig langsamer gehende Uhren. Ihr glaubt nur, ihr hättet welche. :lol:

Nicht nur Uhren, auch 2 Stäbe müssen jeweils wechselseitig kürzer sein. Idiotischer geht es nicht! :lol:

Diesen Umstand halte ich noch nicht mal mehr für erwähnenswert, weil sich Relativisten in diesem Punkt ja nicht mal einig sind, ob die LK nur scheinbar oder doch tatsächlich materiell sein soll. Gegenüber Kritikern zählt nur Hauptsache Längenkontraktion. Die, die tatsächliche LK vertreten, können sich stets damit rausreden, dass materielle Maßstäbe ja mitkontrahieren, die frage ist dann allerdings wann sie kontrahieren sollen - siehe mein Beispiel mit dem Rollmaßband. :lol:
Als Vertreter der RT wäre es mir persönlich recht peinlich, wenn die Theorie, die ich vertrete intern solche Diskrepanzen aufweist.

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 16:39
von Ernst
:lol:
Mikesch hat geschrieben:
Selbstverständlich leben die Myonen so lange, wie im Erdsystem gemessen wird, nämlich 50µs.
Selbstverständlich ist die Strecke so lange, wie im Erdsystem gemessen wird, nämlich 10km.

Selbstverständlich leben die Myonen so lange, wie im Flugsystem gemessen wird, nämlich 2,2µs.
Selbstverständlich ist die Strecke so lange, wie im Flugsystem gemessen wird, nämlich 650m.

Welche Strecke legen die die Flugmyonen denn im Flugsystem zurück? :lol:
.
.

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 16:47
von Mikesch
Ernst hat geschrieben::lol:
Mikesch hat geschrieben:
Selbstverständlich leben die Myonen so lange, wie im Erdsystem gemessen wird, nämlich 50µs.
Selbstverständlich ist die Strecke so lange, wie im Erdsystem gemessen wird, nämlich 10km.

Selbstverständlich leben die Myonen so lange, wie im Flugsystem gemessen wird, nämlich 2,2µs.
Selbstverständlich ist die Strecke so lange, wie im Flugsystem gemessen wird, nämlich 650m.

Welche Strecke legen die die Flugmyonen denn im Flugsystem zurück? :lol:
.
.
0m, was denn sonst?
Merkwürdige Frage.

Es übrigens die Erde, die 650m näherkommt. Aber das würdest du ja wissen, nicht?

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 17:09
von Lagrange
Sciencewoken hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:...Ihr habt weder Beweise für diese Symmetrie noch Beweise für wechselseitig langsamer gehende Uhren. Ihr glaubt nur, ihr hättet welche. :lol:

Nicht nur Uhren, auch 2 Stäbe müssen jeweils wechselseitig kürzer sein. Idiotischer geht es nicht! :lol:

Diesen Umstand halte ich noch nicht mal mehr für erwähnenswert, weil sich Relativisten in diesem Punkt ja nicht mal einig sind, ob die LK nur scheinbar oder doch tatsächlich materiell sein soll.

Physik interessiert sich nicht für Halluzinationen sondern nur für reale Effekte.

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 17:10
von Lagrange
Mikesch hat geschrieben:Es übrigens die Erde, die 650m näherkommt. Aber das würdest du ja wissen, nicht?

15 km ist etwas mehr als 650m MikDepp. :lol:

Re: 100 Autoren gegen Einstein

BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2019, 17:23
von Dino
Ernst hat geschrieben:Welche Strecke legen die die Flugmyonen denn im Flugsystem zurück? :lol:

An dieser Frage sieht man schön, dass RT-Kritiker nicht einmal das Galileische Relativitätsprinzip verstanden haben.