100 Autoren gegen Einstein

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 14:38

Mikesch hat geschrieben:Keine Ahnung, woher die knapp 60ns herkommen. Jedenfalls nicht aus der SRT und der QM.
Das hat du korrekt erkannt. 50,06µs/28,9²=0,05979µs=59,79ns. 28,9 ist einerseits der Lorentz-Faktor der Relativgeschwindigkeit und andererseits das Verhältnis der Lebensdauern. Und ob nun statistisch erfasst oder theoretisch berechnet, die Erd-Myonen leben um diesen Faktor länger und das unabhängig davon, ob sie zu den Atmo-Myonen bewegt sind oder nicht.

Ich bestätige deine Aussage nicht, denn nach meiner Aussage sterben die Erd-Myonen aus Sicht der Atmo-Myonen nach 59,79ns also 28,9 mal früher als die Atmo-Myonen selber. Du hingegen hast aber Rudi Knoths Aussage bestätigt, wodurch nun vollkommen klar ist, dass lt. SRT die Erd-Myonen aus Sicht der Atmo-Myonen um den Faktor 28,9 länger leben, als die Atmo-Myonen selber, was aber eindeutig die Kausalkette verletzt.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 14:46

Mikesch hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Meinst du, dass hier bedingungslos das Galileische RP gilt?
Natürlich nicht. Es gilt nur in der Mechanik. blablabla Miauu
Erstens warst du nicht gefragt, zweitens ist der Myonenzerfall ein mechanischer Vorgang. Drittens ist die Kausalkette wann welche Myonen zerfallen - die Erd-Myonen auf jeden Fall vor den Atmo-Myonen - gerade wegen dieser Kausalkette sehrwohl ein absoluter Vorgang, viertens gibt es eine weitaus bessere und zwar quantenmechanische Erklärung außer simple Zeitdilatation, warum gerade die Atmo-Myonen länger leben und zwar auch dann noch, wenn man die Atmo-Myonen als ruhend betrachtet und letztendlich fünftens bist du es, der hier echte Probleme hat und zwar unabhängig davon. ob du das einsiehst oder nicht. Ich habe mich im Gegensatz zu euch Möchtegern-Relativisten nicht ein einziges mal verhaspelt und muss mir auch keine solchen Ausflüchte, wie ihr, einfallen lassen. Wie eine Wand steht meine Argumentationskette gegen eure, womit meine Argumentationskette etwa ebenso stabil ist, wie die Kausalkette des Myonenexperiments! :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 14:57

Sciencewoken hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Keine Ahnung, woher die knapp 60ns herkommen. Jedenfalls nicht aus der SRT und der QM.
Das hat du korrekt erkannt. 50,06µs/28,9²=0,05979µs=59,79ns.
Es gibt keine Begründung für das Quadrieren des Lorentzfaktors. Es ist einfach nur ausgedacht ohne realistischen Bezug.
Sciencewoken hat geschrieben:28,9 ist einerseits der Lorentz-Faktor der Relativgeschwindigkeit und andererseits das Verhältnis der Lebensdauern. Und ob nun statistisch erfasst oder theoretisch berechnet, die Erd-Myonen leben um diesen Faktor länger
Das selbe gilt auch für das Längenverhältnis.
Sciencewoken hat geschrieben:und das unabhängig davon, ob sie zu den Atmo-Myonen bewegt sind oder nicht.
Das genau nicht. Das ist Quatsch und du widersprichst dir selber.
Sciencewoken hat geschrieben:Ich bestätige deine Aussage nicht, denn nach meiner Aussage sterben die Erd-Myonen aus Sicht der Atmo-Myonen nach 59,79ns
Nein. 60ns ist deine Fantasieangabe. Sie sterben nach 50µs und damit später, als die Atmo-Myonen
Sciencewoken hat geschrieben: also 28,9 mal früher als die Atmo-Myonen selber. Du hingegen hast aber Rudi Knoths Aussage bestätigt, wodurch nun vollkommen klar ist, dass lt. SRT die Erd-Myonen aus Sicht der Atmo-Myonen um den Faktor 28,9 länger leben, als die Atmo-Myonen selber, was aber eindeutig die Kausalkette verletzt.
Ich bestätige ausdrücklich Rudis Aussage und widerpreche deiner Interpretation.
Außerdem hast du nicht gezeigt, daß dort eine Kausalkette verletzt wurde. Wenn ich Zeit und Lust habe, zeige ich dir das anhand eines Minkowski-Diagramms. Sonst versuche es selber. Du wirst sehen, dass du unrecht hast.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 14:59

Mikesch hat geschrieben:Es gibt keine Begründung für das Quadrieren des Lorentzfaktors.
Die Kausalkette ist der Grund! Längen- oder Geschwindigkeitstransformationen sind irrelevant, wichtig ist die Kausalkette. Und nein, ich widerspreche mir nicht, du aber widersprichst dir, denn lt. SRT leben aus Sicht der Erd-Myonen immernoch länger als die Atmo-Myonen also umgedreht zur Kausalkette aus Sicht der Erde und trotzdem sagst du, dass die Kausalkette nicht verletzt wird.
Mikesch hat geschrieben:60ns ist deine Fantasieangabe. Sie sterben nach 50µs und damit später, als die Atmo-Myonen

Die echten Probleme hast also definitiv du! Du verstehst rein gar nichts von dem, was hier besprochen wird. Das brauchst du mir nicht mal mehr anhand von Minkowski-Diagrammen zeigen. q.e.d.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 16:10

Sciencewoken hat geschrieben:Die Kausalkette ist der Grund! Längen- oder Geschwindigkeitstransformationen sind irrelevant,
Das ist falsch und deine Privatmeinung. Die Geschwindigkeit wird nicht transformiert, die Länge schon.
Sciencewoken hat geschrieben:Und nein, ich widerspreche mir nicht, du aber widersprichst dir, denn lt. SRT leben aus Sicht der Erd-Myonen immernoch länger als die Atmo-Myonen
Der Satz ist unvollständig. Bitte nochmal nachdenken, was du aussagen wolltest. Was lebt länger? Aus welcher Sicht?
Sciencewoken hat geschrieben:also umgedreht zur Kausalkette aus Sicht der Erde und trotzdem sagst du, dass die Kausalkette nicht verletzt wird.
Reine Behauptung, die zudem falsch ist. Nachweis fehlt.
Sciencewoken hat geschrieben:Die echten Probleme hast also definitiv du! Du verstehst rein gar nichts von dem, was hier besprochen wird. Das brauchst du mir nicht mal mehr anhand von Minkowski-Diagrammen zeigen. q.e.d.
Noch nicht begriffen, daß du der Einzige bist, der diesen Quatsch verbreitet?
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 16:21

Sciencewoken hat geschrieben:Erstens warst du nicht gefragt, zweitens ist der Myonenzerfall ein mechanischer Vorgang.
Erstens hast du hier nichts zu bestimmen und zu zweitens ist deine Aussage hier im Kontext irrelevant.
Sciencewoken hat geschrieben:Drittens ist die Kausalkette wann welche Myonen zerfallen - die Erd-Myonen auf jeden Fall vor den Atmo-Myonen - gerade wegen dieser Kausalkette sehrwohl ein absoluter Vorgang,
Die Aussage ist falsch und auch nur eine Schutzbehauptung.
Sciencewoken hat geschrieben: viertens gibt es eine weitaus bessere und zwar quantenmechanische Erklärung außer simple Zeitdilatation, warum gerade die Atmo-Myonen länger leben und zwar auch dann noch, wenn man die Atmo-Myonen als ruhend betrachtet
Was für ein Quatsch. Lass mal deine Begründung hören.
Sciencewoken hat geschrieben: und letztendlich fünftens bist du es, der hier echte Probleme hat und zwar unabhängig davon. ob du das einsiehst oder nicht.
Deine Dummheit ist doch nicht mein Problem
Sciencewoken hat geschrieben: Ich habe mich im Gegensatz zu euch Möchtegern-Relativisten nicht ein einziges mal verhaspelt und muss mir auch keine solchen Ausflüchte, wie ihr, einfallen lassen. Wie eine Wand steht meine Argumentationskette gegen eure, womit meine Argumentationskette etwa ebenso stabil ist, wie die Kausalkette des Myonenexperiments! :lol:
Na ja, man kennt solche verbohrten Holzköpfe wie dich, die nicht in der Lage sind, aus ihrem Wagenburgdenken herauszukommen und sich weigern die Realität zur Kenntnis zu nehmen.
Deine Argumentationskette ist löcheriger als ein Schweizer Käse und an Dämlichkeit kaum zu überbieten.

PoC:
Prognostiziere einmal eine Messung mit deinen Methoden. Oder versuche sie wenigstens nachzuvollziehen, wenn du schon zu einer Prognose nicht in der Lage bist.

Wenn du das kannst, hast du Recht gehabt, bis dahin bist du ein bekannter Querulant und Spinner.

Das ist die Wahrheit.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 16:54

Mikesch hat geschrieben:Die Geschwindigkeit wird nicht transformiert, die Länge schon.
Ändert gar nichts daran, dass beide Transformationen irrelevant sind, weil es nur um die ZD geht.
Mikesch hat geschrieben:Der Satz ist unvollständig. Bitte nochmal nachdenken, was du aussagen wolltest. Was lebt länger? Aus welcher Sicht?
Der Satz war nicht unvollständig, weil die Sicht egal ist. Fakt ist, dass die Atmo-Myonen egal von wo aud betrachtet, länger leben als die Erd-Myonen. Du weißt hoffentlich was eine Kausalkette ist, aber das darf man ganz offenkundig bezweifeln.
Mikesch hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:also umgedreht zur Kausalkette aus Sicht der Erde und trotzdem sagst du, dass die Kausalkette nicht verletzt wird.
Reine Behauptung, die zudem falsch ist. Nachweis fehlt.
Das hättest du wohl gerne! :lol:
Deine Behauptung, dass die Kausalkette nicht gebrochen wird, steht hier:
viewtopic.php?f=6&t=927&start=1240&p=161839&view=show#p161839
und deine Behauptung, dass aus Sicht der Atmo-Myonen die Erd-Myonen länger leben, steht hier:
viewtopic.php?f=6&t=927&start=1250&p=161849&view=show#p161849

Ich kann nichts dafür, dass du offenkundig genauso dumm bist, wie du dich hier zeigst. Erstens muss man Fakten nicht bestimmen und zweitens sind Fakten zu keiner Zeit irrelevant. Drittens ist meine Behauptung ganz sicher nicht nur eine Schutzbehauptung, sondern einer jener Fakten, die ganz sicher nicht irrelevant sind. Fünftens meine Begründung kennst du, nur willst du vermutlich nach wie vor nichts davon wissen und das ist sechstens immer noch nur dein Problem. Siebtens solltest du begreifen, das ihr Möchtegern-Relativisten hier ständig hirnlosen Sch... verbreitet.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 18. Dez 2019, 18:30

Sciencewoken hat geschrieben:Das hättest du wohl gerne! :lol:
Deine Behauptung, dass die Kausalkette nicht gebrochen wird, steht hier:
viewtopic.php?f=6&t=927&start=1240&p=161839&view=show#p161839
und deine Behauptung, dass aus Sicht der Atmo-Myonen die Erd-Myonen länger leben, steht hier:
viewtopic.php?f=6&t=927&start=1250&p=161849&view=show#p161849

Ist ja auch korrekt was Mikesch schreibt. Also alles sauber auf der Seite.

Erstens muss man Fakten nicht bestimmen und zweitens sind Fakten zu keiner Zeit irrelevant.

Wie kommst dann an dem Fakt vorbei das die RT den Ausgang des H&K Experiments exakt vorhersagt?
Wie kommst du an dem Fakt vorbei das Myonen, die ja nach 2,2 Mikrosekunden zerfallen die Erdatmosphäre durchqueren?
Nur indem du vor den Fakten die Augen verschliesst und die 3 Affen machst.
Warum sind Kritiker eigentlich so Faktophob eingestellt?
McMurdo
 
Beiträge: 8431
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 18:31

Sciencewoken hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Die Geschwindigkeit wird nicht transformiert, die Länge schon.
Ändert gar nichts daran, dass beide Transformationen irrelevant sind, weil es nur um die ZD geht.
Mikesch hat geschrieben:Der Satz ist unvollständig. Bitte nochmal nachdenken, was du aussagen wolltest. Was lebt länger? Aus welcher Sicht?
Der Satz war nicht unvollständig, weil die Sicht egal ist. Fakt ist, dass die Atmo-Myonen egal von wo aud betrachtet, länger leben als die Erd-Myonen. Du weißt hoffentlich was eine Kausalkette ist, aber das darf man ganz offenkundig bezweifeln.
Mikesch hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:also umgedreht zur Kausalkette aus Sicht der Erde und trotzdem sagst du, dass die Kausalkette nicht verletzt wird.
Reine Behauptung, die zudem falsch ist. Nachweis fehlt.
Das hättest du wohl gerne! :lol:
Deine Behauptung, dass die Kausalkette nicht gebrochen wird, steht hier:
http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.p ... ow#p161839
und deine Behauptung, dass aus Sicht der Atmo-Myonen die Erd-Myonen länger leben, steht hier:
http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.p ... ow#p161849

Ich kann nichts dafür, dass du offenkundig genauso dumm bist, wie du dich hier zeigst. Erstens muss man Fakten nicht bestimmen und zweitens sind Fakten zu keiner Zeit irrelevant. Drittens ist meine Behauptung ganz sicher nicht nur eine Schutzbehauptung, sondern einer jener Fakten, die ganz sicher nicht irrelevant sind. Fünftens meine Begründung kennst du, nur willst du vermutlich nach wie vor nichts davon wissen und das ist sechstens immer noch nur dein Problem. Siebtens solltest du begreifen, das ihr Möchtegern-Relativisten hier ständig hirnlosen Sch... verbreitet.
Alles nur dummes Zeugs. Nichts von Bedeutung. Lohnt nicht, darauf einzugehen. Alle Statements vom Hartmut sind widerlegt und in der Mülltonne entsorgt.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 18:39

McMurdo hat geschrieben:Warum sind Kritiker eigentlich so Faktophob eingestellt?
DAS frage ich mich auch manchmal.
Wahrscheinlich zerstört es zu nachhaltig ihr geordnetes Weltbild und sie haben Angst vor der Realität.

Oder sind einfach dumm wie Brot. Letzteres kann man ja an Hartmut und Lagrange bspw. gut beobachten. Sie verstehen einiges einfach nicht. Passt zu ihrer ganzen Einstellung möglichst einfache Lösungen zu bevorzugen und ganz besonders dünne Bretter zu bohren.

Da muss man in ganz einfacher Sprache mit ihnen kommunizieren. Und selbst das klappt ja nicht.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste

cron