100 Autoren gegen Einstein

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Lagrange » Mi 18. Dez 2019, 19:34

Mikesch hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Ich bin absolut dumm...muuhhh

Ich auch...miaauuu.

:lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 18. Dez 2019, 19:34

Sciencewoken hat geschrieben:Fakt: Ohne das die Flugzeuguhren bei H&K durch die geringere Gravitation oben schneller liefen, hätte man von der translativen ZD so gut wie gar nichts gemerkt.

Natürlich hat man das, scheint's du kennst die Ergebnisse gar nicht.
Einmal sind ca . 180 ns und in die andere Richtung ca. 90ns vorhergesagt worden und das würde auch um Experiment bestätigt.
Offensichtlich ignorierst du die Fakten doch, warum?
McMurdo
 
Beiträge: 8439
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 19:34

Mikesch hat geschrieben:Da geifert er wieder.
Da stammelt er wieder. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 19:40

McMurdo hat geschrieben:Natürlich hat man das, scheint's du kennst die Ergebnisse gar nicht.
Einmal sind ca . 180 ns und in die andere Richtung ca. 90ns vorhergesagt worden und das würde auch um Experiment bestätigt.
Offensichtlich ignorierst du die Fakten doch, warum?
Und wie hoch wären die Zeiten, wenn man die Gravitation heraus rechnet? :lol:
Ach verdammt, das kann man ja nicht nachweisen, weil man die Gravitation so bedingungslos gut abschalten kann. :lol:
Zuletzt geändert von Sciencewoken am Mi 18. Dez 2019, 19:45, insgesamt 2-mal geändert.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Lagrange » Mi 18. Dez 2019, 19:40

McMurdo hat geschrieben:Offensichtlich bin ich absolut dumm! Muuhhh...

Klar. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 19:43

McMurdo hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Gar nicht. Muss ich auch gar nicht, weil Theorie und Formel zwei verschiedene Dinge sind. Und wohlgemerkt: Die RT sagt den Ausgang des H&K-Experiments voraus, die SRT oder die ART alleine reichen nicht aus.

Den gravitativen Anteil kann man vernachlässigen, denn der ist ja in beide Richtungen recht identisch. Erst der Anteil der Geschwindigkeit führt zu den deutlichen Abweichungen, je nach dem ob man in Ost oder West Richtung fliegt.
Zumindest zeigt es schon mal, wie die Lösung des Zwillingsparadoxons grundsätzlich funktioniert.
Um allerdings das Gesamtergebnis vorherzusagen, ist der gravitatorische Anteil nicht zu vernachlässigen.
Auch muss man noch den Sagnac-Effekt berücksichtigen. Erst alle drei Anteile ergeben die richtigen Werte.
Oder man nimmt gleich die Feldformel.
Nicht desto trotz ist Hartmuts Anmerkung natürlich sinnbefreit, wie man es von ihm halt so kennt.
Hat er das eigentlich von Kurt abgeschaut?
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Lagrange » Mi 18. Dez 2019, 19:44

Mikesch hat geschrieben:Miaauuu...

:lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 19:46

McMurdo hat geschrieben:
Sciencewoken hat geschrieben:Fakt: Ohne das die Flugzeuguhren bei H&K durch die geringere Gravitation oben schneller liefen, hätte man von der translativen ZD so gut wie gar nichts gemerkt.

Natürlich hat man das, scheint's du kennst die Ergebnisse gar nicht.
Einmal sind ca . 180 ns und in die andere Richtung ca. 90ns vorhergesagt worden und das würde auch um Experiment bestätigt.
Offensichtlich ignorierst du die Fakten doch, warum?

Das ist seine Kernkompetenz. Dass er hier eine praktische Vorführung des Zwillingsparadoxons hat, merkt er nicht einmal. Ist auch viel zu anspruchsvoll für ihn.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 19:46

Sciencewoken hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Natürlich hat man das, scheint's du kennst die Ergebnisse gar nicht.
Einmal sind ca . 180 ns und in die andere Richtung ca. 90ns vorhergesagt worden und das würde auch um Experiment bestätigt.
Offensichtlich ignorierst du die Fakten doch, warum?
Und wie hoch wären die Zeiten, wenn man die Gravitation heraus rechnet? :lol:
Ach verdammt, das kann man ja nicht nachweisen, weil man die Gravitation so bedingungslos gut abschalten kann. :lol:
???
Steht doch da in einem der vorherigen Beiträge.
Zuletzt geändert von Mikesch am Mi 18. Dez 2019, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Lagrange » Mi 18. Dez 2019, 19:47

Mikesch hat geschrieben:Miaauuu...

Miaauuu :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste