100 Autoren gegen Einstein

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 18:47

McMurdo hat geschrieben:Wie kommst dann an dem Fakt vorbei das die RT den Ausgang des H&K Experiments exakt vorhersagt?
Gar nicht. Muss ich auch gar nicht, weil Theorie und Formel zwei verschiedene Dinge sind. Und wohlgemerkt: Die RT sagt den Ausgang des H&K-Experiments voraus, die SRT oder die ART alleine reichen nicht aus.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 18. Dez 2019, 18:47

Mikesch hat geschrieben:Da muss man in ganz einfacher Sprache mit ihnen kommunizieren. Und selbst das klappt ja nicht.

Leider wahr. Die würden auch behaupten das obere Licht der Ampel wäre grün.
McMurdo
 
Beiträge: 8439
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 18:53

Mikesch hat geschrieben:Lohnt nicht, darauf einzugehen. Alle Statements vom Hartmut sind widerlegt und in der Mülltonne entsorgt.
Aber du tust es trotzdem, um den Fakt zu verschleiern, dass euer Möchtegern-Relativisten-Gesülze in der Mülltonne entsorgt wurde und nicht die Fakten, die echte Kritiker euch vorlegen. Und du meinst, es macht Sinn, euer dummdreistes hü und hott, hin und her Geseiere bis zur letzten Patrone zu verteidigen? Naja... so dumm wie ihr im Einzelnen kann einer alleine eigentlich nicht sein. Jeder sieht hier, wie ihr euch euer hirnloses Gesülze schön zu reden, ohne überhaupt auch nur eine einzige Konsequenz daraus zu erfassen. Euch kann man in der Pfeife rauchen, zumindest, wenn man auf Schmerzen steht. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 18:58

McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Da muss man in ganz einfacher Sprache mit ihnen kommunizieren. Und selbst das klappt ja nicht.

Leider wahr. Die würden auch behaupten das obere Licht der Ampel wäre grün.
Na klar... Ihr versteht ja die einfachste Sprache nicht, reißt aber immer wieder euren koddrigen Mäuler auf. Von Kommunikation mit euch kann gar keine Rede sein, denn dazu seid ihr viel zu eingebildet und von eurer euch selbst zugesprochenen Klugheit überzeugt. Der Fachmann nennt solch ein pedantisch retardiertes Verhalten btw. Dunning K.-Effekt (obgleich es eher ein Syndrom ist).
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 18. Dez 2019, 19:18

Sciencewoken hat geschrieben:Gar nicht. Muss ich auch gar nicht, weil Theorie und Formel zwei verschiedene Dinge sind. Und wohlgemerkt: Die RT sagt den Ausgang des H&K-Experiments voraus, die SRT oder die ART alleine reichen nicht aus.

Den gravitativen Anteil kann man vernachlässigen, denn der ist ja in beide Richtungen recht identisch. Erst der Anteil der Geschwindigkeit führt zu den deutlichen Abweichungen, je nach dem ob man in Ost oder West Richtung fliegt.
McMurdo
 
Beiträge: 8439
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 19:25

McMurdo hat geschrieben:Den gravitativen Anteil kann man vernachlässigen...
Jajaja... gerade den gravitativen Anteil kann man vernachlässigen, weil soooo unheimlich viele Flugzeuge auf der Erde schon seit der Steinzeit mit relativistischen Geschwindigkeiten fliegen. Du bist echt nicht mehr zu retten, Junge! :lol:
Fakt: Ohne das die Flugzeuguhren bei H&K durch die geringere Gravitation oben schneller liefen, hätte man von der translativen ZD so gut wie gar nichts gemerkt.
Zuletzt geändert von Sciencewoken am Mi 18. Dez 2019, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 19:28

Sciencewoken hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Wie kommst dann an dem Fakt vorbei das die RT den Ausgang des H&K Experiments exakt vorhersagt?
Gar nicht. Muss ich auch gar nicht, weil Theorie und Formel zwei verschiedene Dinge sind. Und wohlgemerkt: Die RT sagt den Ausgang des H&K-Experiments voraus, die SRT oder die ART alleine reichen nicht aus.
Schau' mal her. Hartmut versucht gar nicht erst vorzugaukeln, dass er keine Ahnung hat.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Mikesch » Mi 18. Dez 2019, 19:30

Sciencewoken hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Lohnt nicht, darauf einzugehen. Alle Statements vom Hartmut sind widerlegt und in der Mülltonne entsorgt.
Aber du tust es trotzdem, um den Fakt zu verschleiern, dass euer Möchtegern-Relativisten-Gesülze in der Mülltonne entsorgt wurde und nicht die Fakten, die echte Kritiker euch vorlegen. Und du meinst, es macht Sinn, euer dummdreistes hü und hott, hin und her Geseiere bis zur letzten Patrone zu verteidigen? Naja... so dumm wie ihr im Einzelnen kann einer alleine eigentlich nicht sein. Jeder sieht hier, wie ihr euch euer hirnloses Gesülze schön zu reden, ohne überhaupt auch nur eine einzige Konsequenz daraus zu erfassen. Euch kann man in der Pfeife rauchen, zumindest, wenn man auf Schmerzen steht. :lol:

Da geifert er wieder.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Lagrange » Mi 18. Dez 2019, 19:32

Mikesch hat geschrieben:Miaauuu...

kannst du noch was? :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13674
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: 100 Autoren gegen Einstein

Beitragvon Sciencewoken » Mi 18. Dez 2019, 19:33

Mikesch hat geschrieben:Schau' mal her. Hartmut versucht gar nicht erst vorzugaukeln, dass er keine Ahnung hat.
Schaut mal her! MikDepp versucht schon wieder vorzugaukeln, dass er Ahnung hat. :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 8701
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste