Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Mi 9. Okt 2019, 08:50

Bild

Zwei Blitze schlagen gleichzeitig bei A/A' und B/B' ein.
Beide Lichtsignale treffen sich weder in der Mitte von AB noch in der Mitte von A'B'.
Gleichzeitig werden 2 Schallsignale emittiert die sich genau in der Mitte von AB (also bei M) treffen.
Die Luft ruht im System S (A-M-B).
Die Lichtgeschwindigkeit ist nach Maxwell konstant relativ zum luminiferous Medium.

Was kann man daraus schließen?
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Kurt » Mi 9. Okt 2019, 10:59

Lagrange hat geschrieben:Bild

Zwei Blitze schlagen gleichzeitig bei A/A' und B/B' ein.
Beide Lichtsignale treffen sich weder in der Mitte von AB noch in der Mitte von A'B'.
Gleichzeitig werden 2 Schallsignale emittiert die sich genau in der Mitte von AB (also bei M) treffen.
Die Luft ruht im System S (A-M-B).
Die Lichtgeschwindigkeit ist nach Maxwell konstant relativ zum luminiferous Medium.

Was kann man daraus schließen?


"im fahrendem Zuge".

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14459
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Mi 9. Okt 2019, 11:03

Genau. Und hier ist noch Sagnac-Effekt "draußen".
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon McMurdo » Mi 9. Okt 2019, 12:09

Lagrange hat geschrieben:Bild

Zwei Blitze schlagen gleichzeitig bei A/A' und B/B' ein.
Beide Lichtsignale treffen sich weder in der Mitte von AB noch in der Mitte von A'B'.
Gleichzeitig werden 2 Schallsignale emittiert die sich genau in der Mitte von AB (also bei M) treffen.
Die Luft ruht im System S (A-M-B).
Die Lichtgeschwindigkeit ist nach Maxwell konstant relativ zum luminiferous Medium.

Was kann man daraus schließen?

Das M nicht in der Mitte von A und B liegt. Würde M in der Mitte liegen würden beide Lichtstrahlen dort gleichzeitig ankommen. So einfach ist das.

Wir schließen also das du keine Ahnung hast, davon aber ziemlich viel.
McMurdo
 
Beiträge: 8280
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Mi 9. Okt 2019, 12:35

McIdiot hat geschrieben:Das M nicht in der Mitte von A und B liegt. ...

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Do 10. Okt 2019, 11:21

Wir können zusätzlich zu Licht noch weitere Signale verwenden um bei der Bestimmung der Gleichzeitigkeit ganz sicher zu gehen.

Dazu nehmen wir Licht im Vakuum und Licht im Lichtleiter (Glasfaser).
Beide Signalpaare müssen sich in dem System, in welchem die Geschwindigkeiten gleich sind, in der Mitte treffen.

Die roten Signale schalten das Licht ein, die blauen aus.
Dateianhänge
lg82a.gif
lg82a.gif (342.44 KiB) 2934-mal betrachtet
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon McMurdo » Do 10. Okt 2019, 11:32

Lagrange hat geschrieben:Beide Signalpaare müssen sich in dem System, in welchem die Geschwindigkeiten gleich sind, in der Mitte treffen.

Eben, das kann ja nur heißen das ich mal wieder Recht hatte. :mrgreen:
Lagrange hat geschrieben:Was kann man daraus schließen?

Das M nicht in der Mitte von A und B liegt. Würde M in der Mitte liegen würden beide Lichtstrahlen dort gleichzeitig ankommen. So einfach ist das.

Wir schließen also das du keine Ahnung hast, davon aber ziemlich viel.
McMurdo
 
Beiträge: 8280
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Do 10. Okt 2019, 11:37

McMurdo hat geschrieben:Das M nicht in der Mitte von A und B liegt. Würde M in der Mitte liegen würden beide Lichtstrahlen dort gleichzeitig ankommen. So einfach ist das.

Wir schließen also das du keine Ahnung hast, davon aber ziemlich viel.

Wir schließen daraus dass du absolut dumm bleibst! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon McMurdo » Do 10. Okt 2019, 11:46

Lagrange hat geschrieben:Wir schließen daraus dass du absolut dumm bleibst! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Mach was du nicht lassen kannst. Tatsache bleibt das ich Recht habe, wieder mal.
McMurdo
 
Beiträge: 8280
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Bestimmung der Gleichzeitigkeit mit Licht

Beitragvon Lagrange » Do 10. Okt 2019, 11:48

Der dümmste User aller Zeiten hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Wir schließen daraus dass du absolut dumm bleibst! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Mach was du nicht lassen kannst. Tatsache bleibt das ich Recht habe, wieder mal.

Nö. Du kannst die Strecken ausmessen McBlöd :lol: :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 12695
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Nächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste