Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Aug 2019, 05:19

fallili hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Erklär mal wieso sich Licht so ausbreitet als sei es an einen Träger gebunden.

Kurt

.

Erklär mal lieber Du wie Du auf diese Schlußfolgerung kommst?

Ja, immer wieder amüsant, da glauben die Kritiker es wäre ein Indiz das man sich nicht auskennt, weil man ihnen ihre falschen Schlussfolgerungen nicht erklärt. :D
McMurdo
 
Beiträge: 6044
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Aug 2019, 06:37

fallili hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Erklär mal wieso sich Licht so ausbreitet als sei es an einen Träger gebunden.

Kurt

.

Erklär mal lieber Du wie Du auf diese Schlußfolgerung kommst?

Das wird so gemessen.
Lagrange
 
Beiträge: 8429
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon Kurt » Mi 28. Aug 2019, 08:00

fallili hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Erklär mal wieso sich Licht so ausbreitet als sei es an einen Träger gebunden.

Kurt

.

Erklär mal lieber Du wie Du auf diese Schlußfolgerung kommst?


Hier eine Erklärung.
Weil es militärisch und zivil genutzt wird und diese Nutzung nur dann möglich ist wenn es sich so verhält wie es sich verhält.
Weil ...

Hast du eine Antwort auf meine Frage?
Erklär mal wieso sich Licht so ausbreitet als sei es an einen Träger gebunden.



Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon Zasada » Mi 28. Aug 2019, 08:49

Licht breitet sich im Vakuum in allen Inertialsystemen mit der gleichen Geschwindigkeit "egalwas" aus. Diese konstante Geschwindigkeit ist unabhängig von der Geschwindigkeit der Lichtquelle oder des Beobachters.

Eine (absolute) Konstanz lässt sich an nichts festmachen. Kein Bezugssystem ist absolut.
Absolut sind auch nicht "sämtliche" Bezugssysteme.
Es gibt keine absolute Geschwindigkeit, mit der sich sämtliche Autos gegen die Erde bewegen...
KATEGORIENFEHLER.

Konstanz der Schallgeschwindigkeit ist die Ursache, warum es Dopplereffekte auftreten.
Konstanz der Lichtgeschwindigkeit ist die Ursache für Rot- und Blauverschiebung im Lichtspektrum relativ bewegter Objekte.
Diese Konstanz der LG ist nicht im Sinne der SRT.
Im Sinne der SRT ist nämlich, dass der Wert der LG in einem isomorphen und nicht dispersiven Medium (Vakuum) in allen Bezugssystemen, unabhängig von ihrem Bewegungszustand und vom Bewegungszustand der Lichtquelle, denselben Wert hat (keine Verschiebungen).

Die Einsteinsche Auffassung des Begriffes der Konstanz ist das Problem.
Zasada
 
Beiträge: 5234
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Aug 2019, 11:33

Zasada hat geschrieben:
Die Einsteinsche Auffassung des Begriffes der Konstanz ist das Problem.

Ja, für dich scheint das tatsächlich ein Problem zu sein. Für alle Wissenschaftler und Ingenieure die sich damit beschäftigen ist das kein Problem.
McMurdo
 
Beiträge: 6044
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon JGC » Mi 28. Aug 2019, 12:38

Daniel K. hat geschrieben:
JGC hat geschrieben:
Hi ... ... ...

Sollte wohl besser ein high werden, du schreibt wieder aus der Friede, Freude, Eierkuchen Perspektive und verwechselst Esoterik mit Physik. Und Physik sucht nicht nach dem Grund der Existenz, Physik erklärt wie und nicht warum, ein Beispiel, wie funktioniert der Vulkan und nicht, warum existiert er dort.


Tja, lieber Daniel..

Das WARUM sollte aber der ENTSCHEIDENDE Punkt sein..

Warum FUNKTIONIERT denn die Physik? Denk mal drüber nach...
JGC
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 17. Jun 2010, 17:56

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon JGC » Mi 28. Aug 2019, 12:42

krona hat geschrieben:
JGC hat geschrieben:BT, Quantenwasser, Siliziumkristall, Ur-Material
laufen ALLE Dinge ab, welche die gesamten Naturwissenschaften beobachten können und beschreiben.
Leider nein.
Man hätte es gemessen, weil es in irgendeiner Weise hätte wechselwirken müssen. Tut es aber nicht. Also ist es als Erklärung für physikalische Vorgänge nicht nötig und überflüssig.

LG
L.



Zu viel "Occams" gelesen? Wie kann ein Bildpixel auf einer Mattscheibe mit dem Gerät wechselwirken, der es ERZEUGT?
JGC
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 17. Jun 2010, 17:56

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon JGC » Mi 28. Aug 2019, 12:49

Zasada hat geschrieben:Licht breitet sich im Vakuum in allen Inertialsystemen mit der gleichen Geschwindigkeit "egalwas" aus. Diese konstante Geschwindigkeit ist unabhängig von der Geschwindigkeit der Lichtquelle oder des Beobachters.

Eine (absolute) Konstanz lässt sich an nichts festmachen. Kein Bezugssystem ist absolut.
Absolut sind auch nicht "sämtliche" Bezugssysteme.
Es gibt keine absolute Geschwindigkeit, mit der sich sämtliche Autos gegen die Erde bewegen...
KATEGORIENFEHLER.

Konstanz der Schallgeschwindigkeit ist die Ursache, warum es Dopplereffekte auftreten.
Konstanz der Lichtgeschwindigkeit ist die Ursache für Rot- und Blauverschiebung im Lichtspektrum relativ bewegter Objekte.
Diese Konstanz der LG ist nicht im Sinne der SRT.
Im Sinne der SRT ist nämlich, dass der Wert der LG in einem isomorphen und nicht dispersiven Medium (Vakuum) in allen Bezugssystemen, unabhängig von ihrem Bewegungszustand und vom Bewegungszustand der Lichtquelle, denselben Wert hat (keine Verschiebungen).

Die Einsteinsche Auffassung des Begriffes der Konstanz ist das Problem.



Nein, das ist anscheinend TATSÄCHLICH ein Problem..

Zarathustra behauptet , dass Einstein selbst die physikalische Bedeutung seiner Formel nicht erkannte und ICH frage, ob Jemand was dazu zu sagen hat...

Ich seh das nämlich genau so, daher meine schon mal gestellte Frage.. WAS beschreibt Einsteins Formel WIRKLICH? Die "echte" Realität, oder nur die beobachtete/gemessene Realität..
(Die Beobachtung geht ebenso NICHT SCHNELLER wie mit LG statt.. Also ist diese Grenze jetzt eine tatsächliche Grenze, oder sind wir nur noch nicht dahinter gekommen..

Meinungen dazu??
JGC
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 17. Jun 2010, 17:56

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Aug 2019, 12:58

JGC hat geschrieben: Also ist diese Grenze jetzt eine tatsächliche Grenze, oder sind wir nur noch nicht dahinter gekommen..

Meinungen dazu??

Also so wie ich das sehe ist die LG, soweit wir wissen, tatsächlich die maximal Mögliche Geschwindigkeit mit der sich Wirkungen ausbreiten können, wenn es das ist was du meinst.
McMurdo
 
Beiträge: 6044
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Das Ende der Speziellen Relativitätstheorie.

Beitragvon Daniel K. » Mi 28. Aug 2019, 13:05

JGC hat geschrieben:
Zarathustra behauptet, dass Einstein selbst die physikalische Bedeutung seiner Formel nicht erkannte und ICH frage, ob Jemand was dazu zu sagen hat...

Er hat sehr lange gar nichts über Einstein geschrieben, die RT war nie sein Thema, er kam immer mit der QT und dann traf er Lopez und erkannte, die Kritik an Einstein (und der RT) kann Aufmerksamkeit bringen, dann erst fing er an, auch gegen die RT zu hetzen. Und der Kerl ist wirklich krank, gehört echt in Behandlung, versteht man kaum, dass die den nicht längst mal eingetütet haben.


JGC hat geschrieben:
Ich sehe das nämlich genau so, daher meine schon mal gestellte Frage. WAS beschreibt Einsteins Formel WIRKLICH? Die "echte" Realität, oder nur die beobachtete/gemessene Realität. (Die Beobachtung geht ebenso NICHT SCHNELLER wie mit LG statt. Also ist diese Grenze jetzt eine tatsächliche Grenze, oder sind wir nur noch nicht dahinter gekommen.

Meinungen dazu?

Ja, du hast die Physik gar nicht verstanden, gar überhaupt nicht. Leider wird oft von "Beobachter" und "beobachtet" geschrieben, mit etwas Grundwissen kann das richtig verstanden werden, du und andere scheitern daran aber so richtig. Es geht nicht um das was wer mit Augen sieht und wie lange es dauert, bis Licht von A nach B gekommen ist. Es geht auch nicht um Perspektive. Steht wer bei B und in A schlägt ein Blitz um 12:00 ein, und das Licht braucht bis um 12:01 bis es von B gesehen wird, dann ist das der RT wurst, der Blitz schlug um 12:00 in B ein, und aus die Maus. Leute, lernt die Grundlagen, was ein Punkt ist in der Mathematik, was ein Koordinatensystem ist, wie Koordinaten aus einem in ein anderes System transformiert werden, wie das geht wenn die Systeme zueinander bewegt sind.

Und dann geht es erst zu Newton und in die Physik und erst wenn dass dann sitzt, dann kann man weiter zu Einstein laufen.

Was passiert, wenn man gar keinen Plan hat und nur Stücke aufschnappt aber eben kein Hintergrund, zeigt sich an Zasada ... :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 1982
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste