Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon McMurdo » Di 15. Jan 2019, 15:53

Lagrange hat geschrieben:Solange es Lichtbeugung gibt, gibt es auch Wellen.

Wieso das?
McMurdo
 
Beiträge: 5389
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon julian apostata » Mi 16. Jan 2019, 12:59

Impuls.gif
Impuls.gif (235.85 KiB) 309-mal betrachtet


Da es sich Josef Gassner mit seinem Meteoritenszenario etwas zu einfach macht, erklär ich mal das vollelastische Querschlägerszenario anhand einer Animation.

https://urknall-weltall-leben.de/component/k2/item/385-spezielle-relativitaetstheorie-e-mc-azs-14-josef-m-gassner.html

Beide Massen haben in ihrem Bezugsystem die Transversalgeschwindigkeit u, welche sehr klein ist gegenüber der Longitudinalgeschwindigkeit v=0.6*c.

So kann man näherungsweise annehmen, dass beide Massen in ihrem eigenen System den Impuls m*u besitzen.

Die Stablängen (Ruhelängen sind gleich) muss man sich also viel kleiner vorstellen als die Animation es vermittelt.

Beide Massen befinden sich zum Zeitpunkt t=t'=-5 am dicken Stabende.
Beide Massen begegnen sich zum Zeitpunkt t=t'=0.
Beide Massen befinden sich zum Zeitpunkt t=t'=5 wieder am dicken Stabende.

Rot hat einen Impuls von m_rot*u und Blau m_blau*u*sqrt(1-v²/c²) weil ja Blau für Rot eine langsamere Transversalgeschwindigkeit hat.

Ergo gilt m_blau=m_rot/sqrt(1-v²/c²). Befindet man sich hingegen in System Blau so gilt: m_rot=m_blau/sqrt(1-v²/c²).

Dass man mit diesem ganz anderen Gedankenexperiment zum gleichen Ergebnis kommt...

Bild

...hab ich ja hier schon gezeigt.

viewtopic.php?f=6&t=846&start=0

Und bei sehr hohen Geschwindigkeiten wird nun mal der relativistische Impuls gemessen.
julian apostata
 
Beiträge: 1709
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 12:03
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Lagrange » Mi 16. Jan 2019, 13:29

julian apostata hat geschrieben:
Und bei sehr hohen Geschwindigkeiten wird nun mal der relativistische Impuls gemessen.

Nö. Geladene Teilchen haben mechanische, magnetische und elektrische Energie.

Impuls ist d_Energie/d_Geschwindigkeit= dE/dv

Energie von geladenen Teilchen ist: E_mechanisch + E_elektrisch + E_magnetisch

E_mechanisch ist:
Lagrange
 
Beiträge: 6974
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 16. Jan 2019, 15:12

McMurdo hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:JA, verdammt!

Sieht mir eher wie ein Kegel aus.
Ist das der Mond? Kann nicht sein! Sieht mir eher nach einer Kugel aus. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 16. Jan 2019, 15:15

julian apostata hat geschrieben:Da es sich Josef Gassner mit seinem Meteoritenszenario etwas zu einfach macht, erklär ich mal das vollelastische Querschlägerszenario anhand einer Animation.
Mit Anderen Worten:
julian apostata hat geschrieben:Da Ich mal wieder mehr weiß, als ein anerkannter Wissenschaftstheoretiker, erklär ich mal das vollelastische Querschlägerszenario anhand einer Animation.

:lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 16. Jan 2019, 15:21

Lagrange hat geschrieben:E_mechanisch ist:
Und diese Formel könnte bereits falsch sein, wenn man sich vor Augen hält, das Phänomen Masse noch nicht wirklich verstanden zu haben. Ich jedenfalls komme auch auf die relativistische Formel

und darüber an

Allerdings bisher nur über den logischen Schluß

und nicht über eine hergeleitete Formel.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon julian apostata » Do 17. Jan 2019, 12:47

Hier haben wir eine andere Version von obigem Gedankenexperiment (Seite 22)

https://www.physik.hu-berlin.de/de/nano ... _pk2/6SRT1

Lucky Luke schießt auf ein Holzbrett. Ein Raumschiff bewegt sich quer zur Schussrichtung. In dessen Bezugsystem hat die Revolverkugel dieselbe Eindringtiefe wie im System Lucky Luke, allerdings eine geringere Geschwindigkeit. Das lässt auf eine höhere Masse im Raumschiffsystem schließen.

Lagrange hat geschrieben:Impuls ist d_Energie/d_Geschwindigkeit= dE/dv

Energie von geladenen Teilchen ist: E_mechanisch + E_elektrisch + E_magnetisch




Der Ausdruck m*v hat aber in dem Zusammenhang nichts mit dem Impuls zu tun. Will man die Geschwindigkeit von m geringfügig um den Betrag dv erhöhen so ist dazu der Energiebetrag m*v*dv nötig,

Und überhaupt. Wenn du statt einer Energiesorte gleich drei davon postulierst, warum errechnet sich die Comptonwellenlänge beim Proton genauso wie beim Neutron?

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Und diese Formel könnte bereits falsch sein, wenn man sich vor Augen hält, das Phänomen Masse noch nicht wirklich verstanden zu haben.


Das ist wieder mal eine von seinen typischen nichtssagenden Feststellungen. Da kann ich auch gleich sagen.

Es macht keinen Sinn, wenn ich mich auf die Waage stelle. Denn wenn man die Masse nicht versteht, dann versteht man das Gewicht noch weniger
julian apostata
 
Beiträge: 1709
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 12:03
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Lagrange » Do 17. Jan 2019, 13:05

julian apostata hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Impuls ist d_Energie/d_Geschwindigkeit= dE/dv

Energie von geladenen Teilchen ist: E_mechanisch + E_elektrisch + E_magnetisch




Der Ausdruck m*v hat aber in dem Zusammenhang nichts mit dem Impuls zu tun.

Natürlich, was denn sonst.

Will man die Geschwindigkeit von m geringfügig um den Betrag dv erhöhen so ist dazu der Energiebetrag m*v*dv nötig,

Klar. Und das ist F*dx=(d/dt)p*dx=p*dv

Und überhaupt. Wenn du statt einer Energiesorte gleich drei davon postulierst, warum errechnet sich die Comptonwellenlänge beim Proton genauso wie beim Neutron?

Ich postuliere nichts, das wird gemessen und ist auch ein Teil der Maxwellschen Theorie.
Lagrange
 
Beiträge: 6974
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Zasada » Do 17. Jan 2019, 13:43

julian apostata hat geschrieben:Ein Raumschiff bewegt sich quer zur Schussrichtung. In dessen Bezugsystem hat die Revolverkugel dieselbe Eindringtiefe wie im System Lucky Luke, allerdings eine geringere Geschwindigkeit.


Warum?
Zasada
 
Beiträge: 4413
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Die Spezielle Relativitätstheorie als Signallehre.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 17. Jan 2019, 14:35

julian apostata hat geschrieben:Das ist wieder mal eine von seinen typischen nichtssagenden Feststellungen. Da kann ich auch gleich sagen...
Nö, kannst du nicht, weil du weder weißt, wie ich zu dieser Feststellung gelangt bin, noch jemals verstehen würdest, wie ich da hin kam, wenn ich es dir mitteilen würde. Tatsächlich teilte ich es hier schon öfters mit und es wurde nicht verstanden und das ist keine nichtssagende Feststellung - das ist Tatsache! :lol:
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste