Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon Lagrange » Di 18. Dez 2018, 13:21

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Außer trollen kannst du nichts mehr. :lol:

Wo bleiben deine Ergebnisse?

Meine Ergebnisse? Das sind Einsteins Ergebnisse.

Einstein hat geschrieben:Seien im „ruhenden“ Raume zwei Koordinatensysteme, d. h. zwei Systeme von je drei von einem Punkte ausgehenden, aufeinander senkrechten starren materiellen Linien, gegeben. Die X-Achsen beider Systeme mögen zusammenfallen, ihre Y- und Z-Achsen bezüglich parallel sein. Jedem Systeme sei ein starrer Maßstab und eine Anzahl Uhren beigegeben, und es seien beide Maßstäbe sowie alle Uhren beider Systeme einander genau gleich.
Lagrange
 
Beiträge: 13400
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon McMurdo » Di 18. Dez 2018, 15:51

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Hall of Mirrors in x beliebigen Vergnügungsparks. Dein Spiegelbild wird irgendwann mehr nach rechts zeigen als du oder auch mal mehr nach links zeigen, während du nach rechts zeigst. Der Spiegel in welchem du mit winzig kleinem Kopf, jedoch überdimensioniertem Körper und Extremitäten (bis auf einer) zu sehen bist, dürfte ein normaler Spiegel sein. :lol:

Wie auch immer, es zeigt nicht nach rechts oder links so wie ich zeige. Und wie ist dann mehr rechts absolut als nur rechts?
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon McMurdo » Di 18. Dez 2018, 15:54

Lagrange hat geschrieben:Meine Ergebnisse? Das sind Einsteins Ergebnisse.

Einstein hat geschrieben:Seien im „ruhenden“ Raume zwei Koordinatensysteme, d. h. zwei Systeme von je drei von einem Punkte ausgehenden, aufeinander senkrechten starren materiellen Linien, gegeben. Die X-Achsen beider Systeme mögen zusammenfallen, ihre Y- und Z-Achsen bezüglich parallel sein. Jedem Systeme sei ein starrer Maßstab und eine Anzahl Uhren beigegeben, und es seien beide Maßstäbe sowie alle Uhren beider Systeme einander genau gleich.

Das ist eine Vorgabe, das identische Maßstäbe und identische Uhren verwendet werden sollen, kein Ergebnis.
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon Lagrange » Di 18. Dez 2018, 15:56

McMurdo hat geschrieben:Wie auch immer, es zeigt nicht nach rechts oder links so wie ich zeige.

Und oben und unten?
Lagrange
 
Beiträge: 13400
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 18. Dez 2018, 16:22

McMurdo hat geschrieben:Wie auch immer, es zeigt nicht nach rechts oder links so wie ich zeige. Und wie ist dann mehr rechts absolut als nur rechts?
Natürlich nicht. Für dich gibt es ja auch nur mehr/weniger und rechts/links getrennt und vergleichbar. :lol:
Ganz sicher ist rechts und links bei dir auch noch verdreht, wie bei jeder Blondine. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon McMurdo » Di 18. Dez 2018, 16:31

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Natürlich nicht. Für dich gibt es ja auch nur mehr/weniger und rechts/links getrennt und vergleichbar. :lol:
Ganz sicher ist rechts und links bei dir auch noch verdreht, wie bei jeder Blondine. :lol:

Und ich dachte wir wären 2018 schon weiter, als immer noch Intelligenz an der Haarfarbe festzumachen.
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 18. Dez 2018, 17:51

McMurdo hat geschrieben:Und ich dachte wir wären 2018 schon weiter, als immer noch Intelligenz an der Haarfarbe festzumachen.
Der Blondheitsgrad von McMurdos hängt nicht von der Haarfarbe ab. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon McMurdo » Di 18. Dez 2018, 18:19

Lagrange hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Wie auch immer, es zeigt nicht nach rechts oder links so wie ich zeige.

Und oben und unten?

Sind bisweilen auch vertauscht. Und wo ist jetzt eigentlich mehr oder weniger absolut?
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon Lagrange » Di 18. Dez 2018, 18:22

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Wie auch immer, es zeigt nicht nach rechts oder links so wie ich zeige.

Und oben und unten?

Sind bisweilen auch vertauscht. Und wo ist jetzt eigentlich mehr oder weniger absolut?

Du musst nicht einen Idioten spielen.
Lagrange
 
Beiträge: 13400
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ist Lorentz-Transformation mathematisch korrekt?

Beitragvon McMurdo » Di 18. Dez 2018, 19:40

Lagrange hat geschrieben:Du musst nicht einen Idioten spielen.

Is scho recht...das mit dem absolut ist ja nu auch nicht meine Behauptung.
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste