Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Sa 1. Dez 2018, 18:45

Lagrange hat geschrieben:Mikosch und McMurdo. :lol:
Mikotz und McMarder sind keine Wisssenschaftler, sondern Nachplapperer, die selbst nichts hinbekommen. Das hat deswegen nichts mit Wissenschaft zu tun, sondern nur mehr etwas mit Glaubensbekenntnissen. Die glauben den Müll, den sie für gute Zensuren und Zertifikate eingetrichtert bekommen.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon McMurdo » Sa 1. Dez 2018, 19:29

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Die glauben den Müll, den sie für gute Zensuren und Zertifikate eingetrichtert bekommen.

Nicht zu vergessen die ganzen in Technik gegossenen Erkenntnisse. Das die Technik so funktioniert wie sie funktioniert ist bestimmt auch nur Glaube. :lol: :lol: :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 8376
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Sa 1. Dez 2018, 19:43

McMurdo hat geschrieben:Nicht zu vergessen die ganzen in Technik gegossenen Erkenntnisse. Das die Technik so funktioniert wie sie funktioniert ist bestimmt auch nur Glaube.
Als wenn das, was zu Interpretieren ist in großen Leuchtbuchstaben stets über dem Problem stehen würde. Man muss nicht erwähnen, dass GPS z.B. auch ganz ohne die (bescheu) RT funktioniert, diese Tatsache im ganzen "belive in Relativity"-Propaganda-Apparat grundsätzlich mißachtet wird. Glaub doch was du willst und freu dich über deine braunen Kragen. Nachdenken fällt bei euch ja aus, also bleibt euch nur der Glaube. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon McMurdo » Sa 1. Dez 2018, 20:32

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Als wenn das, was zu Interpretieren ist in großen Leuchtbuchstaben stets über dem Problem stehen würde. Man muss nicht erwähnen, dass GPS z.B. auch ganz ohne die (bescheu) RT funktioniert, diese Tatsache im ganzen "belive in Relativity"-Propaganda-Apparat grundsätzlich mißachtet wird. Glaub doch was du willst und freu dich über deine braunen Kragen. Nachdenken fällt bei euch ja aus, also bleibt euch nur der Glaube. :lol:

Wers glaubt.
McMurdo
 
Beiträge: 8376
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Mikesch » Sa 1. Dez 2018, 21:24

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:Nicht zu vergessen die ganzen in Technik gegossenen Erkenntnisse. Das die Technik so funktioniert wie sie funktioniert ist bestimmt auch nur Glaube.
Als wenn das, was zu Interpretieren ist in großen Leuchtbuchstaben stets über dem Problem stehen würde. Man muss nicht erwähnen, dass GPS z.B. auch ganz ohne die (bescheu) RT funktioniert, diese Tatsache im ganzen "belive in Relativity"-Propaganda-Apparat grundsätzlich mißachtet wird. Glaub doch was du willst und freu dich über deine braunen Kragen. Nachdenken fällt bei euch ja aus, also bleibt euch nur der Glaube. :lol:
Da ist aber einer auf einem heiligem Kreuzzug, meine Herren. :mrgreen:
Dieser ganze Hass auf die RT. Dabei versteht Hartmut doch gar nichts davon. :D

Ach, übrigens:
Es ist bekannt, das GPS auch ohne RT-Kenntnisse zum Funktionieren gebracht werden würde. Ohne Frage.
Es klappt nur viel besser mit RT Kenntnisse. Das ist auch keine Frage. :D
Sorry, Hartmut, aber davon verstehst du nichts. Du must leider draussen bleiben. :mrgreen:
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Lagrange » Sa 1. Dez 2018, 21:39

Mikesch hat geschrieben:Dieser ganze Hass auf die RT.

Hass! :lol:

Ach, übrigens:
Es ist bekannt, das GPS auch ohne RT-Kenntnisse zum Funktionieren gebracht werden würde. Ohne Frage.
Es klappt nur viel besser mit RT Kenntnisse.

Mit RT klappt es gar nicht, die Uhren müssen wechselseitig langsamer gehen. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 13419
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Mikesch » Sa 1. Dez 2018, 21:43

Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Dieser ganze Hass auf die RT.

Hass! :lol:

Ach, übrigens:
Es ist bekannt, das GPS auch ohne RT-Kenntnisse zum Funktionieren gebracht werden würde. Ohne Frage.
Es klappt nur viel besser mit RT Kenntnisse.

Mit RT klappt es gar nicht, die Uhren müssen wechselseitig langsamer gehen. :lol:
Wieso?
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Lagrange » Sa 1. Dez 2018, 21:44

Mikesch hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Dieser ganze Hass auf die RT.

Hass! :lol:

Ach, übrigens:
Es ist bekannt, das GPS auch ohne RT-Kenntnisse zum Funktionieren gebracht werden würde. Ohne Frage.
Es klappt nur viel besser mit RT Kenntnisse.

Mit RT klappt es gar nicht, die Uhren müssen wechselseitig langsamer gehen. :lol:
Wieso?

Frag MM. MM = McMurdo.
Lagrange
 
Beiträge: 13419
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon Mikesch » Sa 1. Dez 2018, 21:46

Lagrange hat geschrieben:Frag MM. MM = McMurdo.
Wieso?
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Zwillingsparadoxon Realität oder mathematisches Konstrukt

Beitragvon McMurdo » So 2. Dez 2018, 11:24

Lagrange hat geschrieben:Mit RT klappt es gar nicht, die Uhren müssen wechselseitig langsamer gehen. :lol:

Ja und?
McMurdo
 
Beiträge: 8376
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste